Aufrufe Total: 1.250.867
Aufrufe Gestern: 354
Aufrufe Heute: 169
momentan online: 2
   
diese Seite wurde
   aufgerufen am
   Mittwoch
   13.12.2017
   um 14:09:56




 
       
Unbenanntes Dokument
Canicross

Canicross - was ist das eigentlich?

Canicross kommt aus dem französischsprachigen Raum, und wurde von französischen Veterinären erfunden. Die ersten Canicrossveranstaltungen fanden schon in den 80-iger Jahren statt.

Beim Canicross bildet der Läufer mit seinem Hund ein Team, welches einen vorgegebene Strecke mit meist 5.5 - 6 km Länge in möglichst kurzer Zeit absolviert. Die Teilnehmer sind, mittels Bauchgurt und einer ca. 2m langen Leine mit Ruckdämpfer welche am Zuggeschirr des Hundes befestigt ist, mit ihrem Hund verbunden.

Die Grundregel ist, dass sich der Hund möglichst immer vor dem Läufer befindet. Krasse Verstöße wie z.B. ein "Ziehen" des Hundes führen zur Disqualifikation, denn der Hund soll sichtlich Spaß an dem Sport haben.

Es gibt die Möglichkeit von Massenstarts genauso wie Einzelzeitläufe, und sog. Jadgstarts - je nach Veranstaltung.

Es wird in verschiedenen Alterklassen, angefangen bei den Kindern bis zu den Senioren, gestartet. Weiterhin wird zwischen Damen und Herren unterschieden.

Bei den Hunden gibt es in der Regel keine Unterteilung in Klassen, ausser bei manchen klassischen Schlittenhunderennveranstaltungen je nach Regelwerk der jeweiligen Verbände. Hier wird oftmals zwischen reinrassig -die vier offiziell anerkannten Schlittenhunderassen - Siberian Husky, Grönlandhund, Malamute und Samojede - und anderen Rassen - meistens Hounds unterschieden. Die Größe des Hundes spielt ebenfalls keine Rolle.



      


Dringend Pflegestellen gesucht

Wir suchen zurzeit ganz dringend Pflegestellen in Deutschland. Wenn Sie sich als Pflegestelle bewerben möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

Zum Bewerbungsformular

Weitere Informationen zum Thema Pflegestelle finden Sie hier




Spendenkonto
Samojede-in-Not e.V.

IBAN: DE44591900000108819006
BIC: SABADE5SXXX
Bank 1 Saar eG


oder per Paypal

PAYPAL

Spenden sind steuerlich absetzbar!



Wichtig!!! Fundtiermeldung
Um in Zukunft noch schneller reagieren zu können haben wir eine Adresse eigens für die Neumeldung von Hunden eingerichtet:

tiermeldung@samojede-in-not.de

Bitte diese Adresse ausschließlich zweckgebunden - also nur für die Meldung von neuen Notfellchen - verwenden! Alle anderen Mailadressen von Samojede in Not bleiben selbstverständlich bestehen.



    


http://www.guxdu.com/pages/w/wir-sind-europa/






Buchtipp:

Erna Bossi
Der Samoyede

momentan nicht erhältlich





Mitgliedschaft
Endlich ist es soweit – Sie können uns und unsere Arbeit gerne durch eine Mitgliedschaft bei Samojede-in-Not e.V. unterstützen. Hier geht es zu den Mitgliedsanträgen.