Aktuelles 2014 – SiN-Infos

Aktuelles 27.12.14

 

Liebe Leser,

 

ein aufregendes Jahr geht zu Ende. Um die 80 Notfellchen konnten wir aus Tötungsstationen, Tierheimen oder aus schlechter Haltung holen und so manchem Hund helfen, der unter traurigen Umständen seine geliebte Bezugsperson verlor.

Unsere Adoptanten, Pflegestellen und SiN Freunde, haben mit uns um so manches Notfellchen gebangt und über gute Nachrichten gejubelt. Auch dieses Jahr durften wir wieder sehr viel Hilfsbereitschaft erfahren. Notfellchen wurden für uns im In- und Ausland liebevoll aufgenommen, gepäppelt, gepflegt und umsorgt. Fahrtketten gebildet, Vor- und Nachkontrollen gemacht und vieles mehr. Nicht zu vergessen die Spendenbereitschaft, die u. A. verschiedene Operationen ermöglichte. Dama und Solita konnten die Krebstumore entfernt werden. Die anstehende OP für Senay wird mit den Spenden finanziert werden können. Wieder fanden so viele Nothunde, egal in welchem Zustand,  ein wunderbares zu Hause. Dank der Hilfe so vieler, lieber Menschen, können wir auch auf das Jahr 2014 wieder frohen Mutes zurück sehen! Ihr seid wunderbar! ♥

Nun noch die letzten „Happy Sammy“ Fotos für 2014.

 

27.12. Carlo vorher Valero

 

Carlo, vorher Valero, der den Sprung von der Tötung in die Herzen seiner Familie 2011 schaffte.

 

27.12. Farina

 

Farina, Rinchen genannt, 2012 aus einem spanischen Tierheim kommend, die ihre Familie ständig zum Lachen bringt.

 

27.12. Neva vorher Nevada

 

Neva, vorher Nevada. Sie landete viel zu dünn bei einer befreundeten Tierschützerin in Spanien. Im August 2012 durfte sie nach Hause.

 

27.12. Kessi Ben Roy Saya Lilli

 

In diesem Rudel gibt es sogar drei SiN Hunde. Von links nach rechts:

Kessi (vorher Messi), Ben, Roy (von SiN), Saya und Lilli (vorher Lassi).

 

27.12. Lilli vorher Lassi

 

Wie man sieht, können alle Hunde ohne Leine laufen, was besonders schön ist, da Kessi und Lilli blind sind.

 

27.12. Lilli und

 

Roy, rechts im Bild, weicht Lilli so gut wie nie von der Seite.

 

Akim 5

 

Noch nicht vermittelt ist Akim. Aber er ist zumindest noch vor Weihnachten gut in Deutschland angekommen. Akim zeigt sich als absolut liebenswerter Geselle. Er ist ein großer Schmuser und hört ausgezeichnet. Da sein Herrchen ja Deutscher war, gibt es auch keine Verständigungsprobleme.

 

Baykal

 

Bajkal links (vorher Borisz), mit seinen Gefährten. Als Laikarüde hatte er uns vor die Herausforderung gestellt, uns mit dieser spannenden Rasse auseinander zu setzen und die richtige Familie für ihn zu finden. Auch diese fand sich und so wurde aus dem ungarischen Nothund ein glücklicher Holländer.

 

Suko

 

Suko, der sein Leben früher auf dem Balkon fristen musste, bis auch er ein „happy Holländer“, bzw. „happy Sammys“ wurde.

 

Evelyn Steinhausen 5

 

Wie viel Spaß Dana (bei uns noch Lena) so hat, zeigt dieses Bild deutlich (-;

 

Juri HP

 

Juri ist inzwischen 16 Monate alt. Aus dem niedlichen Welpen ist ein wunderschöner , erwachsener Rüde geworden. D. h., er hält sich für einen Eisbär, denn das Wasser ist sein Element.

 

Niva

 

Niva, eine einst unüberlegte Anschaffung. Aber ihre ursprünglichen Halter taten ihr Bestes, damit das Mädchen die Chance auf ein gutes zu Hause findet und das tat sie.

 

Xarro.1

 

Xarro, der im Herbst vor zwei Jahren verwaiste. Aber seine neue Familie betreffend war es Liebe auf den 1. Blick auf beiden Seiten.

 

Sitara

 

Sitara (früher Calypso), die aus Zypern kommend ihr schönes zu Hause bei unserem Teammitglied Erika fand, wo sie gerne hilft den Weihnachtsbaum zu dekorieren (-;

 

Icy

 

Auch meine Hunde bewähren sich gerne mal als Helferchen. So war Icy z. B. so freundlich dem Weihnachtsmann die Stiefel auszuziehen, damit seine Füße nicht anfangen zu schwitzen.

 

Jetzt noch ein paar Worte zum alljährlichen Thema Feuerwerk. Bitte alle Hunde, die nicht absolut gesichert Schuss fest sind und vor allen die,  bei denen man nicht weiß wie sie reagieren werden, da sie erst dieses Jahr zu Hause eingezogen sind,  unbedingt gut sichern. D. h., nicht ohne Leine laufen lassen, sondern beim Spaziergang ein gut sitzendes Geschirr benutzen. Bereits am Vormittag, wenn noch nicht ganz so viel geböllert wird, einen großen Spaziergang machen um den Hund gut auszulasten. Dafür eine Umgebung suchen, in der Erfahrungsgemäß nicht schon den ganzen Tag fröhlich Rabatz gemacht wird.

Weitere nützliche Tipps finden sich auf diversen Seiten. Z. B. hier:

http://www.spass-mit-hund.de/hundestunde/gemischte-trainingstipps/tipps-gegen-silvesterstress/

Bitte unbedingt lesen, die Hunde sollen den Jahresabschluss schließlich bestmöglich überstehen.

 

Banner Silvester

 

Nun wünschen wir all unseren SiN Freunden im In- und Ausland einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes 2015.

Mit herzlichen Grüßen,

Karin, Diana, Birgit, Charly, Monica, Silvia, Erika, Claudia, Hans, Michael, Sam, Claus, Andreas, Tanja, Sigrid, Harald, Micha und Simone

 

Glückliche Weihnachtstage

 

Liebe Leser,

 

20.12. Gabber

 

den Schnee, wie er hier auf der Nase von Gabber tanzt, vermissen wir zwar in den meisten Gegenden noch, aber trotzdem kann man es sich zu Hause ja schön weihnachtlich gemütlich machen (-;

 

20.12.14 Shane

 

Oder wie Shane,

 

20.12. Balou

 

mit Balou und der Familie und Freunden in die Berge fahren.

 

20.12.14 Beatrix

 

Sich wie Beatrix in Naschstimmung begeben, gehört auch dazu.

 

20.12. Ashanti und Pluis

 

Ebenso kuscheln,

 

20.12. Ashanti und Miau

 

wie Ashanti es tut.

 

20.12.14 Mancu

 

Und wer es gar nicht abwarten kann, spielt wie Mancu selbst den Weihnachtsmann.

 

20.12. schöne Weihnachten

 

So wünschen wir euch zauberhafte Feiertage,

im Kreise von Familie und Freunden.

Natürlich mit strahlenden „Happy Sammys“ in eurer Mitte. (-;

 

Alles Liebe,

euer SiN Team

 

SiN Vorfreudefest 2014

Liebe Leser,

 

letztes Wochenende gab es ein kleines SiN Treffen in Augsburg. Ganz ♥ -lichen Dank für die wunderbare Idee und die tolle Ausführung Hans und Valentin. Alle Anwesenden waren begeistert!

Zu meinem großen Bedauern konnte ich nicht dabei sein, weil ich mit Fieber im Bett lag. Aber meine Tochter Melody schickte mir vom Ort des Geschehens sozusagen live Bilder und ich habe noch mehr schöne Fotos bekommen (-: Es wurde gegrillt, gewichtelt, es gab Plätzchen, Glühwein, Fahrerpunsch, Kerzchen brannten, eben alles, was zu einer herrlichen, vorweihnachtlichen Feier gehört. Dazu geladen waren unsere Adoptanten und SiN Freunde aus der Umgebung, natürlich alle mit ihren Hunden, die wie ihre Halter, so richtig Spaß hatten.

Außerdem wanderten 200 € an Spenden für die Arztkosten von Senay auf unser Spendenkonto.

Ganz, ganz lieben Dank allen Beteiligten!

Hier nun einige Bilder des fröhlichen Zusammenseins.

 

20.12. D

 

20.12. Augsburg Tisch

 

 

 

20.1.2 Grill

 

 

20.1.2. B

 

20.12. C

 

20.12. A

 

20.12. E

 

20.12. Augsburg Rudel

 

20.12. Augsburg Noah und Rudel

 

20.12. Augsburg Rudel II

 

20.12. Augsburg Hallo

 

20.12. Augsburg Rudel III

 

20.12. Auhsburg Eurasier

 

20.12. Augsburg Wölfchen

 

20.12. Augsburg

 

20.12. Gastgeberinnen

 

Hier noch die „Gastgeberinnen“, Dama & Solita, nach einem herrlichen, spannenden Nachmittag u. A. mit Noah, Akki (Sam), Kira, Ajuna und Gus von SiN.

Damit verabschiede ich mich zwar für heute, aber am Sonntag, dem 21.12., erscheint noch ein  „Weihnachtsaktuelles“. (-;

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

Aktuelles 13.12.14

 

Liebe Leser,

 

zunächst noch herzliche Glückwünsche nachträglich,

 

13.12. Kimo

 

lieber Kimo! Er wurde am Nikolaustag 14 Jahre alt. Dazu auch vom SiN Nikolaus noch alles Liebe für dich (-:

 

Nikolaus

 

Ja, richtig gelesen. SiN hat einen „eigenen“ Nikolaus im Team (-;

 

13.12. dama und Solita

 

Ob unser großer Adventswunsch auch ein bisschen durch ihn in Erfüllung ging? Ganz viel zu tun damit hat auf jeden Fall die liebevolle Pflege der Familie und der Einsatz der betreffenden Ärzte. Dama und Solita, bei der es ein postoperatives Problem hab, haben sich inzwischen glänzend von ihrer 2. Krebs OP erholt. Bei herrlichem „Schlammojeden Wetter“ waren wir gemeinsam mit den gewohnt fröhlichen, aktiven Damen unterwegs.

 

13.12.14 Spiky

 

Spiky,

 

13.12.14 Spiky II

 

 

der so richtig Spaß mit seinem neuen Spielzeug hat.

 

13.12.14 Atlan

 

Dieses süße Gesicht gehört unserem Neuzugang Atlan. Er sieht aus wie ein Sammy mit Biskuit Farbe. Der arme Kerl wurde zum Waisen. Zwar wurde er sofort von einer Verwandten aufgenommen, um nicht ins Tierheim zu müssen, aber sie wünscht sich jemanden für den 9 jährigen, der ihn nicht nur liebevoll in die Familie aufnimmt, sondern ihn auch gewohnt auslasten kann.  In der Nähe von Bad Wörishoven in Bayern kann man den unkomplizierten Rüden kennen lernen. Wir würden uns sehr für ihn freuen, wenn er Weihnachten bereits mit seiner künftigen Familie feiern kann.

 

13.12.14 Akim

 

Auch Akim hatte trauriger Weise seinen Halter verloren. Er musste den Umweg über die Tötung in Kauf nehmen, bis wir von seinem Schicksal erfuhren und ihn in eine Pflegestelle auf den Kanaren verlegen konnten. Dort hat er sein „Lachen“ inzwischen, zu unserer großen Erleichterung, wieder gefunden. Er wird noch vor Weihnachten nach Deutschland reisen können.

 

Unseren Lesern einen schönen 3. Advent und noch ein kleiner Tipp. Wenn noch Weihnachtsgeschenke für Sammyfreunde fehlen, dann einfach mal in den SiN Shop auf unserer Homepage gucken (-;

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

Nikolaus 2014

 

.

 

Wir wünschen euch

 

 

 

Aktuelles 6.12.14

 

Liebe Leser,

 

 

6.12. 14 Beyaz und Sneg

 

wieder hat sich mittels zweier SiN Hunde, ein zauberhaftes Team gefunden. (-;

 

6.12.14 Beyaz und Sneg II

 

Beyaz und Sneg. Am Anfang war die Dame ein wenig eigen, aber ein echter Gentleman wie Sneg hat Verständnis für die Befindlichkeiten einer Frau. So konnte er sie auf seine charmante Art überzeugen, der richtige Partner an ihrer Seite zu sein.

 

6.12.14 Gabber

 

Mal wieder ein Foto von zwei artfremden Familienmitgliedern? Nein, Irrtum! Diese Katze ist ein Fremdling auf Besuch, der Interesse an dem Käse in der Hand zeigt. Es gibt sie wirklich, die Sammys ohne Jagdinstinkt! Es geht folgende Mär um: als die Eigenschaften an die Tiere verteilt wurden, wurden diese vorab nach ihren Farben sortiert. Alles was weiß war, stand nebeneinander an. So fanden die Sammys sich neben den Schäfchen wieder. In den Reihen der Samojeden kam es zu einem ziemlichen schubsen und drängeln, denn so mancher Sammy war wild entschlossen, sich (mindestens) eine doppelte Portion Jagdtrieb abzuholen. Einige Samojeden wurden durch diesen Aufruhr in die Reihe der Schäfchen katapultiert und gingen entsprechend leer aus. Ein Paradebeispiel für die Stimmigkeit dieser Geschichte ist Gabber (-;

 

6.12. Snow vorher Cody

 

Oben im Bild Snow, bei uns hieß er Cody.

 

6.12. Snow Cody9

 

An seiner Seite Dämon, der allerdings eher ein Engelchen ist. Wenn es außer der Reihe Leckerchen gibt, holt er Snow schnell dazu. Der darf ihm diese dann sogar per Schnauzraub abnehmen. (Lieber Administrator, ich möchte hier gerne Herzchen Smilies einfügen können).

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
(Liebe Simone, für dich eine Reihe Herzchen. Dein Admin).

 

6.12 Snow Cody6

 

Ein neu entdecktes Hobby macht Snow besonders viel Spaß. Sachen aus dem Waschkorb klauen…. Macht fast so viel Freude wie schmusen, aber nur fast! Und keine Sorge, die Familie muss bei der Kälte nicht ohne Kleidung rum laufen, denn Frauchen ist sportlich und somit ziemlich schnell (-;

Sie berichtet außerdem:

Ganz toll ist auch wenn die beiden die „Gartengestaltung“ übernehmen, Dämon buddelt und Snow sieht ihm interessiert zu….dann buddelt Snow weiter und wenn das Loch schön tief ist, legt Dämon sich rein und pennt!!! Wir sind die ersten stolzen Besitzer eines Husky´s, der nen eigenen Gärtner beschäftigt

Ganz lieben dank für die wunderbare mail!

 

6.12. Petra

 

Von links nach rechts. Paco, sowie Nevi, Chinook und Akita von SiN.

Was sie da machen? Ganz einfach. Sie üben sich in Telekinese. Ich bin überzeugt davon, wenn es jemals irgendjemand auf der Welt schafft einen Gegenstand, (bzw. in dem Fall leckere Nahrung) wie von Zauberhand abheben und direkt auf sich zu fliegen zu lassen, dann ist es ein Sammy!

 

So liebe Leser, mit diesen kleinen vorweihnachtlichen Geschichten, verabschiede ich mich in den Nikolaustag,

mit lieben Grüßen,

Ihre/eure Simone

 

 

Aktuelles 29.11.14

 

Liebe Leser,

 

der Kostenvoranschlag für Senay´s OP ist da.

 

30.11 Senay 001 (3)

 

 

Er beläuft sich auf 1621,33 €. Man kam uns sehr entgegen mit diesem Betrag, für das Wohlbefinden unserer 2 jährigen. Ganz herzlichen Dank dafür! Vielleicht möchte uns noch jemand helfen die Zaubermaus finanziell zu unterstützen?

 

30.11. Akim

 

Akim konnte wohlbehalten von der Tötung in seine private Pflegestelle auf den Kanaren gebracht werden. Noch im Dezember darf er weiter reisen nach Deutschland. Der arme Kerl hat durch den plötzlichen Verlust seines Herrchens eine Menge mitgemacht. Jetzt soll er ganz viel Zuwendung bekommen!

 

 

30..11 Ashanti

 

Ashanti hat den Sprung in die „Happy Sammys“ schon geschafft. Aus ihr wurde  inzwischen eine fröhliche Holländerin.

 

30.11. Ashanti IV

 

Sie und ihr neuer Partner Pluis haben ganz offensichtlich viel Spaß miteinander.

 

30.11.14 Ashanti mit P IV

 

Die Tage sind bestimmt von gemeinsamen toben, zusammen sein…

 

30.11. ashanti mit pluis

 

…und schlafen. Sieht ganz danach aus, als ob wieder mal ein Dreamteam zusammen gefunden hat!

 

30.11. Chanell

 

Und noch ein neues Paar, welches sozusagen nicht voneinander lassen kann. (-;

 

30.11. Chanell II

 

Chanel, rechts im Bild, genießt ihr neues Leben in Baden-Württemberg.

 

30.11.14 Sitara

 

Toll auch die kleine Bilderserie von Sitara.

 

30.11. Sitara II

 

30.11. Sitara III

 

Ich glaube, sie studiert da gerade ein Weihnachtslied ein. Fehlt nur noch der Schnee für unsere nordischen Pelzgesichter.

Das SiN Team wünscht einen wunderschönen 1. Advent. Ab dem 1.12. öffnen sich nach und nach unsere Türchen in unserem online Adventskalender, mit 24 „Happy Sammys“. Und bitte daran denken, die um diese Jahreszeit so beliebten Weihnachtsstern-Pflanzen sind zwar sehr hübsch, aber giftig, wenn sie angeknabbert werden.

 

Mit lieben Grüßen,

Ihre/eure

Simone

 

Aktuelles 22.11.14

Liebe Leser,

 

auf news von Senays Tierarztbesuch warten wir noch, aber Dama und Solita haben es geschafft und ihre zweite Tumor OP hinter sich gebracht.

 

22.11. Dama nach OP

 

 

22.11. Solita nach OP

 

Bei Solita gab es noch eine Komplikation, die nachbehandelt werden musste, aber Dank der guten Pflege ihrer Familie, hat auch sie sich inzwischen soweit erholt.

 

22.11. Solita & Dama

 

Jetzt habt alle zusammen noch glückliche, entspannte und fröhliche Jahre vor euch (-:

Davon abgesehen noch mal lieben Dank an alle Spender, die dieses Glück im Doppelpack mit ermöglicht haben!! Bis auf einen kleineren, dreistelligen Betrag, konnten wir alle Kosten von den Spenden decken.

 

22.11. Rino richtig

 

Wir haben noch mehr gute Nachrichten. Rino ist umgezogen und hat seinen Traumplatz in Beschlag genommen. Dies gar nicht weit entfernt von Silvi, bei der er in Pflege war. So kann sie ihn immer mal wieder sehen. Somit haben wir es also nicht nur mit einem „happy Rino“, sondern auch noch mit einer „happy Silvi“ zu tun (-;

 

22.11. Rino2

 

Zu Hause wartete schon Spielzeug auf ihn.

 

22.11. Rino 1

 

Weihnachten findet dieses Jahr für Rino also schon etwas früher statt (-;

 

22.11. Spiky zu Hause II

 

Noch ein weiterer Herzensbrecher hat sein Körbchen auf Lebzeit bezogen. Spiky. Wir werden dich in München vermissen, aber zu wissen wie gut du es getroffen hast, freut uns alle sehr!

 

22.11. Nana mit Katzen

 

Die kleine Nana, mit „ihren“ Kätzchen.

 

22.11. nana II

 

Durch die liebevolle Fürsorge die ihr zuteil wird, ist sie trotz gesundheitlicher Probleme guter Dinge. Halte dich bitte weiter so wacker kleines Mädchen. Du bist ein wunderbares Beispiel dafür Nana, wie sehr es gerade auch die älteren, kranken Hunde danken adoptiert zu werden!

 

22.11. Daya mit Rico (2)

 

Hier noch ein Schnappschuss von Daya, mit ihrem Kumpel Rico.

 

22.11. Leica Fluffy

 

Außerdem von Leica (ehemals Fluffy) der süßen Waldfee.

 

22.11. Arctic

 

Ebenfalls eine wunderbare Momentaufnahme. Arctic, tiefen entspannt (-;

 

20.9. Kalender2015

 

Dann möchte ich noch kurz an den „Happy Sammy“ Kalender erinnern. Zu bestellen über den Shop auf unserer Seite. In einem guten Monat ist Weihnachten. Wie wäre es also mit dem Kalender als hübsches Geschenk, mit dem man automatisch auch noch unsere Notfellchen unterstützt?

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

 

Aktuelles 15.11.14

Liebe Leser, 
 
 
Daya hat ihr für sie genau richtiges zu Hause nicht nur gefunden, sondern es sich selbst ausgesucht (-; 
 
 

15.11.14 daya

 
 

Es war sozusagen Liebe auf den ersten Hundeblick.

 
 

15.11.14 Daya spielt

 
 

Daya erwartet noch etwas Unterricht, wie das Leben hier so funktioniert, aber sie ist eine willige und begeisterungsfähige Schülerin, die es liebt beschäftigt zu werden. Dazu gehören auch Spiele wie das im Bild.
Ich freue mich (gerade als dein AP) so sehr für dich Daya!!!

 
 

 15.11.14 Spiky Kuschelmonster

 
 

Spiky wird diesen Sonntag seine Familie kennen lernen.

 
 

15.11.14 Sparky

 
 

 Habt auch ihr eine wunderschöne Zeit mit unserem Herzensbrecher und Kobold.

 
 

15.11. Zoe & Julia 6

 
 

Zoe, im Spiel mit Julia (ebenfalls einer SiN Hündin) ist bereits 6 Wochen bei Claudia und hat sich fabelhaft eingelebt. Sie passt einfach perfekt ins Rudel.

 
 

15.11. Lilly früher Beo

 
 

Lilly (vorher Beo), kam im Mai diesen Jahrs zu ihrer Familie. Auch sie hat sich schnell auf ihren neuen Lebensmittelpunkt eingestellt. Inzwischen kann sie auch ohne Leine laufen, vorausgesetzt die tierischen Herausforderungen um sie herum sind nicht extrem groß. (-; Der Kater im Haushalt ist übrigens ganz vernarrt in seine große, weiße Freundin.

 
 

15.11.14 Max aus Zypern

 
 

Bei Max ist es jetzt gut ein Jahr her, als er uns völlig abgemagert gemeldet wurde. Bei uns im Forum wurde der Satz hinterlegt: „ein Bild des Jammers“. Daraus entwickelt hat sich ein wunderschöner Sammy! Gerade diese extremen Entwicklungen beobachten zu dürfen, ist immer besonders berührend!

 
 

15.11.14 Silver vorher II

 
 

Silver (damals Cayuk) kam ebenfalls vor ca, einem Jahr, durfte seine Reise vom verlassen Notfellchen zum geliebten Familienmitgleid antreten.

 
 

15.11.14 Silver vorher

 
 

Silver war von Anfang an ein braver Geselle, wie seine Halterin ihn bezeichnete. Nur mit den Kätzchen hat es ein wenig gedauert, da Silver ein bisschen stürmisch war. Inzwischen trauen sie sich aber sogar an seinen Napf, wenn er davor steht.

 
 

15.11.14 Goku vorher Yukon

 
 

Goku (ehemals Yukon). Er gehörte ursprünglich mal zu unseren schwierigeren Notfellchen. Kaum zu glauben, wenn man Fotos wie diese sieht.  Dahinter steckt eine Menge Arbeit, Energie und Liebe.

 
 

15.11.Goku II

 
 

Er ist eins der Beispiele, wie sehr sich der Einsatz lohnt!

 
 
 

 15.11.14 Bajou so süß

 
 

Von Anfang an einfach lieb war Bajou (früher Ray).

 
 

15.11. Bajou Aktuelles

 
 

Die Hüftprobleme die er mitbrachte,  haben seine Halter gut im Griff. Er liebt nach wie vor seine Spaziergänge, spielt gerne, schleppt seine Kuscheltiere durch die Gegend und freut sich des Lebens,

 
 

15.11.14 Bajou II

 
 

auch, wenn seine  Öhrchen nicht mehr richtig mitmachen, aber seine Halter haben ihn auf Zeichensprache konditioniert. So klappt die Verständigung trotzdem.

 
 

Dama & Solita haben die 2. OP hinter sich gebracht.  Ich hoffe von ganzem Herzen nächste Woche berichten zu können, beide hätten sich so fantastisch erholt wie von dem letzten Eingriff!!!

 
 

Mit diesem, meinem Weihnachtswunsch,
verabschiede ich mich dieses Wochenende,

 

liebe Grüße,
Simone

 
 
 
 

Aktuelles 8.11.14

 

Liebe Leser,

 

für die, die es noch nicht wissen, wir sind auch bei Facebook zu finden. Einfach Samojede in Not in die Suchmaske eingeben und unsere Gruppe geht auf. Dort tut sich jetzt vor Weihnachten auch einiges zum Thema samojedige Weihnachtsgeschenke zu Gunsten von Senay.

Wer nicht bei FB ist, kann sich wegen näherer Infos gerne auch an mich wenden. simone@samojede-in-not.de

 

Jetzt zu Senay

 

Senay-04klein

 

Sie kam nach einem Verkehrsunfall ins Tierheim. Eine Freundin aus dem Tierschutz nahm sich ihrer an und eine erste OP erfolgte.

 

8.11. Senay älter

 

Dabei können wir es aber nicht belassen. Auf dem Fotos sieht man deutlich warum. Auch vermitteln können und werden wir sie in diesem Zustand nicht.

Am 20.11. wird ihr Pflegefrauchen in Deutschland mit ihr in eine weiter entfernte Tierklinik fahren, um sie dort einem sehr guten orthopädischen Chirurgen vorzustellen. Dann wissen wir was alles genau getan werden muss, damit Senay wieder bestmöglichst laufen kann. Aber um mindestens eine OP wird sie nicht herum kommen. Sie ist eine sehr liebe, freundliche, junge Hündin, für die zu kämpfen wir unbedingt bereit sind. Wer uns dabei finanziell unterstützen möchte, sehr gerne unter dem Betreff Senay.

 

8.11. Betty alt

 

Mit diesem Bild und Text wurde uns Betty (Hope) gemeldet. Mit der Hilfe unserer Tierschutzfreunde in Ungarn, konnte sie schnell in eine an eine Tierklinik angeschlossene Pension verlegt und fertig für die Reise nach Deutschland gemacht werden.

 

8.11.14 Betty III

 

Dank der guten, liebevollen Pflege in Ungarn und hier, hat Betty Hope sich schon ziemlich gemausert und gelernt zu „lachen“. Zunehmen muss sie natürlich noch weiter. Auch braucht sie jetzt erstmal viel ungeteilte Aufmerksamkeit, weshalb ein Platz als Einzelhund für sie optimal wäre. Gerne auch in Pflege, vielleicht mit Übernahmeoption? Dort wo sie sich jetzt aufhält, kümmert man sich zwar rührend, aber sie ist eben kein „Einzelkind“, was uns aber erforderlich scheint. Wer also nicht unbedingt einen reinrassigen Sammy sucht und ein großes Herz für die ganz armen Notfellchen hat, sehr gerne bei

birgit@samojede-in-not.de melden.

 

8.11.14 Dama und Solita II

 

Die Operationen für Dama und Solita sind ja bereits Dank der Spenden gesichert! Am 13.11. wird der zweite, kleinere Eingriff vorgenommen. Bitte alle fest die Daumen für die Schwestern drücken.

 

8.11.14 Dama link oben Solita rechts

 

Sie haben sich in Blitzgeschwindigkeit zu Hause eingelebt und sind sooo gut drauf! Auch, wie man die mobilen Futterspender um die Pfote wickelt, haben sie sich ganz schnell abgeschaut. (-:

 

8.11. Liu vorher Leo

 

Liu (vorher Leo) war bei seinem ersten SiN / Sammy Treffen in München dabei.

 

8.11. Liu vorher Leo II

 

Am besten beschreibt man ihn so: Energiebündel auf vier Pfoten

 

8.11. Aktuelles Liu vorher Leo

 

und bildschön dazu! Wir freuen uns schon dich und deine Fortschritte, (die du Dank der Arbeit die dein Frauchen in dich steckt) machst, wieder zu sehen.

 

8.11. Blanca

 

 

Blanca, vermittelt vor vier Jahren, liebt es dagegen gemütlicher. (-;

 

 

8.11. Samu mit Karin Jungs

 

Diese Bild täuscht. Bevor es soweit war, dass drei Sammys entspannt da liegen, war auch erstmal Leben in der Bude, bzw. Auslastung angesagt. Na, wer ist das?

Vorne Samu (Momo), mit Fes und in der Ecke Tajmyr. Beide von Karin,

 

8.11. Samu vorher Momo7

 

die mit Samu wieder lieben „SiN-nigen“ Besuch hatte.

 

8.11.14 Ashanti

 

Ashanti, die demnächst in ihr endgültiges zu Hause ziehen darf.

 

8.11.14 Ashanti II

 

Zunächst müssen noch die Fäden gezogen werden. Da sich bei einem Fehltritt ein Knochensplitter gelöst hatte, musste dieser entfernt werden.

 

8.11.14 Ashanti III

 

Der Eingriff schlug mit 1024,47 € bei uns zu Buche, aber die süße Maus hat sich sehr schnell von der OP erholt, so war sie jeden Cent wert. Auch für diese Rechnung würden wir kleine Zuschüsse mittels Spende gerne entgegen nehmen. Die Arztkosten, die wir momentan zu tragen haben, summieren sich leider gewaltig. Übrigens können alle Spenden an uns von der Steuer abgesetzt werden. Bis 200 € im Jahr genügt der Bankauszug. Ansonsten stellt Andreas herzlich gerne eine Spendenquittung aus.

 

8.11.14 Noah

 

Mit diesem süßen Blick von Noah, verabschiede ich mich ins Wochenende,

 

liebe Grüße,

 

Simone

Aktuelles 1.11.14

 

Liebe Leser,

 

Kira und Sam (jetzt Akki) haben ihr gemeinsamen Glück gefunden.

 

31.10. Kira und Akki

 

Donnerstag konnten meine Tochter und ich die beiden Sammys kennen lernen und wurde gnadenlos nieder geschmust.

 

31.10. Kira und Sam

 

Miteinander gehen sie auch wirklich zauberhaft um. Da wird Löffelchen gelegen….

 

31.10. Kira und Sam II

 

gemeinsam gespielt und getobt. Einfach schön zu beobachten!

Und……. die Münchner Sammy Clique erweitert sich somit um zwei ehemalige Notfellchen (-:

 

31.10.14 Sparky rechts

 

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschieden wir Sparky, rechts im Bild, der nun seinen neuen Wirkungskreis gefunden hat. Leider weit weg von München, aber er wird es gut haben!

 

31.10.14 Chico

 

Festes Mitglied des Münchner Treffens ist Chico, der hübsche Malamute, einst ein Nothund aus Österreich. (Mit meiner Icy im Bild). Seine „kleine Schwester“ Shaya (auch Löwenherzchen aus Zypern genannt) fehlte letztes Wochenende, ist aber sonst meist mit von der Partie.

 

31.10.14 Balou

 

Balou, auch so ein Bär, ist ebenfalls ein gern gesehener Gast.

 

31.10.14 Shane

 

Genau wie seine Gefährtin Shane, die wir aus der Tötung retten konnten.

 

31.10.14 dama und Solita

 

Solita und Dama drohte einst das gleiche Schicksal. Die Schwestern kommen oft aus Augsburg zu uns in den Englischen Garten.

 

31.10. dama und Solita Bad

 

Sie sind so fröhlich und glücklich, dass wir uns gar nicht oft genug für die Spenden bedanken können, die für die Krebsoperationen für die Mädchen eingegangen sind. Am 13.11. erfolgt der 2. und letzte Eingriff. Er ist kleiner als die erste OP. Da sie die blendend überstanden haben, wird auch dieser  gut verlaufen und ihnen stehen noch ein paar schöne Jahe bevor.

 

31.10. Kenai

 

Ebenfalls treffen durfte ich kürzlich Kenny (Kenai) im Englischen Garten.

 

31.10 Kenny mit Snow und Icy

 

Unseren schwarzen „Happy Sammy“ und gemütlicher Teddy.

 

Vielleicht hat ja der eine oder andere Adoptant ebenfalls Lust eine kleine Reise auf sich zu nehmen, um sich dem Münchner Sammytreffen am Sonntag anzuschließen. Wir starten immer um 10 Uhr. Gerne einfach bei mir melden.

 

31.10. Terry vermittelt 2005

 

Das ist übrigens Terry.

 

31.10. Terry II

 

Einer der ersten durch SiN vermittelten Hunde. Inzwischen ein süßer Senior.

 

31.10.14 Haruka und Freunde

 

Liebe Grüße sendet  Haruka (Vanity) , mit ihren Freunden rechts und links.

 

Gut in ihrer Pflegestelle angekommen ist Betty Hope. Neue Fotos gibt es noch keine, aber sie ist noch viel zu dünn und ihre Muskulatur muss jetzt aufgebaut werden. Für sie wünschen wir uns dringend einen Platz als Einzelhund, es darf auch erstmal eine Pflegestelle sein. Sie ist zwar in einer liebevollen, aber wir haben festgestellt, dass sie momentan einfach die ganze Aufmerksamkeit für sich braucht. Wer also diesem wirklich armen Wesen, dem das Leben bisher übel mitgespielt hat einen Einzelhundplatz und viel Zeit bieten kann, bitte bei Birgit melden.

 

Nun wünsche ich einen guten Start in einen hoffentlich schönen November,

liebe Grüße,

Simone

 

 

 

 

Aktuelles 25.10.14

 

Liebe Leser,

 

Daya ist gut in Deutschland angekommen.

 

25.10.14 daya

 

Sie stieg völlig unbeeindruckt von der Reise aus. Hüpfte nach einer Gassi Runde freiwillig und gerne in das Auto ihres Pflegefrauchens. Den Bogen wie man „Mensch“ zügig zum schmusen bringt hat sie auch raus. Kopf auf die Knie legen…… Kartoffeln sollte man gut außer Reichweite verstauen. Die werden sonst zermatscht im Haus verteilt, muss einen wahnsinnigen Spaß machen! (-;

 

25.10. Daya 3

 

Dafür bettelt sie aber nicht bei Tisch und versucht auch nicht ins Bett zu springen. (Was bei einem  über 40 KG schweren Hund eine bequemere Nacht ermöglicht). Daya hat inzwischen die ganze Familie kennen gelernt und freut sich über jeden, der sich mit ihr beschäftigt.

 

25.10.14 Daya mit Katze

 

Hier sieht man den ersten Blickkontakt zwischen dem Haustigerchen und unserem großen Mädchen. Was den beiden Tieren wohl durch den Kopf geht, während sie da so sitzen und sich einfach nur angucken? Zwischen Bonn und Marburg kann Daya nun Interessenten empfangen.

 

 

25.10.14 Bobi 2

 

Die Arten übergreifende Zusammenführung hat Bobi bereits lange hinter sich.

 

25.10.14 Bobi 5

 

Auf diesem Foto sieht man ihn mit seiner Gefährtin Sally.

 

25.10.14 Bobi 1

 

Seine Halterin schreibt:

„Auch wenn seine Schnauze langsam grau (9 Jahre) wird, ist er noch lange kein Senior. Er braucht weiterhin XXL-Spaziergänge und mäuseln ist sein liebstes Hobby.  Dabei läuft er leichtfüßig – fast schwebend – wie ein Dressurpferd am Feldrand entlang, damit er die Mäuse nicht vorher schon warnt. Das sieht total niedlich und witzig aus. Ich habe noch nie einen Hund so laufen sehen. Und auch unsere Mitmenschen müssen immer lachen, wenn sie das sehen.“

 

süßer Chester

 

Unser süßer Senior Chester. Als Scheidungsopfer sollte er 2010 in Spanien eingeschläfert werden. Gott sei Dank konnten befreundete Tierschützer dies verhindern und ihn uns nach Deutschland schicken. So kam er zu Michael und wir im Laufe der Zeit zu einem wunderbaren Administrator (-:

 

25.10 Chester Halsband nehmen

 

Chester pflegt die Menschen generell um die Pfoten zu wickeln. So bekam er  dieses Loomhalsband geschenkt, welches für ihn in Handarbeit angefertigt wurde.

 

25.10. Fee und Fesi II

 

Karin hatte SiN Besuch von Fee und ihrer Familie. Rechts im Bild Fes.

 

25.10 Fee und Fesi

 

Eindeutig in Spiellaune.

 

25.10. Karin

 

Und das ganze Kleeblatt. Fee mit den Jungs von Karin.

 

25.10.14 Shaya (Sweety)

 

Shaya (bei uns Sweety) enterte nach ihre Ankunft gleich das Bett.

 

25.10 Shaya (Sweety)

 

Schwer zu sagen, wer mehr strahlt (-:

 

Jetzt noch etwas zum Thema Tierschutz und das liebe Geld.

 

25.10 Artikel Reni

 

Um nicht einfach nur immer um Spenden bitten zu müssen, lassen wir uns so einiges einfallen. Die ganzen Artikel aus Samojedenwolle im Bild zeigen eine kleine Auswahl dessen, was unsere Adoptantin und SiN Freundin Reni so herstellt. Wer sich etwas aus dem Fell seiner Hunde stricken lassen möchte oder ein bereits fertiges Produkt kaufen, gerne bei uns melden.

 

Tolle Weihnachtsgeschenke für Sammyfreunde, findet man auch in unserem Shop.

SiN-Shop

 

Ebenso hier:

Mützen mit Samojedenwolle

 

Hans Mütze gut

 

Die Mützen gibt es in einer großen Auswahl mit allen erdenklichen Farben. Unten ein aufgenähter Sammy. Einige Produkte haben dazu noch einen Bommel aus Sammywolle.

Von allen oben genanten Verkäufen profitieren unsere Notfellchen. Außerdem bitte gerne die Rubrik: „Helfen Sie durch Ihren Einkauf“ auf unserer Homepage nutzen, um bei Amazon oder Zooplus zu bestellen. Es kostet nichts außer ein paar Sekunden Zeit.

 

Herzlichen Dank für das „an uns denken“.

 

Mit lieben wünschen für dieses Wochenende,

Simone

 

 

Aktuelles 18.10.14

 

Liebe Leser,

 

einerseits tut sich (wie immer ) viel bei uns, andererseits bei manchen Hunden erstaunlich wenig.

 

18.10 Daya

 

Daya ist auf dem Weg nach Deutschland, genau genommen nach Nordrhein Westfalen.

 

18.10 Daya II

 

Endlich hat sie hier eine mit dem Tierschutz eng verbandelte, gute Pflegestelle gefunden.

 

18.10. Senay I

 

Senay ist bereits gut angekommen. Eine  bildhübsche, aber arme Maus. Ihr Beinchen ist nicht richtig verheilt. Wir werden nun abklären lassen, wie wir ihr am besten helfen können.

 

18.10. Spiky

 

Spiky, unser junger Herzensbrecher der in einer Münchner Pflegestelle ist, wartet immer noch auf die richtige Familie. Übrigens genauso wie Rino, ebenfalls ein toller Hund! Nur befindet er sich im Kölner Raum.

 

18.10. Sam und Kira

 

Genauso wie Sam und Kira.

 

18.10. Sam mit Kira II

 

Sammys werden doch von vielen Menschen zu zweit gehalten, warum tut sich dieses hübsche, liebenswerte Doppelpack also so schwer? Noch dazu, wo sie schon in Deutschland sind?

 

18.10. Mike und Ziehsohn

 

Mike hat die Findung seines Lebensmittelpunkts schon lange hinter sich. Dazu bekam er gerade noch einen süßen „Ziehsohn.“

 

18.10 Mike Akito Hund vom Sohn

 

Der noch junge Akito gehört einem Familienmitglied.

 

18.10. Mike mit Akito

 

Den beiden Hunden könnte man sicher den ganzen Tag beim interagieren zu sehen, ohne sich zu langweilen.

 

18.10. Apollo II

 

Apollo hat auch ein besonderes Objekt seines Interesses gefunden. Aber irgendwie spricht es nicht samojedisch (-;

 

18.10.14 Apollo I

 

Also ab über die Wiese…

 

18.10. Apollo

 

… und seine Menschen anhimmeln. Dafür gibt es doch sicher ein Leckerchen?!!!

 

18.10.14 Simba

 

Simba, einer unserer sportlich sehr aktiven Hunde, der viel Spaß an seinen Aufgaben hat.

 

Simba II

 

Seine Halterin schrieb uns:

anbei  Bilder von Simba für “Aktuelles”, eine Aufnahme  als Tourist in den Alpen (er ist ein exzellenter Kletterer, fährt aber auch gern Bergbahn und Sessellift) und ein letztes als Gast bei Horst Klank und seinen Samojeden (Horst ist mit seinem Gespann vorweg gefahren und wir mit Dogscooter hinterher, zusammen mit drei anderen Gästen. Mit mehreren Samojeden zu ziehen macht natürlich viel mehr Spaß als allein oder mit nur einem Partner).

 

18.10.14 Yuma jetzt Marie

 

Marie, die inzwischen Yuma heißt.

 

18.10.14 Yuma Marie

 

Sie sei lieb, kuschelig und ein echter Sonnenschein schreibt ihre Adoptantin.

 

18.10.14 Szaffy II

 

Genau wie Szaffy. Unkompliziert und einfach zauberhaft sei sie.

 

18.10.14 Szaffy

 

Mit diesen schönen Fotos verabschiede ich mich ins Wochenende,

 

liebe Grüße,
Simone

 

 

Aktuelles 11.10.14

 

Liebe Leser,

 

erstmal herzliche Grüße von einem SiN Dreamteam.

 

 

Amy und Shura.

 

12.10.14 Shura

 

Shura (ehemals Samson),

 

12.10.14 Shura II

 

der vor 6 Jahren sein Glück im Sauerland fand. Sei Halter nahm ein Jahr später ein trächtiges Notfellchen von uns in Pflege. Die kleine Mikka wurde umsorgt und gepflegt. Ihr Dank bestand aus 5 putzmunteren Welpchen. Unsere SiN Freundin und Züchterin Uschi Schmidt hatte quasi eine Standleitung zu unserem Pflegeherrchen um ihm zur Seite zu stehen. So klappte alles wunderbar und alle Mitglieder der kleinen Familie fanden ein gutes zu Hause.

 

Gräfin Amy

 

Uschi aber war leider sehr, sehr krank geworden und überlebte nur noch kurze Zeit. (Ich denke immer noch oft an dich zurück Uschi!) Ihr Wunsch war es, das wir Traumplätze für einige ihrer Hunde finden. So auch für Amy, oben im Bild.

 

Amy

 

So ergab es sich, dass es Shuras Halter ein inniges Bürfnis war, eine der Hündinnen seiner liebevollen Geburtsmithelferin zu übernehmen. Auf diesem Weg kam Amy 2009 zu ihm. Eine eigentlich traurige Geschichte, aber sie spricht auch von viel Menschlichkeit und Herzenswärme. Shura und Amy wuchsen schnell zu einem wunderbaren Gespann zusammen.

 

12.10.14  Mavi und Ludwig

 

Mavi (links) ist die neue Lebensgefährtin von unserem Samo-Russel Lu (dwig). Die zwei haben sich sozusagen gesucht und gefunden. (-:

 

12.10 14 Senay 2

 

Senay zeigt sich als durch und durch zauberhafte Hündin.

 

12.10.14 Senay neu

 

Ihr Beinchen werden wir jetzt von einem Tierarzt in Deutschland genau untersuchen lassen.

 

12.10.14 Lulo

 

Lulo hat mit seiner Familie herrliche Urlaubstage verbracht und sendet liebe Grüße.

 

Jetzt noch ein Wunsch an unsere Adoptanten. Langsam beginnen wir Fotos für unseren online Adventskalender zu sammeln. Entsprechend Lieblingsbilder gerne an mich senden. Die Hunde müssen darauf nicht zwangsläufig im Schnee toben oder unter dem Weihnachtsbaum liegen, da die Fotos  „weihnachtlich“ bearbeitet werden können. So sah dies dann letztes Jahr z. B. aus.

 

12.10. Advemt 13

 

12.10.14 Advent 13 II

 

Auch für Aktuelles freue ich mich natürlich jeder Zeit über Fotos und kleine Berichte unserer „Happy Sammys“.

 

Noch ein schönes Wochenende

und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 4.10.14

 

Liebe Leser,

 

nach einer wunderschönen Urlaubswoche, geht es jetzt wieder weiter mit Aktuelles. Es hat sich in der Zeit so einiges getan bei SiN.

Zunächst warten inzwischen viele schöne „Happy Sammy“ Kalender auf ihre Bestellung. Dafür einfach unseren Shop besuchen: http://www.samojede-in-not.de/sinshop/

 

4.10. Beyaz

 

Beyaz hat die Reise von der Schweiz nach Deutschland gut hinter sich gebracht.

 

4.10. Beyaz II

 

Dort hat sie einen anderen SiN Hund kennen gelernt und wir hoffen sie werden dicke Freunde.

 

4.10.14 Chanel

 

Chanel wurde von Diana quer durch Mallorca gefahren, um sie möglichst gut vor Ort unter zu bringen.

 

4.10.14 Chanel II

 

Es wäre aber schön, wenn wir sie bald möglichst Richtung zu Hause einfliegen lassen könnten.

 

4.10. Zoe groß

 

Fröhlichen Familienzuwachs gab es durch Zoe,

 

4.10 Zoe Julia Barney

 

für Barny und Julia.

 

4.10. Zoe Julia und B

 

Claudia beschreibt die Zusammenführung so (-:

Zoe,der Name ist griechischer Herkunft und bedeutet „Leben“. Zoe hat mit ihrer liebenswerten fröhlichen Lebensart alle Vier und Zweibeiner noch in der recht kurzen Ankunftsnacht um die Pfoten gewickelt. Julia, SiN Notfellchen 2010 und ihr Freund Barny haben Zoe auf Anhieb akzeptiert und adoptiert. Sie selbst hat sich unglaublich schnell und problemlos in ihr neues Rudel integriert ebenso auch bei unseren Hundefreunden.Gemeinsame Spaziergänge sowie das alltägliche zuhause sind und bleiben spannend mit dem Lebensfrohen kleinen Wirbelwind.

 

4.10.14 Maya

 

Maya führt der Weg gerade nach Norden. Wir freuen uns schon auf news von zu Hause.

 

4.10.14 Juri

 

Juri wurde Ende 2013 adoptiert und hat sich vom zauberhaften Welpen zu einem wunderschönen Rüden ausgewachsen.

 

Jetzt zu zwei Herzensbrechern, die noch ihren festen Platz im Leben suchen.

 

4.10. Rino

 

Zunächst Rino, den man im Kölner Raum besuchen und kennen lernen kann. Er schmuggelt sich gerne auf das Sofa zum kuscheln (-; Ist fröhlich und bester Dinge. Verträglich mit allen anderen Hunden. Laut Silvi, die ihn persönlich kennen lernen durfte, ein absoluter Traumhund!

 

4.10.14 Spiky II

 

Außerdem Spiky,

 

4.10. Spiky

 

der sich in München aufhält. Wenn wir nicht schon zwei Sammys hätten, würde ich ihn selbst vom Fleck weg adoptieren.

 

4.10.Spiky Schatz

 

Er ist schmusig, ohne aufdringlich zu sein. Bereit zu lernen, freundlich, aufgeschlossen, verspielt, einfach liebenswert!

 

Ich hoffe doch schwer nächstes Wochenende berichten zu können, das diese hinreißenden Rüden ihr zu Hause gefunden haben!

 

4.10. Charly

 

So, wie unser Charly. Die gefährliche Pflegestellenversageritis tritt Rasse übergreifend auf (-; Für unser süßes Zwergerl bedeutet dies, bereits zu Hause angekommen zu sein!

 

Noch ein schönes Wochenende,

Ihre / eure Simone

 

Aktuelles 20.9.14

 

Liebe Leser,

heute beginne ich mit ein paar Erläuterungen über unsere Tätigkeiten.

Vereinsarbeit bedeutet  nicht „nur“ die Notfellchen aus schlechten Haltungsbedingungen, Tierheimen oder gar Tötungen zu holen, fertig für die Ausreise machen zu lassen und ihnen gute Plätze zu suchen. Nebenbei müssen unzählige Dinge organisiert werden. Flüge oder Transporte gesucht, die Traces angemeldet, Boxen quer durch Europa geschickt, die Seiten unserer Homepage immer wieder aktualisiert bzw. betreut, Inserate eingestellt, Vor- oder Nachkontrollen geplant, der Kontakt mit anderen Tierschützern, Interessenten, Pflegestellen sowie Adoptanten gehalten, außerdem die Buchführung gemacht werden, um nur einige Beispiele zu nennen. Um all diesen Aufgaben bestmöglich gerecht zu werden, haben wir ziemlich klare Aufgabenverteilungen innerhalb des Teams, die durchaus zeitaufwendig sind. Auch bei SiN Mitgliedern ändern sich manchmal die Umstände des täglichen Lebens, so das SiN als ehrenamtlicher Job nebenbei nicht mehr zu schaffen ist. Leider müssen Florentine und Angelika sich deshalb aus dem Vereinsleben zurück ziehen, bleiben aber liebe SiN Helfer. Dafür dürfen wir Claudia Hornung als neues, aktives Mitglied in unseren Reihen herzlich Willkommen heißen. Sie wird erstmal in Ruhe von den „alten Hasen“ eingearbeitet und steht dann auch als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

kalender scharf

 

Auch die finanzielle Verantwortung gehört zur Vereinsarbeit. Da die Schutzgebühren alleine die Ausgaben nicht decken und wir nicht ständig für diverse Hunde um Spenden betteln können, lassen wir uns immer wieder etwas einfallen, um Geld für unsere Hunde zu verdienen. So wurde von unserer Sigrid u. A. vor einigen Jahren die schöne Idee geboren einen „Happy Sammy“ Kalender herzustellen und zu vertreiben. (Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei unseren Adoptanten, die die Gestaltung durch ihre wunderbaren Fotos erst möglich machen.) So ist jetzt das Musterexemplar des Kalenders 2015 gerade fertig gestellt worden. Ab dem 1. Okt. kann er über unseren SiN Shop bezogen werden. Sollte jemand bei der Bestellung technische Schwierigkeiten haben, bitte einfach eine email an: sigrid@samojede-in-not.de senden.

 

20.9.14 Simon

 

Einer der „Happy Sammys“ aus dem Kalender ist Simon. Wie alle Hunde darin, fand er sein Glück 2013.

 

Kira und Sam

 

Kira und Sam warten noch darauf adoptiert zu werden.

 

20. 9 Sam

 

Gefallen tut es ihnen ganz offensichtlich in Deutschland. Da die Wurfgeschwister sehr aneinander hängen, können wir sie nur gemeinsam vermitteln. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich nur sagen, zwei Samojeden zu halten ist einfach wunderschön! (-;

 

20.9.14 Charly neu

 

Auch Charly, unser reinrassiger Pekinese, träumt noch von seiner endgültigen Familie. Wie man auf dem Fotos sehen kann, ist die Wunde sehr schön abgeheilt. Es wird noch mehr Fell darüber wachsen. So, das man schon genau hinsehen muss um festzustellen, dass das eine Auge fehlt.

 

20.9. Dulce vorher

 

Dulce hat die Verwandlung vom verfilzten, beigen Hund…..

 

20.9.14 Dulce nachher

 

zum strahlend weißen, gepflegten Sammy der sich rundum wohl fühlt,  innerhalb kurzer Zeit hinter sich gebracht.

 

20.9. 14 Samuel gut

 

Samuel kam gerade in Niedersachsen bei seiner Pflegefamilie an.

 

20.9.14 Samuel nehmen

 

Er ist zwar eindeutig zu dünn, aber guter Dinge.

 

20.9.14 Samuel gut II

 

Verspielt und verschmust (-:

 

Nächstes Wochenende fällt Aktuelles aus liebe Leser, da ein paar Urlaubstage anstehen. Am 4. OKT. gibt es dann die nächsten SiN news.

Bis dahin alles Liebe,

Simone

 

Aktuelles 13.9.14

 

Liebe Leser,

 

13.9. Dama

 

inzwischen hat auch Dama ihren großen Eingriff gut überstanden. Wie sich auf dem OP Tisch heraus stellte, wäre sie dort demnächst als Notfall gelandet, denn ihre Gebärmutter war in keinem guten Zustand. Somit wurde diese gleich mit entfernt. Einen Tag nach dem Eingriff wedelte sie schon wieder eifrig und fing an rum zu laufen. Die OP Naht verheilt wie bei ihrer Schwester Solita gut.

 

Manchmal kommt es vor, dass ein oder mehrere Teammitglieder unmittelbar mit dem traurigen Schicksal eines Tieres konfrontiert werden, welches ganz eindeutig nicht nordisch, geschweige denn ein Samojede ist. So landeten im Laufe der letzten Jahre u. A. ein Bernhardiner und ein Kater auf unserer Homepage, die damals über uns ein gutes zu Hause fanden. Wenn uns so ein armes Wesen  ab und zu mal direkt ins Haus schneit, nehmen wir das als Schicksals gegeben hin und übernehmen auch für „Nichtsamojedige“ die Verantwortung.

 

13.9.14 Charly wird gekrault

 

So berührte der kleine Charly, ein reinrassiger Pekinese, unser aller Herzen. Ein Teammitglied befand sich  in einer Tierklinik, als der kleine Kerl (gerade ein Jahr alt) dort abgegeben wurde. Leider war ein Auge nicht mehr zu retten und nach der OP wäre sein zu Hause ein Tierheim geworden. Diese Option fand sowohl das Klinikpersonal, als auch unser Teammitglied alles andere als erstrebenswert für Charly.

 

13.9.14 Charly fügt sich

 

So wurde er nach dem erfolgreichen Eingriff zu Freunden in eine private Pflegestelle gebracht. Nun möchten wir für Charly einen Platz als Familienmitglied für die Hundeewigkeit finden.

 

13.9.14 Charly mit Hunden

 

Charly hat ein absolut unkompliziertes Wesen. Er versteht sich sowohl mit anderen Hunden,

 

13.9.14 Charly mit Katze

 

als auch mit Katzen.

 

13.9.14 Charly Schoßhund

 

Er gibt nicht nur einen süßen Schoßhund ab, sondern ist auch einen tollen Spielgefährten. Er liebt Spaziergänge, geht aber auch brav mit ins Büro. Erzogen und sozialisiert wurde er ganz offensichtlich gut. Vielleicht kennt ja einer unserer SiN Leser einen Hundefreund, der ein spezielles Faible für diese Rasse hat oder sich einen kleineren Hund wünscht. Dann bitte gerne auf Charly hinweisen. Im Raum Saarbrücken kann man den liebenswerten Charly auch persönlich kennen lernen.

 

Zurück zu unseren bereits vermittelten Hunden.

 

13.9.14 Aron

 

Aron hat sich inzwischen wunderbar eingelebt. Ist das nicht ein zauberhaftes Foto?!

 

13.9.14 Chico

 

Chico, der Charmeur, ist absolut nicht mehr zu vergleichen mit dem geschorenen, zerrupften, dünnen Wesen, welches letztes Jahr in München an kam. Wenn wir in München mit den ganzen Sammys unterwegs sind, stiehlt er allen die Show (-;

 

13.9.14 Amano

 

Na, was macht Amano da? (-; Mäuse sind einfach zu spannend!

 

13.9.14 Daya

 

Zu guter Letzt bitte auch an Daya denken. Unser großes Mixmädchen sollte nun endlich einreisen dürfen. Auch mit einer Pflegestelle in Deutschland, wo man sie besuchen und kennen lernen darf, wäre ihr schon geholfen.

 

Ein schönes Wochenende unseren Lesern

und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 6.9.14

 

Liebe Leser,

 

wir sind unendlich dankbar für die Spenden, die bisher für die Operationen für Solita und Dama eingegangen sind. Die beiden großen Operationen können inzwischen damit auf jeden Fall beglichen werden! Wie teuer die kleineren Eingriffe werden, klären wir dann, wenn die beide Sammys sich gut von der 1. OP erholt haben.

 

 

6.9.14 Solita

 

Hier ein Foto von Solita in der Tierarztpraxis von Frau Dr. Weber in München, direkt vor dem Eingriff.

 

6.9.14 Solita auf Dama

 

Sie bekam ihre Beruhigungsspritze im Warteraum. So konnte sie eindösen, während ihr Herrchen sie streichelte. Besonders rührend war, dass sie sich dabei mit dem Köpfchen auf die Vorderpfoten ihrer Schwester Dama legte. Die OP ist gut verlaufen. (-:

Dama wird am Dienstag operiert, also bitte auch für sie die Daumen drücken.

 

6.9.14 Kira und Sam

 

Noch ein unzertrennliches Sammyteam von SiN. Die Wurfgeschwister Kira (links) und Sam.

 

6.9.14 Kira ohne Sam

 

Kira war offenbar das „Stiefkind“ in der früheren Familie. Sie lernt in ihrer Pflegestelle gerade die wichtigsten Dinge wie sitz usw.,

 

6.9.14 Sam ohne Kira

 

die Sam bereits beherrschte. Dabei ist sie lebhafter als er und entsprechend gut tut es ihr, auch vom Kopf ausgelastet zu werden. Da diese liebenswerten Wesen aneinander hängen, wunderbar miteinander agieren, träumen wir von einem gemeinsamen zu Hause für sie. Im Raum Heilbronn können unsere Sammys besucht werden.

 

6.9.14 Lobito & Amor II

 

Lobito hat ebenfalls einen Freund  fürs Leben, mit Namen Amor,

 

6.9.14 Lobito & Amor I

 

von dem er täglich Besuch bekommt, was beide Hunde sehr genießen.

 

6.9.14 Rino II

 

 

6.9.14 Rino

 

Rino hatte ebenfalls ein „Date“,

 

6.9.14 Juri und Rino II

 

mit Silvi und ihrem Juri.

 

6.9.14 Rino und Juri

 

Die beiden Rüden hatten richtig Spaß miteinander.

 

6.9.14 Ilor II

 

Ilor, der als Pflegehund zu Florentine kam und

 

6.9.14 Ilor

 

sehr schnell aus ihrem Rudel nicht mehr weg zu denken war.

 

6.9.14 Fluffy II

 

Leica, ehemals Fluffy, die süße Maus,

 

6.9.14 Fluffy III

 

die im November letzten Jahres ihr wunderbares zu Hause gefunden hat.

 

6.9.14 Fluffy IV

Ihr Lieblingsplatz im Haus ist die Türöffnung, denn von da entgeht ihr nichts.
6.9.14 Fluffy
Obwohl eine echte Lady, findet Leica es durchaus auch lustig sich so richtig schön schmutzig zu machen. Kaninchenbauten hält sie dafür für besonders geeignet. (-;

6.9.14 Maya

 

Unsere kleine Maya,

 

6.9.14 Maya II

 

hat ihre Reise nach Deutschland gut hinter sich gebracht.

 

6.9.14 Draco

 

Draco bzw. Hope, ist momentan eins unserer größeren Sorgenkinder. Er ist nun schon ein halbes Jahr in Pflege. Solange müssen die wenigsten Hunde auf ihre Adoptanten warten. Leider kann ihn sein Pflegeherrchen nicht mehr lange behalten. D. h. wir suchen nun ganz dringend nach einem Endplatz oder wenigstens einer anderen Pflegestelle für ihn.

In der Hoffnung auf ein kleines Wunder, welches mich nächste Woche etwas positives über Hopes Zukunft berichten lassen wird, wünsche ich unseren Lesern ein schönes Wochenende,

mit lieben Grüßen,

Simone

 

 

Aktuelles 30.8.14

 

Liebe Leser,

 

30.8.14 Dama &

 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für die Hilfswelle die Dama und Solita ausgelöst haben. Es sind nicht nur schon viele Spenden eingegangen, sondern unsere Adoptanten wurden auch sehr erfinderisch. (Danke Nati und Dirk für eure tolle Idee!) Die Challenge, bei denen Menschen sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf kippen, wurde für Dama und Solita adaptiert. So gibt es in unserer SiN-Gruppe diverse entsprechende Videos mit der Bitte zu spenden. Was die Sache Dama und Solita noch besser macht, ist, dass die nassen Darsteller nicht nur zu Spenden aufrufen, sondern dies auch noch selbst tun. (-:  Hier eine kleine Auswahl von einigen Teammitgliedern, die nominiert wurden:


Simone
 


Karin
 


Andreas
 

Inzwischen durften wir über 1500 € Spendengelder verbuchen. So viele Spenden in so kurzer Zeit haben wir glaube ich noch nie bekommen. Trotzdem können wir den Spendenaufruf leider noch nicht einstellen. Inzwischen steht fest, dass die Mädchen leider zweimal operiert werden müssen, da der Eingriff an beiden Milchleisten gleichzeitig zu groß wäre und nicht mehr genug Haut da wäre um zu heilen. Schließlich sollen sie anschließend noch einige glückliche und gesunde Jahre genießen dürfen.  Am kommenden Montag wird die OP Besprechung stattfinden und beide Hündinnen innerhalb einer Woche der ersten OP unterzogen. Die Kosten hierfür können wir jetzt tragen. (Wir können uns gar nicht genug bedanken!) Was dann dazukommen wird sind die Nachuntersuchungen und wenn bei den beiden Mädchen alles schön verheilt ist, der zweite Eingriff, wofür wir sehr gerne weiter sammeln würden. Vermutlich wird dies dann der kleinere Eingriff sein, aber genaues besprechen wir wie gesagt erst am Montag mit der Tierärztin. Mit weiteren 1100 € werden wir jedoch mindestens rechnen müssen.

 

30.8. Roco

 

Roco, der im Mai diesen Jahres zu Hause an kam, hat sich richtig gut eingelebt.

 

23.8.14 Silver

 

Silver, bei uns hieß er Cayuk….

 

30.8.14 Silver vorher Cayuk

 

… und die Kätzchen haben sich arrangiert. Die Samtpfoten laufen nicht mehr weg und somit ist Ruhe eingekehrt.

 

23.8.14 Trio Doris

 

Ein Dreamtrio. Noah (rechts), mit seinen Gefährten Elias (links) und der Eurasierhündin Sarai.

 

30.8.14 Senay

 

Unsere süße, türkische Hündin Senay, wartet immer noch auf Menschen, die Interesse an ihr zeigen.

 

23.8.14 Balou Adams

 

Mit herzlichen Grüßen, auch von Balou , verabschiede ich mich für heute,

mit lieben Grüßen,

Simone

 

 

Aktuelles 23.8.14

 

Liebe Leser,

 

heute beginne ich mit einem Spendenaufruf, um 2 sehr liebenswerten und rüstigen 10 jährigen Hündinnen noch einige glückliche Jahre schenken zu können.

 

Spendenaufruf Dama & Solita

 

Es war nicht einfach einen gemeinsamen Platz für die unzertrennlichen Schwestern zu finden. Aber das Glück war ihnen letzten Endes doch noch hold. So sollen sie es jetzt noch möglichst lange genießen dürfen!

 

23.8.14 Dama und Solita

 

 

Dama und Solita wurden gerade erst adoptiert. Es stand bereits fest, dass ein Tierarzt zu Rate gezogen werden müsste, wegen Tumorverdachts. Jetzt hat sich leider bestätigt, dass sich beide Hündinnen einer Krebsoperation unterziehen müssen. Bei Dama und auch Solita muss eine Milchleiste vollständig entfernt werden, auf der anderen Seite ebenfalls Krebstumore. Trotzdem stehen die Erfolgsaussichten laut der Meinung von zwei verschiedenen Tierärzten gut. Die Lungen wurden geröntgt und sind frei. Die Blutwerte sehen gut aus. Dank Hans, ihrem Halter, haben wir einen guten und Tierschutzfreundlichen Tierarzt gefunden, bei dem die Operationen nur halb so viel, wie in der Tierklinik kosten werden. Trotzdem müssen wir mit einer Rechnung von mindestens 1100 € rechnen! Für die Voruntersuchungen hat ihr Halter auch schon über 200 € beigesteuert und wir über 100 €. Die beiden Mädchen sind so fröhlich und bester Dinge, es lohnt sich ganz eindeutig dafür zu kämpfen, dass sie noch ein paar Jahre glücklich sein dürfen. Diesbezüglich sind sich beide Tierärzte, die Familie der beiden Sammys und wir einig. Da die Hunde den Krebs bereits mitbrachten ist es nur fair, wenn SiN sich an den hohen Kosten beteiligt. Wie ihr wisst, sind Tierschutzorgas leider nie „reich“ und somit auf Spenden angewiesen. Wer also das Glück hat einen gesunden Hund zu Hause zu haben und bereit wäre dafür 2 kranke Samojedendamen zu unterstützen, sehr gerne unter dem Betreff: „OP Solita & Dama“ etwas spenden. Lieben Dank im voraus!!

Samojede-in-Not e.V.

Ktonr: 108819006
Blz: 59190000
Bank 1 Saar eG

Wir sind wirklich für jede Unterstützung dankbar!

 

Nun zu den guten SiN -news.

 

23.8.14 Thor

 

Von Thor haben wir nachfolgendes geschickt bekommen:

 

23.8.14 Thor badet

 

 

Ja, die Zeit fliegt und Thor ist jetzt schon 8 Monate bei uns und er hat letzte Woche seinen ersten Geburtstag gefeiert (-:

Thor ist mittlerweile unglaublich gewachsen und hat soooo lange Beine, mit denen er eindeutig der schnellste im gesamten Rudel ist. Er hat Energie und freut sich immer, wenn wir die Gegend erkunden. Er ist außerdem ein absoluter Wassernarr und hüpft wie ein Grashüpfer im Wasser herum und taucht unter, damit auch alles nass ist. Unsere anderen beiden sind da etwas skeptischer – die mögen Wasser eher zum trinken 😉

Jetzt freut sich das ganze Rudel schon darauf, dass die Tage wieder kürzer werden, und der Winter dann wieder alles mit einer weißen Decke zudeckt – dann geht’s wieder auf den See und wir können langlaufen und dieses Mal darf Thor mich auch schon ziehen – da freuen wir uns beide!

 

23.8.14 Chigu Norddeich 2014_038

 

Auch Chigu macht sich nach wie vor wundervoll. Absolut kein Vergleich mehr zu dem zerzausten Geschöpf, welches in einem spanischen Tierheim landete.

 

23.8.14 Jerry vorher Jerico

 

Jerry, vorher Jerico,

 

23.8.14 Jerrico II

 

Ein „Happy Sammys 2013“ oder auch: „ein Traum in weiß“. (-;

 

23.8.14 Whisky III

 

Dieser Rüde mit den hübschen Biskuit Färbungen ist Whisky, der bei der Übernahme durch uns noch als eins unserer größeren Sorgenkinder galt. Er zählte zu den Hunden, die erstmal lernen mussten den Menschen zu vertrauen. Entsprechend freuen wir uns über den Bericht seiner Familie.

 

23.8.14 Whisky

 

Ihr „Sorgenfellchen“, unser „Schmusekater“, dem geht es gut. Uns natürlich auch!

Alles ist bestens, kann man gar nicht anders sagen. Whisky ist der Hit bei vielen

Bekannten, vor allem bei den Freunden unserer Töchter. Ich habe da einige

Regeln, für den Besuch und meine Töchter, aufgestellt und das klappt.

Whisky steht sogar im Abi-Jahrgangsbuch 2014 , als „schönster Hund der Welt“.

Das ist schon etwas, ich oder meine Frau, stehen da nämlich nicht drin,

zumindest nicht als „schönste/r …. „. (-;

 

Sie sehen, Sie/wir haben seinerzeit 100%tig die richtige Entscheidung getroffen.

 

23.8.14 Kenny vorher Kenai

 

Kenny (Kenai) war und ist eine tiefen entspannte Persönlichkeit.

 

22.8.14 Nils vorher Welpe Leon

 

Nils, bei uns noch Welpe Leon, hat inzwischen gelernt Türen auf zu machen, Handtascheninhalte zu inspizieren und vieles mehr. Ein kluges, aufgewecktes und liebes Kerlchen.

 

23.8.14 Nanook Nevis Welpe Anja Lipp

 

Das ist Nanook (einer von Nevis Welpen) auch. Bepflanzen gestoppt, Blumenkasten als Hundekorb beschlagnahmt.

 

23.8.14 Eiss

 

Auch Eiss wächst und gedeiht.

 

23.8.14 Kuran

 

Kuran, jetzt Kuri, hat sich vom vernachlässigten Sammy zu einer rundum gesunden Schönheit gemausert.

 

23.8.14 Kuran  auch Kalender

 

Die ganze Aufmerksamkeit die ihm zuteil wird, tut ihm so gut!

 

23.8.14 Kuran II

 

Wir freuen uns mit dir Kuri!

 

23.8.14 Rino schläft

 

Rino ist inzwischen in Deutschland angekommen und erkundet mit großer Begeisterung die vielen spannenden Dinge, die sich ihm hier bieten.

 

23.8.14 Senay

 

Leider noch unter den zu vermittelnden Hunden steht Senay. Ihre OP am Beinchen hat sie gut überstanden, aber sie würde sicher von Herzen gerne eine Familie haben, die auf sie wartet. Wir hoffen sie im September in Deutschland empfangen zu dürfen.

 

23.8.14 Senay II

 

Wer ihr das typische Sammylächeln ins Gesichtchen zaubern möchte, bitte bei Birgit Steins melden.

 

Über unsere Birgit, SiN Teammitglied, Hundepsychologin und wunderbare Gastgeberin für Pensionshunde, erschien übrigens gerade ein Zeitungsartikel.

 

 

Birgit

 

Hinter den Kulissen bekommen wir ja mit wie viel Arbeit macht, was sich so einfach liest. Entsprechend stolz sind wir auf dich Birgit!

 

Unseren Lesern eine schöne Woche

und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 16.8.14

 

Liebe Leser,

 

9.8. Loli jetzt _Luna_1906

 

Loli gab sich große Mühe mit ihrem Charme zu überzeugen.

 

16.8.14 Loli jetzt Luna I

 

Außerdem erweist sie sich als sehr praktischer Fußwärmer. Der nächste Winter kommt bestimmt!

 

16.8.14 Loli jetzt Luna II

 

So bekam sie mit ihrem neuen Namen Luna, auch ihre neue Familie! (-:

 

18.4.14 Fedon jetzt Balou III

 

Fedon, jetzt Balou, fand seine schon vor einem Jahr.

 

16.8.14 Fedon jetzt Balou II

 

Grund genug für ein Freudentänzchen. Über seine schöne Entwicklung wurde uns folgendes berichtet.

Balou ist richtig toll in der ganzen Familie angekommen.
Anfangs ruhig fast schüchtern – zurückhaltend.
In den letzten Monaten hat er entdeckt wie toll es sein kann HUND zu sein.
Er tobt jetzt über die Wiesen und Felder, hat richtig Spaß am spielen gefunden.
Und er hat das BUDDELN entdeckt, welches seine große Leidenschaft wurde.Er hat sehr viel Vertrauen entwickelt und ist ein ganz großer Schmuser.

 

Yukon

 

Yukon, ehemals Zarko, fand seinen Platz fürs Leben bereits 2011. So brav er auch auf seiner Decke aussieht, er ist immer für eine kleine Überraschung gut. Nicht wahr Claudia (-;

 

16.8.14 Nala und Wotan

 

Schon lange ein Herz und eine Seele sind Nala und Wotan. Obwohl nicht miteinander verwandt, sehen die Beiden sich so ähnlich, dass es schwer ist zu sagen, wer auf dem Foto wer ist.

 

16.8.14 Akita

 

Akita hatte großes Glück. Sie wurde in ihr zu Hause hinein geboren, da ihre Mama Nevi als trächtige Nothündin adoptiert wurde.

 

16.8.14 Thor

 

Thor durfte auch auch als „Zwergerl“ in sein richtiges zu Hause und brachte einen ungebrochen guten Appetit mit (-;

 

16.8.14 Forrest jetzt Josef

 

Josef (früher Forrest), ist richtig erwachsen geworden.

 

16.8.14 Forrest jetzt Josef II

 

Er liebt die großen Wanderungen mit seiner Familie, die Lurche im Teich und nach getaner Arbeit am Abend schön kuscheln.

 

16.8.14 Siena Badenixe

 

Für Wasser zu haben ist auch Siena jeder Zeit.

 

16.8.14 Siena

 

Siena, die damals auch so frei war, Babs mit der Pflegestellenversageritis zu infizieren. (-;

 

9-8.14 Anuuk

 

Anuuk, (früher Nala) vorne rechts, bei der Arbeit.

 

9.8.14 Anuuk II

 

 

Sie hat ihren Platz im Rudel gefunden und es macht ihr richtig Spaß im Gespann zu laufen.

 

9.8.14 Anuuk III gut

 

Nach wie vor faszinierend, die verschieden farbigen Augen.

 

16.8.14 Hope III

 

Unser Samojeden- Chowmix Hope (Draco) sucht immer noch seinen Platz im Leben.

 

16.8.14 Hope II

 

Uns ist klar, dass er eher Chow- als Sammyfreunde braucht. Aber es gibt doch genug Menschen, die ein Faible für diese Rasse haben. Wir müssen sie „nur“ finden, so langsam dringend! Bei entsprechenden Haltern also gerne Werbung für ihn machen.

 

Mit lieben Grüßen,

bis nächste Woche,

Simone

 

Aktuelles 9. 8. 2014

 

Liebe Leser,

 

kaum in Deutschland angekommen, fand Leo letzten Sonntag sein zu Hause für die Hundeewigkeit. Im Gegensatz zu der landläufigen Meinung Hunde wären des Schreibens nicht mächtig, wird das SiN Team immer wieder vom Gegenteil überzeugt (-;

So kam von Leo/Liu eine amüsant-rührende Zusammenfassung der letzten Wochen, an der auch unsere Leser gerne teilhaben dürfen.

 

Liebes SIN-Team,
hier ist so viel los, dass ich erst jetzt dazu komme, zu schreiben. Bis auf ein paar Selfies hatte ich auch noch keine Zeit zum Fotos machen. Denn die Reise, die Ihr für mich organisiert habt, ist wirklich abenteuerlich!

Zugegebener Maßen hatte ich am Anfang so meine Zweifel, ob alles richtig läuft. Denn die ersten Unterkünfte auf Zypern waren bei weiten nicht das, was ich mir von einer Tour mit SIN erhofft habe. Die Verpflegung war ganz ok, meine Zwingergenossen auch, aber die Unterbringung war allemal zweckmäßig und wenig komfortabel. Ich fand auch die Betreuung durch das Personal bis auf wenige Ausnahmen etwas unpersönlich. Das Upgrade von der Tötungsstation ins Tierheim war zumindest eine kleine Verbesserung, die ich dankend angenommen habe.

Etwas überrascht habt Ihr mich dann mit der plötzlichen Weiterreise nach Deutschland. Die Einzelkabine, die Ihr für mich reserviert hattet, war übrigens sehr geräumig und bequem. Aber bei dem Lärm im Flugzeug habe ich kein Auge zu bekommen, so dass ich die ganze Taxifahrt vom Flughafen zum nächsten Hotel verschlafen habe. Vom Flughafen haben mich Doris und Detlef, zwei ausgesprochen liebenswürdige SIN-Reiseleiter abgeholt und in eine ausgezeichnete Unterkunft gebracht. Allerdings habe ich das Gastro-Konzept dort anfänglich missverstanden und dachte, man muss sich das Essen selbst vom Tisch oder vom Herd holen. Doris hat es mich darauf aufmerksam gemacht und es war mir sehr unangenehm, dass ich mich so daneben benommen habe. Aber dass täglich mehrmals zu festen Zeiten ausreichend Futter serviert wird, war ich einfach nicht gewohnt. Doris und Detlef haben sich hinreißend um mich bemüht und ich habe mich dort so gut aufgehoben gefühlt, dass ich es ruhig noch etwas länger dort ausgehalten hätte.

Aber am Sonntag kam dann schon Steffi, die sich mir als mein nächster Tourguide vorgestellt hat. Doris hat sie erst mal ausführlich zu meinen Wünsche und Vorlieben gebrieft. Dann sind Steffi, unser Chauffeur Markus und ich zusammen losgezogen, erst auf einen großen Spaziergang

 

9.8.14 Leo Spaziergang

 

und dann auf die lange Autofahrt nach München.

 

9.8.14 Leo fährt Auto

 

Bei Ansbach habe wir in einem Garten halt gemacht, in dem es wunderbar nach frischen Bratwürsten gerochen hat.

 

Leo II

 

Doris muss vergessen haben, Steffi meinen Voucher fürs den Bratwurstsnack mitzugeben, so dass ich nix abbekommen und die Pause lieber im Kies verschlafen habe.

In meiner neuen Unterkunft sind wir dann erst spät in der Nacht angekommen. Ein schönes kleines Haus mit Garten für mich und Steffi allein – echt prima! Meine Unterkunft liegt mitten in einem großen Hunde-Erlebniscenter mit Park, Wald, Spielplätzen und einem Froschteich direkt vor der Haustüre. Ich habe schon eine ganze Menge anderer Hunde kennengelernt, die schon länger hier sind und nur Gutes über das Angebot vor Ort zu berichten wussten. Mein Schlafzimmer ist im ersten Stock. Zugegebener Maßen war die Treppe für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Am ersten Tag habe ich mich vorsichtshalber von Steffi rauf und runter tragen lassen. Aber stellt Euch vor, heute Früh hat sie mich einfach oben vergessen! Mir blieb nix anders übrig, als selbst runter zu klettern. Und wer runter kommt, kommt auch wieder rauf. Ich habe es sicherheitshalber gleich noch ein paar Mal ausprobiert.

Die Verpflegung ist reichhaltig und abwechslungsreich.

9.8.14 Leo Knochen

Auch das Animationsprogramm bietet einiges. Am Montag Morgen ging’s gleich raus zu einer Übungseinheit für die Leinenführigkeit mit Steffi. Am Anfang war’s etwas schwierig, Steffi zu verstehen zu geben, wo’s lang geht. Ich erst mal raus in den Park und Volldampf den besten Düften nach. Aber kaum hatte ich so richtig Zug auf der Leine, ist Steffi stehen geblieben. So ging das jedes Mal, wenn ich losdüsen wollte. Aber ich dann habe ich schnell gemerkt, dass sie mir wunderbar überall hin folgt, wenn ich einigermaßen langsam laufe, ohne an der Leine zu ziehen. Steffi lernt schnell!

Am Nachmittag sind wir dann mit Markus, dem Chauffeur, durch einen schönen Wald zu einem Haus gelaufen, das „Hotel Mama“ heißt. Dort wohnt eine sehr nette ältere Dame, die nicht nur mir, sondern diesmal auch Steffi und Markus was leckeres serviert hat. Hier sind wirklich alle super nett zu mir und ich natürlich zu ihnen.

Aber Steffi ist einfach ein bisschen anders als die anderen. Das hat schon damit begonnen, dass sei meinen Namen nicht richtig aussprechen kann. Bisher haben alle „Leo“ zu mir gesagt. Nur Steffi sagt immer „Liu“. Da muss ich jedes Mal aufhören, meine Ohren spitzen und sofort zu ihr hinlaufen. Aber ansonsten drückt sie sich ziemlich klar aus, so dass ich sie gut verstehe. Wir spielen viel „Sitz“, zum Beispiel vor dem Futter servieren, am Straßenrand, im Auto und heute vor einer Bäckerei. Es macht mir richtig viel Spaß, wenn Steffi sich freut, wenn ich „Sitz“ mache. Deshalb habe ich jetzt angefangen, „Sitz“ auch vor dem Anleinen zu machen. Im Gegensatz zu mir hat sie diese Variante scheinbar noch nicht gekannt. Aber sie ist ja zum Glück ein sehr lernfähiger Mensch.

Heute sind wir dann wohin gegangen, wo viele Leute den ganzen Tag in verschiedenen Zimmern still am Tisch sitzen. Eigentlich ein bisschen langweilig. Aber als ich ankam, standen erst mal alle im Kreis um mich herum und haben gelacht.

 

9.8. Leo Büro

 

Alle hatten knallpinke „I love Leo“-Pins am Revers. Das sei jetzt meine Büro-Familie, hat Steffi mir erklärt. Ein ganz lässiges Team. Aber das beste dort ist das Bahnhofskino – also mein Liegeplatz auf dem Balkon, von dem aus ich den Bahnhofsplatz im Blick habe und nichts verpasse, was sich da unten tut.

Bisher lässt sich hier also alles sehr gut an. Ich bin mir nur noch nicht sicher, wie lange ihr das hier für mich reserviert habt. Aber wenn’s nach mir geht, würde ich bis auf weiteres erst mal bleiben. Jetzt muss ich los. Steffi will spazieren gehen. Es ist stockdunkel draußen, ich kann sie unmöglich alleine gehen lassen. Ich bin hier jetzt schließlich der Mann im Haus.

Also vorerst mal vielen Dank für den ausgezeichneten Service und all Eure Bemühungen! Ich schreibe bald wieder mal, wie’s so läuft.

Liebe Grüße von Eurem
Liu aka Leo

 

9.8.14 Salvare)

 

Auch von Salvare, jetzt Jamie, haben wir neue Bilder bekommen.

 

9.8.14 Salvare Jaime)

 

Zwischen diesen und dem unteren Foto liegen nur gute 3 Monate.

 

9.8. Salvare-früher 01

 

Was für ein happy end!

 

9.8.14 Solita und Dama

 

Sehr glücklich gemacht hat uns auch eine Nachricht aus der Pflegestelle von Solita und Dama.

 

9.8.14 Solita und Dama II

 

Der heimtükische Pflegestellenversageritis-Virus hat wieder unerbittlich zugeschlagen! (-; Unseren Senioren-Schwestern steht nur noch ein Umzug bevor, nämlich der auf unserer Homepage in die „Happy Sammys“!

 

9.8.14 Dreamteam

 

Sam und Kira wünschen wir von Herzen auch so einen Glücksgriff, fangen aber ganz bescheiden mit der Suche nach einer Pflegestelle für unser Dreamteam an. Wobei wir natürlich auch nichts dagegen haben, wenn sie jemand vom Fleck weg gemeinsam adoptieren möchte. Es geschieht so oft, dass zum ersten Samojeden ein zweiter Sammy adoptiert wird. Warum also nicht gleich Familienzuwachs im Doppelpack? (-;

Dieses Wochenende eignet sich bestimmt bestens darüber nach zu denken, denn nächstes sollen  Kira und Sam bereits an.reisen.

Ich bin gespannt, was es nächste Woche zu berichten gibt.

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

 

Aktuelles 2. 8.14

 

Liebe Leser,

 

Leo, unser gelungener Mix ist da.

 

2.8.14 Leo

 

Ein wirklich kluges Kerlchen! Während andere Hunde ihre Zeit darauf verschwenden zu überlegen: „wie bringe ich den Mensch dazu mir Leckerchen zu geben? Mit der Pfote winken, alles nass sabbern, freundlich-leise jaulen, Kopf auf die Beine legen?“ hüpft Leo flockig, lieblich guckend mit den Vorderpfötchen auf den Tisch und „schlapp“! Zu seiner Ehrenrettung sei gesagt, er kam ziemlich dünn hier an und zeigt sich als gelehriger Schüler. Davon abgesehen ist Leo freundlich, anhänglich, nicht mäkelig mit dem Essen und stubenrein (-:

 

2.8.14 Nektarius II

 

Als wirklich zauberhaft zeigt sich auch unser Nektarius. Leider musste er geschoren werden, da sich nie jemand die Mühe gemacht hat ihn mal zu bürsten.

 

2.8.14 Nektarius vorher

 

So sah Nektarius vorher aus, als er sein Leben angekettet unter einem Baum verbringen musste. Was muss das arme Wesen gelitten haben.

 

2.8.14 Nektarius

 

Jetzt ist er die Dankbarkeit in Person. Wedelt voller Freude über alles, was eigentlich „normal“ ist.

 

2.8.14 Leo III

 

Und er hat einen gesunden Appetit, was auch gut ist, da er noch schön zunehmen darf. Eine schöne Seele bringt er schon mit. Wer zusehen will wie auch sein Fell schön nach wächst und ihm zeigen möchte wie herrlich das Leben jetzt für immer bleiben wird, kann Nektarius in Duisburg kennen lernen.

 

2.8.14 Paar II

 

Gerne bald aus dem Tierheim holen würden wir unser Paar, Kira und Sam.

 

2.8.14 Paar

 

Im Moment erwecken sie den Eindruck sehr aneinander zu hängen. Sie haben ja auch nur noch sich, nachdem sie offensichtlich ausgesetzt wurden. Entsprechend suchen wir jetzt dringend nach einem gemeinsamen zu Hause oder zumindest einer Pflegestelle. Wer sich also vorstellen könnte gleich zwei Sammys zu sich zu nehmen, bitte bei hans@samojede-in-not.de melden.

 

2.8.14 Carlos vorher Valero

 

Den Sprung von der Tötung ins Hundeglück hat Carlos (früher Valero) schon Anfang 2011 geschafft.

 

2.8.14 Kehla

 

 

Von Kehla haben wir ein tolles Urlaubsfoto bekommen. Reisen bildet ja, entsprechend weiß Kehla jetzt, was Lemminge sind. Die Lemminge allerdings auch, dass man nicht jedem trauen darf, der so süß aus sieht!

 

2.8.14 Simba

 

Süß ist auch das Foto von Simba. Schon drollig, wo unsere Hunde sich so überall ran kuscheln.

 

2.8.14 Karin II

 

Fes von Karin, (Happy Sammy 2010) schöpft lieber gleich aus dem Vollen. (-;

 

2.8.14 Karin I

 

Mit diesem breiten Grinsen verabschiede ich mich ins Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 26.7.14

 

Liebe Leser,

 

heute fange ich mit lieben Grüßen von unseren „Happy Sammys“ an.

 

26.7. Ferdi und Lilly

 

Zuerst von Ferdi und Lilly.

 

26.7.14 Juri Zeichentrick

 

Außerdem von Juri in faszinierter Denkerpose. „Was macht das lila Schwein in diesem Kasten???“

 

26.7.14 Sugar ohne Teddy

 

Sugar würde ja kürzlich „großer Bruder“….

 

26.7.14 Teddy ohen Sugar

 

… von Teddy, 

 

26.7.14 Teddy und Sugar

 

auf den Sugar gut achtet. So fühlt sich der Jungspund in seiner Meute immer sicherer.

 

26.7.14 Maya

 

Maya, einer der ersten SiN Hunde, bekam ebenfalls vor einer Weile Familienzuwachs.

 

26.7.14 maya und Puschkin

 

Einfach süß, wie der kleine Puschkin immer ihre Nähe sucht.

 

26.7.14 Chiska mit Mieze

 

Amber (Chisca) hat dafür eine schwarz-weiße Freundin.

 

26.7.14 Chiska jetzt Amber

 

Inzwischen hat sie auch gelernt neben den Pferden zu laufen.

 

26.7.14 Laika

 

In Blitzgeschwindigkeit verliebte sich Laikas neue Familie. Da sie „nur“ innerhalb Deutschlands von NRW nach BW umziehen musste, ging alles ziemlich schnell.

 

26.7. Loly_Yagui

 

Loly, vorne im Bild, versteht sich blenden mit Yagui.

 

26.7.14 Loly mit Yagui

 

Der ehemaligen SiN Hündin ihrer Pflegefamilie.

 

26.7.14 Panda

 

Panda hat ihre Pfötchen kürzlich auch auf deutschen Boden gesetzt. Erst etwas schüchtern, aber sie lässt sich schnell erwärmen und bringt einen dann zum schmelzen hieß es (-:

 

27.7.14 Dama und Solita

 

Gerade erst diesen Freitag gelandet sind Dama und Solita. Unsere Sammyschwestern kann man jetzt also in Bayern besuchen und kennen lernen.

 

Ein wunderschönes Wochenende

und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 19.7.14

 

Liebe Leser,

 

19.7.14 Algodon 1

 

vom Notfellchen aus der Tötungsstation zum „Happy Sammy“. Algodon wurde inzwischen von seiner Familie abgeholt.

 

19.7.14 Algodon II

 

Wir sind sehr glücklich, dass unser lieber Senior ein so tolles zu Hause gefunden hat. Die älteren Hunde tun sich leider in der Regel etwas schwerer, mit dem Platz für den Lebensabend. Wobei viele es danken, indem sie ein hohes Alter erreichen. Aber die Sorge ist natürlich von Anfang an da. Wie viel Zeit bleibt uns mit dem Familienzuwachs? Entsprechend schön ist es, das wir doch immer wieder Menschen finden, die bereit sind die gemeinsame Zeit einfach zu genießen. Herzliche Grüße nach NRW (-; und lieben Dank auch euch Sandra und Doris, die Ihr euren Teil zu diesem happy end beigetragen habt!

 

19.7.14 Boncuk

 

Den Namen Boncuk hatten wir uns aus einem türkischen Namensverzeichnis ausgesucht. Da sie auf der Straße lebte, war es an uns sie zu taufen. Nun hat sie ihren „richtigen“ Namen erhalten.

 

19.7.14 Boncuk jetzt Cookie

 

Sie heißt jetzt Cookie und wurde ebenfalls von ihren Adoptanten die Tage nach Hause geholt. Vom Abfall der türkischen Straßen lebend, zum Schlaraffenland für Hunde. Noch ein glücklicher Hund mehr auf der Welt! Yasemin, Harald und Claudia, lieben Dank auch euch!

 

19.7.14 Jackson

 

Die Laborbefunde von Parasitus Ex sind da. Unser entspannter, freundlicher Jackson ist rundum gesund. Interessenten bitte bei birgit@samojede-in-not.de melden.

 

???????????????????????????????

 

Daya ist eine stolze Spanierin. Was sie bis jetzt nicht mag, ist an den Beinen angefasst oder „geärgert“ zu werden, im Sinne von etwas machen, was ihr weh tun könnte. Dann warnt sie einen, schüttelt den Kopf und knurrt schließlich. Wenn man dann weg geht und wieder kommt, ist alles gut. Von ihrer Pflegestelle in Valencia haben wir folgenden Bericht bekommen:

Mit Leckerlis ist sie leicht zu erziehen! Ihr Name ist „Tomma“ (span.: nimm), dann kommt sie herbeigeprescht. Sie rennt gerne, joggt sogar ein kleines Stück mit mir!
Sie steigt rasend gerne ins Auto ein – wenn sie will! Meistens will sie! Heute Abend wollte sie nicht mehr raus aus dem Auto… ging ich dann weg stieg sie aus – kam ich näher stieg sie wieder ein (hahaha!)… ich ließ sie sitzen und ging erst mal ein paar Dinge ins Haus bringen. Als ich wieder kam saß sie wie die Queen da, liegend und bequem und offensichtlich sehr zufrieden.
Sie beim Einkaufen im Auto zurück zu lassen ist absolut problemlos!

Sie mag Unterhaltung und kommt gut bei den Menschen an, die sie gerne streicheln und Daya mag dass auch recht gerne – ich trau ihr aber nicht ganz und pass immer auf das es nicht zu viel wird. Sie findet Menschenmassen zum Hinlegen gut, mag Konzerte und mittellaute Musik, auch spielende Kinder in ihrer Nähe bringen sie nicht aus der Ruhe.
Die Katze beim Tierarzt hat sich zum Glück nicht näher ran gewagt, da Daya sie mit einem Blick angesehen hat der mir nicht ganz geheuer war – jagen, hinterher rennen sicherlich gerne geschehen!
Daya kann alleine bleiben und macht nichts kaputt, sie ist auch ganz ruhig dabei. Sie ist sogar mit weichen Stuhl  stubenrein – bin ihr dankbar dafür! Wenn sie säuft dann splitschen die Tropfen rings herum und der Boden rum um den Napf wird nass. Futter wird so schnell reingemampft, dass kein Krümel übrig bleibt und eventuell heraus gefallenes wird anschließend aufgesammelt.
Sie mag es, wenn man sie am Kopf streichelt, vor allem hinter den Ohren kraulen ist schön. Allerdings kommt sie nur ganz kurz zum Streicheleinheiten abholen und geht dann gleich wieder.

 

???????????????????????????????

 

Daya tat sich bisher leider schwer ein zu Hause zu finden. Aber irgendwo muss es doch auch einen guten Platz für sie geben, wo man keine Probleme damit hat mit einem Hund umzugehen, der sich eher ein bisschen wie ein Katze verhält. Mit ihren 35 kg., ist sie eine imposante Erscheinung, wobei ihr drollige Gesicht einen durchaus zum schmunzeln bringt. Interessenten stelle ich gerne auch den direkten Kontakt zu ihrem Pflegefrauchen her, damit sie alle Infos aus erster Hand bekommen.

 

Heros

 

Mal wieder ein Foto von unserem happy SiN Dreamtrio, mit lieben Grüßen aus Holland. Von links nach rechts: Heros, Amy und Genja.

 

19.7.14 gabber1

Gabber ist ebenfalls ein glücklicher Holländer.

 

19.7.14 gabber

 

Hier sehen wir ihn beim meditieren. (-;

 

Bei den Temperaturen ist das bestimmt deutlich entspannender als rennen.

 

19.7.14 Mila

 

Oder man macht es wie Mila (-;

 

In dem Sinne, allen Lesern ein traumhaft schönes Wochenende mit schönen schattigen Plätzen oder herrlichem Badevergnügen für die Zwei- und Vierbeiner,

mit lieben Grüßen,

Simone

 

Aktuelles 12.7.14

 

Liebe Leser,

 

jetzt ist auch Boncuk in Deutschland angekommen.  Sie macht eine kurze Zwischenstation bei unserem Teammitglied Harald. Somit kann ich unseren Leser mal einen vergnüglichen Blick in unser internes SiN Forum gewähren und seinen Bericht über unser hübsches Mädchen hier her kopieren.

 

12.7.14 Boncuk

 

12.7.14 Boncuk II

 

12.7.14 Boncuk und Yagi

 

„Da die Süsse etwas müffelt war ein Bad wirklich fällig… und Boncuk hat uns dabei sehr überrascht:

1) Unser erster Hund, der die Procedur absolut stoisch über sich ergehen liess, bzw. sogar kooperativ war: Schwanz nach links geschoben, und er blieb dort. Das Gleiche nach rechts, unten, oben… ebenso bei Pfoten und Kopf: selbst die Öhrchen verharrten in der gewünschten Pose, beim Nassmachen, shampoonieren und ausspülen!
2) Unglaublich, was dieser Mopp an Wasser aufnimmt. Eine komplette Flasche Shampoo (das gute Antifilz mit Nerzöl natürlich) ging drauf wie nix.
3) Danach Auswringen wie Mopp klappt wunderbar!
4) Die konzentrierte Farbe eines angebrannten Bisquits gurgelte in den Abfluss und wich einem fahlgoldenen perfekt gebackenen Crepe – zum Anbeissen.
5) Das obligatorische Schütteln, das dann das halbe Bad unter Wasser setzt, unterblieb: das Mädel liess sich lieber mit Genuss trockenrubbeln.

Selbst Yagui, die das ganze Geschehen natürlich argwöhnisch beobachtete, erschien verblüfft, fing sich aber schnell wieder und forderte dann vehement das nach Baden fällige Leckerli ein – natürlich für sich, denn schliesslich hatte sie die Sache ja beaufsichtigt.
Danach sind beide Grazien auf nach draußen getippelt, Gegend begucken und luftnachtrocknen… dazu drei Bildchen“.

 

Yagi heißt übrigens richtig Yagui und wurde 2009 von Harald und seiner Frau von SiN adoptiert. Auf die Art ging es ihm wie uns allen. Ein Hund war „schuld“, das Harald zum Teammitglied wurde. (-;

 

12.7.14 Samy schwimmt

 

Noch jemand der Wasser mag.

 

12.7.14 Samy Urlaub

 

Samy, früher Simba.

 

12.7.Samy vorher Simba nach dem 1  Bad im Frühjahr

 

Inzwischen kann er wunderbar ohne Leine laufen, wenn das zurück kommen auch manchmal nach „typisch nordischer“ Zeit funktioniert (-;

 

12.7. Rasmus II

 

Rasmus, vom Welpen zum Junghund.

 

12.7.14 Rasmus Vesta III

 

Es ist noch gar nicht lange her, als er sich an seine große Freundin Vesta kuschelte und neben ihr so klein aussah.

 

12.7.14 Rasmus Vesta

 

Jetzt wächst er ihr, bildlich gesprochen, über den Kopf.

 

12.7.14 Candas

 

Candas, er wird zwar nie ein einfach zu haltender Hund werden, aber er liebt seine Halterin und umgekehrt. So kann er sich auch ganz tiefen entspannt geben.

 

12.7. Lu mit Kater

 

Zum Schluss für heute wieder Bilder für alle Hunde- und Katzenfreunde. Ludwig, der SiN Samorussel, mit seinem Kater.

 

12.7. Maik mit Balou

 

Außerdem Balou mit seinem Samtpfotenfreund Maik.

 

Nun wünsche ich ein wunderschönes Wochenende

und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 5.7.2014

 

Liebe Leser,

 

in den letzten Tagen hatten wir so einiges zu tun, um die Reisen verschiedener Hunde zu organisieren. Flugpaten oder gute Landtransporte müssen gesucht, Flugboxen quer durch Europa geschickt werden. Manchmal Fahrtketten gebildet, wenn sich für einen Hund nur die Möglichkeit bietet, weit weg von seinem neuen Wohnort an zu kommen. Dann müssen die Traces gemacht und die Tierschützer im Ausland gebeten werden die Abschlussuntersuchungen erledigen zu lassen und die betreffenden Hunde letztendlich auf die Reise zu schicken. Die Abholung durch den Adoptanten, die Pflegestelle, einem Teammitglied oder SiN Helfer sicher gestellt sein.

 

5.7.14 Nektarius

 

So suchen wir aktuell einen Flugpaten der uns Nektarius aus Kreta mitbringt. Am liebsten grob in Richtung Duisburg, wo seine Pflegefamilie auf ihn wartet. Wir nehmen aber auch eine Flugpatenschaft in eine andere Richtung dankend an, denn wir wollen ihn so schnell wie möglich von seinem Leben an der Kette befreien.

 

5.7.14 Panda richtig

 

Panda hatte das große Glück direkt jemandem ins Herz zu springen. Nun braucht sie „nur“ noch einen lieben Menschen, der sie von Linz Richtung Nürnberg mit dem Auto mit nimmt, wahrscheinlich am 25.7.14. Bitte direkt bei karin@samojede-in-not.de melden, wenn eine entsprechende Fahrt geplant ist.

 

5.7.14 Loli

 

Loli und Lola waren schon eingebucht, als unsere Flugpatin den Flug leider verschieben musste, da ihr eigener Hund krank wurde. Gute Besserung für ihn!!!

 

5.7,.14 Algodon

 

Algodon wird in spätestens 2 Wochen einreisen können. Eine liebevolle Pflegefamilie hat er bereits, aber noch schöner wäre es natürlich, wenn unser 11 jähriger Kinderfreund nicht mehr umziehen müsste und gleich zu seinen Adoptanten ziehen dürfte. Er ist momentan noch in Valencia, bei einer befreundeten Tierschützerin. Von ihr bekommen wir ständig news über Algodon. Kürzlich traf er auf eine ganze Schulklasse, mit ca. 7 jährigen Kindern. Alle durften ihn streicheln, ein Kind musste erst lernen zärtlich zu sein, geduldig spielte Algodon den Schulhund. Algodon heißt übersetzt übrigens Baumwolle, was passend zu dem Fell natürlich zur Erheiterung beitrug.

 

Sehr gerne nehmen wir auch Sachenspenden in Form von Flugboxen entgegen. Am häufigsten benötigen wir Boxen mit einer Länge von 90 cm. Alter und Gebrauchsspuren sind uns egal, Hauptsache sie sind stabil. Wer also irgendwo eine rumstehen hat, die er nicht mehr benötigt, sehr gerne bei uns melden.

 

5.7. Jackson

 

Jackson hat die Reise nach Deutschland bereits gut hinter sich gebracht. Allerdings auch erst im zweiten Anlauf, da ein geplanter Transport wegen einer defekten Klimaanlage natürlich abgesagt werden musste.

 

5.7.14 Jackson II

 

Ebenso seinen ersten Tierarztbesuch. Sein Pflegefrauchen nennt ihn: einen absoluten Vorzeigepatienten und auch sonst schön unkompliziert. Nachdem er nun nicht mehr „stinkt wie ein Otter, “ und die Fellpflege genossen hat, empfängt er gerne ernsthafte Interessenten in 46519 Alpen (-;

 

5.7.14 Duke und Charly

 

Jetzt noch ein paar Bilder von unseren „Hapyy Sammys“. Oben im Bild Duke mit seinem Kumpel Charly.

 

5.7.14 Lulo und Bonnie

 

Liebe Grüße aus dem ersten und herrlichen Urlaub mit seiner neuen Familie sendet Lulo mit Bonnie.

 

5.7.14 Nanu und Katja 2

 

Na Nu (vorne) und Katja genießen zu Hause das kühle Nass.

 

5.7.14 Nanu und Katja

 

Einfach  ein süßes SiN Paar.

 

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 28.6.14

 

Liebe Leser,

in unserem Blog http://www.samojede-in-not.de/index.php?page=blog sind bereits diverse wichtige Themen rund um den Hund zusammen gefasst. Für Hundeanfänger und jeden der Lust hat zu gucken, ob er vielleicht noch etwas interessantes erfährt. Tipps und Infos mit Themen wie: Hund aus dem Tierschutz, Kind & Hund, Überlegungen bevor ihr einen Hund aufnehmt usw. Vorab, bevor er auch in den Blog wandert, hier ein Beitrag zum Thema: Der Tierarzt und wir. „Erzählt“ wird übrigens alles von einem …

 

Snow TA

 

(-;  Also, lassen wir Snow zu Wort kommen:

Wer geht schon gerne zum Arzt? Ich! Denn für mich ist das ein Besuch im Feinkostladen! Wenn ihr noch keinen Tierarzt eures Vertrauens gefunden habt, bitte geht nicht einfach zu irgendeinem. Erkundigt euch vorher bei anderen Hundehaltern nach ihren Erfahrungen. Neben der Fachkompetenz ist auch Einfühlungsvermögen und Freundlichkeit des gesamten Personals erforderlich und zwar gegenüber Hund und Halter! Es ist künftigen Behandlungen nicht dienlich, wenn die Tierarzthelferin zwar mit Herrchen flirtet, weil der so schöne blaue Augen hat, aber ängstlich aufschreiend zurückweicht, wenn der Patient vor Schmerzen nach der Hand die ihn festhalten will schnappt oder der Tierarzt genervt reagiert. Du als Hundehalter solltest grundsätzlich das Gefühl haben, dass dein Fellknäuel gut aufgehoben ist. Ihm der Aufenthalt in der Praxis möglichst angenehm gemacht wird und das Tier mit aller Sorgfalt und in Ruhe untersucht und behandelt wird. Hinzu kommt, dass man sich die Zeit nimmt dir verständlich zu erklären, was deinem Vierbeiner fehlt und welche Behandlungsmethoden zu empfehlen sind.  Macht ja keinen Sinn, wenn du mit Fachchinesisch bombardiert und mit jeder Menge geistiger Fragezeichen die Praxis verlässt. Weiterhin ist eine deutlich ersichtliche Grundhygiene wichtig. Alles, vom Kittel bis zum Untersuchungstisch, muss sauber und das Behandlungsbesteck desinfiziert sein. Sollte der Tierarzt deiner Wahl keinen Notfalldienst haben, bitte frage ihn welche Tierklinik er im Notfall empfehlen kann. Was mir als Hundeseele noch wichtig wäre: Würde mein Tierarzt zu uns nach Hause kommen, wenn es in ferner Zukunft nötig sein sollte mir eine Euthanasiespritze zu geben? Irgendwann nach dem Einzug eures pelzigen Familienmitglieds ist ein Tierarztbesuch fällig. Wartet bitte nicht ab, bis euer Hund eine Spritze bekommen oder etwas anderes Unangenehmes über sich ergehen lassen muss. Macht den ersten Besuch beim Tierarzt eures Vertrauens zu einem positiven Erlebnis. Weiht den Doktor in eure Pläne ein. Bittet ihn euch einen Termin mit gesichert kurzer Wartezeit zu geben und tolle Belohnungshäppchen bereit zu halten. Geht vorher eine schöne Runde mit eurem Vierbeiner spazieren, damit er bereits etwas ausgelastet ist (aber auch noch nicht müde) und Blase und Darm leer sind.   Bevor ihr die Tür zur Praxis öffnet mutiert ihr bitte zum mobilen Futternapf und verteilt köstliches Leckerchen. Dann wird eingetreten und „schlapp“ noch etwas Feines gereicht. Sollte euer Hund sich unsicher zeigen, bitte nicht darauf eingehen. Trost zeigt ihm, dass er berechtigte Sorgen hat. Den Patienten in spe herzhaft angähnen ist erlaubt und gerne auch weiter mit Delikatessen beschäftigen. Bei entspannten Gesellen kann man sich einfach zügig ins Wartezimmer begeben. Aber, ob aufgeregt oder relaxt, sei für deinen Hund da, strahle Ruhe aus, beschäftige ihn. Ein paar einfache Übungen wie Pfote geben, Sitz oder Platz bieten sich an, die mittels Lob und gegebenenfalls auch weiteren Köstlichkeiten belohnt werden. Wenn ihr ins Behandlungszimmer eintreten könnt, beobachtet euren Vierbeiner genau. Marschiert er entspannt mit oder benötigt er noch mehr Motivation? Dann lasst sie ihm bitte zuteil werden liebe Menschen.  Ein guter Tierarzt wird sich seinem künftigen Patienten gegenüber entspannt und freundlich zeigen. Ihn in Ruhe schnüffeln lassen, ihn ebenfalls mit Leckereien bestechen und  ihn mittels Streicheleinheiten mit seinen Händen vertraut machen. Vielleicht führt er auch eine spielerische Art von einer kleinen Untersuchung durch. Auf jeden Fall wird er darauf achten, dass euer Pelzgesicht das erste Zusammentreffen als so angenehm wie machbar empfindet. Und schon seid ihr wieder entlassen und macht unmittelbar nach dem Tierarztbesuch noch etwas, was dem Hund Freude bereitet. Vielleicht möchte er sein Quietschi tragen, ordentlich geknuddelt werden oder auch einfach nur ein paar Minuten in Ruhe schnüffeln dürfen. Hauptsache alles rund um den Tierarztbesuch verläuft mit so vielen angenehmen Erfahrungen wie möglich. Bei mir und meiner Schwester hat es geklappt, für mich ist das wie gesagt ein Besuch im Feinkostladen (-:   Es ist auch sinnvoll, eure Tiere zu Hause mittels einfacher Übungen an Untersuchungen zu gewöhnen. Ruhig ab und zu mal auf den Esstisch stellen und kraulen. (Ich möchte keine Widerworte hören, von wegen der Esstisch muss sauber sein, wozu habt ihr Menschen Putzmittel erfunden?)  Dabei können u. A. auch die Ohren zärtlich angefasst und ein kurzer Blick hinein geworfen werden. Ebenso eine Pfote nach der anderen hochgehoben und betrachtet werden. Dies lasst alles bitte sanft und motivierend erfolgen, um uns Vierbeiner spielerisch auf einen „echten“ Tierarztbesuch vor zu bereiten. Danke euch für euer Interesse und ein liebes „Wau“ an euch.

 

Dann gibt es natürlich noch ein paar SiN news.

 

21.61.4 Phexa

 

Im Nov. 2009 kam Dana,  als Pflegehund in Mönchen Gladbach an. Die Geschichte mit dem gefährlichen SiN Virus, auch Pflegestelleversageritis genannt, ist ja hinreichend bekannt.

Somit hatte auch diese süße Maus ihr zu Hause gefunden. Sie bekam den Namen Phexa, freundete sich mit den Pferden und dem Kater an. Inzwischen hat sie auch noch einen anderen ehemaligen Nothund als Spielgefährten. Habt eine wundervolle Zeit zusammen.

 

Hope

 

Wer da Küsschen verteilt?

 

28.6.14 Hope II

Hope (Draco) unser Samo-Chow.

 

28-6.134 Hope

 

Inzwischen ist es auch einem Artgenossen geglückt, ihn zum Spiel zu motivieren.

Hope lernt also weiter fleißig dazu. Was ihm nach wie vor aber fehlt, ist der Platz für die Hundeewigkeit. Interessenten gerne bei uns melden.

 

28.6,.14 Boncuk

 

Gerade übernommen haben wir  die 2 jährige Senay. Eine liebe Tierschützerin kümmert sich um sie. Unser Sammymädchen muss sich jetzt noch von einer OP am Bein erholen, bevor sie einreisen kann.

 

Algodon HP II

 

Algodon wurde inzwischen nach Valencia geholt, wo er fertig für die Ausreise gemacht wird. Ganz lieben Dank Sandra, für deine stetige, großartige Unterstützung!!!

 

Algodon HP

 

Gebadet hat Algodon auch schon. Unser Senior ist einfach nur süß. Kinder, Katzen, andere Hunde, baden, bürsten, Tierarzt,

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

alles kein Problem.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Auch Auto fahren ist für ihn völlig in Ordnung, davon abgesehen, dass er auch dabei gerne schmusen würde. (-;  Wer also Interesse an einem durch und durch lieben Sammy hat, gerne bei Birgit melden.

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

 

21.6.14 Aktuelles

 

Liebe Leser,

 

nun also zu Lassie, wie letzte Woche angekündigt.

 

21.6.14 Kessi

 

Um der Reihe nach zu erzählen beginne ich mit einem neuen Foto von Kessi (ehemals Messi. Auch ihm fehlt das Augenlicht, was ihn nicht daran hindert sein Rudel anzuführen. Selbst den Freilauf meistert er wunderbar. In seinem Rudel gibt es übrigens noch einen blinden Hund. D. h., jetzt…..

 

21.6.14 Lilly

 

adoptierte die Familie auch noch Lassie, womit sie ein wunderbares zu Hause bekommen hat (-: In diesem Fall zum Glück, hörte sie nicht auf den Namen, denn Lassie und Kessi klingen natürlich extrem ähnlich. So wurde sie Lilly getauft.

 

21.6.14 Lilly vorher Lassi

 

Lilly lernt ebenfalls schon gut sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden und wurde vom Rudel schnell und ohne Komplikationen akzeptiert.

 

21.6.14 Lilly mit Roy

 

Als Kavalier an ihrer Seite hält sich meistens Roy auf. Ebenfalls ein ehemaliger SiN Nothund. Lilly ist auch schon in Behandlung bei einem Augen Spezialisten.

 

21.6.14 Yuma

 

Yuma, zärtlich, sozial

 

21.6.14 Yuma mein Mensch

 

und „ihrem“ Menschen sehr zugetan.

 

21.6.14 Ice1

Ice hat im Mai erfolgreich seine Begleithundeprüfung bestanden.

 

21.6.14 Ice2

 

Aus dem zarten Welpen ist ein staatlicher Rüde geworden.

 

21.6.14 Scooby II

 

Scooby, der von seiner Pflegefamilie liebevoll umsorgt wurde, (dafür auch an dieser Stelle noch mal herzlichen Dank Ulla)

 

21.6.14 Scooby III

 

ist nun glücklicher Schweizer.

 

21.6.14 Scooby Schweitzer

 

Seine Adoptanten schrieben uns:

Scooby ist ein ganz besonderer Hund und wir sind sehr sehr glücklich mit ihm. Alle freuen sich an ihm, besonders unsere Nachbarn und Freunde sind auch schon ganz vernarrt in ihn. Heute waren wir beim Tierarzt. Er hat den genauen Befund und die seriösen gesundheitlichen Abklärungen durch SiN sehr geschätzt. Er hatte richtig Freude an diesem tollen Hund. Auch Scoobys Zähne sind in Ordnung. Dass seine Vorderzähne unten etwas abgschliffen sind, liegt seiner Meinung nach an einer leichten Fehlstehlung der oberen Zahnreihe. Das sei aber kein Problem und bereitet Scooby auch keine Schmerzen.

Nochmals vielen vielen Dank für alles was SiN für Scooby getan hat (wenn Scooby könnte, würde er das sicher selber schreiben wollen).

Sonnige Grüsse aus der Schweiz

 

21.6.14 Lulo

 

Lulo ist seinen Verband los. Die Bisswunde, die ihm noch vor seiner Adoption zugefügt wurde, ist bestens abgeheilt.

 

21.6.14 Bonny mit Lulo

 

Hier mit seiner Partnerin Bonny. Habt einen herrlichen Urlaub (-:

 

21.6.14 Anoki vorher Willi

 

Anoki, ehemals Willy, war auch auf dem SiN Treffen. Dieses hübsche Foto unseres gelungenen Mixes möchte ich gerne noch nachträglich zeigen.

 

Ich bitte um Entschuldigung, weil es doch etwas länger dauert, bis wir die Fotos von unserem Treffen alle hochgeladen haben. Da sie unterschiedliche Größen haben, ist es etwas zeitaufwendiger, aber bald haben wie es geschafft.

 

21.6.14 Reni & Mancu

 

Reni, von Mancu begleitet, bei der Arbeit. Wir haben von ihr aus dem Fell unsere Hunde gesponnene Wolle geschenkt bekommen, um diese für den guten Zweck zu nutzen.

 

21.6.14 Sammy mit bunter Baumwolle

 

Hierbei handelt es sich z. B. um 130 Gramm aus Sammy- und bunter Baumwolle.

 

21.6.14 Samojeden Eurasierwolle

 

Dies sind 235 Gramm Wolle aus Samojeden und Eurasierfell. Lust etwas damit zu stricken oder naht der Geburtstag einer begeisterten Strickkünstlerin? Dann einfach bei mir melden.

Außerdem nehmen wir natürlich gerne Sachspenden in Form von ausgebürstetem Samojedenfell entgegen.

 

Einen wunderschönen Sommeranfang,

bis nächste Woche,

Ihre / eure Simone

 

 

Aktuelles 14.6.14

 

Liebe Leser,

 

Fulg

 

viele erinnern sich bestimmt an dieses Foto und die dramatische, dahinter stehende Geschichte. Der Hund auf den mehrfach geschossen wurde und der anschließend in der Tötungsstation landete. Dank engagierter Tierschützer vor Ort konnte er dort schleunigst wieder rausgeholt und operiert werden. Ab dem Moment ging für dieses arme Wesen endlich die Sonne auf!

 

14.6.14 Salvare jetzt Jamie II

 

Bei uns meldete sich die perfekte Familie für Salvare, jetzt Jamie und die Herzensgüte einen Hund mit dieser Art von Vergangenheit zu adoptieren wurde belohnt. Trotz seiner vergangenen Erfahrungen zeigte er sich schon bei der Ankunft als freundlich, aufgeschlossen und bestens gelaunt.

 

14.6.14 Salvare jetzt Jamie

 

Die inzwischen gemachten Röntgenbilder zeigten zwar einen alten Bruch, aber keine Kugeln mehr in seinem Körper!!! Die Ärzte in Rumänien haben wunderbar gearbeitet.

 

14.6.14 Jamie III

 

Jamie hat endlich ins Glückstöpfchen des Hundelebens gegriffen und zeigt sein Wohlbefinden deutlich. Seine Familie bezeichnet ihn als „fröhlich, lustigen Typ“. Wir freuen uns so aufrichtig für den kleinen Kerl, sein Leben jetzt richtig genießen zu dürfen!

 

14.6.14 Beo jetzt Lilly II

 

Am Tag nach unserem Treffen kam Beo, (jetzt Lilly) zu Hause an. Ihre Reise nach Deutschland zu organisieren gestaltete sich als ziemlich schwierig, aber mit Organisationstalent und guten Nerven meisterte Birgit jegliche Probleme.

 

14.6.14 Beo jetzt Lilly

 

Lilly lebt nun in der Nähe der dänischen Grenze und war natürlich auch schon „Wattwandern“. Mit dem Kater zu Hause hat sie sich so geeinigt, dass er das Hundebett bekommt und sie sich ihren Lieblingsplatz selbst ausgesucht hat (-;

 

14.6.14 Mila

 

Einen solchen hat auch Mila für sich entdeckt. Vor den Näpfen schlafen  heißt für die kleine Knutschkugel auf Nummer sicher gehen, nur ja keine Mahlzeit zu verpassen.

 

14.6.14 Polaris II

 

Vom „chillen“ an tollen Plätzen versteht auch Polaris was. (Absolute Wohlfühlpose).

 

14.6.14 Polaris

 

14.6.14 Polaris IV

 

Er hat da gleich mehrere in petto.

 

14.6.14 Talih 2

 

Talih, der als türkischer Straßenhund ein gefährliches Leben führte.

 

14.6.14 Talih3

 

Eine tolle Verwandlung zum  geliebten Familienmitglied.

 

14.6.14 Daya

 

Daya muss ihren festen Platz im Leben noch finden.

 

14.6.14 Daya II

 

Sie blüht sichtlich auf. Unser großes Mädchen wird unglaublich froh sein, ihre 1000 Flöhe los zu sein und das die daraus resultierenden Hautprobleme jetzt vorbei sind.

 

14.6.14 Daya früher

 

So sah ihre Kehrseite im Januar noch aus.

 

14.6.14 Daya hinten

 

Dies ist ein aktuelles Foto (-:

Trotzdem tut sie sich als nicht deutlich samojedig auf unserer Homepage offenbar leider schwer. Dies bedeutet für uns sie über einen längeren Zeitraum in ihrer spanischen Pflegestelle zu lassen. Wenn uns jemand mit den Futterkosten unterstützen mag, dann gerne unter dem Betreff Daya über unser Spendenkonto.

 

Sugar und Teddy 2

 

Sugar und Teddyjpg

 

Das Teddy kurz nach unserem Treffen vermittelt wurde, hatte ich ja schon erzählt. Hier ist er nun mit seinem „großen SiN Bruder“ Sugar. (Der auch dieses Jahr über uns adoptiert wurde)(-:

 

Dann gibt es noch news von unserem SiN Sportteam. Ich hatte Micha gebeten den Bericht zu schreiben, denn es ist wirklich toll, was unser Sportteam alles tut und erreicht. Bei Fragen rund um den Hundesport steht Michael unseren Adoptanten gerne zur Verfügung.

 

TakodaThueri2

Takoda 4Jahre1

 

Takodas´s Sport Registrierung für reinrassige Rennen in Rheinhausen/Oberhausen

Am Wochenende vom 24/25.05.2014 hatte ich nach langen Hin und Her endlich die Gelegenheit, Takoda für eine sogenannte Sport Registrierung bei einer Zuchtzulassung / Ankörung nordischer Hunde in Rheinhausen.Oberhausen vorzustellen.

Dieses Vorhaben war wichtig, da ich mit ihm noch viel vor habe in den nächsten Jahren.
Ich brauchte diese Registrierung um mit Takoda in den kommenden Jahren auch auf sogenannten „reinrassigen“ Rennen bzw. Touren starten zu können, und um Ersatzpapiere vorlegen zu können um seine Zugehörigkeit zu der Rasse Samojede – einer der vier anerkannten nordischen Schlittenhunderassen – zu attestieren. Als Nothund von samojede-in-not fehlten ihm die Papiere die ihn als Samojede mit Stammbaum ausweisen.

Normalerweise ist diese Ankörung auch als Zucht Zulassung vorgesehen, aber dies fällt bei Takoda als SIN Hund natuerlich aus.
Ich war als letzter an der Reihe bzw. bekam einen Sondertermin nach der öffentlichen Veranstaltung, da ich erst später anreisen konnte.
Die beiden anwesenden Richter waren sehr angetan von Takoda´s  Erscheinung und attestierten mir bei ihm gute bis teilweise hervorragende Werte. Sie begutachteten ihn wie bei einer Zuchtschau, und ich musste ihn u.a. auch laufend vorführend.

Es war für beide Richter ausser Frage dass es sich bei Takoda um einen Samojede handelt (ich muss im Nachhinein immer schmunzeln bei diesem Gedanken)- und sie attestierten mir, dass es sich sogar bei ihm um einen besonders stattlichen und schönen Vertreter der Rasse handelte, was mich sehr stolz gemacht hat. Gerne wünschte man sich mehr solcher Rüden! *stolz*

Im Laufe der nächsten Tage werde ich den Bewertungsbericht und die Papiere bekommen und dann können wir in die Rennsaison starten.

GLG,

Micha

 

Takoda Geburtstagn

 

Takoda Geburtstagsbild5

 

Herzliche Glückwünsche nachträglich lieber Takoda. Zu deiner Zulassung und natürlich auch deinem 4. Geburtstag!

 

Auch unsere Monica war unterwegs. Letztes Wochenende eröffnete sie offiziell die Hundepension Pensams unseres SiN Freundes John in 33428 Harsewinkel und durfte somit auch Werbung für uns machen (-:

 

14.6. Monica

 

Hier gibt es mehr darüber zu erfahren.

https://www.facebook.com/pages/Pensams-Dog-Boarding-Day-Kennels/201480259863227?fref=ts

 

14.6. Monica II

 

Absoluter Hit bei den Hunden, der eigene Pool. Ich glaube einige Halter wären selbst gerne hinein gesprungen (-;

 

14.6.14 John III

Aber auch sonst ist es richtig schön dort und den Hunden wird viel geboten.

 

14.6.14 John Team

 

Hier noch das wunderbar Hunde & Sammyverrückte Team rund um John.

 

Dann noch news in letzter Minute. Lassi ist zu Hause angekommen. Sie hat den für sie besten Platz, den man sich wünschen kann. Nächste Woche mehr darüber,

liebe Grüße, Simone

 

Aktuelles 7.6.14 Sonderausgabe SiN Treffen

 

Liebe Leser,

 

wir hatten ein wunderschönes Wochenende in Lorch. Herzlichen Dank dem Verein WRV Staufen, der uns so freundlich aufgenommen und uns seine Anlage zur Verfügung gestellt hat. Wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt!

Für das Team begann das Treffen schon am Freitag mit einem herzlichen und großen Hallo.  Außerdem standen uns ein paar liebe SiN Mitglieder bereits helfend zur Seite. Auch euch vielen, vielen Dank! Wir hatten eine Menge „SiN-voller Dinge“ auszupacken,

 

A Treffen Stände

 

A Treffen bei der Arbeit

 

aber gegen 22 Uhr 30 befand sich alles, wo es hingehörte und wir fanden zwischendurch auch noch Zeit für eine Team Besprechung.

Ebenfalls aufgebaut wurde der wunderbare Tierkunststand von Beate Kuczera, mit lauter zauberhaften Kunstwerken rund um die Hunde.

 

A Treffen Tierkunststand

 

http://www.tierkunst.com/

Samstag ging es für uns erstmal mit unserer Mitgliederversammlung und den anschließenden Wahlen los.

 

A Treffen Sitzung

 

Da Diana wie schon mal erzählt Mama geworden ist, wollte sie den 1. Vorsitz abgeben. So stellte sie sich nun für den 3. Vorsitz zur Wahl und wurde einstimmig gewählt, wie auch alle anderen. (-: Heißt, die zur Wahl stehenden haben sich natürlich enthalten.

Der Vorstand sieht jetzt aus wie folgt:

1. Vorsitzende Simone

2. Vorsitzende Karin

3. Vorsitzende Diana

1. Schriftführer Charly

2. Schriftführer Claus

1. Schatzmeister bleibt Andreas

2. Schatzmeister ist Silvi

Den 1. Beisitz hat Tanja.

Zeitgleich trudelten die ersten Gäste ein. Herrlich, all die „Happy Sammys“ zu sehen!!!

 

A  Treffen 2

 

Auf der Freilaufwiese war wirklich genug Platz,

 

A Treffen allgemein 0

 

 

A Treffen 1

 

 

A Treffen 4

 

 

A Treffen allgemein

 

 

A Treffen Münchner

 

A Treffen willy Herr Kowalski

 

A Treffen allgemein 2

 

aber irgendwie lieben es Samojeden sich zusammen zu rotten (-;

 

A Treffen SiN Sport Team

 

Michael Scholz stand mit seinem SiN Sportteam (im Bild mit Yuma) bereit, um einige Vorführungen zu zeigen.

 

A Treffen Takoda Treibball 1_n

 

A Treffen Sportteam Micha

 

Hier mit Takoda, seinem ehemaligen SiN Hund und fantastischem Sportler, beim Treibball.

 

Alwin mit kräftigem Schub

 

Auch Alwin von Beate trieb den Ball mit kräftigem Schub.

 

A Treffen Takoda Sheba

 

Neben der Arbeit standen natürlich auch für Michaels Hunde noch andere Vergnügen an. Hier sehen wir Takoda beim Flirt mit Sheba.

 

A Treffen Balou

 

 

A Treffen Balou mit Windhund

 

Der Bär auf den Bildern ist Balou. Da wir ja bei einer Windhundorga zu Gast waren, gab es natürlich auch Begegnungen mit Hunden, die auf unseren Treffen eher ungewöhnlich sind. Aber wie wir es gewohnt sind, gab es keinerlei Beißereien.

 

A Treffen Liebe

 

Dafür Liebe auf den 1. Blick. (Wer ist das, der das Herz meiner Icy so schnell erobert hat?)

 

A Treffen Chester mit Chico

 

 

Männerfreundschaften, (Chester von Michael mit Chico)

 

A Treffen Spaß 2

 

eben zärtliche Begegnungen und freundliche Kontakte. Wo immer wir uns mit den vielen Sammys treffen, bekommen wir gesagt, es sei faszinierend zu sehen, wie verträglich diese Rasse wäre.

 

A Treffen Karin Juri

 

A treffen Chaya mit Mel & Mel

 

 

A Treffen Erika mit Sitara

 

A Treffen Schoßhund süß

 

A Treffen Szaffy

 

Die Menschen konnten es natürlich auch nicht lassen, sich durch zu schmusen. Von oben nach unten, Karin mit Juri von Silvi, dann meine Tochter Melody mit Chaya (ehemals Leony) und Melanie, sowie Erika mit ihrer Sitara. Außerdem Rina, sich als zärtlicher Schoßhund outend und ganz unten Szaffy, einer der „Happy Sammys“ 2014.

 

A Treffen Sport Birgit

 

A Treffen Sport Longieren

 

Da wir das Glück haben, eine Hundepsychologin im Team zu haben, kam Birgit natürlich auch nicht um eine Veranstaltung herum. Die Fotos entstanden beim  Longiertraining.

 

A Treffen Ayuna blind

 

Es war so schön, die vielen glücklichen ehemaligen Notfellchen zu treffen. Oben, (mit dem hinreißenden Lachen) Ayuna, deren Start dieses Jahr in Deutschland mit einer Augen OP begann.

 

A Treffen Chaya ehemals Leony

 

Chaya, (Leony) inzwischen ein Junghund und voller Temperament.

 

A Petra Drescher

 

Akita, Nevis Tochter.

 

A Treffen Rocky

 

Rocky, „Happy Senior“ von 2013 meiner Freundin Hilde.

 

A Treffen Spaß

 

Wer das ist weiß ich leider nicht, aber offensichtlich hatte er/sie richtig Spaß.

 

A Treffen Sam bella Simone u Sheba

 

Hier ein vergnügtes Quartett neben dem Tierkunststand. Sam (früher Alwin) mit seiner Gefährtin Bella und weiteren ehemaligen SiN Fellchen Simon & Sheba

 

A Treffen Fluffy

 

Leica (ehemals Fluffy), ebenfalls ein geliebtes Wesen.

 

A Treffen James Bond Lupo

 

Lupo, früher James Bond. Einer der adoptierten SiN Hunde, die von den ganzen weißen zu unterscheiden auf Anhieb leichter war (-;

 

A Treffen Lulo

 

Genau wie Lulo, der kürzlich sein zu Hause ab Lebzeit fand

 

A Treffen Chico

 

und Chico, noch so ein lieber Wolf.

 

Irgendwann gehen leider auch die richtig schönen Tage mal zu Ende.  Unsere Hunde waren rechtschaffen müde.

 

A Treffen Julia

 

Julia in Frauchen gekuschelt,

 

A Treffen Chica von Claus

 

Chica von Claus,

 

A Treffen Simba Charly

 

Simba von Charly,

 

Lorch Nevy mit Akita

 

und Nevi mit Akita.

 

Simon nutzt Sheba

 

Simon nutze Sheba als Kopfkissen

 

A Treffen meine Mädchen

 

und auch meine Mädchen verschliefen die anschließende Heimfahrt.

 

A Treffen Teddy

 

Noch andere, schöne news. Teddy zog kurz nach unserem Treffen in sein richtiges zu Hause ein. (-:

 

A Treffen Simone Icy

 

Ich bedanke mich auch im Namen des Teams für euer zahlreiches Erscheinen und die beiden schönen Tage mit euch. Uns geht immer das Herz auf beim Anblick all der „Happy Sammys“!!! Und wir kamen auch dieses Jahr wieder zu dem Schluss, dass wir wirklich tolle Adoptanten haben! Ohne Menschen wie euch wäre unsere Arbeit sinnlos. Danke!

 

Liebe Grüße bis zum nächsten Wochenende,

Ihre/eure Simone

 

Aktuelles 25.5.14

 

Liebe Leser,

nur noch eine Woche, dann sehen wir viele von euch in 73547 Lorch (-: Gerne nehmen wir auch noch kurzfristige Zusagen entgegen. Es wäre für uns im Vorfeld ganz gut zu wissen, mit wie vielen Personen wir in etwas rechnen können, damit die Küche vor Ort sich darauf einstellen kann.

 

24.5.14 Laina Geburtstag

 

Nein, dieses sicher sehr leckere Gericht kann man nicht bestellen. Es handelt sich hierbei um ein Geburtstagsessen für Laina (12) und…

 

24.5.14 Laika und Laina von uns

 

(links im Bild) ihre Gefährtin Laika (11). Alles Liebe für euch vom SiN Team.

Bericht von ihrer Familie, wie die Sammys auf die Torte reagiert haben: (-:

„Das war so süß mit der Torte, Laina hat erst vorsichtige die Verzierung gegessen und Laika hat einfach mal das komplette Gesicht reingesteckt.“

 

25.5.14 Remus vorher Rex

 

Remus (ehemals Rex), vermittelt 2011, ebenfalls im kulinarischen Verwöhnmodus.

 

24.5.14 Remus

 

In der mail an uns stand:

Remus geht es sehr gut und er macht viel Freude. Er ist ein ganz verschmuster u. putzmunter. Es war das Beste was ich tun konnte  ihn zu mir zuholen, ich habe noch nie einen Tag bereut und würde es jeder Zeit wieder tun.

 

24.5.14 Lupo James Bond in Dänemark

 

Lupo, ehemals James Bond, auf einem Urlaubsfoto aus Dänemark

 

24.5.14 Lupo

 

Unser hübscher Wolf ist inzwischen kein „Einzelkind“ mehr.

 

24.5.14 Lupo mit Ronja

 

Ronja und er sind ein Herz und eine Seele. Ist es nicht  unheimlich schön, wenn ein Kind mit einem so guten Freund an seiner Seite aufwachsen darf?!

 

25.4.14 Marley mit Lamm

 

Eine ganz besondere Beziehung verbindet auch Marley mit „seinem“ Lamm. Seine Mutter hatte es nicht angenommen, dafür löste es in Marley Beschützer Instinkte aus. Seine Halterin schreibt: „Marley hat die Kleine adoptiert und kümmert sich heldenhaft um sie. Sie wird geputzt, darf an seinem Fell zupfen, er spielt ganz vorsichtig mit ihr und sobald es jammert macht er Alarm. Dann muss ich kommen und auch füttern. Er ist der echte Wahnsinn.“

 

24.5.14 Marley und Bock

 

Marley hat auch noch einige andere ungewöhnliche Kameraden.

 

24.5.14 Marley und Kumpel

 

Wenn man zurück denkt wie schwierig er war, als wir ihn in die Vermittlung genommen haben, sind diese Bilder umso schöner.

 

24.5.14 Marley mit Lily

 

Last but not least, hat er in Lily auch noch eine Arten gleiche Gefährtin.

 

24.5.14 Boncuk II

 

Auch Boncuk möchte ihren festen Platz im Leben finden. Sie zeigt sich als freundlich, gut sozialisiert und verspielt.  Unser Sammymix wäre ein toller Zweithund, gerne auch an der Seite eines jungen Hundes. In der Tierpension in der sie jetzt ist, spielt sie mit dort vorhandenen Welpen.

 

24.5.14 amy5

 

Aimy ist letzte Woche in Deutschland angekommen.

 

24.5.14 amy7

 

 

Sie wurde uns wie folgt beschrieben:

Die Maus ist total unkompliziert,  freundlich, verspielt, liebt Hunde, (besonders Welpen) Katzen, Menschen, geht gerne spazieren, ist brav im Haus, sehr anhänglich und verschmust, dazu noch bildschön! Bisschen Zahnstein, ansonsten auch gesundheitlich in Ordnung.

 

24.5.14 amy6

 

 

 

So liebe Leser, nächstes Wochenende fällt Aktuelles durch unser Vereinstreffen aus. Danach werden wir ausführlich berichten. Eine Mitgliederversammlung und Neuwahlen stehen intern auf dem Programm. Unsere Adoptanten und SiN Freunde erwarten jede Menge „Happy Sammys“ mit ihren Familien, ein großer Teil des SiN Teams, (einige wenige Mitglieder sind leider verhindert), interessante, schöne Sachen rund um die Nordischen mit tollen Einkaufsmöglichkeiten, Vorführungen durch Hundetrainer und bestimmt viel Spaß und ein erlebnisreiches Wochenende.

Wir freuen uns schon riesig!!! (-:

 

Und bitte gerne noch bei dem DiBaDu Gewinnspiel für uns weiter voten. Wir brauchen noch mehr Stimmen!

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

Aktuelles 17.5.14

 

Liebe Leser,

 

momentan halten uns so einige Hunde in Atem.  Nachdem Farkas und Scooby operiert werden mussten, wurde nun auch noch ein Milztumor mittels Not OP bei Maxx (Zeuss) entfernt, der erst Weihnachten sein Familienglück fand. Gott sei Dank waren auch seine Schutzengelchen fleißig und nun erholt er sich von dem Eingriff. Weiterführende Behandlungen stehen ihm allerdings noch bevor.

 

MexxFlyer01

 

 

Leider ein sehr kostspieliges Unterfangen. Vielleicht möchte uns jemand einen Lottoschein mit 5 Richtigen schicken? Alternativ nehmen wir auch gerne Spenden entgegen oder Stimmen für das DiBaDu Gewinnspiel. Einfach die Handy Nummer eingeben, dann werden zügig drei Codes zum abstimmen geschickt. Diese müssen innerhalb von 24 Std. eingetragen werden. Nach jeder Stimmvergabe, die Seite bitte neu laden. Geht ganz einfach über den Link auf unserer Homepage. (-;

 

17.5.14 Hope (2)

 

Hope (Draco) scheint mehr Chow als Sammy zu sein, womit er sich auf unserer Homepage leider schwerer tut. Wir haben es eher mit einem Wach- als einem Familienhund zu tun. „Seine“ Menschen liebt er, seine PS schreibt:

 

17.5.14 Hope II

 

Wenn Hope Freundschaft geschlossen hat, liebt er es am Bäuchlein gekrault zu werden. Aber genauso wichtig wie die Kuscheleinheiten ist für ihn das tägliche Spielen und Toben im Garten, egal ob Ball- oder einfach nur Nachlaufspiele. Er ist für jeden Spaß zu haben. Das Highlight des Tages sind für ihn die Spaziergänge und er freut sich jedes Mal aufs Neue. Wenn er auf dem Feld an der langen Leine laufen kann, drückt er sein Wohlbefinden durch genüssliches Wälzen auf dem Rücken aus.

 

17.5.14 Hope III

 

Es wird Zeit für ihn, sein zu Hause auf Lebzeit zu finden. Als Einzelhund in einem mit den Merkmalen von einem Chow erfahrenen Singlehaushalt oder bei einem Paar, in deren Haushalt kein ständiges kommen und gehen herrscht, wäre Hope ideal aufgehoben. Interessenten können ihn gerne in 67551 Worms besuchen.

 

17.5.14 Aliz II

 

 

Für Aliz war es leicht ein zu Hause zu finden.

 

17.5.14 Aliz

 

So wurde sie die Tage von ihrer Familie abgeholt und begann ihr Leben als „Happy Bremerin“.

 

http://youtu.be/jcEjaOa0Bx0

http://youtu.be/8q8sUKvEdP0

 

Von Daya gibt es neue Videos. Ihr Fell wächst jetzt richtig nach. Unsere „Große“ ist eine starke Persönlichkeit. Mit Leckerchen lässt sie sich sehr gerne überzeugen, wie gut man es mit ihr meint. Ist bester Dinge, geht fein an der Leine usw. Ärgern lassen will sie sich aber nicht. Der 1. Versuch der Blutabnahme scheiterte somit. Vor Ort wird nun überlegt, wie man zwischen 35 und 40 kg die es nicht leiden können gepickt zu werden, überzeugt. Daya braucht auf jeden Fall Menschen, die die Methode der positiven Bestärkung lieben und bereit sind sie sein zu lassen, wie sie eben ist. Irgendetwas „aufzwingen“ funktioniert bei Daya nicht.

 

 

Digital Camera P42001

 

Santi(ago), ehemals Pesi.

 

17.5.14 Santi liebt

 

Hier mit seiner „großen Liebe“ (-:

 

17.5.14 Santi war Pesi

 

Seine Halterin schreibt:
Drei Jahre bereichert er nun unsere Villa Kunterbunt, und ich möchte meinen > heiligen, weißen Hund < keinen Tag missen!

 

17.5.14 Sam (Alwis) mit Bella

 

Noch jemand der gern küsst. Sam (Alwis).

 

17.5.14 Sam mit Bella

 

Dann noch ein Foto mit seiner Gefährtin Bella.

 

17.5.14 Sam oder Bella

 

Seine Adoptantin schreibt:
„Er ist ein richtiger Wirbelwind. Sehr klug und typisch Samojede wägt er immer ab ob er den „Befehl“ ausführen soll oder lieber nicht.“

 

17.5.14 Sam u Bella

 

Türen öffnen kann Sam übrigens auch.

 

17.5.14 Gabber Gurken nein danke

 

Bitte den Gesichtsausdruck von Gabber genau betrachten. „Ihhhhhh, Gurke kann ich gar nicht leiden!!!“

 

Rund um das tägliche SiN Geschehen laufen unsere Vorbereitungen für unser Treffen in Lorch nun auf Hochtouren. Wir bedanken uns für die vielen bereits gemachten Zusagen und freuen uns riesig auf euch und eure Hunde.

 

Mit lieben Grüßen,

Ihre / eure Simone

 

PS: Einige haben vielleicht bemerkt, dass die vielen, vielen Fotos in unserer: „wir sagen Danke“ Rubrik verschwunden sind und nun nur noch für jeden Monat eins steht.  Wir hoffen auf euer Verständnis dafür. Langsam wurde es schwierig sich immer neue Ideen einfallen zu lassen und die somit gesparten Zeit wird natürlich komplett in unsere SiN – Hunde investiert. Was aber bleibt ist unsere aufrichtige Dankbarkeit für jeden der uns darin unterstützt, den ausgesetzten, ungeliebten, abgegebenen Notfellchen zu helfen!!!! 

 
 

Aktuelles 10.5.14

 

Liebe Leser,

 

 

 

 

Arkan hat ein Hobby. Frauen den Kopf verdrehen. Unser Flirtkönig hat sich seine Adoptantin sozusagen selbst ausgesucht.

 

 

10.5.14 Arkan mit Frauchen

 

Neben seinen Zweibeinern hat er auch noch zwei Hundedamen für sich eingenommen und sich schon von den beiden Katzen  ab schmusen lassen. Nur Ziegenbock Kasimir ist noch ein wenig reserviert, aber wir sprechen hier von Arkan… der sich mit Sicherheit auch den noch um die Pfoten wickeln wird (-;

 

10.5.14 Eiss

 

Eiss musste ja erstmal etwas älter werden um einreisen zu dürfen.

 

10.5.14 Eiss II

 

Voraussichtlich  wird er noch im Mai in Deutschland eintreffen können.

 

10.5.14 Teddy

 

Teddy, hier mit einem Spielgefährten,

 

10.5.14 Teddy II

 

liebt den Staubsauger. Seine Adoptantin hat sich diese Zuneigung zu nutze gemacht und einen Hundebürstenaufsatz gekauft. Wann immer sie den Sauger vorholt, kommt Teddy und besteht darauf sofort „gesaugbürstet“ zu werden.

 

10.5.14 Gayak

 

Gayak hat inzwischen viel dazu gelernt, konnte seine Ängste ablegen und vertraut seinen Haltern.  Seit neuestem hat er Frisbees für sich entdeckt. Inzwischen ist auch klar, wo seine häufigen Bindehautentzündungen her kommen. Der arme Kerl hat eine Pollenallergie, woran jetzt gearbeitet wird. Wir hoffen mit euch, dass sie gut in den Griff zu bekommen ist!

 

 

10.5.14Candas Knuffelbär

 

 

Candas, müde getobt, nach der sogenannten „Rauferstunde“. Heißt freies toben für verschiedene Hunde. Candas macht das toll. Zettelt keinen Streit an, geht nirgends dazwischen, zeigt aber Anstalten sich auf Spielaufforderungen von zwei Hundedamen einzulassen. (-:

 

10.5.14 Thor Gartenarbeit

 

Thor spielt Altersgemäß natürlich sehr gerne. Hier gerade Gartenarbeiter. Zum klauen süß!

 

10.5.14 Messi rennt

 

Kessi (Messi) bewegt sich, obwohl er nichts sehen kann, sogar auf fremden Strecken sicher und führt das Hunderudel an. Es ist absolut faszinierend, wie er sich alles erarbeitet. Die Ruhe und Ausgeglichenheit seiner Halter haben ihm die nötige Sicherheit gegeben. Kessi hat auch richtig schön Muskeln aufgebaut und ein tolles Fell bekommen. Ein absolut glücklicher Hund!

 

10.5.14 Lolo richtig

 

Lolo wartet noch auf die Menschen, die sie glücklich machen.

 

10.5.14 Lola

 

Ebenso wie Lola. Die beiden Hündinnen werden demnächst Ausreise bereit sein, suchen aber noch Adoptanten. Interesse?

 

10.5.14 Lena II

 

Die hübsche Lena (Dana).

 

10.5.14 Lena Steinhausen

 

Unter ihren Fotos stand: „Lena begrüßt den Mai und ihre Retter von SiN“. Herzlichen Dank für diesen lieben Gruß!

 

 

10.5.14 Scooby Spendenaufruf

 

Scooby, neben Farkas, noch eins unserer Sorgenkinder, da er ebenfalls operiert werden musste.

 

10.5.14 Scooby 2

 

Scooby hatte Tumore in den Hoden, die sofort entfernt werden mussten. Er hat sich jetzt ganz gut erholt und wird bald wieder der Alte sein. Heißt ein Sammy der gerne kuschelt, friedlich im Büro zu Füßen seines Pflegefrauchens liegt, super lieb mit Kindern ist, sich brav kämmen lässt und auch bei Hunde Begegnungen an der Leine freundlich und höflich bleibt. Die OP von unserem Traumsammy hat uns 425,93 € gekostet. Wir wären sehr dankbar, wenn sich Spender finden würden, die uns helfen diese Kosten zu tragen. Und… Scooby sucht immer noch sein zu Hause auf Lebzeit.

 

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

 

Ihre / eure Simone

 

Aktuelles 3.5.14

 

Liebe Leser,

 

die ersten Bilder haben es leider in sich, aber zum Tierschutz gehören auch die Schattenseiten. In beiden Fällen aber wenigstens mit sehr guten Aussichten auf ein letztendliches happy end.

 

 

Farkas hatte einen Fremdkörper verschluckt, was letzten Endes auf eine Not OP hinaus lief. Unser kleiner Chaot ist inzwischen über den Berg. So einige Samojede scheinen eine Art Staubsauger Gen zu haben. Da werden Handschuhe, Portemonnais, Kinderspielzeug oder in diesem Fall, ein Lappen gefunden und einfach runtergeschluckt, bevor irgendjemand auch nur „aus“ schreien kann. Unser eigensinniger Farkas lebt auf einem Gnadenhof, als Liebling der betreibenden Tierschützer. Dort darf er „er“ sein, ein unabhängiger Individualist mit gelegentlichem Nestbedürfnis. Entsprechend glücklich ist Farkas dort, hat sein für ihn perfektes zu Hause gefunden. SiN und eins unserer Mitglieder stehen ein Hundeleben lang monatlich als Paten hinter ihm. Die OP Kosten wurden erstmal von den Tierschützern des Hofs beglichen, aber wir können sie damit nicht alleine im Regen stehen lassen. Sie sind für viele Hunde die letzte Rettung und entsprechend ist Geld nichts, was im Überfluss vorhanden wäre. Somit bitten wir herzlich um Unterstützung mittels Spende unter dem Betreff Farkas. Spenden an uns können steuerlich abgesetzt werden.

 

 

Salvare wurde in Rumänien von einer unbekannten Person als Zielscheibe benutzt. Hundefänger fanden ihn mit diverse Schortkugeln im Körper und brachten ihn in die Tötung. Rumänische Tierschützer nahmen sich seiner an. Bei einer  OP konnten diverse Kugeln entfernt werden, allerdings war eins seiner Augen nicht mehr zu retten. Trotz allem was man ihm angetan hat, zeigt Salvare sich als freundliches Wesen. In gut zwei Wochen ist es soweit und er darf einreisen. Wir haben bereits eine liebevolle Pflegestelle für ihn gefunden. Wenn er dann in Ruhe angekommen ist, werden wir klären, welche weiteren Behandlungen nötig sind.

 

Eine Möglichkeit um unsere Kasse für diese und andere Notfälle aufzubessern wäre, beim DiBaDu Gewinnspiel unter die ersten 1000 Vereine zu kommen und somit 1000 € zu gewinnen. Das dies zu schaffen ist, durften wir ja schon erleben. Die Frage ob DiBaDu die somit erfassten Handynummern zu Werbezwecken nutzt, können wir unserer gemachten Erfahrungen nach mit NEIN beantworten. DiBaDu selbst schreibt dazu auf seiner Homepage:

Was passiert mit meiner Handynummer?
Unser Versprechen: Wir werden Ihre Handynummer nur für die Abstimmung dieser Aktion verwenden. Wir werden sie direkt nach Beendigung der Aktion löschen, nicht weitergeben und für keine Werbezwecke verwenden.
<

Also, bitte, bitte mitmachen. Wir können zwar einen Großteil unserer Freizeit und unser ganzes Engagement und Herzblut für die Notfellchen geben, aber wir benötigen auch Hilfe von außen.

Hier der Link: https://verein.ing-diba.de/soziales/58566/samojede-in-not-ev

 

 

Lion, auch eins unserer Sorgenkinder, wenn auch auf deutlich harmlosere Art.

 

 

Er ist ein Hund mit einem erstklassigen Charakter und toll erzogen. Immerhin ist er bei einer sehr guten Hundetrainerin in Pflege. (-; Er ist einfach „nur“ kein großer Hundefreund und sucht entsprechend ein zu Hause als Einzelhund. Dies muss sich doch endlich für ihn finden?!

 

 

Mathy, unser junger Mix aus Ungarn, hat den Sprung in den eigenen Hundekorb inzwischen geschafft und Einzug in einem Bauernhof gehalten.

 

 

Und Maya, eine der ersten vermittelten Samojedenhündinnen, hat eine positive Vorkontrolle gemacht.

 

 

Diese hat zur Folge, dass Aliz freudig von ihren Adoptanten erwartet wird.

 

 

Ups, Kissenschlacht veranstaltet?

 

 

Nein, Fee (Sophie) ausgekämmt (-;

 

 

Von Osa kamen liebe Post und Fotos von einer Wanderung.

Uns geht es sehr gut. Osa ist immer noch putzmunter, wie die anliegenden Fotos zeigen. Sie ist nunmehr „geschätzte“ 8 Jahre alt und benimmt sich zwischendurch immer noch wie ein Welpe.

Als Osa vor über vier Jahren zu uns kam, bzw. als ich sie in der Nähe von Valencia selber abgeholt hatte, kannte sie nicht viel. Eigentlich wollte sie nur weglaufen.

Jezt ist sie eine „große Diva“ und hat uns, und ganz besonders mich, fest im Griff. Sie wird heiss geliebt. Ein Leben ohne unsere Polarelfe möchte ich mir überhaupt nicht vorstellen.

 

So liebe Leser, nun wünsche ich ein schönes Wochenende und bitte an DiBaDu denken, wir brauchen eure Hilfe,

Ihre / eure Simone

 

Aktuelles 26.4.14

 

Liebe Leser,

heute möchte ich mich zunächst an Interessenten unserer Hunde wenden. Bitte nicht gleich ungeduldig werden, wenn wir bei unserer ehrenamtlichen, unentgeltlichen  Tätigkeit nicht immer umgehend auf Ihre mails, Anrufe oder ausgefüllten Listen reagieren können. Von Berufstätigkeit, unseren Familien und eigenen Hunden abgesehen, müssen wir uns um Abgabetiere kümmern, Hunde aus Tötungen holen, ihre Reisen organisieren, Arztbesuche vereinbaren, den engen Kontakt zu Pflegestellen im In- und Ausland halten, gelegentlich werden wir wegen vernachlässigter Tiere zu Rate gezogen und auch Zeit für unsere Adotanten zu haben ist uns wichtig. Dies sind nur ein paar Beispiele dessen, was im Tierschutz alles täglich zu erledigen und  Zeit intensiv  ist. Sollten Sie innerhalb eines Tages noch nichts gehört haben, dann gerne eine email an tiermeldung@samojede-in-not.de senden. Möglicherweise ist auch beim abschicken Ihrer Liste zur Festvermittlung etwas schief gegangen oder ein Ansprechpartner ist gerade richtig krank. So wird sich bei ernsthaften Anfragen ein anderes Team Mitglied bei Ihnen melden. Mails mit Texten wie: „Netter Hund. Wenn billig mit Lieferung ins Haus, was für meine Tochter zum 9. Geburtstag. Meerschwein ist langweilig, kommt weg, braucht neues Spielzeug“, sind wir  so frei nicht sofort und dann mit ein paar sehr, sehr ernsten Worten zu beantworten. Eine Empfehlung gleich hier. Lassen Sie das Kind Schlittschuhlaufen oder Flöte lernen zum Zeitvertreib und kaufen Sie ihm ein Stofftier zum knuddeln! Tiere sind kein Spielzeug!!!

 

Jetzt zu den SiN news:

 

 

Balou, gerade erst angekommen, hat schon sein zu Hause gefunden. Habt eine schöne Zeit mit dem bunten Bärchen.

 

 

Ebenfalls bereits bei seiner Familie ist unser kleiner Ice.

 

 

Andor wünschen wir genauso viel Glück.

 

 

Der arme Kerl hat mit seinen 6 Jahren noch nichts kennen gelernt, außer dem Garten seines ehemaligen Halters. Nun denkt er, der Hundehimmel fällt ihm auf den Kopf, wenn z. B. Autos an ihm vorbei rauschen. Um sich auf den Arm zu flüchten, ist er eindeutig zu groß. Er braucht also jemanden, bei dem nicht gleich  zu viele Eindrücke auf ihn einprasseln. Wo er nach und nach die Welt kennen lernen darf mit Menschen, die ihm Sicherheit und feine Leckerchen geben, damit er die Welt als harmlos und angenehm kennen lernen darf. Es kann auch erstmal  eine Pflegestelle sein, wir würden ihn gerne schnellst möglich nach Deutschland holen.

 

 

Aimy, unsere hübsche 3 jährige dürfe ebenfalls bald einreisen, fehlt nur der Mensch fürs Leben.

 

 

Choco hier mit seiner Sammy Freundin Shanty. Auch er fragte sich zunächst, was da um ihn rum eigentlich alles vor sich geht.

 

 

Er hat schnell viel gelernt. Liebt die Kinder, diese ihn und traut sich auch tolle Sachen wie durch den Tunnel laufen zu. (-:

Ich freue mich schon darauf irgendwann Fotos von Andor in dieser Art einstellen zu dürfen!

 

 

Teddy, der innerhalb Deutschlands von uns vermittelt wurde. Ist das nicht zauberhaft, wie er sein Herrchen anhimmelt?!

 

 

Auch hier herrlich schmachtende Blicke von Chester …

 

 

und Storm. Aber ich verrate jetzt was. Bei aller Liebe zu ihren Menschen gelten die in den Momentaufnahmen kulinarischen Sehnsüchten. (-; 

 

 

Von Takoda gibt es auch immer wieder interessante news. Vom ehemaligen Notfellchen zum SiN Sport Team Sammy. Einfach über ihn und seine Gefährten unter

http://www.samojedenzauber.de/

nach lesen. Eine anregende und schöne Seite für alle Hundesportfreunde.

 

 

Mit Gus, der vor einem knappen Jahr adoptiert wurde und zu „Gustav, dem gute Laune Bär“ wurde, verabschiede ich mich für dieses Wochenende. Nur noch ein sehr wichtiger Hinweis in eigener Sache:

Wir haben uns wieder beim DiBaDu Gewinnspiel angemeldet. Nun brauchen wir jede Menge Stimmen, um unter die ersten 100 zu kommen. Bitte liebe Leser, nehmt euch die 2 Min. Zeit und votet für uns, bzw. unsere Notfellchen.

https://verein.ing-diba.de/soziales/58566/samojede-in-not-ev

Jeder hat drei Stimmen pro handy, auf welches er die codes geschickt bekommt. Sehr gerne die ganze Familie, Freunde und Kollegen mitmachen lassen. Zwischendurch einfach mal ein gutes Werk tun (-; Um Überzeugungsarbeit zu leisten, hier ein Link über unsere Arbeit.

http://www.youtube.com/watch?v=VJKPdxkt7WU

Ist zwar von 2012, aber sie stehen für all die ehemaligen Nothunde, die wir in eine glückliche Zukunft entlassen durften.

Herzlichen Dank und liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 19.4.14

 

Liebe Leser,

 

nachfolgend ein paar Kommentare aus dem SiN Team, zu dem Foto von Candas.

„Diese Bild hat Symbolcharakter“ – „Da bekomme ich glatt weg feuchte Augen. Ich freue mich so sehr, dass Candas erfahren darf, wie sich Vertrauen anfühlt.“ – „Das Foto ist soooo toll und drückt soooooo viel aus….“

Ja, alles treffend formuliert. Candas Weg vom nicht vermittelbaren Notfellchen zum „Happy Sammy“, war einer der ganz besonderen.

 

 

 

Seine Adoptantin formuliert es so.

„Da doch einige die Geschichte von Candas kennen, so ist er heute. Bauchgefühl, Geduld, Konsequenz und Vertrauen haben uns wahnsinnig weit gebracht. Ich bin froh diesen Hund bei mir zu haben, wir haben beide sehr viel voneinander gelernt.“

Ja, mit der Umsetzung dieser Zauberworte, kann man Wunder herbei führen!

 

 

Nicht ganz so traumatisiert, aber auch nicht einfach war Goku.

 

 

Er hatte das Glück zuerst eine Pflegefamilie zu finden, die die Geduld mit ihm nicht verlor und anschließend eine Adoptivfamilie, die bereit war intensiv mit ihm (erfolgreich!) weiter zu arbeiten. (-:

 

 

Seine Halterin schreibt:

Was kann ich dir so über meinen Bremer Hollywoodstar erzählen…er ist überall der Hit, er wird ständig fotografiert, alle wollen ihn streicheln (was ich aber nicht möchte) und wollen wissen was er für eine Rasse ist. Das ist ganz schön anstrengend. Manchmal wünschte ich, ich hätte ein T-Shirt mit einem Pfeil auf Goku wo drauf steht: Samojede, Finger weg! Foto 5 €
Wir fahren mitlerweile viel Bahn, da wir an verschiedenen Orten trainieren. Unser Trainer ist sehr stolz auf uns beide und immer noch fassungslos, dass wir so viel erreicht haben. Er war ja immer der Meinung ich soll ihn wieder weg geben und das er NIE ein Familienhund wird und das ich ihn NIE in eine Menschenmasse bringen kann. Nun meistert Goku den Hauptbahnhof in jeder Lage…sei es ein Werderheimspiel oder der Freimarktsumzug etc. Kinder hat er ja schon immer geliebt und kleine Hunde auch. Der Umgang mit den Großen wird auch immer besser. Er ist nimmer so aufdringlich Wir haben jetzt auch ein paar Sammys um Bremen mit denen wir uns treffen und mit denen er sich super versteht. Es ist unglaublich wie anders der Umgang mit Sammys ist, als zu anderen Rassen. Sein Fehlverknüpftes Jagdverhalten wird immer besser. Seitdem ich mit dem barfen angefangen habe, geht es auch seinem Bäuchlein besser. Nur das mopsen kann er ab und an nicht lassen… Seine Lieblings Schlafstellung ist auf dem Rücken und alle viere in der Luft….der Blödmann riecht es aber immer, wenn Mutti mit der Kamera kommt und dann dreht er sich schnell…

 

 

Was so wild aussieht, ist eine dicke Hundefreundschaft. Moritz, ehemals Pasco, hat in Lille eine ganz wunderbare Lebensgefährtin gefunden.

 

 

Lulo (links im Bild) und Irto haben das Glück leider noch nicht Lebenslang gepachtet. Lulo wurde von uns zwar vor 2 Jahren vermittelt, aber nun ist sein Halter schwer erkrankt und kann ihm und seinem Kumpel Irto leider nicht mehr gerecht werden. Somit möchten wir für beide Hunde ein neues zu Hause finden. Sie werden getrennt vermittelt, da sie zwar soweit miteinander aus kommen, aber mehr auch nicht. Irto wäre am besten als Einzelhund aufgehoben. Er ist ein Schmusebär, der am glücklichsten ist, wenn er seine Menschen für sich alleine hat. Obwohl er die gemütlichen Spaziergänge aktiveren Aktionen vor zieht, kann er stürmische Begeisterung zeigen, weshalb Kinder in seinem künftigen Haushalt schon älter sein sollten.

Lulo zeigt dagegen sehr viel Bewegungsfreude und braucht eine wirklich gute Auslastung. Er weiß seine Menschen zu schätzen, aber ohne aufdringlich zu sein. Eine ebenso aktive Hündin an seiner Seite wäre schön, er kann aber auch als Einzelhund gehalten werden. Katzen gegenüber kommt bei beiden Rüden der Jagdinstinkt durch, entsprechend sollten sich keine im künftigen Haushalt befinden.

Gerne können beide Hunde bei der PLZ mit 979.. besucht werden.

 

 

Chaya (ehemals Leony) wächst zusehends. Ich habe das große Vergnügen sie und Chico jede Woche zu treffen. Was hatten wir uns für Gedanken gemacht, ob die kleine Maus dem zwar sehr sozialen, aber auch stürmischen Chico gewachsen ist oder vielleicht von ihm zumindest als Welpe getrennt gehalten werden müsste. Tja, da kannten wir Chaya eben noch nicht persönlich…

An kam dann ungebremste, selbstbewusste Girli-Power. Chicos Napf gehörte ab sofort nicht mehr ihm allein. Da schoss ein mobiler, kleiner Flokati zwischen seinen Beinen durch und hing plötzlich Kopf über drin. Heißt: niedlicher Arm voll Unverschämtheit gegen gutmütigen, großen Bären. Na, wer errät wie das weiterging? Richtig, Chaya hat die imaginären Höschen an und sie leben damit in tiefer, glücklicher Verbundenheit & Harmonie!

 

 

Und noch ganz frische news. Arkan ist in seiner Pflegestelle angekommen und hat es in Rekordzeit geschafft die ganze Nachbarschaft für sich einzunehmen, egal ob es sich um Menschen oder Hunde handelt. Ein Herzensbrecher also!

 

 

Nun wünschen wir und der Hasojede noch schöne Ostertage,

mit lieben Grüßen vom ganzen SiN Team,

Ihre / eure Simone

 

 

Aktuelles 12.4.14

 

Liebe Leser,

 

offenbar grassiert ein ansteckender Virus, auch unter den SiN Mitgliedern . Die PS-Versageritis! Der Krankheitsverlauf ist immer der Selbe. Ein Team Mitglied erklärt sich bereit einen Hund in Pflege zu nehmen. Selbiger setzt dann ganz unschuldig wirkend  seine Pfoten in die gute Stube und guckt dabei niedlich schief, wobei er hinterrücks den tückischen Virus ausscheidet. Unser Team Mitglied ist noch von der eigenen Immunität überzeugt, die Beschreibungen des betreffenden Hundes werden allerdings täglich inniger, man sieht förmlich die Herzchen zwischen den Zeilen hin und her hüpfen.  Spätestens am Tag 8 weiß jeder im Team, der Hund hat sein zu Hause bereits gefunden. Nur die betreffenden Personen brauchen noch ein bisschen, bis sie begriffen haben, ihr Herz wurde inzwischen gnadenlos geklaut. Wird rum geschleppt von gut über 20  Kg weißem Charme und gehört zu den Beutestücken, die man nie wieder bekommt!  Kurzum:

 

 

Juri, ehemals Bobby, ist jetzt ein „Happy Sammy“!

 

 

Wir freuen uns so mit euch Silvi! ((-:

 

 

Ebenfalls  dem Virus zum Opfer vielen liebe SiN Freunde 2011 & 2013 gleich noch mal. Dank Shane wissen wir alle auch endlich was es mit der Formulierung: „fliegende Hunde“ auf sich hat.  Gerüchteweise kann Shane übrigens auch laufen….

 

 

Balou, der SiN -Bär und Gefährte von Shane, mit dem vermutlich letzten, tollen Schneebild vor dem nächsten Winter.  (Wehe er fällt nächsten Winter wieder so mager aus, dann verklagen unsere Sammys Petrus!).

 

 

Und hier ruht seelig auf dem Rücken noch so ein PS-Versageritis Herzräuber.

 

 

Samo-Russel Lu. (-:

 

 

Extrem glücklich auch adoptiert zu werden, wären unsere lieben Schwestern Dama & Solita aus Mallorca.

 

 

Ebenso wie Scooby Doo. Er ist vor einer knappen Woche gut in Deutschland angekommen. Interessenten können unseren hübschen Klettermax (Bürostühle erobert er besonders gerne) in Duisburg kennen lernen und sich darauf freuen, mit dem typischen Sammylächeln begrüßt zu werden. Von seiner Freundlichkeit konnte sich bereits eine ganze Schulklasse überzeugen. Er ist einfach total lieb!

 

 

Momo, jetzt Samo, hat das Glück bereits gepachtet.

 

 

Und der andere,  etwas zu klein geratene Sammy, beginnt ihm zu vertrauen (-;

 

 

Weiter geht es mit den zauberhaften Gespannen. Milas Brüderchen Thor, mit seinem „Adoptivpapa“ Finn.

 

 

Dann haben wir noch die süßen Ladys Ayuna und Nala.

 

 

Ayuna, die gleich nach ihrer Ankunft operiert werden musste, erholt sich bestens. Inzwischen kann sie auch schon Semmeln klauen. Ich finde das klingt guuut! (-:

 

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 5.4.14

 

Liebe Leser,

 

 

passend zu den Hunde-Katzenfreunde Fotos von letzter Woche. Jetzt noch dieses süße Bild mit Duke.

 

 

Stellvertretend für unsere drei Welpen, die letzte Woche zu Hause einziehen durften, hier Mila.

 

 

Die auch durch ihr „samojediges Schlafverhalten“ zeigt, wie wohl sie sich fühlt.

 

 

Balios, jetzt Lucky, kam ebenfalls gut bei seiner Familie an. Er entpuppte sich als kleine „Stinkbombe“, aber ein Bad und die nötige Fellpflege verwandelten ihn schnell.

 

 

Er lernt „im Turbogang“ erzählt seine Halterin und er wäre “ einfach der Knaller.“  (-:

 

 

Ein heftiger Schmutzfink ist unser Arkan momentan noch. Er braucht dringend wenigstens eine Pflegestelle, um schnellstens nach Deutschland einreisen zu dürfen.

 

 

Hier in seiner typischen Pose, wenn jemand am Zwinger vorbei geht. „Bitte, nimm mich doch mit!!!“

 

 

Mal ein bisschen aus dem SiN Nähkästchen geplaudert. Siena, im Dez 2010 wollte Barbara Ketteler sie „nur“  in Pflege nehmen.  Schon nach den  ersten Tagen waren ihre Berichte über Siena (für die sie auch Ansprechpartner war ) so liebevoll, dass dem ganzen Team noch vor Babs klar war, unser Mädchen hat sein zu Hause schon längst gefunden. (-;

 

 

Mozes, jetzt Yukon. Seine Halter schrieben uns:

 

 

Yukon geht es sehr gut.

Er ist halt ein Schlingel, oder wie ich immer sage:  „ein liebenswerter Rabauke“. Ein echter Naturbursche eben und würdiger Vertreter seiner Rasse.

Wir wollen ihn nicht mehr missen.

 

 

Alwis jetzt Sam, hat sich bereits perfekt eingelebt. Hier macht er gerade die Bekanntschaft mit Wasser. Erst vorsichtig,

 

 

um dann schnell alle Hemmungen vor dem kühlen Nass zu verlieren.

 

Dann habe ich heute noch zwei Anliegen, die verschiedene SiN Freunde betreffen.

 

 

Zunächst geht es nochmal um diese Suchmeldung. Die Hündin wurde vor gut 2 Wochen in einem Wald vor Ort gesichtet. Wer im Großraum Greifenstein wohnt, bitte die Augen offen halten und die Suchmeldung weiterleiten. Wer die Hündin sieht, möge bitte sofort unter 06478-277722 anrufen. Sie wird so schmerzlich vermisst! Ganz lieben Dank.

 

Dann haben wir noch ein etwas für unsere Seite ungewöhnliches Anliegen. Eine unserer Pflegefamilien sucht ein neues zu Hause bei Kinder und Tiere liebenden Vermietern. Ein Haus mit großem Garten, gerne auch einen Hof oder Bauernhof  in der Umgebung von  59065 Hamm. Fünf Zim. werden gebraucht zu einem bezahlbaren Preis. Wer etwas hört, weiß oder gar selbst so ein Anwesen zu vermieten hat, sehr gerne bei uns melden über tiermeldung@samojede-in-not.de

 

Eine schöne Woche und

liebe Grüße, Simone

 

Aktuelles 29.3.14

 

Liebe Leser,

 

 

Ayuna wurden inzwischen die Klammer und alle Fäden bis auf einen entfernt. Ich finde dieses Fotos spricht für sich, sie darf sich endlich wohl fühlen. Wir sind so froh, dass diese süße Sammyhündin ihre düstere Vergangenheit nun hinter sich lassen kann und ein wunderbares zu Hause gefunden hat!

 

 

Arctos, inzwischen Argo,

 

 

der im Januar 2012 in verheerendem Zustand in Griechenland aufgefunden wurde.

 

 

Seine Bilder zeigen eine der vielen Geschichten, wie aus einem Häufchen Elend ein glückliches Familienmitglied geworden ist.

 

 

Milan wartet noch auf sein HAPPY END.

 

 

Unser hübscher Malamute entpuppt sich als Tanzbär. Er kann gerade und aufrecht stehen. Außerdem zeigt sich, dass er Kommandos wie „go“ kennt. Darauf rennt er mit Vollgas los.

 

 

Wer schenkt Milan seinen gefüllten Napf, seine Zeit und seine Zuneigung auf Lebzeit?

 

 

 

Nevi, zauberhafte Mama.  Am 24.3. 12  bekam sie ihre Welpen, kurz nachdem sie zu Hause angekommen war. Inzwischen sind hinreißende, ausgewachsene Sammys aus ihnen geworden.  Herzliche Glückwünsche der kleinen Familie.

 

 

Palomo, der Samtpfoten vor seiner Adoption nicht leiden konnte, hat sich durch die Geduld seiner Familie zum Katzen- und Pferdefreund gemausert hat.

 

 

Er gehört übrigens zu unseren Sammyfellspendern. Wer immer keine Verwendung für die ausgebürstete Wolle hat, gerne Kontakt mit mir aufnehmen.

 

 

Sharun lebte damals in Spanien in der selben Pflegestelle von uns, wir Palomo. Vielleicht haben die beiden Herren sich abgesprochen? Auch er brauchte seine Zeit, bis er sich mit den Kätzchen seiner Adoptanten angefreundet hatte. Aber auch aus ihnen wurden Freunde.

 

 

Er hat sich laut seiner Familie zu einem: „super treuen und tollen Begleiter entwickelt, der unser Leben ungemein bereichert“.

 

 

Somita und Dama, unsere 10 jährigen Schwestern. Wir waren so erleichtert, als Diana sie aus der Tötung abholen durfte und in eine Tierpension bringen konnte. Leider sind die Unterbringungskosten für uns nicht leicht zu stemmen.  Daher müssen wir uns einiges einfallen lassen, um das Geld für sie zusammen zu bekommen.

 

 

So setzen wir z. B. auf diese Mützen für 17,50 € inkl. Versandkosten.

 

 

Bitte das Emblem beachten (-;

Bei Interesse bitte eine email an hans@samojede-in-not.de senden.

Sehr gerne nehmen wir natürlich  auch Spenden entgegen, für die gute Unterbringung unserer beiden Sammydamen. Paten die bereit wären jeden Monat einen bestimmten Betrag für sie zu entrichten, sind ebenfalls herzlich Willkommen. Besonders schön wäre natürlich, wenn sie bald aus Mallorca ausreisen dürften, in ihr zu Hause oder eine Pflegestelle hier.

 

Bis nächste Woche mit den SiN news,

mit lieben Grüßen, Simone

 

Aktuelles 22.3.14

 

Liebe Leser,

 

Suchbilder bringen ja immer Spaß. Jetzt haben wir auch eins zu bieten.

 

 

Wo ist Gabber??? (-;

 

 

Yuma (Marie), zog am 1.2.14  zu Hause ein. Ihre Familie schreibt:

Sie ist einfach ein Schatz,wir haben einen Hund gesucht und haben einen Rohdiamanten namens YUMA gefunden!!!!

 

 

Mit Juri (Bobby) „back to the roots“. Der Samojede als Wärmflasche für Menschen (-:

 

 

So schön zu sehen! Candas Blick wird immer weicher. Eine seiner liebsten Beschäftigungen: clickern.

 

 

Unser Sammymix Aron, ist inzwischen völlig aufgetaut.

 

 

Aron zeigt sich momentan eher als kleiner couchpotato. Darauf rumliegen und schmusen ist schwer zu toppen für ihn.

 

 

Lion, unser Menschenfreund, der mit fremden Hunden recht schwierig sein kann, scheint große weiße Hunde ganz in Ordnung zu finden. Wen wundert es, schließlich gehört sein Pflegefrauchen zum SiN Team (-;  Trotzdem wäre uns ein Platz als Einzelhund für ihn am liebsten, wo die Streicheleinheiten seiner Familie nur ihm gehören und es schöne Wege gibt, wo man nicht ständig auf andere Hunde stößt. Irgendwo muss es diese Menschen doch geben, die einen so treuen, tollen Hund suchen, der Menschen über alles zu schätzen weiß.

 

 

Draco wurde von Florentine in Hope umgetauft. Der arme Kerl war ganz durch den Wind, als er an kam.

 

 

Aber Florentine vertraute er sich schnell an.

 

 

Pfötchen geben, schmusen, er lernt von ihr, braucht aber Adoptanten, die die Hundesprache beherrschen.

 

 

Ayuna musste leider, in Deutschland angekommen, sofort zum Tierarzt. Sie brachte ein früher nicht behandeltes Glaukom mit. Auf dem Foto sieht man, wie weit die Erkrankung bei dieser armen Sammyhündin schon fortgeschritten war.

 

 

Der Tierarzt stellte einen enorm hohen Augendruck fest, der Ayuna große Schmerzen verursachte. So blieb keine Wahl, als das betroffene Auge direkt entfernen zu lassen.

 

 

Die OP ist gut verlaufen, die Schwellung begann schon am Tag nach der OP wieder zurück zu gehen. Wenn dieses vom Wesen sehr liebe Mädchen sich erholt hat, darf sie endlich leben wie es sein sollte. Als umsorgtes und geliebtes Familienmitglied. Über Spenden um unsere  964,65 € Ausgaben für sie  zu begleichen, sind wir sehr dankbar. Bitte unter dem Betreff: Ayuna.

 

 

Die übrigens eine Genießerin ist. Selbst beim bürsten, was ja nicht jeder Hund toll findet, liegt sie ganz entspannt da und freut sich über die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird. Wenn sie eine Katze wäre, würde sie schnurren.

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

Aktuelles 15.3.14

 

Liebe Leser,

 

wir gehen jetzt langsam in die Vorbereitungen, für unser diesjähriges Vereinstreffen in 73547 Lorch an dem Wochenende vom  31.5. bis 1.6. Von dem großen Vergnügen abgesehen, die ganzen „Happy Sammys“ mit ihren Haltern treffen und persönlich kennen lernen zu dürfen, werden auch ein paar Überraschungen auf unsere Gäste warten (-;

Gerne nehmen wir auch diesmal wieder Sachspenden rund um den Hund entgegen, um den Tierschutz im Ausland zu unterstützen. Vieler Orts mangelt es einfach an allem. Also sehr gerne für den guten Zweck alles mitbringen, was nicht mehr gebraucht wird.

Über eure Anmeldungen an simone@samojede-in-not.de freuen wir uns jetzt schon. Gerne dazu schreiben, ob ihr das ganze Wochenende mit uns verbringen werdet oder einen bestimmten Tag.

Übrigens ist es diesmal ein ganz besonderes Jahr für uns, denn SiN  feiert sein 10 jähriges! Bis zu unserem Treffen dürften wir ca. 850 Hunde in eine glückliche Zukunft entlassen haben. Dies war und ist uns nur mit der Hilfe und Unterstützung die wir erfahren möglich. Ganz herzlichen Dank dafür an unsere Adoptanten, Pflegestellen, Spender, SiN Helfer und Tierschützer im In- und Ausland!

 

 

Einer unserer frisch gebackenen „Happy Sammys“ ist Momo. Hier bei seinem Einzug.

 

 

Da sein echter Name nicht bekannt war, hatten wir ihm einen gegeben. Da sich dieser nicht zu Momo rumgesprochen hatte, hört er natürlich auch nicht auf ihn. So hat er jetzt den finnischen Namen Samu bekommen und wird auf ihn konditioniert. Samu zeigt sich freundlich und wunderbar entspannt, auch den Kätzchen gegenüber. Sein Fell war leider in einem wirklich katastrophalen Zustand. So musste es gestutzt werden, wie man auf diesem Bild sieht.

 

 

Unser 10 jähriges hinreißendes Bärchen Enuc wartet noch auf die Menschen, denen er ins Herz springen darf.

 

 

Genauso wie Mischa, unser 6 Monate alter Junghund. Da seine ehemaligen Halter bekannt sind, wissen wir von ihnen, dass ein Elternteil ein Samojede war. Ein gelungener Mix.

 

 

Unsere Schwestern Dama und Solita. Bei ihrer Vorstellung auf unserer Homepage, findet sich ein Video von ihnen. Für diese beiden 10 jährigen, freundlichen Hundedamen, suchen wir ein gemeinsames zu Hause. Sie laufen immer hintereinander her, sind so aufeinander eingespielt, sie sollen zusammen bleiben dürfen. Also, in wessen Leben haben gleich zwei Sammyladys Platz?

 

 

Chus, frisch gebadet. Er ist einfach nur lieb und will gefallen.

 

 

Dieses Foto zeigt, wie er brav wartet, wenn man ihn irgendwo absetzt und ein Stück weiter geht. So freundlich und unkompliziert wie er ist, wäre er auch ein idealer Hund für eine Familie mit Kindern.

 

 

Laut seinem Pass ist er 8 Jahre, was wir nicht so ganz glauben können, wenn man sich seine perfekten Zähne betrachtet. Der große Bluttest sieht sehr gut aus, alles in Ordnung. Nur die Nase sieht etwas mitgenommen aus, da diese mal anteilig fast erfroren wäre, was ihn aber nicht beeinträchtigt.

 

 

Also: ausgesprochen liebenswürdiger Vierbeiner sucht Menschen für eine gemeinsame Zukunft.

 

 

Genauso wie unser hübscher Cody. Er kann schon bald einreisen.

 

 

Am liebsten wäre uns, wenn er dann direkt in sein festes zu Hause ziehen dürfte.

 

 

Lulo, links stehend, kommt leider in unsere Vermittlung zurück. Sein Halter ist erkrankt, so das es ihm nicht möglich ist seine Hunde so auszulasten, wie sie es verdient haben.

 

 

Lulo, liegend, ist ein gut verträglicher, freundlicher Rüde. Schön wäre ein Platz an der Seite einer Hündin, die genauso gerne spielt wie er. Bessere Fotos werden wir noch bekommen.

 

 

Bayou, früher Ray.

 

 

Mit diesem Foto wurde er uns Ende Aug 2011 gemeldet.

 

 

Solche „Wunder“ können Verantwortungsgefühl, liebevolle Geduld und gute Bürsten vollbringen. (-;

 

 

Nivi ehemals Niebla.

 

 

Auch diese Maus hat ihr altes Leben gegen ein sehr glückliches eingetauscht.

 

 

Divo ist im Jan 2013 bei seiner endgültigen Familie angekommen.

 

 

Am Anfang war es nicht leicht mit ihm.

 

 

Aber es hat sich so gelohnt, ihm zu helfen ein glückliches Wesen zu werden.

 

 

Auch Zsaffy hat eins der großen Hundelose gezogen.

 

 

Ihre Familie musste letztes Jahr schweren Herzen Miluca gehen lassen. Nun durfte Szaffy als neues Familienmitglied einziehen und eroberte die Herzen im Sturm.

 

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 8.3.14

 

Liebe Leser,

 

in den letzten 14 Tagen hat sich so einiges getan. Chisca hat endlich ihr Körbchen auf Lebzeit gefunden. Ganz lieben Dank auch an ihr Pflegefrauchen an dieser Stelle! Sugar wurde begeistert von den Zwei- und Vierbeinern seiner neuen Familie aufgenommen. Er zeigt sich als verspielter Hund, der sich ohne Probleme einfügt. Momos Reiseplan steht auch. Er wird Anfang der Woche ankommen und wird bereits mit großer Vorfreude erwartet.

 

 

Aron kam im Raum Stuttgart in seiner Pflegestelle an.

 

 

Er sei ein „süßer Knuffel“.  Nicht über 50 cm, aber deutlich samojedig. Er hat keine Probleme mit den anderen Hunden, lässt die Katze in Ruhe und schmust für sein Leben gerne. Familienleben kennt er ganz offensichtlich. Aron ist freundlich mit Kindern, zieht auch nicht an der Leine und der Tierarzt dem er hier vorgestellt wurde, war auch zufrieden mit ihm.

 

 

Dieses liebe Kerlchen sucht noch Adoptanten…!

 

 

Chas ebenso. Er konnte Dank einer befreundeten Tierschützerin aus der Tötung gerettet werden. Nun wartet er in Valencia darauf Menschen zu finden, die sich einen absolut liebenswürdigen Gefährten wünschen.

 

 

Chas ist das Leben in der Familie gewöhnt. Er ist stubenrein, kennt es auch schon alleine zu bleiben, geht vernünftig an der Leine, gibt sich einfach Mühe zu gefallen. Selbst um Streicheleinheiten bittet er sehr höflich.

 

 

Dann hat SiN jetzt hat mit Rocky einen weiteren Schulsammy. (-:

 

 

Hier mit seiner Halterin Hilde und ihrer Assistentin für diesen spannenden Tag. Rund 20 Kinder verfolgten gebannt den Erläuterungen, wie man mit einem Hund umgeht. Rocky meisterte seine Aufgabe ganz wunderbar.

 

 

Wie immer war Rocky auch beim Münchner Sammytreffen dabei. Ganz rechts im Bild. Diesmal umringt von vielen „Happy Sammys“. (-:

 

 

Nämlich Nevi, Akita und Chinook,

 

 

sowie Chico und Chaya (Leony). Da die kleine Lady noch nicht so viel laufen darf,  hatte sie ein „fahrbares Körbchen“ dabei.

 

 

Auf eigenen Pfötchen unterwegs, gewinnt man den Eindruck sie wäre schon immer dabei, so selbstverständlich wie sie sich unter die „Großen“ mischt.

 

 

Kurzum, es war ein traumhaft schöner Vormittag!!!

 

 

Chigu, hier auf einem der wenigen Schneefotos in diesem Jahr,

 

 

hatte auch Spaß bei dem Spiel: wie mache ich aus einem Spielzeug ein Puzzle?

 

 

So sah das gute Stück nämlich ursprünglich aus…….

 

 

Simba nahm am Geländelauf der Winterlaufserie teil.

 

 

Es war für ihn der erste Wettkampf, den er toll meisterte.

 

 

Zwischendurch musste dieser freundliche und gut gelaunte Sammy zwar auch mal einen Streckenposten begrüßen, aber er erreichte im Lauf einen schönen 5. Platz und  schlug sich auch in den Staffeln schon wacker. Ein toller Einstieg (-:

 

 

In den Pausen vergnügte sich Simba mit Puki dem Spitz.

 

 

Zeus Junior. Was diese Art gemischten Freunde so fasziniert weiß ich nicht, aber ist das nicht ein süßes Bild?!

 

 

Ebenso wie dieses.

 

 

Balou, ehemals Hot Chocolate.

 

 

Und mit seiner Gefährtin Flocke.

 

 

Für die beiden Hunde war es Liebe auf den ersten Blick, als er vor einem guten Jahr adoptiert wurde.

 

 

Mikes Herz haben zwei Frettchen erobert.

 

 

Es ist immer wieder faszinierend, an den ungewöhnlichen Freundschaften teilhaben zu dürfen, die unsere ehemaligen Notfellchen schließen.

 

 

Mike wünscht noch ein entspanntes Wochenende,

liebe Grüße, Simone

 

Sondermeldung

 

Liebe Leser,

 

diese Hündin einer SiN Freundin ist in 35753 Greifenstein verschwunden.

 

Bitte an jeden in der Gegend weiterleiten und eventuelle news über die Hündin sofort unter der Nummer: 06478-277722 melden.

Lieben Dank!

 

Son. / Mon.  wird Michael, unser Admin, unseren Umzug zu Ende führen. D. h. unsere Seite wird ca. 24 Std. offline sein. Emails können wir solange leider auch nicht einsehen. Erreichbar sind wir aber über FB oder telefonisch. Wir bitten um euer/Ihr Verständnis.

 

Mit lieben Grüßen, euer SiN Team

 

Aktuelles 22.2.14

 

Liebe Leser,

 

zunächst eine kurze Information. Unser Provider beschert uns einen kompletten Umzug. Zum Glück ist unser Admin Michael ein Profi, allerdings verursacht dieser Umzug trotzdem sehr viel Arbeit. Es ist gut möglich, dass wir 2 Tage offline gehen müssen und es in den nächsten 14 Tagen zu gelegentlichen, kurzen Störungen kommt. Angedacht haben wir nächstes oder event. übernächstes Wochenende für die Hauptarbeiten. Entsprechend bitten wir um Verständnis, dass eingehende mails mit der Antwort etwas auf sich warten lassen werden und Aktuelles einmal ausfallen kann. Erreichbar werden wir an dem Umzugswochenende aber auf jeden Fall über unsere FB Gruppen sein.

 

 

Alwis, jung, verspielt, zauberhaft sucht…

 

 

eine Familie die Spaß daran hat dem hübschen Kerlchen alles zu bieten, was es braucht.

 

 

Bobby, noch so ein süßer, wenn auch gerade noch „fast nackter“ Sammy.

 

 

Der braune Fleck im Gesicht ist nur eine Salbe. Er hatte eine Wunde über dem Auge, die behandelt wurde. Interessenten können ihn im Raum Köln besuchen und kennen lernen.

Diesen Korb, den wir gerade gekauft hatten, liebt er übrigens innig. D. h. wir möchten seine künftigen Adoptanten herzlich bitten sein Hundebettchen gleich mit zu „adoptieren“ (-;

 

 

Hier hatte gerade jemand sehr viel Spaß!

 

 

Funny, bei einem herrlichen Ausflug an den Strand.

 

 

Und endlich: „platt“. (-;

 

 

Funny wurde vor knapp 3 Jahren adoptiert.

 

 

Anyu beobachtet ganz fasziniert Mäxchen, seinen Hundekumpel.

 

 

Wir haben auch wieder neue Fotos von Arctic bekommen.

 

 

Danke schön dafür!

 

 

Und hier noch seine Schwester Giselle. Einfach tolle Hunde!

 

 

Rasmus wird heute am 22.2. ein halbes Jahr alt. Herzliche Glückwünsche an den hinreißenden Jungspund.

 

 

Hier mit seiner Freundin Vesta. Doppeltes SiN Glück.

 

 

Monicas Maya. Früher „Persi“. Sie zog 2005 in ihr Leben ein.

 

 

Gemeinsam mit Nanouk. Wie kommt man bei dir eigentlich ins Haus Monica? (-;

 

 

Von Noah einfach liebe Grüße.

 

 

Die von uns so heiß ersehnten, neuen Fotos von Daya sind eingetroffen.

 

 

Sie genießt es, wenn jemand Zeit für sie hat.

 

 

Die sofort nach der Übernahme aus der Tötung bei ihrer begonnene Behandlung hat ihr richtig gut getan, aber der Fellzustand ist natürlich noch katastophal.

 

 

Ich freue mich jetzt schon darauf, in ca. einem Jahr, vorher-nachher Fotos von ihr einstellen zu dürfen.

 

 

Es scheint leider nicht ganz einfach jemanden zu finden, der 50 zerrupfte KG in sein Herz zu schließen bereit ist. Aber wir werden diese oder diesen wunderbaren Menschen für dich finden Daya! Versprochen. Du hast es so verdient endlich gut behandelt und lieb gehabt zu werden!!!

 

Zuletzt noch news bezüglichen unseres diesjährigen Vereinstreffens. Bitte den 31. Mai und/oder 1. Juni frei halten. Wir laden alle Adoptanten mit ihren Hunden und sonstige zwei- und vierbeinige SiN Freunde herzlich ein. Treffpunkt wird im Stuttgarter Raum sein. Details folgen. (-;

 

Ein wunderschönes Wochenede,

Ihre/eure Simone

Aktuelles 15.2.14

 

Liebe Leser,

 

eine wirklich spannende Woche liegt hinter uns. Zwei Sammys  kamen aus Ungarn und drei Pelzgesichter gemeinsam aus Zypern an. Außerdem sind wir dabei einige neue Notfellchen zu übernehmen und wir haben alle einem ganz besonderen Ereignis entgegen gefiebert. Aber jetzt hübsch der Reihe nach.

 

Unser erstes „SiN Baby“ ist geboren. Das Team freut sich von ganzem Herzen mit Diana und ihrem Mann Luis! Mutter, Sohn und auch der Vater (-;  sind wohlauf!

 

 

Fangfrage:  was sollte ein Baby mit Eltern die Sammys lieben unbedingt haben? Samojeden Schnullerketten (-:

 

 

Diese sind unserem SiN Nachwuchs Erik gewidmet und können ab sofort über uns bezogen werden. Der Name wird individuell gestaltet. Die Schnullikette kostet 10,50 € plus Versand, Schnullerband 7,50 € zzgl. Versanskosten. Bei Kaufinteresse bitte eine mail an karin@samojede-in-not.de senden.

 

Hans war gut mit der Abholung einiger ankommender Ungarnhunden und unserer kleinen Reisegruppe aus Zypern beschäftigt.

 

 

Bobby ist einer der drei Hunde, die ihre Pfoten erstmals auf deutschen Boden setzten. Vor der Einreise wurde er geschoren, da sein Fell in einem ziemlich desolaten Zustand war.

 

 

Bobby hat noch keine Adoptanten gefunden…….! Im Raum Köln, kann er gerne besucht werden.

 

 

Im Gegensatz zu seiner Reisebegleiterin Cindi. Das schöne Mädchen wurde zum bayerischen „Happy Sammy“.

 

 

Ebenfalls in Bayern, bzw. in München, ist unser Welpenmädchen Leony jetzt.

 

 

Links im Bild übrigens Chico. Leony ist schon gut sozialisiert und ein völlig unerschrockener, sehr neugieriger Welpe, der jetzt schon zeigt, wie viel Power in ihm steckt. Zum klauen die Kleine!

 

 

Ungarin Zsazsa durfte direkt in ihr zu Hause weiter reisen.

 

 

Szaffy brauchte erstmal dringend ein Bad.

 

 

Nach der Aktion „Fellhilfe“, kam ein wunderschöner Sammy zum Vorschein. Szaffy wartet noch darauf ihrer künftigen Bezugsperson ins Herz springen zu dürfen.

 

 

Gerade neu übernommen haben wir diesen Kinderfeund aus einer Tötung in Kroatien. Er liebt alles und jeden. Kinder und Erwachsene aller Altersklassen. Ist gut verträglich mit Hündinnen und Rüden und ist auch liebevoll im Umgang mit Welpen. Er wird in vier Wochen einreisen. Bis dahin braucht unser eineinhalbjähriger Rüde eine Familie. Am liebsten natürlich mit Kindern.

 

 

Außerdem gerade von uns aufgenommen, wurde dieses Welpchen. Ebenfalls ein Rüde, auf der Suche nach seinem neuen Wirkungskreis.

 

 

Auch, wenn man bei dem Bild automatisch “ oh je, der arme Kerl“ denkt, ist Roger jetzt ein „Happy Sammy“. Die OP ist bestens verlaufen.

 

 

Seine Pflegefamilie in Spanien hat ihn so sehr ins Herz geschlossen, dass sie gebeten haben, ihn behalten zu dürfen. Allerdings stand gerade die OP für Roger an, die gut 1000 €  kostete. Wir wissen, dass es für Roger das Beste ist was ihm passieren kann, bei der Familie bleiben zu dürfen, die er bereits als seine eigene sieht und von der er ohnehin geliebt wird. Rogers Familie engagiert sich sehr für Nothunde, d. h. es wird entsprechend auch immer überall Geld gebraucht. Da seine OP Kosten sonst unsere Sache gewesen wären, würden wir es nur fair finden, einen Teil davon zu übernehmen. So hoffen wir auf Menschen, die sich mit Roger freuen sein Glück so schnell gefunden zu haben und bald wieder richtig laufen zu können. Und die uns bzw. ihn entsprechend mit einer Spende zu unterstützen bereit sind. Sehr gerne also mit dem Betreff: Roger

 

 

Tarik, der 2. Happy Sammy auf unserer Homepage aus dem Jahre 2004. Also eines der ersten durch SiN vermittelten Notfellchen. Bevor er den Weg von Tanja und Diana kreuzte, musste er auf einem Balkon leben. Es ist so schön, ihn immer noch so glücklich zu sehen!

 

 

Chester, Zeus und Ronja, auch drei rundum fröhliche, ehemalige SiN Hunde (-:

 

 

Nevi, unsere süße Welpenmama, die mit einer Überraschung im Bauch zu Hause ankam.

 

 

Nevi hier mit  zwei ihrer Pelzkinder Akita und Chinook.

 

 

Noch mal das glückliche Trio. Im März feiern die ehemaligen SiN Welpen ihren zweiten Geburtstag.

 

 

Chinook, tolles Foto, sieht aus wie ein Löwe.

 

 

Simon wurde im Nov. letzten Jahres adoptiert.

 

 

Simon, auf dem mittleren Foto mit Sheba, auch einer unserer ehemaligen Hunde. Die 2 sind ein Herz und eine Seele.

 

 

Hier gleich noch ein SiN Dreamteam: Sheena und Anoki (früher Willy)

 

 

Mit diesem süßen Schmusefoto verabschiede ich mich für dieses Wochenende.

Liebe Grüße, Simone

 

 

Aktuelles 8.2.14

 

Liebe Leser,

 

 

Amano ist vor drei Jahren zu Hause angekommen.

 

 

So sah er damals aus…..

 

 

Ein unglaublicher Unterschied zu heute!

 

 

Anfangs gab er keinen Ton von sich, lernte dann aber ungewöhnliche Vorkommnisse zu melden (-; Sein Halter schreibt: „Nach wie vor ist Amano ein ganz braver Schmusehund. Hat unsere Welt hier total eingenommen und verändert.“

 

 

Unser SiN Dreamtrio. Von links nach rechts: Amy, ehemals Mia, Genja und Heros. Alle bester Dinge! (-:

 

 

Lancelot, der „Ritter der Herzen“. Ursprünglich aus der Tötung kommend, viel zu dünn und krank und… unglaublich lieb. Erika, die seine Ansprechpartnerin war und vor Sorgen kaum schlafen konnte, bis er endlich einreisen durfte, erinnert sich: „Ich habe vor Aufregung gezittert als ich die Box geöffnet hatte, heraus kam ein entspannter und freundlicher  Hund, der nur gefallen wollte. Ein zauberhaftes Wesen.“

 

 

Und wunderschön ist er geworden, unser „Happy Ritter Lancelot“.

 

 

Leony, gerade aus der Tötungsstation gerettet. (An dieser Stelle herzlichen Dank an unsere Tierschutzfreunde aus Zypern). Wie Welpen da landen können? Tja, diese Frage stellt sich uns auch immer wieder……….

 

 

Auch wenn sie uns als „samojedig“ gemeldet wurde, sind wir uns noch nicht sicher was genau sie ist. Intern ist sie „das Löwenbaby“.

 

 

Einig waren wir uns aber in dem Entschluß, sie nicht im Stich zu lassen!!!

 

 

Enuc, unser 10 jähriger Sammy ist immer noch auf der Suche nach seinem neuen Wirkungskreis.

 

 

Er „küsst“ besonders gerne Ohren und Füße, liebt Menschen, Hundedamen und Katzen. 10 Jahre ist doch noch nicht sooo alt. Für ihn wünschen wir uns nun wirklich die Menschen, bei denen er noch ein paar wundervolle Jahre verbringen darf! Also, bitte melden,

 

mit lieben Grüßen, Simone

 

Aktuelles 1.2.14

 

Liebe Leser,

 

 

mein Wunsch von letzter Woche, zumindest eine tolle Pflegestelle für Aron zu finden, hat sich erfüllt. Aber…. leider kann er wegen heftiger Schneefälle noch nicht einreisen. Der nächste mögliche Transport ist erst für den 28.2. geplant )-:  Schön wäre, wenn wir bis dahin ein festes Körbchen für ihn gefunden hätten oder jemanden, der ihn in Pflege mit Übernahmeoption nehmen möchte. Interessenten als gerne melden.

 

 

Sammy (ehemals Snowbear) beim artfremden schmusen,

 

 

dann lässt er sich tiefenentspannt bei den großen Wesen nieder.

 

 

Emma (vorher Blanca), die im Okt 2013 zu Hause einzog,  hat sich ein etwas kleineres „Schmusekissen“ ausgesucht.

 

 

Und erlebt ihren ersten Schnee (-:

 

 

Genauso wir Juri, der in atemberaubender Geschwindigkeit wächst.

 

 

Allegra, vermittelt im Juni letzten Jahres.

 

 

Ihr Halter hat einen schönen, kleinen Bericht für uns verfasst.

 

 

Nach euren Erzählungen über die sturen Nordischen Samojeden, hatten wir schon so ein wenig Bammel ob es die richtige Entscheidung war…

aber schon in der ersten Woche war klar, dass es die beste Entscheidung war unseren Goldschatz Allegra zu uns zu nehmen.

 

 

Nachdem sie erst sehr verschlossen und zurückhaltend war, ist sie ist heute so was von aufgeschlossen und verschmust, Sie möchte uns mit allem was sie macht einfach nur gefallen.

Sie ist überall wo wir hingehen mit Ihrer Nase ganz vorne dabei.

Von der Hundeschule kann Sie einfach nicht genug bekommen, und kann nicht ruhig sitzen wenn die Anderen gerade Ihre Übungen machen.

Sie freut sich riesig immer wieder neue Sachen zu lernen und sich dann dafür die Belohnung abzuholen.

Jetzt haben wir gerade angefangen mit dem Zuggeschirr am Roller zu Laufen…

und vielleicht wird ja noch wirklich ein Ziehen daraus…  🙂

 

Fazit…  wir sind alle glücklich…

 

 

Unsere Chisca war auf ihrem ersten Sammytreffen.

 

 

Sie hat den Trubel um sich recht locker genommen. Chisca  hat sich zwar viel in der Nähe Ihres Pflegfrauchens  aufgehalten, ist jedoch auch wie auf den Bilder erkennbar, zu anderen hingegangen.

 

 

Einen Rüde, der aufreiten wollte, hat sie in die Schranken gewiesen, was ihr gutes Recht ist. So richtig spielen wollte sie mit all den fremden Hunden noch nicht, aber sie hat sich den Gegebenheiten gut angepasst. Es muss sich doch langsam mal jemand finden, der Freude an einem Hund hat, der gerne mit ihm gemeinsam viel unternehmen und schmusen möchte!!!

 

 

Bobby, noch einer unserer Hunde, die darauf warten jemandem ins Herz zu springen.

 

 

So sah er aus, bevor er in Zypern geschoren wurde. Er wurde in seinen 7 Lebensjahren nie gebürstet, weshalb das Fell vollkommen verfilzt war )-:

 

 

Um sich vorzustellen wie ein „Nacktsammy“ später, wenn sein Fell nachgewachsen ist mal aussieht, ist ja doch etwas Phantasie nötig. In dem Fall können wir mit den Fotos sozusagen belegen, das ein richtig hübscher Samojede daraus wird. (-;

 

 

Und………. Candas wird jetzt am 1.2.14 endgültig zum “ Happy Sammy “ (-:  (-:  (-:  (-:

 

Ein schönes Wochende,

Ihre/eure Simone

 

Aktuelles 25.1.14

 

Liebe Leser,

 

 

einer unserer Neuzugänge ist Aron. Er hält sich noch in Rumänien auf, von wo wir u. A. dieses Foto von seinem momentanen „zu Hause“ bekommen haben. Bei dem Anblick denkt man automatisch: mein Gott, der arme Hund. Aber… er hatte wahnsinniges Glück, weil es Tierschützern vor Ort gelungen ist, ihn vor der großangelegten Massentötung zu retten. Nun ist es an uns für Aron schnellst möglich ein zu Hause oder zumindest eine Pflegestelle zu finden, damit er sofort einreisen kann. Er lebt mit mehreren anderen Hunden in einem Zwinger, ist also verträglich. Streicheln lässt er sich auch gerne. Ich weiß, wir haben momentan viele schöne, reinrassige Sammys auf der Homepage, die großes Interesse erregen. Dagegen tun Mixe wie er sich schwer zügig einen Platz in Deutschland zu finden. Aber Aron ist jetzt darauf angewiesen, dass wir schleunigst Menschen für ihn herbei zaubern, die bereit sind ihn aufzunehmen. Also, wer ist bereit Aron zu helfen? Bitte an florentine@samojede-in-not.de wenden.

 

 

Auch Roger könnte demnächst auf die Reise nach Deutschland gehen. Er ist ein spanisches Weltwirtschaftskrisenopfer. Eine spanische Familie hatte ihn im Frühherbst letzten Jahres mit einem gebrochenen Bein von der Straße aufgelesen. Roger zeigte sich ruhig, sauber und sehr lieb. Menschenbezogen und verträglich mit anderen Hunden. Seine Pflegefamilie beschloss ihn zu behalten. Aber nun wurden leider auch sie von der Wirtschaftskrise erwischt und können nicht länger für ihn sorgen.

 

 

Suko hampelt an der Leine öfter noch rum, bellt dann auch mal andere Hunde an, aber es wird bereits mit ihm daran gearbeitet und demnächst geht es in die Hundeschule. Ohne Leine laufen klappt dafür schon ganz gut.

 

 

Er (hier links im Bild) braucht ein eher ruhigeres zu Hause, ohne viel Hektik, um sich richtig wohl zu fühlen. Und bitte schön seine Streicheleinheiten (-;

 

 

Diese liebt auch Vicko inzwischen sehr. Er hatte ein richtig großes Päckchen an vergangenen Erfahrungen mit in seine Familie gebracht. Aber er hat die richtigen Menschen gefunden, die ihm die Zeit gelassen haben, die er brauchte. Mails wie die nachfolgende freuen uns extrem!

 

 

Vicko hat am 14.01. seinen 8. Geburtstag gehabt. Und da dachten wir natürlich auch an Samojede in Not und wie vor etwa einem Jahr alles begann. Aus dem überstressten Hund ist ein ruhiger, ausgeglichener Hund geworden. Und die beste Entwicklung, die ihren Anfang in unserem Sommerurlaub nahm, ist, dass er nach und nach im Freilauf verträglich mit Rüden geworden ist!!!!! Was unsere Spaziergänge natürlich enorm enstpannt! Die zweite schöne Entwicklung, die allerdings etwas später einsetzte, ist die, dass er mittlerweile die Streicheleinheiten richtig geniest (und nicht nur über sich ergehen lässt) und auch seine Streichelzeit auf dem Sofa einfordert. Er schaut mich dann mit einem besonderen Blick an, wenn ich dann aufs Sofa klopfe, ist er in der nächsten Sekunde neben mir. Er quetscht sich dann regelrecht neben mich- manchmal kommt auch schon für kurze Zeit der Kopf auf meine Beine. Bei meinem großen Sohn lässt er sich beim Durchkraulen komplett fallen und dann kommen Töne des Wohlgefallens aus Vicko, die mir immer ein dickes Grinsen ins Gesicht zaubern. Ja, es brauchte Zeit!

 

 

Julia, unser süßer Sonnenschein, der bei der Übernahme durch uns in einem grauenvollen Zustand war und zu einer so hübschen und fröhlichen Hündin mutierte.

 

 

Kuckuck, wo bin ich?

 

 

Sophie zeigt sich auch glücklich in ihrem neuen zu Hause.

 

 

Fluffy, die inzwischen auf den Namen Leica hört, ist ebenfalls bester Dinge. Ein süßes, freches, geliebtes Mädchen. Hört gut, kann ohne Leine laufen, aber mopst sich gerne etwas zum naschen, wenn sich die Möglichkeit mal bietet. (-;

 

 

Hier sieht man sie mit Senior Coco, links im Bild und auch ein ehemailiger SiN Hund.

 

 

Schön, wie sie sich Seita an Seite gemeinsam ausruhen.

 

 

Auch Kuran hat es sehr gut getroffen.

 

 

Ein stolzer Sammy und ein Intensivschmuser!

 

 

Noah (Benito) ist ebenfalls so richtig mit ganzem Hundeherzen angekommen. (-;

 

 

Candas OP ist gut verlaufen. Sehr erbaut war er zunächst nicht, als er bandagiert aufwachte.

 

 

Also ging es nochmal zum Tierarzt, den Verband wieder abmachen und sein Leben bequemer gestalten. Inzwischen läuft Candas und kann mit seiner künftigen Halterin auch wieder gemeinsam lachen (-;

Mit den Kosten mag ich jetzt gar nicht wieder anfangen. Sie waren so oder so extrem, aber jeder Cent hat sich gelohnt, denn er war ein Sammy in sehr großer Not und für die gibt es uns schließlich seit 2004. Den Löwenanteil der OP Kosten begleicht seine künftige Adoptantin ( danke dir Eva!!! Was du für diesen Hund alles getan hast und tust ist gigantisch) und wer noch etwas für Candas dazu geben möchte, gerne machen.

 

Nun wünsche ich mir von Herzen, nächstes Wochenende von Arons gefundenem, festem zu Hause oder seiner Pflegstelle berichten zu können,

mit lieben Grüßen,

Simone

 

Aktuelles 18.1.14

 

Liebe Leser,

 

 

Enuc, unser zauberhafter 10 Jahre alter, anschmiegsamer Fußwärmer,

 

 

der auch gerne mit zarter Zunge seine Dankbarkeit zeigt, sucht immer noch den Traumplatz für sein Leben! Wenn es also kein Jungspund mit Flausen im Kopf sein muss, dann bitte bei unserer Erika melden. Gemütliche, schöne Spaziergänge und ein verschmustes Pelzgesicht sind auch etwas, was das Leben sehr bereichert! (-;

 

 

Emma (ehemals Blanca), ist jetzt 10 Monate alt. Für den Führerschein also noch etwas jung (-;

 

 

Die süße Maus liebt Gesellschaft in jeder Form. Hunde, Katzen, alles was bereit zum spielen ist, ist toll!

 

 

Sitara (früher Calypso), sogar im Schlaf lächelnd.

 

 

Und noch ein letztes Foto aus der Weihnachtszeit. Diesmal von Taiowa.

 

 

Und hier ihr Gefährte Snoopy.

 

 

Lasko und Siena, unsere Spezialistin, wenn es darum geht Türen oder Schubladen zu öffnen………. (-;

 

 

Durch dieses Foto erfuhren wir von Zeus.

 

 

Inzwischen heißt er Mexx und sein Leben hat sich von Grund auf zum guten gewandt!

 

 

Chigu beim „verstecken spielen“.

 

 

Beim Münchner Sammytreff war letztes Wochenende wieder richtig schön viel los.

 

 

Rocky, unser zauberhafter Senior, war u. A. dabei.

 

 

Sein Fell ist nun wieder vollständig nachgewachsen.

 

 

Die Haare von Chico werden auch immer länger. Ich bin mächtig gespannt, wie er in ein paar Monaten aussehen wird. Aber ein hübscher Kerl ist er so oder so.

 

 

Balou mit Chico. Zwei Powerrüden!

 

 

Noch ein Bild von Balou. (Die tollen Fotos vom Treffen hat sein Halter gemacht. Danke Andi!)

 

 

Shane gehört ebenfalls zur Familie. Im Oktober 2012 hat sie, ursprünglich „nur“ als Pfelgehund aufgenommen, ihre Menschen überzeugt bereits zu Hause angekommen zu sein.

 

 

Seither gehören Luftsprünge zum Alltag. Verschiede Stofftiere unterscheiden und nach ihren Namen apportieren kann Shane übrigens auch.

 

 

Springen ist Candas momentan leider nicht möglich, denn der Herzbluthund hat sich ein Kreuzband gerissen.

 

 

Es gab einige liebe Menschen, die im Laufe der letzten Monate für Candas gespendet haben. Auch seine künftige Halterin, die ihn am 1.2. zum Happy Sammy macht, hat diverse Rechnungen aus eigener Tasche bezahlt. Mit von uns außerdem im Laufe der Zeit knapp 2000 € bezahlter Rechnungen, ist Candas eins der teureren SiN Notfellchen. Aber es hat sich jeder Cent gelohnt. Vom schwer traumatisierten Hund, zum glücklichen Familienmitglied! Er hat die Chance bekommen, die er nach dem was man ihm in der Türkei angetan hatte, so sehr verdiente. Soweit eine der richtig schönen SiN Geschichten. Nur hat der Bär sich leider, wie gesagt, gerade beim rumtoben das Kreuzband hinten link gerissen. Am Montag wird er operiert und kann voraussichtlich in drei Wochen wieder gut laufen. Und wir wünschen ihm von ganzem Herzen, dass er dann einfach so unbeschwert wie möglich sein Glück genießen darf! Aber auch die OP wird ziemlich teuer, nämlich im hohen dreistelligen Bereich liegen. Daher möchte ich hiermit noch einen Spendenaufruf für Candas starten, noch einmal um Unterstützung für ihn bitten. Spenden sind bis zu 200 € mit dem Bankauszug von der Steuer absetzbar, da wir ein eingetragener Verein sind. Bei paypal kann man sich die Quittung direkt ausdrucken. Wer den tapferen Bären auf seinem Weg zum nicht hinkenden Happy Sammy unterstützen möchte, bitte gerne mit dem Betreff Candas.

 

Ein schönes Wochenende, hoffentlich endlich auch in Deutschland bald mit Schnee für unsere Hunde,

mit lieben Grüßen,

 

Ihre/eure Simone

 

Aktuelles 11.1.14

 

Liebe Leser,

 

 

Candas ist zu Hause angekommen!

 

 

Die Nachricht, das Candas für immer in seiner Pflegefamilie bleiben darf, hat für alles von Freudentränen bis hin zu großem Jubel gesorgt. Sowohl in Deutschland, als auch in der Türkei, bei seiner Retterin, die ihn uns gemeldet hatte. Dies ist eins der ganz besonderen Happy Ends, die uns wieder mal zeigen wie sehr es sich lohnt nicht aufzugeben. Aus einem misstrauischen, wehrhaften, geprügelten Notfellchen, wurde mit Zeit, Sachverstand und Zuneigung ein geliebtes Familienmitglied, welches bereit ist ständig dazu zu lernen. Candas wird nie ein einfacher Hund sein, dafür sind die physischen und psychischen Narben zu groß, aber er weiß jetzt endgültig, dass es Menschen gibt, denen er vertrauen darf und tut es!!! Eva, wir sind überglücklich, zu was für einem wunderbaren Team ihr zusammen gewachsen seid! Danke dir!

 

 

Und noch eine Geschichte mit glücklichem Ausgang. Was tut ein kluger, flügellahmer, sonst zum Glück unverletzter Erpel, dem irgendein Tier Federn ausgerupft hat?

Ganz einfach. Er lässt sich von SiN Adoptanten und ihrem Rudel finden. (Von links nach rechts: Ben, Roy, Saya und Kessi). Diese wiederum hatten vor einer Weile die Bekanntschaft mit unseren Bella Adoptanten gemacht und erinnerten sich auf deren Bauernhof auch Enten gesehen zu haben.

So kam es zügig zu einem kleinen SiN Treffen der etwas anderen Art. Glücklicher Weise auch zu der Feststellung, dass die Federn wieder nachwachsen werden, womit der Erpel in ein paar Wochen wieder in die große, weite Entenwelt entlassen werden kann.

Und diese Tiergeschichte geht noch weiter.

 

 

So richtig ins Gespräch gekommen, tauschten die Familien sich natürlich auch über ihre Hunde aus. Saya & Kessi (Messi von SiN vorne rechts) die beiden blinden Hunde, die so gerne im Rudel vorne laufen, sowie Roy (Treu von SiN 2. von hinten ), sowie Ben und natürlich…

 

 

Bella (Cyprus).

 

 

Sie arbeitet, wie so viele Sammys, als freundliches Begrüßungskomitee auf dem Bauernhof. Aber davon abgesehen, hat sie noch einen ganz besonderen Rettungshundjob. Wenn im Sommer die Wiesen gemäht werden, müssen diese zuvor nach Rehkitzen abgesucht werden, damit keines ins Mähwerk gerät. Bella begleitet ihren Halter, sucht die Kitze und zeigt sie ihm zuverlässig. Ihr Instinkt sagt ihr auch, dass sie die Kitze nicht berühren darf, damit die Ricken sie  weiterhin versorgen werden. Es ist immer wieder faszinierend zu hören, welch vielfältige Begabungen die Sammys haben!

 

 

Bitte auch nach links gucken. Hinter Leon haben es sich zwei Pekinesen gemütlich gemacht. Tolle Sache im Winter, so eine große, puschelige Wärmflasche mit Öhrchen (-;  Es hat ein bisschen gedauert, bis sie Freunde wurden, aber auch hier hat es sich gelohnt nicht aufzugeben.

 

 

Unser „schwarzer Sammy“ Kenni (Kenai) war mal wieder zu Besuch in München. (-:

 

 

Links Ilor, der nicht nur Florentines Herz im Sturm erobert hat, mit Bjelko, einem ihrer weiteren Sammys.

 

 

Ausgedehnte, gemütliche Spaziergänge sind so richtig nach Enucs Geschmack.

 

 

Enuc kommt aus liebevoller Haltung. Er ist ein großer Katzenfreund und hat einen Faible für das erwärmen von Füßen. (-;

Rechts im Bild übrigens Yagui, die bereits im April 2009 ihr traumhaftes zu Hause über SiN fand.

 

 

Das gleiche wünschen wir uns auch für Enuc.

 

 

Also, wer liebt tägliche gemütliche Spaziergänge, sucht einen Schmusebären für den er viel Zeit hat und lebt im EG?  Bitte bei Erika melden.

 

 

Ebenso Ansprechpartnerin ist sie für unsere Chisca.

 

 

Mit manchen Hunden versteht sie sich gut, spielt sorglos, mit anderen nicht so. Was sie aber pauschal liebt ist, viel Zeit mit Menschen zu verbringen, Aufmerksamkeit zu erhalten, zu schmusen, Ausflüge zu machen, einfach Familienmitglied zu sein.

 

 

Zum Abschluß für heute noch ein frischgebackener Happy Sammy. Sneg mit seiner Gefährtin Shari. Auch er wurde von seiner Pflegefamilie adoptiert (-:

 

All unseren Lesern ein wunderschönes Wochenende,

Ihre/ eure Simone

 

Aktuelles 4.1.14

 

Liebe Leser,

 

herzlich Willkommen bei unseren SiN news 2014.

 

 

Es sind noch ein paar Kalender mit den „Happy Sammys“ auf Lager. Hier mal eins der Innenblätter. Noch einen leeren Platz an der Wand und keinen Kalender für 2014? Dann schnell bei unserer Sigrid bestellen (-;

 

 

Es sind  so viele liebe Wünsche für das neue Jahr und Weihnachten eingegangen. Ganz lieben Dank dafür! Oben von Juri, einem der Ende 2013 vermittelten Welpen.

 

 

Und von seinem Bruder Rasmus. Im Vordergrund Vesta ( Belly) , ebenfalls ein „Happy Sammy“ 2013.

 

 

Außerdem von Balou, oben mit „seinem“ Kater und …

 

 

seiner Gefährtin Shane. Ganz Gentleman begnügt er sich mit einem Stück vom Teppich, während unsere Prinzessin auf den Kissen ruht.

 

 

Tommy, ehemals Jonny, teilt brüderlich.

 

 

Noah (Benito) ist es inzwischen gelungen sich in das Herz von Sarai zu schleichen.

 

 

Bei Simba wird auch Nähe genossen.

 

 

Dies ist Sheena, deren Adoptantin schwärmt, wie klug und lernwillig die wunderbare Hündin sei.

 

 

Gustav, früher Gus. Sein Spitzname „Gutelaune Bär“passt ohne Zweifel.

 

 

Von Nevada oben erstmal eins der Bilder, mit denen sie uns damals vorgestellt wurde.

 

 

Und das ist sie jetzt!!! Mehr Worte braucht es nicht.

 

 

Einige erinnern sich bestimmt an Talih aus der Türkei.

 

 

Wenn man bedenkt, das dieser Hund vor einigen Monaten noch völlig heruntergekommen auf einer Hauptverkehrsstraße, sich völlig selbst überlassen rumlief, dann versteht man Bilder wie dieses als kleines Wunder.

 

 

Auch von Mancu, dem sanften Riese kam Post (-:

 

 

Außerdem von Yukon, der bereits 2008 vermittelt wurde.

 

 

Er ist bei allen Unternehmungen dabei und genießt sein Leben ebenfalls sichtlich.

 

 

Laki ist ebenfalls ein „Happy Sammy“ Ende 2013.

 

 

Er zeigt sich als lebhafter Senior. (-;

 

 

Obi,  der Schmusebär, wurde im Aug. 2012 adoptiert.

 

 

Suko hat klar gestellt, dass er ganz bestimmte Ansprüche an sein neues zu Hause stellt. Er wünscht sich ein eher ruhigeres Umfeld. Eine kleine, anstatt einer Großfamilie. Und er liebt eindeutig Waldspaziergänge. Dann ist er zufrieden, begrüßt fröhlich den Postboten, liebt die Schmuserunden mit seinen Menschen und hört auch auf seinen Namen.

 

 

Wer Interesse an Suko (rechts im Bild) hat, gerne an silvia@samojede-in-not.de wenden.

 

 

Sein zu Hause gefunden hat unser Dreamteam Heros und Genja! (-: Für ihre Pflegefamilie inkl. SiN Hündin ist das Leben ohne die beiden zauberhaften Rüden nicht mehr denkbar und so wird aus der Pflegestelle ein zu Hause für immer. Mit diesen und anderen wundervollen news, über die ich nächste Woche ausführlich berichten werde,  hat das Jahr 2014 für uns bereits mit großer Wunscherfüllung angefangen. Vielleicht haben wir ja auch Glück mit diesem?

Wir würden uns sehr freuen mehr Adoptanten und SiN Freunde als Mitglieder bei Samojede in Not begrüßen zu dürfen, die uns helfen zu helfen. Sowohl z. B. mit 36 € jährlich bei der Einzelmitgliedschaft, als auch eventuell bei Fahrtketten, Vor- & Nachkontrollen oder sonstigem. Einfach den nachfolgenden Aufnahmeantrag ausdrucken und auf dem Postweg an unsere Vereinsanschrift senden und damit ein gutes Werk tun (-;

 

Aufnahmeantrag

 

Ganz herzlichen Dank im voraus vom SiN Team,

bis zum nächsten Wochenende,

 

 

mit wundervollen news über Candas!

Ihre/eure Simone

 

|