Aufrufe Total: 1.244.919
Aufrufe Gestern: 260
Aufrufe Heute: 25
momentan online: 1
   
diese Seite wurde
   aufgerufen am
   Freitag
   24.11.2017
   um 6:43:34




 
       
Silvia Flaccus stellt sich vor  
   

Hallo,

Mein Name ist Silvia Flaccus und ich wohne mit meinen Mann und unseren beiden Samojedenmädels Aimy und Baghira im Saarland.Unsere beiden Töchter sind erwachsen und schon einige Jahre aus dem Haus.Die Liebe zu Hunden ging bei mir schon im Kindesalter mit der Schäferhündin meiner Oma los,aber es sollte viele Jahre dauern bis dann ein eigener Hund bei uns einziehen konnte.

1991 hatten wir dann unser eigenes Haus und ich machte mich auf die Suche nach meinem Hund.Bei unserem Tierarzt machte ich Bekanntschaft mit einem Samojedenrüden und ich habe mich sofort verliebt. Sechs Wochen später bekam ich Wisky, ein kleiner Rüde von einem Züchter im Saarland.


Wir hatten soviel Spaß mit ihm, dass wir ein Jahr später Siri, eine Hündin aus sehr schlechter Haltung dazuholten.Siri war zehn Monate alt-ein Bündel Angst aus Haut und Knochen, die noch gar nichts kennen gelernt hatte.Sie hat sehr schnell Vertrauen zu uns gefasst und auch mit Hilfe unseres Rüden wurde sie bald ein lustiger, verspielter und verschmuster Samojede. Wir haben sie leider sehr früh verloren-sie wurde nicht mal sieben Jahre alt-aber in den Jahren, die wir mit ihr hatten, haben wir immer ihre Dankbarkeit gespürt.
Sie war so leicht zufrieden zu stellen-sie wollte immer nur in unsere Nähe sein.Es war ein furchtbarer Schlag sie zu verlieren und wir haben über ein Jahr gebraucht wieder eine Hündin zu uns zu nehmen.2001 kam unsere Baghira von einem Züchter in der Nähe von Ulm.Mit unserem Rüden hatten wir auch nicht viel Glück-im Alter von
5 Jahren wurde bei ihm schwerste HD festgestellt. In der Tierklinik Duisburg bekam er sein erstes künstliches Hüftgelenk und 2 Jahre später musste auch die andere Seite gemacht werden.Es war die richtige Entscheidung, er konnte sehr gut damit leben und er war fast 15 Jahre alt, als wir ihn 2005, kurz vor Weihnachten, einschläfern lassen mussten.Weil ich von diesen aussergewöhnlichen Hunden so begeistert war, habe ich 2004 beschlossen, selbst einmal zu züchten.Ich wurde Mitglied im DCNH und 2005 hatte ich meinen ersten Wurf. Aus diesem Wurf habe ich unsere Aimy behalten.Ich habe in Königswinter zum ersten Mal von SIN gehört und da meine beiden Mädels jetzt ihre Welpen gehabt haben und keine weiteren Würfe mehr geplant sind,möchte ich gerne meine freie Zeit dazu verwenden, das Team von SIN ein wenig zu unterstützen.

Silvia

 
      


Dringend Pflegestellen gesucht

Wir suchen zurzeit ganz dringend Pflegestellen in Deutschland. Wenn Sie sich als Pflegestelle bewerben möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

Zum Bewerbungsformular

Weitere Informationen zum Thema Pflegestelle finden Sie hier




Spendenkonto
Samojede-in-Not e.V.

IBAN: DE44591900000108819006
BIC: SABADE5SXXX
Bank 1 Saar eG


oder per Paypal

PAYPAL

Spenden sind steuerlich absetzbar!



Wichtig!!! Fundtiermeldung
Um in Zukunft noch schneller reagieren zu können haben wir eine Adresse eigens für die Neumeldung von Hunden eingerichtet:

tiermeldung@samojede-in-not.de

Bitte diese Adresse ausschließlich zweckgebunden - also nur für die Meldung von neuen Notfellchen - verwenden! Alle anderen Mailadressen von Samojede in Not bleiben selbstverständlich bestehen.



    


http://www.guxdu.com/pages/w/wir-sind-europa/






Buchtipp:

Erna Bossi
Der Samoyede

momentan nicht erhältlich





Mitgliedschaft
Endlich ist es soweit – Sie können uns und unsere Arbeit gerne durch eine Mitgliedschaft bei Samojede-in-Not e.V. unterstützen. Hier geht es zu den Mitgliedsanträgen.