Aufrufe Total: 1.244.532
Aufrufe Gestern: 256
Aufrufe Heute: 169
momentan online: 3
   
diese Seite wurde
   aufgerufen am
   Mittwoch
   22.11.2017
   um 17:27:14




 
       


Unsere Sammys, die dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle suchen
       
     
Name: Su Alter: 1.5-2 Jahr
       
Rasse: Samojeden - Mix Geschlecht: Hündin (kastriert)
       
Farbe: weiss Herkunft: Fundhund
       
Aufenthaltsort: Pension Krankheiten: keine bekannt
 
News vom 15.10.
 
 


Studenten haben Su schreien gehört, als sie immer wieder von ihrem Besitzer geschlagen wurde. So haben sie beschlossen Su zu helfen, und sie zu sich zu nehmen.
Su wurde mehrfach operiert, da ihr Beinchen gebrochen war. Aber genaueres werden wir noch erfahren.
Su war, verständlicherweise sehr scheu und ängstlich, aber sie hat zu ihren Rettern Vertrauen gefasst, und zeigt sich jetzt als eine sehr liebe und anhängliche Hündin.
Sie ist mit anderen Hunden sehr sozial.
Su kann sofort reisen, und wünscht sich so sehr Menschen die ihr zeigen wie liebevoll mit einem so bezaubernden Wesen normalerweise umgegangen wird.

News vom 15.10.
Anfang Oktober ist das eingetreten, wovor wir Angst hatten; die Platte im Bein von Su gebrochen. So musste Su am 04.10 erneut operiert werden. Das einzig Positive daran war, dass nun das Bein fachmännisch versteif wurde, das heisst, der Knorpel im Knie wurde entfernt, und eine neue Platte eingesetzt.
Nun heisst es wieder schonen und Su ruhig halten, aber sie und ihre Pflegemama machen das super. Bei der ersten Nachkontrolle war der Spezialist sehr zufrieden, und Su geht es nach anfänglichen Schwierigkeiten, hervorgerufen durch die Medikamente wieder gut.

News vom 15.08.
Su ist, ich möchte fast sagen, ein medizinisches Wunder. Eigentlich sprach komplett alles, inklusive zwei Orthopädie Spezialisten, für einen Amputation, aber manchmal wird man eines Besseren belehrt. Sie hat enorme Fortschritte gemacht. Die Fistelkanäle sind alle verheilt, nur noch eine kleine Wunde, die sich noch nicht ganz geschlossen hat, ist verblieben. Sie baut, Dank des unermüdlichen Trainings ihrer Pflegemama Andrea und der Physiotherapie die Su regelmässig bekommt, immer mehr Muskulatur an beiden Beinen auf. Gleichzeitig werden ihre Muskeln und Sehen immer weicher und dehnbarer, so dass sie nun schon ihren Fuss einsetzten kann, und bei ganz langsamem Gehen das Bein gut einsetzt und es belasten kann.
Aufgrund dieser Entwicklung haben wir uns entschieden das Bein nicht amputieren zu lassen, sondern sie weiterhin mit Physiotherapie zu unterstützen. Wir hoffen sehr darauf dass sich die Muskulatur noch weiter aufbaut, so dass sie ihr die Stabilität gibt, die Su zum Laufen braucht, und ihr eine derart schwere Op ersparen kann.
Wenn die Entwicklung weiterhin in diese Richtung geht, wird sehr wahrscheinlich eine Op nötig sein, um eine dauerhafte und belastbare Lösung bezüglich der Platten in dem Beinchen nötig sein, aber im Vergleich zu einer Amputation, eine vertretbare Belastung für Su.
Wir bedanken uns von Herzen für die Zahlreichen Spenden die für Su bis jetzt eingegangen sind, und es wird jeder Cent für ihre Behandlung gebraucht. Im Moment haben wir noch ein Polster von gut 500 Euro, und das reicht für das nächste Physiotherapie Abo.


News vom 09.07.
Leider sind die Ergebnisse der Untersuchung beim Spezialisten nicht sehr erfreulich. Su wurde das rechte Kniegelenk nicht richtig versteift, so dass die Platten bei grösserer Belastung brechen könnten. Das Hüftgelenk ist deformiert und eigentlich gar nicht mehr existent. Da sich auch noch Fistelkanäle gebildet haben, die mit Bakterien infiziert sind, schliesst sich eine erneute Operation um das Fachmännisch zu versorgen leider aus. Das linke Hüftgelenk ist arthrotisch und hat einen Frakturspalt.

Das heisst, um Su ein Schmerzfreies Leben zu ermöglichen muss das Bein amputiert werden, und im zweiten Schritt auf der linken Seite ein Hüftimplantat gesetzt werden.
Das wird eine sehr teure Angelegenheit für uns und daher sind wir hier auf Spenden angewiesen. Jeder Euro hilft.


News vom 01.06.
Su ist in Deutschland in einer Pflegestelle gut angekommen. Sie ist eine absolute Zuckermaus, und zeigt sich von der Besten Seite. Sie versteht sich sehr gut mit den zwei Hündinnen und auch mit der Katze des Hauses gibt es keine Probleme.
Gerne kann Su auch in 51674 Wiehl besucht werden.

News vom 3.05.

Su hatte einen sehr komplizierten Beinbruch, der operiert werden musste. Leider wurde in der ersten Klinik wohl sehr gepfuscht, so dass Su in einer anderen Klinik noch zwei Mal operiert wurde, um zu retten was es zu retten gab. Aber viel konnten sie nicht wirklich erreichen, denn das Beinchen ist ziemlich funktionslos. Die Ärzte meinen da, dass man das Bein eigentlich amputieren müsste. Wir glauben aber, dass man mit Physiotherapie eventuell doch noch was retten kann, und deshalb möchten wir sie so schnell wie möglich nach DE holen, um sie da behandeln zu lassen.

Wir sind dankbar, wenn Su nur schon mal eine Pflegestelle bekommen würde, wo man bereit ist, mit ihr die Physio zu machen, die sie braucht.


auf diesem Video kann man Su sehen:
     
Ansprechpartner/in: Karin Büchel Email an Karin Büchel senden
       
    Telefon: 0041 71 630 07 91
 
Möchten Sie Su adoptieren? Dann bewerben Sie sich doch einfach.
Zum Fragebogen geht es hier entlang: Fragebogen Festvermittlung

Wenn Sie evtl. Su vorübergehend als Pflegehund zu sich nehmen möchten,
füllen Sie bitte nachfolgenden Fragebogen aus: Fragebogen Pflegestelle


Wenn Sie Su mit einer Spende/einem Leckerli unterstützen möchten,
geben Sie bitte auf der Überweisung den Namen des Hundes an.



PAYPAL
 

      


Dringend Pflegestellen gesucht

Wir suchen zurzeit ganz dringend Pflegestellen in Deutschland. Wenn Sie sich als Pflegestelle bewerben möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

Zum Bewerbungsformular

Weitere Informationen zum Thema Pflegestelle finden Sie hier




Spendenkonto
Samojede-in-Not e.V.

IBAN: DE44591900000108819006
BIC: SABADE5SXXX
Bank 1 Saar eG


oder per Paypal

PAYPAL

Spenden sind steuerlich absetzbar!



Wichtig!!! Fundtiermeldung
Um in Zukunft noch schneller reagieren zu können haben wir eine Adresse eigens für die Neumeldung von Hunden eingerichtet:

tiermeldung@samojede-in-not.de

Bitte diese Adresse ausschließlich zweckgebunden - also nur für die Meldung von neuen Notfellchen - verwenden! Alle anderen Mailadressen von Samojede in Not bleiben selbstverständlich bestehen.



    


http://www.guxdu.com/pages/w/wir-sind-europa/






Buchtipp:

Erna Bossi
Der Samoyede

momentan nicht erhältlich





Mitgliedschaft
Endlich ist es soweit – Sie können uns und unsere Arbeit gerne durch eine Mitgliedschaft bei Samojede-in-Not e.V. unterstützen. Hier geht es zu den Mitgliedsanträgen.