Aktuelles 2016 – SiN-Infos

Aktuelles 31.12.16

Liebe Leser,

schon ist wieder ein Jahr rum, in dem sich viel getan hat, rund um die Notfellchen.

 

a-baby

 

Baby Haribo, jetzt Asuri, ist unser größtes Wunder 2016. Nachdem man sie Kampfhunden zum üben vorgeworfen hatte, wurde sie schwer verletzt von Tierschützern am Straßenrand gefunden und in eine Klinik gebracht und eine ganz andere Art von Kampf begann. Der um ihr Leben, aus dem Asuri als Heldin hervor ging, die nicht aufgab und letztendlich zu einem wunderschönen „happy Sammy“ wurde. Dies zeigt uns wieder ganz deutlich, wegsehen oder aufgeben sind keine Optionen! Du hast uns sehr glücklich gemacht Asuri!

 

a-img-20161231-wa0023

 

Ich weiß, auf dem Foto ist kein Sammy zu sehen. Aber auch wir haben schon Hunde die sich in so einem Rudel aufhielten in die Vermittlung genommen. Quer durch Europa gibt es bestimmte Orte, in denen Hunde ausgesetzt werden. Ihre Überlebenschancen sind gering. Die Tierschützer vor Ort versuchen sie mit Futter zu versorgen und wenigstens einige von ihnen zu retten und ein zu Hause für sie zu finden. Aber es ist ein Kampf gegen Windmühlen, solange eine große Anzahl von Menschen kein Mitgefühl zeigt. Es ist noch so viel zu tun im Tierschutz! Wenn euch Petitionen erreichen, bitte unterschreibt sie. Wenn ihr seht wie jemand schlecht mit seinem Tier umgeht, bitte habt den Mut und sprecht ihn an. Wenn ihr gebrauchte Geschirre, Medikamente oder was auch immer die Ärmsten der Armen brauchen können habt, bitte spendet sie. Redet mit Freunden, Kollegen, Bekannten, weckt ihre Aufmerksamkeit. Vielleicht verbreitet sich so irgendwann das Wissen, dass auch Tiere fühlen und es wird sorgsamer mit ihnen umgegangen.

 

a-sccoby

 

Viel Freude bereitet hat uns auch die Entwicklung von Scooby. Vom von den Menschen enttäuschten Senior, zu einem glücklichen Schmuser.

Diese Verwandlung wünschen wir uns auch von Herzen für unsere Sammyrüden Buck und Ruben. Letzterer ist schon auf einem guten Weg, da bereits intensiv mit ihm gearbeitet wird. Auch für Buck haben wir jetzt Unterstützung gefunden, nur leider muss er noch bis Anfang März warten, bis es los gehen kann.

 

 

a-funny

 

Funny ist in der Relation zwar ein deutlich kleineres Sorgenkind, aber auch für sie wünschen wir uns von Herzen die für sie genau richtigen Menschen!

 

a-jad2

a-jad1

a-jad-3

 

a-jad

 

Gerade erst übernommen, haben wir die Verantwortung für Jad. Ein wunderschöner, junger Huskyrüde, der ein ungewöhnliches Hobby hat. Er liebt es auf dem Trampolin zu sein. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich daraus eine neue Hundesportart? (-;

 

a-ben

 

Ben, auch so ein toller Kerl! Er ist bereits in Deutschland, genauer gesagt in Bobenheim. Somit ist es möglich sich persönlich davon zu überzeugen, das er ein Traumhund ist!

 

2017

 

Liebe SiN Freunde, wir wünschen uns für 2017 einfach, dass ihr uns und somit unseren in Not geratenen Hunden die Treue haltet und das die Welt für all die ungeliebten Tiere die es gibt, zu einem  besseren Ort wird!

Rutscht gut rein in ein glückliches und gesundes neues Jahr, mit hoffentlich so wenig wie möglich, durch die Knallerei, gestressten Hunden. Lasst uns unbedingt für sie da sein, ohne sie in ihrer Sorge der Himmel könne ihnen auf den Kopf fallen, zu bestärken. Fenster zu, schöne Musik oder den Fernseher anmachen, tolle Leckerchen spendieren, kraulen, mit dem Lieblingsspielzeug spielen, was immer euch einfällt, wir hoffen es hilft den armen Angsthäschen!

 

Herzliche Grüße, bis 2017 (-;

Simone

 

 

 

 

 

Aktuelles 24.12.16

Liebe Leser,

Weihnachten ist der perfekte Zeitpunkt um unseren Adoptanten für ihre Liebe zu den Nothunden zu danken, die sie dazu bewegt hat, ihnen ein zu Hause zu schenken, in dem es ihnen an nichts mehr fehlt!

Stellvertretend hier nur einige der Glückskinder, die den Sprung in ein schönes Leben geschafft haben.

 

a-dex

 

Anouk, früher Dexter, der böse verfilzt aus Kroatien an kam.

 

a-lilly

 

Lilly. Die ersten Infos über sie lauteten, sie sei lieb und dick. Lieb ist sie immer noch, aber Dank der richtigen Auslastung, hat sie jetzt eine Traumfigur (-;

 

a-iria

lena-und-dusty

 

Lena, vorher Iria, die früher nur ein Leben an der Kette kannte, an der Seite ihres Kumpels Dusti.

 

a-scooby

 

Scooby, links im Bild, der in Spanien abgegeben wurde, da seine Halterin für den 10 jährigen kein Geld beim Tierarzt lassen wollte. Er ist übrigens der tausendste Hund, den wir in eine für ihn heile Welt entlassen durften. Gute 12 Jahre Tierschutzarbeit, die sich gelohnt haben!

 

a-vassi-neu-2

a-vassi-neu

 

Unser neuester „Happy Sammys“ist Vassi. Herzlich Willkommen in deinem neuen Leben! (-:

 

a-ben-3

a-ben-2

a-ben

 

Ben ist jetzt in seiner Pflegestelle in Bobenheim, wo man ihn gerne besuchen kann. Seine Pflegefamilie schwärmt in den höchsten Tönen von ihm. Nachfolgend fasse ich kleine Ausschnitte der Berichte zusammen:

Ben ist angekommen – aus dem Wagen raus, sofort die Eingangstreppe hochgestürmt, als ob er hier schon lange zuhause sei, Yagui und uns freundlichst begrüßt, und dann das Haus inspiziert…
Erster Ausgang in den dunklen Weinbergen verlief völlig problemlos, nun liegt er satt, entspannt und offenbar völlig zufrieden zu meinen Füßen, während ich das tippe.

Es deutet alles darauf hin, dass Ben das Zeug zu einem Traumhund hat und er spielt fast so gut Ball wie der legendäre Dexter (jetzt Anouk): idealer Gefährte für Kinder!!

 

a-funny

a-funny-2

 

Leider haben wir, wie immer, auch Sorgenkinder. Eins davon ist Fanny. Sie wartet noch auf ihr Körbchen für die Hundewegkeit. ( Eigentlich müsste sie „Jingle Bell“ heißen, mit ihren Öhrchen die an Glöckchen erinnern). Sie hat mit der Zeit begonnen Wachhund Qualitäten zu entwickeln, was eventuell an einer beginnenden Schilddrüsenunterfunktion liegen könnte. Diese Erkrankung kann aggressives, wie ängstliches Verhalten auslösen und einen Hund schlecht ansprechbar machen. Zum Glück sind Schilddrüsenunterfunktionen sehr gut zu behandeln. Sollte dies nicht das Problem sein, dann benötigt Jingle Bell, äh, Funny, Halter die ihr erklären können, dass sie nicht auf sie aufpassen muss.

 

weihnachten-aktuelles

 

 

Aktuelles 17.12.16

Liebe Leser,

großes Juchu, nach 10 Tagen ist es Vodafone gelungen mir zu helfen unser Problem anteilig zu lösen…..  Zumindest ins Internet kommen wir jetzt wieder. Allerdings habe ich nun so viel aufzuarbeiten, dass ich diese Wochenende leider kein Aktuelles auf die Beine stellen kann. Somit melde ich mich damit am 24.12. zurück. Habt bis dahin noch eine schöne Vorweihnachtszeit,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 10.12.2016

Liebe Leser,

Aktuelles muss an diesem Wochenende leider ausfallen.

Simone Brahmann hat aufgrund technischer Probleme
seit Montag, dem 5.12 bis voraussichtlich Freitag, dem 16.12. kein Internet und kein Telefon
im „ausgezeichneten Vodafone-Netz“ trotz der „schnellen Hilfe vom Support“ (O-Ton Vodafone).

Hoffen wir, dass die Probleme bis zum nächsten Wochenende behoben sind.

liebe Grüße von Simone
eingestellt i.V. von Michael

 

Aktuelles 3.12.16

Liebe Leser,

der Sammy, der schon eine Woche lang in einem riesigen Waldgebiet gesucht wird, hat sich bisher leider immer noch nicht gezeigt )-: Dafür haben wir schon wieder einen anderen, ausgesetzten Hund gefunden. Was jetzt kommt, darf gerne kopiert und weiter gegeben werden. Quer durch Europa werden immer mehr Samojeden gezüchtet. Leider auch von vielen Händlern, die schlicht nur Geld verdienen wollen. Denn im Gegensatz zu den seriösen Züchtern verdienen sie nicht schlecht dabei. In Serbien etwa kann man einen reinrassigen Welpen für um die 150 € aus ganz miesen Verhältnissen raus kaufen. Den dann bei Ebay für um die 600 € anbieten, gegen jedes Tierschutzgesetz mit 8 Wochen über die Grenze schmuggeln und mit einem satten Gewinn von 450 € pro eventuell krankem Welpen schön Reibach machen! Manche sind sogar so dreist bei Ebay gleich mit rein zu schreiben, es würde kein Vertrag gemacht werden. U. A. werden auch mehr als ein Dutzend Rassen angeboten. Sozusagen auf Bestellung wird dann „einkaufen“ gegangen. Unfassbar! Solche Geschichten sehr gerne gleich an ein Vet Amt oder / und uns weiter leiten. Ich weiß, ich wiederhole mich hier alle paar Monate, aber bitte, bitte seid vernünftig liebe Welpen Interessenten. Die Nachfrage bestimmt das Produkt. Wer diese Händler unterstützt, bringt immer mehr Leute auf die Idee in der dreckigen Scheune, im Schweinestall oder einem winzigen Verschlag Welpen zu produzieren! Spart bitte nicht am falschen Fleck. Holt euch Welpen bei Züchtern, die euch  Löcher in den Bauch fragen und wenn alles passt,  anbieten die Hundefamilie schon Wochen bevor ihr euren Welpen abholt zu besuchen und kennen zu lernen. Dann könnt ihr euch persönlich überzeugen wie die Hunde gehalten und aufgezogen werden. Jeder seriöse Züchter wird sich über euren Besuch freuen! Und wenn ihr dafür ein paar 100 KM in Kauf nehmen müsst, dann setzt ihr euch eben ins Auto. Ihr werdet es nicht bereuen, denn vor euch liegt ein unglaublich schönes „samojediges“ Erlebnis!

So , jetzt zu unseren Notfellchen.

 

mira-aktuelles-2

mira-aktuelles

 

Mira ist eine ganz arme Maus!!! Unsere Ungarin ist so übergewichtig, das wir sie dringend einem Tierarzt in Deutschland vorstellen wollen. Am 10.12. könnte sie ausreisen, wenn wir eine Pflegestelle für sie finden. Wir müssen einfach!!! Also liebe Leser, bitte geht in euch, ob ihr Mira nicht das Beste aller Weihnachtsgeschenke machen könnt, ihr spontan ein Dach über dem Kopf bieten und mit ihr zum Tierarzt gehen. Die Kosten tragen wir. Sie muss wirklich schleunigst aus dem Tierheim raus! Schaut euch das Gesichtchen an, sie ist so unglücklich.

 

a-joone

 

Unsere Joone konnten wir vor Ort in eine deutlich bessere Unterkunft geben, was sie mit Begeisterung quittiert hat. Sie zeigt sich jetzt richtig fröhlich und als kleiner Kobold der Grimassen schneiden kann. Leckerchen hatte wohl die falsche Geschmacksrichtung (-;

 

a-omni-1

 

Onni wurde uns mit diesem Foto vorgestellt und ist noch nicht online.

 

a-omni-2

 

Hier sieht man ihn noch ganz verschüchtert bei seiner Ankunft in der Tierklinik.

 

a-omni-3

a-omni-4

 

Da diese zu den guten Kliniken zählt, wird dort auch mit Zuneigung behandelt und so konnte Onni sich recht schnell entspannen. Trotzdem hat auch er ein Problem mitgebracht. Bei der Untersuchung wurde entdeckt, dass irgendwann ein Bruch operiert wurde. Soweit so gut, aber die Fixierung die innerlich verwendet wurde, ist weiter gewandert, da sie nicht entfernt wurde. D. h. der arme Kerl muss jetzt erstmal in den OP.

Habe ich heute schon erwähnt, dass wir jede Spende brauchen können?

Aber wie immer gibt es neben den Problemen auch schöne Geschichten bei uns.

 

a-max

 

Max, der vor einem guten Jahr noch ein sehr trauriges Leben an der Kette führte, schmust sich munter durchs Leben.

 

max-von-der-kette-kroatien

 

Und so richtig Spaß darf er  auch haben (-;

 

a-akasha-mit-freundin

a-akasha

a-akasha-mit-knochi

 

Akasha, auch ein ehemaliger Kettenhund, der leider erst einige Umwege in Kauf nehmen musste, bis er zu uns gelangte. Dafür fehlt es ihm jetzt an nichts mehr!

 

a-scooby

a-scooby-l

 

Und noch ein rundum glücklicher Vierbeiner. Scooby, der erst vor 3 Wochen zu Hause an kam und von dem seine Halterin sagt es sei bereits so, als ob er schon immer dazu gehört hätte. Ich liebe diese happy Ends!

Euch allen ein herrliches Wochenende und einen schönen 2. Advent,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 26.11.16

Liebe Leser,

hinter den Kulissen tut sich so einiges bei uns. Wir sind gerade mit der Übernahme mehrere Neuzugänge beschäftigt. U. A. geht es um einen Sammy, der in einem Wald ausgesetzt wurde und den wir verzweifelt suchen lassen. Jemand hat ihn fotografiert und der arme Kerl hat garantiert in seinem Leben noch nie eine Bürste gesehen. Er sieht fürchterlich aus und muss extrem leiden unter dieser Art von explodiertem Filzpelz, sowie dem Leben im Wald. Bitte drückt alle ganz, ganz fest die Daumen, dass er gefunden wird. (Hast du auch mitgelesen lieber Weihnachtsmann? Dies wäre mein Wunsch an dich in diesem Jahr.)

 

lumi-1

 

Dieses Kerlchen, was noch so gar nicht weiß wie ihm geschieht, heißt Lumi. Und ja,

 

a-lumi

 

Lumi hat Öhrchen! Er zeigt auch schon die ersten Anzeichen von Freude. Die Hunde merken ja doch schnell, wenn sie in Sicherheit sind und man es gut mit ihnen meint. Wir warten  noch den ersten Arztbesuch ab und eine genaue Wesensbeschreibung, dann darf Lumi online in unsere Vermittlung gehen.

 

a-joone

a-joone-2

 

Dann wäre da noch Joone, ein junger, aufgeweckter Rüde, sowie Sammys, über die wir hoffentlich nächste Woche einiges berichten können.

Nachtrag: Erfahre gerade „er“ ist eine junge Dame (-; 

 

a-armas

 

a-armas-2

 

Armas übt sich im Pfote geben. Er wird ein tolles zu Hause bei einer Familie bekommen, die schon mal einen SiN Hund adoptiert hatte und sich sehr auf ihn freut.

 

a-moana

 

Fast als seine Schwester könnte Moana durchgehen. Sie wird ebenfalls sehnsüchtig erwartet.

 

a-ruben

 

Ruben. Er lernt auf die Menschen und ihre Pläne zu achten. Die Übungen zeigen erste Erfolge. Er lässt sich in den Platz schicken. Selbst dann, wenn ihm eigentlich danach ist mit zu teilen, dass er gerade gerne seine eigenen Ideen realisieren würde. Auch Claudia wird sich noch intensiver mit ihm beschäftigen und im nächsten Schritt wird er den Umgang mit weiteren, unterschiedlichen Leuten lernen. Möchte ihn jemand mit einer Spende von 20 € auf seinem Weg zum normalen Sammyleben unterstützen? So viel kostet uns die Pension pro Tag.

 

90_0

 

Apropos unterstützen, dies kann man auch mit dem Kauf unsere schönen „Happy Sammy“ Kalender tun. Hier nur ein ganz kleines Bild, um euch neugierig zu machen. In „echt“ sind sie über 40 cm hoch und ca. 30 cm breit.

Jetzt noch  die letzten News für heute. Ab Sonntag ist unser Online Adventskalender wieder auf unserer Startseite zu finden, auf dem ihr vom 1. bis zum 24.12 jeden Tag ein Türchen öffnen könnt (-; Viel Spaß dabei,

liebe Grüße,

Simone

 

 

 

Aktuelles 19.11.16

Liebe Leser,

Weihnachten naht und es werden bestimmt einige Geschenke über Amazon bestellt. Bitte denkt daran über unseren Link auf die Seite zu gehen:

http://www.samojede-in-not.de/index-pc.php?page=helfen

So erhalten wir eine kleine Spende von Amazon. Außerdem gibt es noch etwas neues dort.

AmazonSmile
Alles wie sonst auch, nur dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme
an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt.

SiN ist bereits dort vorhanden und kann problemlos ausgewählt werden.
Amazon merkt sich die Einstellung, sodass man die Organisation
nur beim ersten mal auswählen muss.

Zum Einkaufen dann gerne immer diese Seite aufrufen,
zur Kontrolle wird dann auf der Seite auch die
vorher gewählte Organisation angezeigt:

https://smile.amazon.de/

Unterstützt wird: Samojede in Not

Weitere Infos dazu gibt es noch hier:

https://smile.amazon.de/gp/chpf/about/

Herzlichen Dank!

Außerdem finden sich natürlich auch herrliche Geschenke für Sammyfreunde in unserem SiN Shop:

http://www.samojede-in-not.de/sinshop/

Momentan sind auch noch einige der wunderschönen „Happy Sammy“ Kalender 2017 verfügbar. In ihnen sieht man die glücklichen Hunde, die 2015 über uns adoptiert wurden.

 

Zu den aktuellen Glückspfoten gehören diese Schätze:

 

a-scooby-1

 

Scooby, der von seiner Adoptantin sogar selbst in Spanien abgeholt wurde.

 

a-scooby-2

 

Er zeigt sich tatsächlich, trotz seines Alters, noch als verspielt und als große Schmusebacke!

 

a-aki-baer-1

 

Aki Bärchen stellte sich erstmal einem anderen ehemaligen SiN Hund vor. Nein, er ist kein Winzling, sondern Mancu gehört mit zu den größten Sammys, die wir je vermittelt haben.

 

a-aki-baer-2-gut

 

Er ist, wie versprochen, ein echter Kinderfreund und überhaupt ein Hund mit einem sehr feinen Charakter. Es ist so schön mit einem vierbeinigen Freund an seiner Seite aufwachsen zu dürfen.

 

a-aki-baer-3-gut

 

Im hohen Norden, wo er jetzt lebt, gibt es auch Freilaufflächen, so dass Aki Bärchen von Anfang an auch richtig Gas geben kann, was ihm ganz offensichtlich viel Spaß macht.

 

vassi-2

a-vassi

 

Von Vassi haben wir neue Fotos erhalten. Er muss noch ein bisschen warten, bis er seine Reise ins Hundeglück auf Lebzeit antreten darf.

 

a-adana

 

Darf ich vorstellen, Adana, sie ist einer unserer Neuzugänge. Leider hat das arme Mädchen Probleme mit der Hüfte, obwohl sie erst 3 Jahre alt ist. Wir werden als nächstes genau abklären, wie wir ihr am effektivsten helfen können. Also bitte seid so lieb und kauft alle schön über Amazon ein, denn mit Adana haben wir wieder ein Sorgenkind, welches finanzielle Unterstützung benötigt.

 

a-maya

 

Zum Schluss für heute noch für alle Hundegeburtstagskinder, herzliche Glückwünsche und stellvertretend ein Foto von Maya, die gerade ihren 14. gefeiert hat. 2005 zog sie unter dem Namen Persi bei Monica ein. Bleibe noch lange so gesund und munter wie irgend möglich Süße!

Habt ein schönes Wochenende liebe SiN Freunde,

Simone

 

Aktuelles 12.11.16

Liebe Leser,

heute geht es mit Geschichten aus dem Adoptantenleben los (-;

 

a-adoptantenleben

 

Meine Mittags-Troika: Beyaz, Sneg und Tageshündin Fietje.
Passend zum 4. Geburtstag unseres kleinen, weißen Teufelchens haben wir Sahnewetter! Halt jedem so wie er es verdient!!! 😉)
Ich hatte eigentlich gedacht, dass sie in den ersten zwei Jahren bei uns etwas ruhiger, etwas weniger verrückt und/oder etwas weniger stur sein würde. Diese Hoffnung verschiebe ich auf die nächsten zwei. 😀
Immerhin können uns mittlerweile Bagger, Trecker, Radfahrer und Skater nahezu gefahrlos passieren. Sie dürfen nur nicht langsamer werden. 🙄 Auch Fußgänger und Jogger bekommen beim Abstoppen den Aufmerksamkeitsbonus! 😫
Aber das Krötentier kann auch lieb, knuffig, anhänglich und schmusig sein. ❤️ Damit gleicht sie vieles wieder aus! 😘
Also Mäuselkind, happy Birthday! 🍀🍖🍤🐟

 

a-emma-husky

 

❤️Unsere Emma feiert ihren 6. Geburtstag❤️
Wir sind dankbar für alle unsere SiN-Hunde und möchten keinen missen! 😍
Bei Emma sind wir besonders froh, da das Mädel im April 2011 nach D kam und wir übernahmen sie im Juli 2011 als 3. (!) Familie!!! Sie war sehr anstrengend, doch wir sind zusammen gewachsen und haben vieles miteinander erarbeitet. Auch wenn sie ständig widerspricht 😂, ist sie ein toller, verschmuster, gemütlicher und liebevoller Hund geworden.
Wir lieben dich, kleine Emma ❤️

 

a-emma-2

 

Und noch eine Emma, der wir gratulieren möchten!

 

a-emma

 

In diesem Fall zur bestandenen Therapiehund Prüfung. (-:

 

a-jaschar-1

 

Unser neuester „Happy Sammy“. Er ist jetzt Teil einer richtigen Samojedenfamilie. Mit Sunny, ehemals Nadjuschka, als großer Schwester zum spielen und toben,

 

a-mama

 

einer „Mama“ die gut auf ihre Fell Kids achtet und einem „Papa“, der gelassen das muntere Treiben beobachtet. Wenn Jaschar alt genug ist, dann wird er auch lernen dürfen als Schlittenhund aktiv zu werden. Das Quartett wird ein tolles Gespann abgeben!

Ute, dir noch ganz herzlichen Dank an dieser Stelle, das du seine gute Fee warst! Wer weiß wie sein Leben verlaufen wäre, wenn du nicht für ihn dagewesen wärst!

 

a-anjsucha-schnee

 

Endlich ist es so weit, dass Fotos im Schnee geknipst werden können,
für Anjuscha ganz bestimmt ein ganz besonders tolles Erlebnis.

Über viele zugesendete Fotos von glücklichen Happy Schnee-ojeden würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße, Eure Simone

Aktuelles 5.11.16

Liebe Leser,

im Tierschutz aktiv zu sein, bringt oft viel, viel Freude und unzählige Glücksmomente. Sei es beispielsweise ein Hund konnte aus dem Tierheim, der Tötung, von der Straße gerettet werden oder wenn es endlich soweit ist, das er in ein wunderbares zu Hause ziehen darf. Auch die liebevolle und engagierte Unterstützung, die wir erfahren dürfen macht uns dankbar. Die schönen Augenblicke sind vielzählig. Aber wo Licht ist, fällt auch Schatten. So flossen quer durch Europa einige Tränen, als Aleski den Weg über die Brücke zum Regenbogen ging.

 

a-aleskijpg

 

Vielleicht ist es etwas verrückt ein Tier ins Herz zu schließen, dem man noch nie persönlich begegnet ist. Aber irgendwie sind die SiN Hund eben „unsere“ Hunde, die uns berühren, Sorgen machen und / oder zum Lachen bringen. Für Aleski war ein traumhaft schönes Leben geplant, welches er nun nicht mehr genießen darf, weil wir machtlos gegen eine Krankheit waren. Seinem Pflegefrauchen möchte ich eine ganz feste Umarmung schicken, sie ist ihm nicht mehr von der Seite gewichen und der Abschied war so schwer für sie. RiP Aleski, passe bitte von da wo du jetzt bist gut auf die anderen Hunde auf. Du bist jetzt ein Schutzengelchen ♥

Auf der anderen Seite gab es auch wieder sehr schöne Nachrichten.

 

a-sasha

a-sasha-1

 

Erinnert ihr euch an Sasha, der uns aus Ungarn als nicht sozialer Oberrabauke gemeldet wurde, weshalb er sich schwer tat ein zu Hause zu finden? Nachfolgend ein Bericht seiner Familie

Hier sind ein paar Bilder von Sasha. Er ist einfach nur toll. Aufgeweckt, sehr lernbegierig, fröhlich und anhänglich. Er ist von Natur aus kein bisschen aggressiv, dafür aber sehr souverän. Anderen Hunden gegenüber ist er absolut zuverlässig. Wenn ihn mal einer mit Gekläff oder wildem Gehabe entgegenstürmt, bleibt er völlig gelassen. Wenn es ihm angebracht scheint, bellt er kurz zurück und sagt Bescheid. Doch wenn der andere dann vor Schreck bald in Ohnmacht fällt, tritt er sofort einen Schritt zurück. Er lässt sich nicht provozieren, bleibt aber immer Herr der Lage. Fantastisch. Menschen gegenüber wird er immer sicherer. Wir haben Rituale entwickelt, die ihm helfen, seine angelernten Knurr-, Bell- und Schnappreflexe zu vergessen. Auch darin ist er der Schnell-Lerner hoch drei. Wenn wir hinten das Auto aufmachen, hibbelt er zwar vor Aufregung, springt aber erst, wenn wir das Kommando geben. Sobald er im Auto ist, legen wir ihm ein kleines Knabberstängchen hin. Damit beschäftigt er sich dann hoch erfreut, und seitdem ist das Bellen und Fletschen Geschichte. Das aufgeregte Belltheater ist ihm sowieso langweilig geworden. Beim Füttern wartet er artig, bis „angerichtet“ ist, und auch seinen lautstarken Bewacherzwang hat er völlig abgelegt. Wir sind allerdings sicher, wenn jemand unerlaubt eindringen würde, würde er sofort zum mutigen Verteidiger. Er beobachtet eben alles und zieht sofort seine richtigen Schlüsse.
Noch ein Ritual, das ihm hilft, immer sicherer zu werden und mehr zu vertrauen: Jedes Mal, bevor es raus geht, wird er gestriegelt. Und zwar vom Kopf bis zu den Hosen und der Rute. Das ist für ihn alles kein Thema mehr. Manchmal noch weiß er nicht so genau, ob er dem Frieden trauen soll. Beim Streicheln z.B. legt er sich früher oder später halb auf den Rücken und streckt uns sein Bäuchlein entgegen. Das dürfen wir dann ein wenig kraulen, aber nicht zu lange, das verunsichert ihn. Dann beginnt er zu knurren, schmiegt sich gleichzeitig aber noch mehr an. Wir nehmen dann die Hand weg und „streicheln“ ihn nur noch mit der Stimme. Das findet er schön.
Er lernt blitzschnell. Nach dem Regenspaziergang schüttelt er sich vor der Haustür auf Kommando. Von weitem macht er „Sitz“ und „down“. Für rechts und links genügen Armbewegungen, und wenn auf unseren Schleichpfaden ein Auto kommt, kennt er schon das Kommando „Auto – auf die Seite“. Er turnt auf umgestürzten Bäumen wie ein Eichhörnchen. Wenn man ihn ruft, kommt er ohne zu zögern freudig angesprungen. Er freut sich dauernd über irgend etwas – wenn es rausgeht, wenn er nach Hause kommt, wenn wir morgens aufstehen… Er schmust sehr gerne.
Ich könnte noch stundenlang weiter erzählen. Wir sind rundum glücklich mit ihm.

Liebe Familie Grabe, Sie haben Großartiges geleistet mit Sasha. Einmal, dass Sie ihn mit so viel persönlichem Einsatz gerettet haben, und dann, dass Sie aus einem schwer traumatisierten Hund einen so wunderbaren Gefährten gemacht haben. Das ist nämlich seine wahre Natur: ein wunderbarer Gefährte zu sein, sanft, freundlich und lustig, eben typisch Sammy.

Dies ist einer dieser Berichte, die uns zeigen wie sehr es sich lohnt immer weiter zu machen, auch wenn man zwischendurch einen Tritt in die Magengrube erhält. Jeder Hund braucht einfach sein passendes zu Hause, dann werden kleine und manchmal auch größere Wunder wahr!

Diese benötigen wir auch für diese beiden Kerlchen.

 

a-ruben

 

Ich möchte euch eine Geschichte erzählen. Sie handelt von Ruben, einem Sammy der nicht die Erfahrung machen durfte, wie es ist als liebevoll behandeltes Familienmitglied auf zu wachsen. Er hatte auch nicht das Glück lernen zu dürfen, welches Verhalten erwünscht ist und welches das Zusammenleben problematisch gestaltet. Im Gegenteil, er lernte zu schnappen, wenn er davon ausgehen musste, dass es ihm an den Kragen gehen sollte und offenbar hatte er Erfolg damit, denn er landete in Rumänien, in einem Tierheim. Kein sehr typisches Verhalten für diese Rasse. Entsprechend müssen seine Erfahrungen gewesen sein. Dort wurde er von einer Tierschutzorganisation entdeckt, die nicht um seine Probleme wusste und ihn nach Deutschland holte. So kam er dann in verschiedene Pflegestelle, zu lieben Menschen, die aber nicht die für einen solchen Hund nötige Souveränität und Erfahrung hatten, weshalb er letztendlich in einem deutschen Tierheim landete und zügig ein neues Dach über dem Kopf suchte. Wir hatten schon im Vorfeld Kontakt wegen Ruben gesucht und durften ihn nun übernehmen. Wir brauchten erstmal die Möglichkeit uns ein vernünftiges Bild von ihm zu machen und konnten ihn zügig in eine beherzte Pflegestelle geben. Ruben zeigte, dass er einen Rudelführer braucht, der ihm klipp und klar erklärt, wie das Zusammenleben funktioniert. Er zeigte sich als gelehrig, war durchaus auch lieb, aber er war auch mit tiefen Ängsten behaftet. Ein nötiger Tierarztbesuch reichte, um diese wieder zum Vorschein zu bringen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, mit diesem Hund muss professionell gearbeitet werden. Er muss lernen Vertrauen haben zu dürfen und dies nicht nur mit Liebe, sondern auch mit einer großen Portion Hundeverstand. So ist er inzwischen in eine Hundepension umgezogen, in der man auf Hunde mit schlechten Erfahrungen spezialisiert ist und entsprechend mit ihnen arbeitet. Dies kostet natürlich einiges, aber Ruben ist erst 1 ½ Jahre und wird seine Chance nutzen. Er hat es wie alle verdient, zu einem glücklichen Hund zu werden, der letztendlich adoptiert werden und ein schönes Leben führen kann. Um Ruben dies zu ermöglichen, müssen wir 20 € am Tag plus Intensivtraining bezahlen. Eine Menge Geld für eine Tierschutzorganisation, aber wir sind Samojede in Not und dieser junge Sammy ist eindeutig in Not. Er hat auch sonst niemanden außer uns, der an ihn glaubt und bereit ist für ihn diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.  Natürlich freuen wir uns  über jede Spende unter dem Betreff: Ruben. Spenden an uns sind mit dem Kontoauszug bis 200 € steuerlich absetzbar. Erst darüber hinaus wird eine Spendenquittung von uns benötigt.

 

buck-2

 

Die Geschichte von Buck, klingt ganz ähnlich. Er wurde 3 x in einem Tierheim in Deutschland abgegeben, bis wir ihn übernehmen konnten, da es heißt zu Hause würde er gerne versuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen. Auch er braucht souveräne Halter, die dies nicht zulassen. Jetzt die Verantwortung für ihn zu übernehmen mag mutig gewesen sein, aber er ist eindeutig ein Notsammy, also sind wir für ihn da. Wir sind uns sicher irgendwann positive Berichte wie über Sasha zu erhalten. Vermutlich wird es schwierig direkt einen Endplatz zu finden, wir möchten ihn aber gerne aus dem Tierheim raus holen und suchen entsprechend auch für ihn einen Platz bei Hundeflüsterern, die ihm beibringen wie der Alltag für alle Beteiligten entspannt und positiv gestaltet werden kann.

Zum Abschluss für heute noch ein schöner Bericht aus dem Leben von SiN Freunden (-:

Trappenkamp-Bericht

Reni hatte schon einige Male einen Stand mit ihrem Spinnrad und den
Stricksachen beim Schlittenhunderennen des Schlittenhunde-Sportverein
Nord e.V. – SSV-Nord – auf dem Trappenkamper Freizeitgelände in Daldorf.
Sie hat so davon geschwärmt, so sind wir ihrer Einladung gerne gefolgt und
am Donnerstag gen Norden gestartet.
Herzlichst empfangen gab es viel zu erzählen und vorzubereiten.
Freitags haben wir das herrliche Gelände besichtigt und unsere Hütte in
Beschlag genommen.
Samstag früh ging es los, die Autos vollbeladen mit Spinnrad, Deko,
Stricksachen und was nicht sonst noch alles sind wir losgezogen – Mancu
und Balu immer dabei. Bei etwas durchwachsenem Wetter aber dafür bester
Laune haben wir mit vereinten Kräften den Stand hergerichtet und dabei dem
allgemeinen Trubel zugeschaut.

 

a-stand-gut-stand

 

Menschen, Hunde, Roller, Trainingswagen,
Aussteller und viele mehr wuselten fröhlich durcheinander – sooft ‚Moin,
Moin‘ hab ich noch nie gehört oder gesagt. Die Stimmung war richtig klasse!
Und dann ging es auch schon los – wir hatten einen guten Platz und konnten
die Teilnehmer beim ‚Einlaufen‘ sehen. Viele schauten im Lauf des Tages bei
uns vorbei, um zu schauen, zu klönen und natürlich auch um einzukaufen.
Auch etliche bekannte Gesichter und Schnauzen kamen und es war schön so
viele kennen zu lernen oder wieder zu treffen. Mancu und Balu bekamen
Streicheleinheiten satt!

 

a-stand-karin

 

Viel zu schnell verging die Zeit und wir mussten unsere Zelte abbrechen.
Nach einem schönen Abend mit Reni und Bernd sind wir müde und zufrieden
zu Bett gegangen um am nächsten Tag erneut mit Sack und Pack nach
Trappenkamp aufzubrechen.

 

a-stand

 

Schnell war die Hütte hergerichtet und auch die
ersten Besucher ließen nicht lange auf sich warten. Waren Samstags
überwiegend Hundeleute auf dem Gelände, kamen Sonntags – bei
schönstem Wetter – viele Familien zum Zuschauen. Es war ein Kommen und
Gehen, viele Kinder die begeistert die Hunde verwöhnten und wieder viele
bekannte Menschen und Hundenasen. Manch einer, der noch nie von
Hundewolle gehört hatte,

 

a-stand-reni

 

viele, die sehr interessiert dem Spinntreiben von
Reni zusahen oder in den Wollsachen stöberten.
Wir hatten sehr viel Spaß,viele interessante Gespräche, massenhaft Hunde
zum knuddeln UND gut verkauft! Auch der Sonntag ging viel zu schnell
vorüber und wir mussten die Reste zusammenpacken.
Sehr zufrieden und mit müden Vierbeinern im Schlepptau ging es zurück zu
Reni und Bernd. Abends haben wir die schöne Zeit nochmal ausgiebig Revue
passieren lassen und haben einhellig beschlossen – das war spitze!
Wir – Reni und Bernd mit Mancu und Greta, sowie Meiner-einer und Achim
mit Balu sind ein duftes Team und hatten total viel Spaß.
Das machen wir ganz bestimmt wieder!!

Herzlichen Dank dir liebe Karin für die tolle Zusammenfassung und eure unermüdliche Hilfe für die Notfellchen! Der Dank gilt natürlich auch dir Andrea. Unserem tollen Strick- und Sammywollespinn Trio (-: 

Habt alle ein schönes Wochenende, jetzt wird das Wetter ja richtig Samojeden freudig,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 29.10.16

Liebe Leser,

irgendwie vergeht keine Woche ohne einen Neuzugang.

 

a-armas-1

 

Darf ich vorstellen: Armas

 

a-armas

 

Er irrte auf der Straße rum. Als Tierfreunde hielten, wollte er unbedingt in ihr Auto einsteigen und war schneller drinnen, als sie gucken konnten. Sein Pflegezustand ist gewohnt Haar sträubend, im wahrsten Sinne des Wortes. Wir warten jetzt noch auf neue Infos aus der Pension, in die wir ihn haben bringen lassen, dann stellten wir Armas online. Der Name bedeutet übrigens „lieblich, anmutig“. Karin kam auf die Idee ihn so zu taufen, weil er sich sofort so liebenswürdig, Menschen bezogen zeigte.

 

a-aleski

 

Genauso verhält sich auch Aleski. (Ebenfalls eine Idee von Karin. Der Beschützer, Verteidiger der Menschheit). Auf jeden Fall ein hübscher Name, aber beim betrachten des Fotos denkt man eher an“Schmuser vor dem Herrn“. Vielleicht sollten wir ihn in „Schmusi“ umtaufen? Auf jeden Fall war er auch beim Tierarzt ganz, ganz lieb!

 

a-medow-mit-akira

 

Hier sieht man ebenfalls förmlich die Herzchen fliegen. Happy Medow mit seiner Freundin.

 

a-nero-mit-freundin

 

Und gleich noch ein Traumpaar. Nero mit seiner Gefährtin.

 

finn-1

 

Finn entpuppt sich als großer Käse Fan. Emmentaler hat es ihm besonders angetan. Somit weiß seine Familie gleich, was der Nikolaus verstecken sollte (-;

 

a-helloween

 

Da Halloween vor der Tür steht, haben wir ein passendes Foto erhalten. Links ist Maya zu sehen, die 2005 unter dem Namen Persi nach Deutschland kam. Monica, deine Schwägerin kann deine Hunde gerne öfter für uns Chaos veranstalten lassen und ihre Fotospäße damit treiben.

 

p1050394

 

Hier mal ein typisches Foto, wie es bei unseren Münchner SiN – Sammytreffen aussieht. Ein fröhliches Gewusel aus ehemaligen Notfellchen und ihren Freunden.

 

a-sammys

 

Es gibt auch verschiedene kleine Wettbewerbe die da lauten: „wer bettelt am besten“ oder

 

p1050344

 

„wer gewinnt den heutigen Schweinchen Preis?“ Wer Lust hat mit zu machen, gerne bei mir melden.

So liebe Leser, jetzt wünsche ich euch viel Glück dabei am Son. die innere Uhr eurer Hunde um zu stellen. Vielleicht lassen sie euch ja tatsächlich am Montag eine Stunde länger schlafen (-;

Liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 22.10.16

Liebe Leser,

zunächst möchte ich euch unseren Neuzugang Aleski vorstellen. Bei seinem Anblick stellt euch bitte vor, wie er in einigen Monaten aussehen wird. Ja, er ist furchtbar vernachlässigt worden, ja, er muss sehr unter diesem Fell gelitten haben, aber jetzt wird er von liebevollen und erfahrenen Menschen betreut, die ihn scheren werden, denn in dem Fall geht es wirklich nicht anders und ihn dem Tierarzt vorstellen. Ich weiß, ich mute euch einiges zu mit den Fotos, aber dies ist SiN Aktuelles und dies gehört bedauerlicher Weise genauso zum Tierschutz, wie schöne Neuigkeiten. Das Zauberwort um diesen Anblick erträglicher zu machen, heißt „Hoffnung!“

 

a-aleksi-ganz

a-aleksi-rute

aleksi-4

a-aleksi-vorne

 

Wenn jemand durch eine Spende helfen möchte, macht das gerne mit dem Betreff: Aleski

 

a-silver

a-silver-neu

 

Silver, der 2013 unter dem Namen Cayuk in einer spanischen Tötung landete, gehört zu den Beispielen die zeigen was für ein schönes Leben so einem armen Wesen in großer Not noch bevorsteht, wenn es die Chance erhält, in die richtigen Hände zu kommen! Darum lohnt es sich so sehr, immer weiter und weiter um ein Hundeglück zu kämpfen!

 

a-anjuscha

 

Anjuscha (inzwischen Lille) ist jetzt ein „happy Husky“. Letztes Wochenende bekam sie ja, wie berichtet, Besuch. Der bereits vorhandene Rüde und sie verstanden sich auf Anhieb. So toben jetzt zwei fröhliche Hunde durch den schönen Schwarzwald.

 

a-amico-mit-chuna

 

Auch Amico hat seinen Spaß. Hier ist er gerade zu Besuch bei unserer Silvia. Auf dem Foto sehen wir ihn mit ihrer Chuna.

 

a-amico

a-amico-gesichtchen

 

Was mir auf den Bildern von Amico immer sofort auffällt, sind diese unglaublich schönen Wimpern. Wie bitte sehr, soll man diesem Augenaufschlag wieder stehen können???

 

img-20161022-wa0009

 

Na, wer erinnert sich noch an dieses Dreamteam? Es sind Issko und Janko, die vor knapp einem Jahr ihr dauerhaftes Glück fanden.

Beim Stichwort Dreamteam, möchte ich noch mal auf diese beiden aufmerksam machen:

http://www.samojede-in-not.de/index-pc.php?page=query&CONT_ID=1420

Und ich habe heute noch einen Link für euch:

https://www.change.org/p/frau-dr-hendricks-stoppen-sie-den-import-von-jagdtroph%C3%A4en-gesch%C3%BCtzter-tierarten

Vielleicht möchten ja einige diese Petition unterschreiben, um die Welt für einige Tiere zu einem etwas besseren Ort zu machen.

Liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 15.10.16

Liebe Leser,

jemand Zeit und Lust ein schönes Buch zu lesen? Dann hätte ich eine Empfehlung. Neben „Das andere Ende der Leine“ von Patricia Mc Conell, lerne ich gerade ein neues Lieblingsbuch kennen. „Es würde Knochen vom Himmel regnen“, von Suzanne Clothier. Wer ein paar locker umsetzbare Tipps erwartet wird enttäuscht werden, denn genau darum geht es hier nicht, sondern um das Vertrauen zwischen Mensch und Tier, die Tiefe die diese Beziehung erreichen kann. Gerne zitiere ich etwas von S. C., was die generelle Botschaft recht treffend vermittelt: „Unsere Hunde können keine kleinen Leute mit Fell sein, noch sollten wir das von ihnen verlangen. Das Glück einer Beziehung besteht nicht darin, den anderen so zu formen, dass er unseren Erwartungen und Bedürfnissen entspricht, sondern in vollem Umfang zu genießen, wer er ist“. Eine ausgesprochen liebevoll geschriebene Lektüre, die zu lesen sich für jeden Hundefreund lohnt.

Wer es sich über Amazon bestellt, gerne dabei auch an unsere Notfellchen denken und über unseren Link einloggen, der hier zu finden ist:

http://www.samojede-in-not.de/index-pc.php?page=helfen

Darüber lassen sich übrigens auch ganz wunderbar Weihnachtsgeschenke bestellen (-;

Jetzt zu unseren SiN News:

 

nero

nero6

 

Nero hat eine Freundin gefunden.

 

anjuscha

 

Und Anjuscha die Herzen von gleich drei Familien erobert. Es tut uns natürlich auch immer Leid, wenn wir jemandem für ein bestimmtes Pelzgesicht absagen müssen, der ein Notfellchen adoptieren und ihm ein wunderbares Leben schenken möchte. Aber als Tierschützer sind wir dankbar für den betreffenden Hund, wenn er sich sein künftiges Rudel sozusagen selbst aussuchen darf. Bei Anjuscha wird sich demnächst klären, wohin sie ziehen wird. Generell sei dazu noch gesagt, leider ist es nicht so, dass uns die Nothunde ausgehen. Wir haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass letztendlich alles Sinn macht und die Menschen genau den „richtigen“ Hund bekommen, auch wenn es gar nicht der ist, für den sie sich ursprünglich entschieden hatten. Meiner Familie und mir ging es auch so. Ursprünglich wollten wir zu unserem damals 1 1/2 Jahre alten Sammymädchen Snow einen Rüden. In der Vermittlung war eine Zeit lang kein vom Alter passender, also wollten wir warten. Da ergab es sich, dass wir eine 6 Monate alte Hündin besuchten, die kein zu Hause fand, um sie in die Vermittlung zu übernehmen. Snow und Ice sahen sich an und es war Liebe auf den ersten Blick. Sie tobten, spielten, ruhten gemeinsam, Snow ging in einer Art Mutterrolle auf, die absolut ans (Menschen) Herz ging und die Kleine war unter keinen Umständen Willens von ihrer Seite zu weichen. Mir war nach 15 Minuten klar, wie das Ganze ausgehen würde. Mein Mann brauchte 4 Stunden, weil er auf einen Bub fixiert war, bis er sagte: „Jetzt müssen wir den Hund mitnehmen, die zwei kann man doch unmöglich wieder trennen, so gut wie die sich verstehen.“ Tja, so kamen wir zu unserer zauberhaften Icy (-;

 

s-u-h

 

Die zwei sind auch so ein Dreamteam. Allerdings eins welches uns Kummer macht, denn es konnte sich noch Niemand für dieses liebenswürdige Rüdenpaar erwärmen.

 

s

 

Starsky…..

 

h

 

und Husky. Aber irgendwann muss es doch einfach so weit sein!! Bitte die Daumen für die 2 drücken.

Danke und habt alle ein schönes Wochenende,

Simone

 

Aktuelles 8.10.16

Liebe Leser,

 

nach dem Urlaub ist es immer lustig sich durch die Mails zu kämpfen, wenn gefühlt die Hälfte davon Spam ist. Weder brauche ich ökonomische Scheinwerfer (was macht der Durchschnittsmensch damit? Im Garten aufstellen, damit die Leute staunend denken da wird ein toller Film gedreht?), noch habe ich schlaflose Nächte, da mein Mann nicht schnarcht (außerdem habe ich Zweifel ob er sich ohne geknebelt und gefesselt zu sein (und wie bekomme ich das Zeug dann an dem Knebel vorbei in den Rachen geschoben?), zum Versuchskaninchen für fragwürdige Produkte degradieren lassen würde), noch mag ich glauben, dass ein ominöser Herr Wang mich auserkoren hat, um mir behilflich zu sein,  sooo reich zu werden, dass die Menschheit Angesichts der achtlos vor der Tür liegenden Goldbaren erblasst. Dann wiederum wären die Scheinwerfer im Garten vielleicht nicht schlecht um Einbrecher ab zu schrecken…….. Ok, lassen wir das, eigentlich möchte ich mich nur aus dem Urlaub zurück melden (-:

 

a-dama

 

In dem wir ganz zauberhaften Besuch von Dama und ihrer Familie bekamen.

 

a-meara

 

Leider nicht persönlich, aber per whatsapp, durfte ich Teil haben an der Fürsorge von Meara (früher Tara), die Maiskolben für ihre Menschen sammeln möchte.

 

a-baby-h

 

Baby Haribo, die jetzt den deutlich schöneren Namen Asuri trägt, wird als unser Wunder 2016 in die SiN Geschichte eingehen. Unfassbar schön, wie sie gesundet ist und sich entwickelt hat!

 

a-sin-kalender

 

Apropos 2016. Wir gehen langsam aber sicher auf das nächste Jahr zu. In kürze kann unser „Happy Sammy“ Kalender für 2017 bestellt werden, den Sigrid wieder liebevoll gestaltet hat. Und herzlichen Dank unseren Adoptanten 2015 für die wundervollen Fotos! Hier der Link:

http://www.samojede-in-not.de/sinshop/SiN-volles/Kalender-2017:::11_22.html

 

Jetzt zu unseren aktuellen Notfellchen.

 

a-nero

 

Nero bekommt dieses Wochenende Besuch. Bitte die Daumen drücken, dass er und die bereits vorhandene Hündin seiner Interessentin sich gut verstehen. Dann wäre seine Suche nach einem perfekten zu Hause auf Lebzeit beendet.

 

a-anjuscha

a-anjuscha-1

 

Auch für Anjuscha, die inzwischen sehr gut auf den Namen „Lille“ hört, wünschen wir uns dies von Herzen. Sie hat einen so durch und durch guten Charakter. Will unbedingt gefallen, ist so freundlich und sozial, einfach ein tolles Mädchen!

 

a-scooby

 

Und was ist eigentlich mit Scooby? Er möchte auch endlich sein zu Hause finden! Mit 10 Jahren ist er zwar kein junges Kerlchen mehr, aber trotzdem kann man mit ihm noch schöne Spaziergänge machen und gemeinsam das Leben genießen!

 

a-ruben

a-ruben-a

 

Diese Fotos zeigen Ruben, bevor er geschoren wurde. Ein zwar sehr ungepflegter Sammy, aber die Bilder lassen erahnen wie schön sein Fell nachwachsen wird.

 

a-ruben-jetzt

 

Und dieses Foto ist gerade mal eine Stunde alt. Er zieht jetzt in eine unserer Pflegefamilien. Von dort werden wir viele Infos über ihn bekommen und natürlich auch mehr Fotos.

 

Habt alle noch ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

Wunderschöne Herbsttage

Liebe Leser,

ich verabschiede mich in den Urlaub. Danach erscheint natürlich wieder Aktuelles (-;

Liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 24.9.16

Liebe Leser,

einige von euch haben sich bestimmt schon mit allen Rubriken unserer Hompage befasst und kennen auch die „Infos und Tipps“, die wir eingestellt haben. Wer sie noch nicht entdeckt hat, der hat vielleicht Spaß daran:

http://www.samojede-in-not.de/index-pc.php?page=blog

Ich wünschte vor allem die Leute hätten sich mit solchen Gedanken schon mal befasst, die auf unsere Internet Inserate wie in der Tierwelt z. B., ihr Interesse mit dem Satz bekunden: „Wie viel kostet der Hund“? Am liebsten würde ich antworten: „Kann ihnen egal sein, sie bekommen ihn eh nicht!“ Mache ich natürlich nicht. Ich will ja weder arrogant noch undankbar sein. Aber etwas weiter gefächert sollte das Interesse schon sein…….. Aber es gibt natürlich auch ganz andere Anfragen, die ob kurz oder lang, echtes Interesse vermuten lassen und über diese haben schon einige unserer Notfellchen ein wunderbares zu Hause gefunden.

So, jetzt aber zu den aktuellen Ereignissen.

 

a-nero-1

 

Dieser hübsche Rüde wird spätestens übermorgen online bei uns gehen. Er ist Ende 6 oder Anfang 7 Jahre alt und muss leider eine neue Familie finden, da das Leben nicht immer so spielt, wie die Menschen es geplant oder erhofft hatten. Er wurde gut behandelt und ich fürchte es wird einige Tränen beim Abschied geben. Seine künftigen Adoptanten sollten unbedingt damit einverstanden sein, das wir Fotos und Schilderungen seines Wohlergehens an seine frühere Familie weiter leiten. Er lebt momentan noch mit Kindern, ist Sammy typisch freundlich, mag Hundedamen und bei Rüden geht es nach Sympathie, die an der Leine allerdings sinkt. Daran muss also gearbeitet werden. Er zieht morgen, also Sonntag, erstmal in eine Pflegestelle im Norden Deutschlands, dort  kann er dann auch besucht werden.

 

a-medow

 

U. A. Medow wurde heute übergeben und …..

 

a-medow-2

 

er zeigt sich sehr einverstanden, sowohl mit seinem neuen zu Hause,

 

a-medow-3

 

als auch mit seiner künftigen Lebensgefährtin. (-:

 

Fotos von den anderen „Umzug ins Glück“ Kandidaten, gibt es dann nächste Woche.

Ich muss mich jetzt noch um die Planung unseren hübschen Neuzugang betreffend  kümmern und entschuldige mich, da Aktuelles heute ziemlich kurz ausfällt.

Liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 17.9.16

 

Liebe Leser,

 

Baby Haribo geht es richtig gut!

 

a-baby-geht-es-gut

 

Was für eine positive Lebensumstellung. Vom in dem Straßengraben  entsorgten Opfer für ein Kampfhund Training, sich rundum geborgen fühlend, auf ein Sofa mit sozialem und freundlichem Vierbeiner. Es gibt keine schönere Belohnung für unsere Tierschutzarbeit, als an so einem Hundeglück teil haben zu dürfen!

 

a-salvare-jamie-und-betti-hope

 

Auch diese beiden Hunde hatten ein sehr schweres Schicksal hinter sich. Links Jamie (Salvare) der für Übungen mit der Schrotflinte missbraucht wurde und rechts Betti Hope, die einst völlig abgemagert, verwahrlost, von einem Alkoholiker misshandelt und an der Kette gehalten, durch die Tierschutzverteiler ging, wodurch wir auf sie aufmerksam wurden. Bei Fotos wie diesem möchte ich auf dem Schreibtisch tanzen…….. (Da er aus Glas ist, lasse ich es, sonst fällt Aktuelles am Ende ein paar Wochen aus).

 

a-flora-blue-ice

 

Diese beiden Pelzgesichter handeln einem aus dem Stand Lachfältchen ein. Lea (vorher Flora) und Blue Ice. Sie können sozusagen die Pfoten nicht voneinander lassen. Ein echtes SiN Dreamteam eben.

 

a-bellino-2

a-bellino

 

Bellino, jetzt Buddy, kam schneller in sein richtiges zu Hause, als gedacht. Auch er ist begeistert von den langen Spaziergängen und möchte mit jedem Hund spielen, den er trifft. Vielleicht möchtet ihr ihm irgendwann eine Bellina an die Seite stellen ?  (-;

 

Jetzt zu unseren Neuzugängen, die die Tage in unserer Homepage Vorstellung online gehen werden, um ebenfalls ihr ideales zu Hause zu finden.

 

a-moana-nehmen

 

Darf ich vorstellen: Moana. Sie ist deshalb so nass, weil sie erst mal unter die Dusche musste um dem Flohzirkus Herr zu werden, der sie als Taxi benutzte.

 

a-moana-jpg

 

Sie zeigt sich als große Schmusebacke. Ob Bauchi kraulen oder hinter den Ohren, egal, Hauptsache irgendwo streichelnde Hände. Ob das verfilzte Fell ohne scheren in Ordnung gebracht werden kann, müssen wir noch abwarten.

 

a-aki-baer

 

Und hier haben wir Aki-Bärchen.

 

a-aki-baerchen

 

Welchen Rassen seine Vorfahren angehörten, können wir nur raten, denn er wurde auf der Straße aufgegriffen. Unsere Vermutung liegt bei Sammy und Border. Eventuell war auch mal ein Husky mit von der Partie? Er ist noch sehr jung, wird auf ca 1 Jahr geschätzt, ist freundlich zu Menschen und anderen Hunden. Na, schlagen irgendwelche Herzen höher bei den beiden liebenswerten Wesen?

 

Habt alle ein schönes Wochenende und von dem heftigen Regen nicht beeindrucken, wenigstens kann man mit den Hunden draußen trotzdem Spaß haben (-;

Liebe Grüße,

Simone

 

 

 

 

 

Aktuelles 10.9.16

Liebe Leser,

 

erstmal zurück lehnen und in Ruhe gucken bitte:

http://www.hamburg.sat1regional.de/aktuell-hh/article/hundehaar-recycling-wasbekerin-spinnt-kuschelige-wollmuetzen-und-schals-aus-fell-213229.html

Na, wer kann es sich denken,  über wen kam Mancu zu Reni und welche Notfellchen dürfen von den tollen Sachen aus Sammy Wolle partizipieren? (-;

Wer etwas zu dieser wundervollen Unterstützung mit dem ausgekämmten Fell seines Sammys beitragen möchte, sehr gerne bei mir melden.

Apropos Fellpflege,

 

a-nisha-badet

 

Nisha hat noch ein Bad genommen,

 

a-nisha-flauschig

 

um letztendlich, vermutlich zum ersten mal in ihrem Leben, richtig gepflegt und sich wohlfühlend in ihrem Pelz auf Reisen zu gehen.

 

a-nisha-fliegt

 

Hier kurz vorm Abflug gestern. Lieben Dank unseren Flugpaten!

 

a-kasha-flug

 

Akasha ist schon letzte Woche wohlbehalten zu Hause angekommen.

 

a-akasha-2

 

Nicht nur darüber freut er sich ganz offensichtlich,

 

a-akasha

 

ihm gefällt auch seine neue Lebensgefährtin (-;

 

a-babz

 

Ebenso einverstanden miteinander sind diese beiden Pelzgesichter. So durfte Baby Haribo gleich mit auf der Decke Platz nehmen. Eine kleine Wunde ist noch nicht ganz geschlossen, ansonsten sind alle Bisse wunderbar abgeheilt. Dieses Mädchen ist und bleibt ein Wunder!

 

a-peewee-2

a-pewee

 

Pewee hatte auch eine schlimme Vergangenheit hinter sich, als sie im Februar letzten Jahres in Deutschland an kam. Erst kurz vorher hatte sie ein Auge verloren, sie war außer sich vor Angst. Erika, die sie erstmal zu sich in Pflege nahm, hatte mit dem völlig verschreckten Fellbündel gut zu tun. Und es hat sich so gelohnt! Heute orientiert sie sich bestens an ihren Adoptanten, macht sich nicht mehr ständig Sorgen jeder wolle ihr etwas Böses und der Himmel würde ihr auch gleich auf den Kopf fallen. Liebe, Geduld, Umsicht und Verständnis sind die Zauberworte, die solche Hunde heilen.

 

a-sami-1

 

Sami, unser Jungspund, hat heute eine lange Reise ins Sammyglück nach Schweden hinter sich gebracht.

 

a-sami-schmust-nieder

 

Die Begrüßung war ausgesprochen herzlich, was Herrchen sich aber auch redlich verdient hatte, nach dem er für Sami zum Asphalt Cowboy mutierte  (-: Franz, dir auch ein großes Danke schön für die lange Fahrt, die du für den Hosenmatz auf dich genommen hast!

 

Jetzt ein paar Worte zum Thema Innenausstattung. (Nein Sami, du sollst das nicht nach machen!) Hunde haben diesbezüglich manchmal ganz eigene Vorstellungen, die ein klitzekleines bisschen von der ihrer Halter abweichen. Aber jetzt mal ehrlich, wer einen immer nur braven Hund hat, der hat doch kaum lustige Geschichten zu erzählen. Also wollen wir mal nicht spießig sein und solche kleinen Umbauarbeiten genauso gelassen sehen wie Yukons (früher Flocon) Halter, wenn denn mal der Raumausstatter im Vierbeiner durchbricht. Sie haben Yukon in einer mail selbst von sich erzählen lassen, was ich hier einstellen darf.

 

a-yukon-flocon-spass

a-yukon-flocon-treuherzig

 

Vorher noch schnell ein paar Fotos von dem  „Unschulds (B)engelchen“

 

a-yukon-1

a-yukon-raeumt

 

Anbei ein paar Fotos von mir. Vllt. ist ja eines dabei, dass dir gefallen könnte. Ich bin zwar sehr fotogen, doch zum Leidwesen meines Frauchen habe ich einfach keine Zeit für Fotos, es gibt doch so viel zu entdecken bzw. ich könnte ja so viel versäumen, während ich mir eine Verschnaufpause für Fotos gönne.
Tja, was gibts über mich zu erzählen. Ich bin nun schon seit über einem Jahr hier im Spessart und mir gefällt es sehr gut. Mein Domizil ist von Wäldern umgeben, in denen es von Wild nur so wimmelt. Leider versuchen die Menschen immer wieder, meinem angeborenen Jagdtrieb einen Riegel vorzuschieben, was ihnen allerdings nicht immer gelingt. Und wenn ihre Aufmerksamkeit mal nachlässt, dann nutze ich die Gelegenheit. Aber ich komme immer wieder zu ihnen zurück.
Seit Anfang des Jahres habe ich auch einmal die Woche eine eigene Personaltrainerin, die nach Meinung meines Rudels nötig war, da es an der nötigen Erziehung seitens des Vorbesitzers gefehlt hat. Ich mache mich aber mittlerweile sehr gut, kenne die entsprechenden Kommandos und befolge sie auch – nicht immer, aber immer öfters. Die Trainerin bescheinigt mir denn auch, dass ich intelligent und ein richtiger Charmeur bin, der leider aber etwas dominant und ein absoluter Kontrollfreak ist. Aber ich mache Fortschritte und mein Herrchen liebt ja die Herausforderungen.
Zwischenzeitlich kann ich auch mal alleine bleiben, wenn es nicht anders geht, ohne mich selbst zu beschäftigen (s. Foto 1). Aber am liebsten bin ich natürlich mit meinem Rudel zusammen bzw. unterwegs. Sei es im Auto, zu Fuß täglich ein paar Kilometer oder als Begleithund am Fahrrad.
Auch habe ich gelernt, hinter meinen Menschen herzuräumen – egal, ob Altpapier, leere Flaschen oder ähnliches – ich trage es in den Keller, was mir natürlich auch die eine oder andere Belohnung sichert. (s. Foto 4).

 

Dann habe ich noch ein paar hinreißende Fotos von Tara, die eigentlich eine sehr hübsche und gepflegte, junge Dame ist. Die Betonung liegt auf „eigentlich“, denn Ausnahmen bestätigen die Regel, denn die Sammys müssen einfach auch immer mal wieder so richtig Spaß haben dürfen, um rundum glücklich zu sein.

 

a-tara

 

So sieht Tara normalerweise aus.

 

a-tara-2

 

Aber man kann doch nicht aus reiner Eitelkeit jedem herrlich verlockendem Tümpel aus dem Weg gehen…….

 

a-tara-kletten

 

Und auch nicht allen Büsche beim toben mit Spielgefährten, nur weil Frauchen dann Hunderte von Kletten zupf raus spielen muss! (Nur mal so nebenbei, ich habe es öfter mal mit grünen Sammys im Doppelpack zu Hause zu tun, besonders dann, wenn mein Mann mit ihnen unterwegs war und danach leider, leider ganz schnell dringend noch außer Haus muss, aber ist eine glückliche, ausgelastete Familie nicht toll?! )

 

a-tara-1

 

Nochmal „Happy Tara“. Sie lässt sich schon wunderbar  abrufen und hat eine sehr schöne Bindung in der kurzen Zeit aufgebaut.

 

a-helsin

 

Über die Junghundtaten kann Herr Professor Helsin, in seinem gesetzten Alter, nur milde Lächeln. Aber auch er lässt es sich gerne gut gehen.

 

Bis nächste Woche,

liebe Grüße, Simone

 

Aktuelles 3.9.16

Liebe Leser,

Scoobys positive Entwicklung miterleben zu dürfen, macht uns viel Freude! Die Arbeit die sich unsere Tierschutzfreunde vor Ort mit ihm machen, lohnt sich so sehr.

 

A Scooby

A Scooby 1

 

Als ich hörte er würde wahlweise Leine oder Geschirr holen und bringen, wenn er raus möchte, musste ich lachen. Was für ein kluges Kerlchen! Die Krönung für ihn ist einen Kauknochen haben zu dürfen. Damit zieht er sich sozusagen selig grinsend auf seinen Platz zurück und dankt es damit ganz doll gefallen zu wollen.

 

A Hope Draco

 

Ein nicht ganz einfacher Hund ist Hope geblieben, unser Chow-Sammymix. Er betet sein Herrchen an, aber bis auf ihn und wenige menschliche Freunde, soll der Rest der Welt bitte schön nicht an ihm rum tatschen. Somit ist er glücklich und zufrieden. Meist reicht ja der Sammyeinfluss für einen Bericht in der Zeitung: „Einbrecher nieder geschmust. Die Polizei zog einen vor Hundesabber tropfenden Mann unter einem Samojeden hervor, der mittels Schmuseüberfall an einem Einbruch gehindert wurde. Der sichtlich verwirrte Gangster stammelte etwas von einem knutschenden Eisbären, der ihn im Garten gestellt hätte und nicht mehr von ihm abließ“….. (-;

 

A Kira

 

Dies hier ist z. B. so ein Exemplar. Kira schmust morgens jeden wach, ob er will oder nicht, möchte sogar beim Spaziergang Schmuserunden einlegen, obwohl sie anderseits eine wilde, kleine Hummel ist. Aber eine ganz süße eben!

 

Blanco Balu

 

Balou (Blanco), der ein sehr glückliches Seniorenleben führt, zu dem auch gärtnerische Tätigkeiten gehören. Schließlich wäre es unhöflich, seine Menschen die ganze Arbeit alleine erledigen zu lassen.

 

Und mal wieder Fotos zum vorher-nachher Thema:

 

A Dzek jetzt Loki

 

Loki (Dzek), als er gefunden wurde. Vermutlich war er in eine Jägerfalle geraten, so sah die eine Pfote jedenfalls aus, weshalb eine Zehenamputation vorgenommen werden musste. Beim anderen Bein zeigte sich ein schlecht verheilter Bruch, der auch operiert werden musste. Sich alleine mit diesen schweren Einschränkungen und Schmerzen durch zu schlagen, muss schlimm für ihn gewesen sein.

 

A Loki

 

Jetzt solche Fotos von einem durch und durch glücklichen Hund sehen zu dürfen, ist ein großes Geschenk!

 

A Mica früher

 

Mica (Rosa) 2015. Was mag in den Köpfchen vorgehen, wenn sie alleine in einem Zwinger sitzen, obwohl sie doch geliebte Familienmitglieder sein wollen?

 

A Mica

 

Aber auch für Mica (Rosa) hat sich das Leben rundum zum positiven verändert.

 

A Ashoka

A Ashoka Pfoti

A Ashoka tanzt

 

Wie Ashoka im Mai diesen Jahres in einem spanischen Tierheim landen konnte, ist ebenfalls unbegreiflich. Aber jetzt ist der Tanzbär eindeutig ein „Happy Sammy“!

 

Ich freue mich so für jeden Hund, der in ein richtig schönes Leben entlassen werden kann. An dieser Stelle auch ein ganz großes Danke schön an alle unsere Adoptanten, die die Verwandlungen vom armen Notfellchen in ein geliebtes Familienmitglied möglich machen!

Liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 27.August 2016

Liebe Leser,

Baby Haribo kann wieder „lächeln“. Sie hat sich Dank der liebevollen Pflege unserer Tierschutz Freunde vor Ort ganz wunderbar erholt!

 

A baby

a baby 2

a baby 1

 

Für die Team Mitglieder, die die bewegenden Fotos kennen die entstanden als sie schwer verletzt gefunden wurde, ist es wirklich ein Wunder wie normal, gut, zufrieden, fröhlich, ich weiß gar nicht wie ich es in Worte fassen soll, Baby jetzt ist. Was für eine reine, dankbare Seele so ein Wesen haben muss, um so viel verzeihen zu können und sich so schnell wieder an dem hier und jetzt erfreuen zu können.

 

a Scoobylein

 

Aber irgendein besonderes Sorgenfellchen haben wir leider fast immer. Aktuell ist es Scooby. Seine früheren Halter haben seine Hilfebedürftigkeit geflissentlich ignoriert. Wie es ihm ergangen wäre, wenn er nicht unseren Weg gekreuzt hätte, darüber möchte ich gar nicht nachdenken. So hatte Scooby Glück im Unglück. In Spanien gibt es ein Paar mit einem großen Herzen für Tiere in Not, welches sich rührend um sein Wohl kümmert, wann immer ihre Verpflichtungen es zu lassen. So muss er nicht die ganze Zeit in der Tierpension verbringen, sondern lernt auch was Familienanschluss im positiven Sinne bedeutet. Die letzten Tage allerdings musste er für umfassende Untersuchungen in der Klinik verbringen. Die Biopsie war ja bereits erledigt, aber die Medikamente gepaart mit der Betäubung, sind dem armen Kerl auf den Magen geschlagen. Wir haben erst einen ziemlichen Schreck bekommen und daher sofort in der Klinik abklären lassen, warum er nicht fressen mochte und Probleme mit dem Magen Darm Trakt bekam. Gott sei Dank war es nichts schlimmeres und gestern hat es ihm wieder geschmeckt. Somit darf er das Wochenende wieder mit seinen Menschen Freunden verbringen. Jetzt muss er noch zunehmen und die Biopsie, die an seiner Nase vorgenommen wurde, ein erfreuliches Ergebnis bringen. Dann fehlt ihm „nur“ noch seine Familie auf Lebzeit. Da seine ursprünglichen Halter nicht Willens waren Geld in seine Gesundheit zu investieren, haben wir das also getan. Eine der Rechnungen habe ich bereits gesehen, sie beläuft sich auf rund 500 €. Dazu werden aber noch mehr kommen. Aber als Samojede in Not müssen wir für ihn da sein, denn er war ganz eindeutig ein Sammy in echter Not! Wenn uns jemand darin unterstützen mag für ihn zu tun, was schon lange überfällig war, dann sehr gerne unter dem Betreff: Scooby. Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Bei bis zu 200 € im Jahr genügt der Kontoauszug.

 

A Nisha

 

Nisha ist mit ihrem Standard Tierarztbesuch, den 10 € Pensions-zzgl. Futterkosten und inzwischen ihrem 2. Groomer Besuch dagegen relativ günstig, aber auch bei ihr summiert es sich langsam. Dafür hat die Maus jetzt in etwa Wolle für einen Pullover plus Mütze weniger am Körper, was ihr richtig gut tut! Aus dem Fellpummelchen ist eine hübsche Sammydame geworden.

So, weiter geht es mit den bereits letzte Woche angekündigten Fotos einiger „Happy Sammys“, die Michael besuchen durfte.

 

A Akim

A Akim 1

 

Akim, ein süßer Senior und großer Schmuser. 2014 hatte er unter tragischen Umständen sein Herrchen verloren, wurde aber in Deutschland mit viel Liebe aufgenommen und es wird ihm nie an irgendetwas mangeln. So hat sein Schicksal sich wieder zum Guten gewendet.

 

A Stormy

A Stormy 1

 

Stormy, unser etwas große geratenes Seepferdchen. Meine Güte, was wir schon alles für Tiere vermittelt haben, Eis-und Schmusebären, Seals, Ponys, Springmäuse, Wildschweine, Wölfe, diebische Elstern usw. usw. (-;

 

A Lucky Laki 1

A Luck Laki

 

Lucky (früher Laky), der selbst entscheiden möchte welcher Fremde ihn kraueln darf. Michael durfte und freute sich einen durch und durch zufriedenen und glücklichen Hund getroffen zu haben.

A Samoya

 

Den Adoptanten von Moya (früher Samoya), lieben Dank für dieses Foto. Sie wurde 2008 vermittelt.

 

A Snorri Snow

A Snorri nehmen

 

Und last but not least für heute, Snorri (Snow). Er liebt es die Wellen in der Brandung zu jagen, darüber hinaus vergisst er dann auch, dass sein Bein nicht 100 % in Ordnung ist. Aber er genießt sein wirklich lebenswertes Leben. Im Juli vor einem Jahr wurde er adoptiert und ließ in München einen richtigen Fan Club zurück. Entsprechend freuen sich hier natürlich immer alle, von dem liebenswerten Bärchen zu hören.

Habt alle eine schöne Woche, bis nächsten Samstag,

Simone

 

Aktuelles 20.8.16

 

Liebe Leser,

 

A Scooby

 

einer unserer Neuzugänge, Scooby, der sich auf dem Foto als „Keinohr -Samojede“ präsentiert. Aber keine Sorge, beide Öhrchen sind dort, wo sie hingehören. Er ist so rührend, durch seine Anhänglichkeit. Wenn jemand lieb zu ihm ist, dann möchte er nicht mehr von seiner Seite weichen. Sein Augenproblem wird bereits behandelt. Was er aber wohl sein Leben lang brauchen wird, sind Augentropfen. Meine erste Sammyhündin Joon benötigte die im Seniorenalter auch täglich. So kann ich aus Erfahrung sagen, dass das kein sonderlicher Aufwand war. Wir waren damals jedenfalls glücklich, dass Joon sonst nichts fehlte.

 

A Medow mit Anjuscha

 

Anjuscha fehlt leider auch etwas. Adoptanten! Inzwischen tut mir die Süße richtig Leid. Sie macht alles richtig! Ist fröhlich, freundlich, sozial und trotzdem scheint sie das Mauerblümchen auf unserer Homepage zu sein. Ich vermute, da sie keinen weißen Pelzmantel trägt. Aber jetzt mal ehrlich, sind so ein Eisbär (Medow links) und ein Wölfchen wie Anjuscha nicht ein tolles Paar? Sie wäre jedenfalls begeistert von einem Kumpel und unsere drei Rüden vor Ort waren alle hin und weg von ihr. Somit wäre Anjuscha der perfekte Zweithund zu einem Sammy! Sie darf natürlich auch von jemandem adoptiert werden, der keinen anderen Hund hat, aber bitte daran denken, sie liebt Hunde Begegnungen, was ja auch sehr kommunikativ für den Halter ist (-;

 

A Nisha

 

Nisha lässt es sich in ihrer Pension soweit gut gehen und hat sogar einen kleinen Privatpool bekommen, um sich besser abkühlen zu können.  Aber es würde natürlich nichts über ein richtiges zu Hause gehen!

 

A Akasha Fell

 

Akasha wartet jetzt nur noch auf seinen Flugpaten. Sei MM Test viel negativ aus, er hat alle nötigen Impfungen und… sein Fell wächst schon wieder.

 

A Akasha lacht

 

Davon abgesehen, kann er von einem Ohr zum anderen grinsen!

 

A Tara

 

Meara (Tora), super gelungenes Mix Mädchen, welches reihenweise Herzen brach, als wir sie 2015 in die Vermittlung bekamen. Am 26.Juli letzten Jahres durfte ich sie gemeinsam mit ihrer Familie in Empfang nehmen. In unserem Online Büro habe ich damals folgendes geschrieben: “ Kurzfassung: aufgeregter, munterer, absolut süßer Miniflummi, in abenteuerlichem Pflegezustand, in liebevolle Hände übergeben.“

 

A Lola. jpg

 

Lieb gedacht sind auch die Söckchen für Lola. Generell ist das ein ganz guter Tipp für ältere Hunde oder welche mit Problemen im Bewegungsapparat, denn sie erleichtern das aufstehen auf rutschigeren Böden.

 

A Ludwig 2

DSC_0188

A Ludwig

Ludwig, unser Samo-Russel. Er hat die staatliche Größe eines Sammys erreicht, sonst haben sich die Jack Russel Gene optisch durchgesetzt, aber… bitte mal die Wimpern angucken. (-;

 

A Barry Apfel

A Barrry Apfel 2

 

Barry (vorher Teddy), „Happy Sammy 2016“. Um seine Augenprobleme wird sich liebevoll von seinen Adoptanten gekümmert. Was er da frisst? Apfel! Danach sind meine Mädchen auch verrückt. Bietet euren Hunden ruhig mal ein Stück an und guckt, was sie tun, so ihr es noch nicht versucht habt.

Die letzten 6 Fotos stammen übrigens von Michael Knetsch, der so einige „SiN-nige“ Besuche abgestattet hat, was ihm viel Freude gemacht hat. Nächste Woche geht es weiter bei Aktuelles, mit seinen „Happy Sammy“ Bildern.

 

A Shiro vorher Osker

 

Hier noch eine von Karins Urlaubserinnerungen. Links im Bild Shiro ( früher Oskar). Rechts Balou und in der Mitte Shane. Sie ist zwar zierlich, aber zwischen den sehr groß geratenen Rüden, wirkt sie wie eine kleine Fee.

 

A Lars vorher Zipi

 

Ganz toll gemacht hat sich Lars, (früher Zipi), einer unserer früheren Angsthunde.

 

Tajo vorher

A Tajo

 

Dies sind  SiN- typische vorher-nachher Fotos. Tajo oben, kurz nachdem er aufgefunden und geschoren wurde. Vorher sah er noch deutlich schlimmer aus. Und jetzt, rundum glücklich und zufrieden!

 

A Pepe alias Cherie

 

Pepe, alias Chéri, der zu der wundervollen, seltenen Gattung der „Anti Wildsäue“ gehört. Seine Halter schreiben u. A.

Nur ein paar Sachen kann Pepe noch immer nicht leiden: wenn sein Fell schmutzig wird, jemand seine Frisur durcheinander bringt, er Sand an der Nase hat und dass man ja leider am Wasser auch mal einen nassen Bauch riskiert… Wenn er könnte würde er selbst über Pfützen schweben.. (-;

 

A Linda Sabadschus

 

Noch so eine süße Schneeflocke. Linda. Sie hängt mit ganzem Herzen an allen vier Familienmitgliedern und umgekehrt.

 

So, Schluss für heute liebe Leser, meine Mädchen sind nämlich gerade einem ihrer Lieblingshobbys nachgegangen. Kletten sammeln und mein Mann braucht eindeutig Hilfe beim: „aus grün mach wieder weiß“ spielen……… Pepe, vielleicht könntest du Snow & Icy mal die Vorzüge von Reinlichkeit näher bringen?

Habt alle ein schönes Wochenende,

Simone

 

Aktuelles 13.8.18

Liebe Leser,

sechs Tage später als geplant, durften sich Bravo und Aico (jetzt Ravi) auf die Reise nach Hause begeben. Euch liebe Adoptanten herzlichen Dank für euer Verständnis, ihr habt toll reagiert!  Und auch alle anderen Beteiligten haben sich großartig verhalten, ob dem technischen Problems Dritter und dem dadurch resultierenden Chaos.

 

A Bravo

 

Bravo, rechtschaffen müde nach dem aufregenden Tag.

 

A Aico

 

Genau wie Ravi. Beide Hunde haben jetzt eine richtige Familie, mit glücklichen Erwachsenen und Kindern. Habt eine traumhaft schöne Zeit zusammen.

Wer unserer Homepage folgt weiß, in welch grauenvollem Pflegezustand Bravo anfänglich war. Wir sind einiges gewohnt, aber das ein Sammy nur noch vor sich hin wimmert, weil er so brutal vernachlässigt wurde, hatte uns ziemlich zugesetzt. Ihn nach seiner Schur und der Behandlung seiner Haut bester Dinge zu sehen, sowie ihn jetzt in guten Händen zu wissen, ist wundervoll!

Dann bekamen Karin und ich allerdings Fotos zu sehen, die zu verarbeiten noch schwerer waren. Was half war zu wissen, dass Baby Haribo den entsetzlichen Alptraum hinter sich und offenbar kein Trauma davon getragen hat. Die behandelnden Ärzte und die liebevolle Pflege haben ein echtes Wunder bewirkt.

 

A Baby in Not klein

 

Ich zeige hier bewusst nur einen ganz kleinen Ausschnitt von einem der Fotos die gemacht wurden, nachdem liebevolle Menschen Baby Haribo am Straßenrand aufgesammelt hatten und nicht das gesamte, furchtbare Ausmaß ihrer damaligen Verletzungen. Wie können Menschen so grausam sein? Was bewegt sie dazu Hunde, die nie böse geboren werden, zum töten abzurichten? Ihnen sanfte und liebevolle Wesen wie unser Sammymix Mädchen zum „üben“ vor zu werfen und dann den schwerst verletzten Hund wie Müll auf irgendeine Straße zu schmeißen? Ich werde schon wieder fassungslos und unglaublich wütend, während ich das schreibe, bin aber auch sehr dankbar dafür, dass es großartige Menschen gibt die nicht weg sehen, die dieses schwer verletzte, junge Mädchen gerettet und ihr somit die Chance gegen haben noch ein langes und glückliches Leben führen zu können.

 

A Baby jetzt

 

So sieht die süße, liebenswürdige Maus inzwischen aus. Wer gut auf sie achten und ihr all die Liebe geben möchte die sie verdient, gerne bei Karin melden. Ach ja, was es mit dem Namen auf sich hat, wollte ich noch erklären. Jemand taufte sie nach ihrer Rettung Haribo, aber für alle die für sie sorgten war sie ihr „Baby“. So haben wir sie mit dem Doppelnamen eingestellt.

 

A Nisha 2

A Nisha

 

Unsere Nisha, auch noch ziemlich neu in der Vermittlung, obwohl wir sie schon länger unter Beobachtung haben. Sie landete im Tierheim. Entsprechend gibt es eine Frist in der abgewartet wird, ob es einen Halter gibt, der seinen Hund sucht und wieder abholt. Nisha wartete vergeblich. So durften wir sie in eine Tierpension verlegen, zum Hundefriseur bringen (was so dringend nötig war, das ein zweiter Besuch fällig wird),  sie vom Tierarzt ansehen und ihr etwas gegen Ungeziefer verabreichender und den MM Test erledigen lassen, der negativ ausgefallen ist (-: D. h. es kam und kommt einiges an „Nebenkosten“ auf uns zu. 140 € für die dringlichsten Geschichten beim Tierarzt, dazu 10 € Pensionskosten pro Tag zuzüglich Futter, der Hundefriseur und eine Box müssen wir auch nach Spanien senden. Wir wollen nicht für zu viele Hunde mit Spendenaufrufen nerven, aber wenn uns jemand bezüglich Nisha ein bisschen unterstützen möchte, dann gerne unter dem Betreff: „Nisha“.

So, jetzt noch eine Art Schnelldurchlauf, denn in den letzten zwei Wochen haben sich viele schöne Fotos angesammelt, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

A Amico kann fliegen

 

Amico hechtet sozusagen einer schönen Zukunft entgegen, denn er wird bereits sehnsüchtig erwartet.

 

A Amico als Hase

 

Und ok, wir geben zu, Opa war ein Häschen (-;

 

A Bellino

 

Bellino wurde heute für die Ausreise fertig gemacht. Auch auf ihn freuen sich zwei wunderbare Adoptanten.

 

A Anjuscha

 

Auf die Anjuscha immer noch wartet. Auch sie war wurde nochmal beim Tierarzt vorgestellt. Sie war lieb wie immer und es geht ihr rundum gut. Ich weiß, wir sind Samojede und nicht Husky in Not. Trotzdem kann ich nicht verstehen, dass ein so zauberhaftes, fröhliches Wesen noch kein Herz im Sturm erobert hat. Wenn eins anfängt speziell für sie zu schlagen, bitte bei mir melden.

 

A Dreiergespann

 

Hier noch unser samojediges Dreiergespann. Rechts Amico mit einem fröhlichen Liedchen auf den Leftzen. Aber bitte fragt mich nicht welcher der beiden anderen Sammys Medow und welcher Bellino ist. Ich glaube Medow steht links, aber ich möchte keine Tüte Leckerchen wetten müssen bitte.

 

A Besuch

 

Während ihres Urlaubs hat Karin auch einige „SiN-nige“ Freundschaftsbesuche absolviert. So kam sie auch mit ihren Hunden, Petra, Balou und Shane bei mir vorbei und schoss dieses Foto.

 

A Fes

 

Diesen kleinen Beitrag für Aktuelles war sie mir sozusagen schuldig, da Fes dachte ein Goldfischteich wäre ein guter Ort um sich abzukühlen um dann anschließend den Boden im Haus richtig schön nass zu wischen, natürlich nicht um nebenbei Beute im Bad, in Form einer Stofftierkatze zu machen ((-; Keine Sorge, alle Beteiligten haben dieses kleine Abenteuer gut überstanden.

Für nächste Woche habe ich schon ganz viele, tolle „Happy Sammy“ Fotos auf Lager, es lohnt sich also auch dann wieder bei Aktuelles rein zu sehen,

liebe Grüße,

Simone

 

 

 

 

Aktuelles 6.8.16

Liebe Leser,

beim Erstellen des neuesten Aktuellen ist leider ein technisches Problem aufgetreten,
weshalb es heute nicht erscheinen kann.

Deshalb bitten wir vielmals um Entschuldigung dafür,
dass Aktuelles leider erst am nächsten Wochenende wieder erscheinen wird.

Liebe Grüße, eure Simone

Aktuelles 30.7.2016

Liebe Leser,

 

kleines Ratespiel am Anfang. Wer ist der Sammy mit dem schwarzen Geschirr, der hier so vergnügt mit seines Gleichen rum tobt?

sasha

Sasha, der sich nicht nur als absolt verträglich entpuppt hat, sondern auch noch als Schmusebacke von seiner Familie beschrieben wird. Lediglich den Puschelschwanz bürsten mag er nicht, aber da befindet er sich in bester Gesellschaft vieler Hunde. Seine Halter wissen richtig mit ihm umzugehen und für Sasha war es ein 6er im Lotto, das sie beschlossen hatten ihn in Ungarn zu besuchen. Recht gut hören tut er auch schon. Nicht immer gleich beim ersten Mal, aber doch schon verblüffend gut. Tja, wo Sammy drauf steht, ist eben auch Sammy drinnen (-;

 

A Ice früher

 

Einige erinnern sich bestimmt noch an Fotos wie dieses, von Senay, inzwischen heißt sie Ice. Dieses arme Wesen konnte kaum laufen. Sie erfuhr damals viel Anteilnahme und Unterstützung, außerdem hatte sie eine Sammyfreundin (die sie auch adoptierte) an ihrer Seite, die wild entschlossen war Ice im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine zu bringen.

 

A Ice

A Ice a

 

Mit diesem Ergebnis. Ist das nicht einfach wundervoll?!!!

Leider besteht unsere Tierschutzarbeit nicht nur aus solch rührend-schönen Geschichten. So haben in den letzten Tagen gleich drei Adoptanten ihren Hund über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen. Zwei davon gehören zu unserem SiN Team.

 

A Chester

 

Chester, der in Spanien von einem zum anderen geschoben wurde und letztendlich eingeschläfert werden sollte. Gott sei Dank kreuzte er kurz vor knapp den Weg einer Tierschutzfreundin und so geschah es, dass er endlich in sehr fürsorgliche und liebevolle Hände kam. Michael, du hast es ihm ermöglicht selbst dann noch sein Leben zu genießen, als er krank wurde, hast ihm so treu und mit aller Hingabe zur Seite gestanden. Chester durfte durch dich noch fast 6 Jahre lang erfahren was es heißt, ein „Happy Sammy“ zu sein! Du hast alles richtig gemacht!

 

A Simba

 

Simba, ehemals Snief, musste auch sehr viel mitmachen, bevor er 2009 sein zu Hause bei Helga und Charly fand. Er landete mit seiner Sammyfreundin Nuna in einer spanischen Tötung. Sie wurde krank und schaffte es nicht. Aber Simba steckte sich nicht an, er wollte offenbar genau dort hin, wo man mit offenen Armen und einem riesen großen Herzen auf ihn wartetet. Der Moment des Abschieds kam unerwartet schnell, aber seine Menschen wichen ihm nicht von der Seite und auch Simba durfte als geliebtes Wesen gehen.

 

ASimon

 

Ebenso Simon, der in den armen seines Frauchens einschlief. Er wurde uns 2013 mit fatalem Pflegeszustand gemeldet, so blieb nichts als scheren und er zog ohne Pelzmantel, mit einer Menge Hautproblemen und auf wackeligen Beinen zu Hause ein. Aber Dank der Liebe seiner Familie, die alles für ihn tat, wurde ein rundum glücklicher Sammy aus ihm.

Wir alle wissen um die Schmerzen, die der Verlust seines vierbeinigen Familienmitglieds mit sich bringt, die einem nichts und niemand nehmen kann. Aber denkt daran, durch euch haben diese Sammys ein zweites und somit endlich glückliches Leben geschenkt bekommen! Wenn sie euch etwas zurufen könnten, dann wäre es: „Danke für alles, ihr seid so lieb zu uns gewesen“!

Seelenhunde sind wie Sterne, auch wenn wir sie nicht sehen, sie sind trotzdem immer bei uns.

Alles Liebe,

Simone

Aktuelles 23.7.2016

 

Liebe Leser,

Aktuelles erscheint heute etwas später, da ich als Münchnerin die halbe Nacht vor dem Fernseher verbracht habe, anstatt die News zusammen zu fassen. Was momentan alles in der Welt passiert, ist furchtbar! Trotzdem und jetzt erst recht, werden wir weiter alles tun, um sie für die uns anvertrauten Hunde zu einem schönen, lebenswerten Ort zu machen!

 

A Akasha

 

Akasha gehört zu ihnen. Der arme Kerl musste erst an einer Kette im Wald angebunden leben, wurde dann vor Ort spontan, unbedacht angeschafft und landete schließlich wieder im Tierheim. Inzwischen ist er in einer Pension deutlich besser untergebracht, aber sein eigenes zu Hause für die Hundeewigkeit ist natürlich das Endziel, welches wir für ihn erreichen wollen.

 

A Akasha mit Fell

 

So sah er aus, bevor er geschoren wurde, ist also ein „Bärchentyp“ und wird uns als freundlich beschrieben.

 

A Sasha

 

Rechts im Bild Sasha, von dem es hieß er würde sich nicht mit anderen Hunden vertragen… Tja, manchmal kommt es darauf an, in welcher Situation die Hunde sich befinden und wer versucht sie eines besseren zu belehren. In dem Fall waren es Adoptanten von uns, die Sasha in ihrem Urlaub besuchten um den Bub kennen zu lernen. Ein absoluter Glücksfall für ihn, denn sie haben ihn kurzer Hand mitgenommen. So hat er sich letztendlich selbst vermittelt und wir brauchten nichts tun, außer uns für ihn zu freuen (-;

 

A Thala

A Thala 1

 

Auch Thala gehört zu den aktuellen Glückskindern. Bei ihr passt der Spruch: „was lange währt wird endlich gut“!

 

A Tara

A Tara 1

 

Die süße Tara kann inzwischen ohne Leine laufen und besucht fleißig die Hundeschule.

 

A Amico rechts

 

Unser Sammyrüden Trio. Links Medow und Bellino, (bitte fragt mich jetzt nicht welcher welcher ist, sie sehen sich auf dem Foto ziemlich ähnlich) rechts Amico, der jetzt auch seine Familie gefunden hat. Drei super verträgliche Hunde.

 

A Anjuscha 1

A Anjuscha Kopf

A Anjuscha neu

 

Anjuscha wartet leider immer noch darauf ein Herz für sich zu erobern. Die bisherigen Fotos haben sie immer mit Rüden gezeigt, aber auch mit Hündinnen, wie auf diesem Foto zu sehen, versteht sie sich bestens. Auch, wenn sie ein Husky ist, ist sie trotzdem auch ein Schlittenhund und ich verstehe es langsam nicht mehr, warum sich niemand für ein so fröhliches und gutmütiges Mädchen begeistert. )-:

In diesem Sinne wünsche ich mir nächste Woche von dem kleinen Wunder berichten zu dürfen, welches es offenbar für Anjuscha braucht,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 16.7.2016

 

Liebe Leser,

 

es ist immer schön einen fröhlichen Hund ansehen zu dürfen. Aber manchmal ist der Anblick besonders rührend.

 

A Bravo I

A Bravo

 

Wenn man bedenkt, in welchem Zustand Bravo noch vor einigen Wochen war, dann ist die Verwandlung unglaublich. Aus einem völlig verwahrlosten, nur weinendem Hund, ist in kurzer Zeit ein ausgesprochen fröhlicher und quietschvergnügter Sammy geworden. Er wird ins Umland von München kommen und ich freue mich so sehr mit ihm! (-;

 

Nachfolgend ein FB Post von einem unserer Adoptanten:

 

A Ilja

a Ilja 1

 

Unser geliebter Ilja,
heute ist es genau 1 Jahr her, dass Du in unser Leben gesprungen bist und es total auf den Kopf gestellt hast.
Wir haben seither jede Minute mit Dir genossen, mit Dir gelacht, mit Dir geweint und sehr viele neue Freunde gewonnen.
Du warst ein kleines, verwahrlostes Häufchen Fell, was sich zu einem der schönsten, jemals gesehenen Samojeden entwickelt hat. Du hast heute wieder ein super tolles, gepflegtes Samojedenfell und wir passen gut darauf auf, das Du nie wieder geschoren werden musst, weil Du total verfilzt bist…versprochen!
Deine „Familie“ ist sehr stolz auf Dich und wir wünschen uns noch viele fröhliche Jahre mit Dir – unser Familienmitglied mit dem wunderschönen, weißen Fell…
Danke, das es Dich gibt !!
Dein „Rudel“ Carola, Tom und „Deine“ Sunny….

 

Ja, so ist es. Mit Zuneigung, Pflege, Fürsorge und Aufmerksamkeit werden immer wieder kleinere und größere Wunder vollbracht und belohnt!

 

A Dezek

 

Auch Dezek, der sich entschieden hat auf Loki am besten zu hören, strahlt über beide Ohren. Er hat inzwischen eine richtig schöne Muskulatur aufgebaut, was ihm bei der anstehenden Entfernung seiner Platte im Vorderlauf sehr helfen wird.

 

Kenni

a Kenai 2

a kenai 4

a kenai 3

 

Letztes Wochenende habe ich mit meiner Tochter & unseren Sammys Freunde besucht, die an der wunderschönen Donau leben. Gekrönt wurde der Kurzurlaub durch einen Besuch von Kennie (Kenai). Nie werde ich vergessen, wie ich mit ihm 2011 von einem SiN Team Treffen in Braunsbach, mit dem Zug nach München gefahren bin. Selten habe ich einen so tiefen entspannten Hund erlebt. Er lag die ganze Zeit relaxt neben mir, völlig unbeeindruckt von all dem ungewohnten Trubel um ihn herum.

 

A Nevi

 

Ein hinreißendes Familienfoto. Links Mama Nevi, dann drei ihrer Überraschungswelpen, die sie damals gut versteckt im Bauch aus der Tötung mitgebracht hatte. Samara, Akita und Chinook.

 

A sakari,jpg

 

Sakari macht sich bestens. Er ist inzwischen sauber, versteht sich großartig mit der Hündin, die bereits vorhanden war und zeigt sich als völlig unkompliziert.

 

A Snow

 

Snow ist ganz begeistert mit Kindern leben zu dürfen. Zum kraulen legt er sich auf den Rücken. Er braucht nur noch etwas Zeit, all die Eindrücke bei den Spaziergängen gelassener zu sehen, nimmt aber die Sicherheit an, die seine Familie ihm gibt, ist also auf einem guten Weg.

 

A Anjuscha

 

Anjuscha, unsere junge Huskyhündin brennt immer noch darauf ein Herz zu erobern. Man kann in ihren Napf fassen, während sie frisst, mit ihr spielen, sie kommt bestens mit anderen Hunden klar, sie ist stets guter Dinge, einfach ein rundum tolles Mädchen!

 

A Amico und Anjuscha

 

Hier im Bild mit unserem zierlichen Amico.

 

A Amico 2

A Amico

A Amico 1

 

Auch so ein zauberhafter gute Launebär, der ebenfalls noch Adoptanten sucht!

 

Habt ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 9.7.16

 

Liebe Leser,

zunächst gute „Sasha news“.

 

A Sasha

 

Der Bub bekam Besuch von Adoptanten von uns. Er durfte nach und nach ihr vorhandenes Rudel kennen lernen und zeigte sich von einer deutlich besseren Seite, als gedacht. Besonders für die Hündin konnte er sich sehr begeistern. Fazit der Geschichte, er wurde kurzer Hand eingepackt und hat jetzt zumindest eine gute Pflegestelle in Deutschland. (-: Weitere updates werden in seiner Vorstellung erfolgen, wenn die Familie wieder hier ist.

 

a Bellino

a bellino1

 

Darf ich vorstellen: unser Neuzugang Bellino. Er wird heute oder morgen seinen Platz bei den Vermittlungshunden auf unserer Homepage finden. Er ist mit ca. einem Jahr noch ein verspielter, junger Kerl, der viel Spaß mit unseren und anderen Hunden vor Ort hat.

 

a alba 1

a Alba 2

a Alba

 

Alba, „Happy Sammy 2016“ hat den auch mit ihrer neuen Familie, denn sie genießt es sehr der Mittelpunkt zu sein.

 

a Suny

a sunny 2

 

Sunny, früher Aki, unser sehr gelungener Sammy-Schäfimix, ist bei jedem Treffen noch schöner geworden.

Oben im Hintergrund übrigens die süße Dama.

 

a Treffen

 

Wer Lust hat sich uns mal an zu schließen, an den Wochenenden gibt es regelmäßige Sammtreffen im Englischen Garten. Hier dabei die ehemaligen SiN Notfellchen Kira, Dama und Akki (früher Sam). Einfach bei mir melden. Es sind übrigens nur deshalb einige an der Leine, weil wir gerade den Reit- und einen Radweg gekreuzt haben. Sonst kann man sie herrlich dort frei laufen lassen.

Noch kurz ein paar Worte zu unseren Ansprechpartnern. Einige sind gerade beurlaubt, da sie auch ohne SiN schon extrem viel zu tun haben. Momentan betrifft dies Erika, Monica und Sam. Monica wird trotzdem schnell auf wichtige mails antworten, aber bei Erika und Sam kann es dauern. Bitte daher zur Vorsicht auch an ein anderes Team Mitglied schreiben. Danke schön.

Liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 2.7.2016

 

Liebe Leser,

 

heute möchte ich zunächst über etwas sprechen, was uns vermehrt Kopf zerbrechen bereitet. Der Hundehandel. Immer öfter werden über diverse Kleinanzeigen im Internet günstige Welpen diverser Rassen angeboten. Inzwischen vermehrt auch Samojeden. Aber egal welche Rasse sie betreffen, bitte folgendes bedenken: Es gibt einen großen Unterschied zwischen Hundehändlern, die sich gerne auch als Züchter bezeichnen und den richtigen Züchtern. Man hört oft das Argument, ich will ja selbst keine Zucht anfangen, wozu benötige ich also Papiere? ( Dann herzlich gerne auch auf unsere Homepage gucken.) Diese alleine sind es nicht, die den Unterschied machen. Einen Händler zeichnet oft aus, dass er unter unwürdigen Bedingungen Hunde vermehrt. D. h. die arme Mutter wird bei jeder Läufigkeit gedeckt. Sie wurde vorher nicht auf erbliche Krankheiten untersucht, wie z. B. HD oder Probleme mit den Augen. Sie wird in einem Verschlag, einem Zwinger, einer Scheune oder sonst wo furchtbar gehalten und auch die Jungen werden diese Umgebung bis zu ihrer Abgabe nicht verlassen und zum Arzt nur zum impfen und dem Chip setzen kommen. Oft werden die Welpen auch sehr billig im Ausland besorgt und nett daran verdient, sie gegen das in Deutschland bestehende Tierschutzrecht, viel zu jung einzuführen und teurer zu verkaufen. Natürlich sind die Hunde arm dran, die so gezüchtet werden, keine menschliche Zuneigung erfahren und eventuell unbehandelte Krankheiten haben. Aber… wer diese Art der Vermehrung und die Leute unterstützt, die daran verdienen, der tut auf lange Sicht nichts Gutes, sondern bestärkt sie darin immer weiter zu machen und noch mehr Hunde zu produzieren. Diese Vermehrer kann man nicht nur an den Dumpingpreisen erkennen, sie geben den Interessenten auch keine Möglichkeit die Eltern, bzw. zumindest die Mutter kennen zu lernen. Es wird einem auch nicht die Chance gegeben zu Besuch zu kommen und die Hundefamilie kennen zu lernen, bevor es Zeit zur Abgabe wird. Oft inserieren sie auch Welpen mehrerer Rassen. Bitte, bitte, auf solche Käufe nicht einlassen, man spart am falschen Fleck! Es gibt diverse seriöse, gute Züchter, über die man an Welpen gelangen kann. Natürlich ist nicht immer ein Wurf in der Nähe parat. Aber es lohnt sich zu warten oder auch einen weiteren Anfahrtsweg in Kauf zu nehmen, die kleine Hundefamilie zu besuchen und seinen Welpen kennen zu lernen, bevor man ihn mit nach Hause nehmen darf. Sich davon zu überzeugen, dass er liebevoll und mit wunderbarem Fachwissen aufgezogen wird, mit vielen positiven Erfahrungen, gesund und bereits gut Grundsozialisiert übergeben werden wird.

So, jetzt geht es weiter mit unseren Nothunden, die auf die Familien angewiesen sind, die ihnen aus einem Tierschutzgedanken heraus ein gutes zu Hause geben und für sie die Welt zu einem schöneren, besseren Ort machen möchten, bzw. auch die Möglichkeiten und Fähigkeiten haben, dies umzusetzen. Manchmal braucht man Geduld, bis der Hund bereit zur Ausreise ist. Möglicher Weise kommt er  verfilzt und schmutzig an. Eventuell muss man sich auch mit einer Mittelmeererkrankung auseinander setzen, die behandelt werden muss. Oder der Hund kennt noch keine Kommandos, bzw. versteht sie zumindest nicht auf Deutsch. Vielleicht ist er auch noch nicht stubenrein, obwohl er schon ausgewachsen ist. Wir geben uns die größte Mühe all diese Dinge im Vorfeld abzuklären. So es irgend möglich ist lassen wir außerdem auf Wunsch Katzentests machen, bitten generell abzuklären, wie es mit der Verträglichkeit mit anderen Hunden steht und ob das künftige Familienmitglied irgendwelche Ängste mitbringt. Dann überlegen wir gut, ob der Hund wirklich der passende ist, denn es soll ja eine glückliche Verbindung auf Lebzeit werden. Beispielsweise einen erstklassigen Jäger zu Haltern von freilaufenden Hühnern zu vermitteln, würde nicht nur Müsli statt Rüherei auf den Tisch bringen, sondern auch der neuen Liebe Abbruch tun. Trotzdem ist man vor Überraschungen nie ganz gefeit. Vielleicht hat der Transport eine Verspätung von einigen Stunden und man steht sich die Beine in den Bauch. Es ist auch nicht auszuschließen, dass der als sehr brav beschriebene Hund sich als gekonnter Schnauzräuber zeigt und es Käsebrot statt Wiener Schnitzel zum Abendessen gibt. Wir haben auch schon einen Hund vermittelt, der lange Zeit das Telefon abhob, wenn es klingelte, was zwar die Anrufer irritierte, aber dafür den Telefonverkäufer glücklich machte. Ja, man muss auch die positiven Seiten sehen (-; und davon gibt es viele! Hunde sind Fitnesstrainer, Seelentröster, gute Zuhörer, zaubern Lachfältchen ins Gesicht, stellen Sozialkontakte her, sind Spielgefährten und können einen mit solch überschwenglicher Freude begrüßen, wie es der Partner nie tun würde. (Falls doch, würden sie sich sofort fragen, was er ausgefressen hat). Hunde sind immer ehrlich und zeigen ihre Liebe auf vielfältige, oft rührende Art, die uns Menschen Glückshormone ausschütten lässt. Ja, jetzt habe ich mich ein wenig verzettelt, aber  musste das nicht alles mal gesagt werden?

Nächster Versuch, zurück zu den Notfellchen.

 

a anjuscha

a anjuscha 1

A Anju

 

Unsere fröhliche, liebe Anjuscha hat leider noch kein Herz erobert. Nein, für einen Sammy hat sie eindeutig zu kurzes Fell und weiß ist sie auch nicht. Sie hat sich klammheimlich als Husky in unsere Vermittlung gemogelt. Aber liebenswert und guter Dinge wie sie ist, muss es doch möglich sein ein zu wunderbares zu Hause für sie zu finden!!! Also, keine falsche Schüchternheit an den Tag legen bitte, einfach bei mir melden.

 

Was wir generell momentan dringend benötigen sind Pflegestellen. In der Urlaubszeit ist es immer etwas schwierig. Wer also nicht weg fährt und sich vorstellen kann einem Notfellchen auf dem Weg ins Hundeglück behilflich zu sein, bitte sehr, sehr gerne bei uns melden. Sakari, Snow und Finn brauchen wirklich schnell eine Pflegestelle. 

 

A Bravo nachher

 

Auch Bravo sucht noch Familienanschluss. Er hat sich gut erholt, von seinem absolut furchtbaren Zustand, der das  Team zum weinen gebracht hatte, als wir sein Video sahen.

 

Bravo vorher

 

Wir bekommen leider viel zu sehen, aber ein Sammy der durchgehend jault vor Kummer, geht einem immens unter die Haut. Umso glücklicher  waren wir, als wir ein neues Video bekamen, in dem er fröhlich wedelt und Dank der kompletten Schur und ärztlichen Behandlung gesund und munter ist. Sein Fell wird nachwachsen und er wird ein wunderschöner Rüde werden. Vom Wesen zeigt er sich lieb und dankbar für alles Gute, was ihm wieder fährt.

 

a mopy 1

a mopy

 

Der Name von diesem süßen Kerlchen ist Mopy. Er wurde bereit 2006 adoptiert. Er beherrscht jede Menge Tricks, kann aufräumen, Leckerchen balancieren, sich auf Kommando schlafend stellen oder sich schütteln z. B. Obwohl jetzt im Senioren Alter, läuft er gerne noch neben dem Rad und liebt seine Waldspaziergänge. Sein Spitzname ist übrigens: „der Philosoph“, denn er kann sehr gründlich darüber sinnieren, wohin die Mäuse verschwinden und wann sie wo wieder auftauchen (-:

 

A Ilor

 

So liebe Fußballfans, hier noch ein Foto von Ilor. Mit so einem Maskottchen können wir eigentlich nur gewinnen!

 

Liebe Grüße,

ihre / eure Simone

 

Aktuelles 25.6.16

 

Liebe Leser,

 

Eis ist bei den Temperaturen der letzten Tage, in den meisten Teilen von Deutschland, eine feine Sache.

 

a ice

 

Noch toller ist dieser Ice (-; Sein Pflegefrauchen hat in seinem Namen folgendes über unseren Junghund geschrieben:

Hallloooo, sieht denn niemand was für ein Diamant ich bin???
Traumhund sucht ebensolches Zuhause!! Bitte meldet euch, ich will jetzt unbedingt meine eigene Familie!
Ich bin 7 Monate alt, verschmust und ein Rabauke, neugierig und lernwillig, leinenführig und stubenrein!!

Wer unseren fröhlichen Jungen kennen lernen möchte, kann dies gerne in 87650 Baisweil.

 

a hakon 2

 

Auch eine Möglichkeit mit der Hitze fertig zu werden.

 

a hakon

 

Haakon, der 2009 von unserer Sigrid adoptiert wurde, hat einen neuen Hundesport erfunden. Wellenhüpfen.

 

Tajo

 

Trotz Hitze Lust am kuscheln hat Tajo. Ich weiß, Foto ist ein bisschen unscharf, aber ich musste so darüber schmunzeln, wie innig Tajo sich mit seinem Kermit beschäftigt (-:

 

a siena 9 Jahre

 

Sienna, die 2011 ihr zu Hause fand, ist inzwischen 9 Jahre alt geworden. Eine ausgesprochen kluge Hündin, die auch Türen öffnen kann und anschließend ihr ganzes Rudel mit Futter versorgen.

 

Leider noch ein ernstes, trauriges Thema, aber auch dies gehört zum Tierschutz. Ich möchte alle Hundehalter um Unterstützung bitten. Nämlich um die Unterzeichnung dieser Petition:

Hundefleischhandel in China aufgedeckt

Wer aus Sorge vor Spam nicht seine eigene mail eintragen möchte, kann bei google als Schlagwort “ 5 Minuten Mails “ eingeben und diese nutzen. Wie auch immer ihr es macht, bitte guckt nicht weg, sondern unterzeichnet. Danke!!!

Bis zum nächsten Wochenende,

ihre / eure Simone

 

Aktuelles 18.6.16

 

Liebe Leser,

vorab ein herzliches Danke schön an Olaf Schmeichel vom Verein für deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Verl und auch dir Marion.

 

gewinne spende

 

Diese ganze Wanne voll mit tollen, neuen Sachspenden ist für uns bestimmt, worüber wir uns riesig freuen!

 

A Snow 1

A Snow

 

Was uns ein weiteres Strahlen ins Gesicht zaubern würde, wäre ein liebevoller Platz in Deutschland für Snow, denn dann könnte er schon um den 9. Juli rum einreisen. Auch eine Pflegestelle wäre eine Option, Hauptsache er kann sein Köfferchen packen und raus aus dem Shelter, wo die Menschen gegen Windmühlen kämpfen und so viele Hunde versorgen müssen, dass wir uns oft fragen, wo sie die Kraft her nehmen. Snow ist von eher ruhigem Temperament. Er braucht ein klein bisschen um sich so richtig zutraulich zu zeigen, entpuppt sich dann aber als absoluter Schmusebär.

 

Aktuelles Luna

 

Dann wäre da noch Luna, die so gerne die menschliche Nähe genießen möchte, Streicheleinheiten liebt, aber der dabei immer die Sorge im Nacken sitzt, sie könnte von einem Mann geschlagen werden. Ihre jetzige Familie und wir wünschen ihr so, dass sie endlich entspannt all die Zuneigung genießen kann, die sie braucht. Aber dafür muss sie in einen von Frauen dominierten Haushalt kommen. Ein eventuell vorhandener Mann darf nicht enttäuscht sein, wenn Luna sich weg duckt oder ängstlich zeigt, wenn er sich mit ihr beschäftigt. Mit einer Frau an ihrer Seite, die ihr Sicherheit gibt, wird sie es leichter haben ihre negativen Erinnerungen abzubauen. Ich möchte hier betonen, dass Luna in keinster Weise aggressiv auf Männer reagiert, sie kann sich „nur“ eingeschüchtert zeigen. Also, wessen weibliches Herz erobert sie? Besucht werden kann dieses süße Wesen in 26919 Brake.

 

A Anjuscha

 

Anjuscha, die unheimliches Glück hatte auf der Straße einer Tierschützerin in die Arme zu laufen. Wie auch immer sie dort gelandet sein mag, zum Glück haben die Erfahrungen an ihrer fröhlichen Art nichts geändert. Nein, sie ist eindeutig kein Sammy, aber wir hoffen auf Adoptanten, die sich entweder ein gemischtes Samojeden/Husky Rudel vorstellen können oder deren Herz für nordische Hunde im allgemeinen schlägt. Anjuscha würde sich über einen Hundekumpel mit Sicherheit sehr freuen. Nach wie vor wären wir auch begeistert von der Idee, sie mit unserem Samojeden Amico gemeinsam zu vermitteln.

 

Und weil wir gerade beim SiN Wunschkonzert sind,

 

Arkin

 

gleich die nächste Bitte. Diese betrifft schöne Bilder wie dieses von Arkin (ursprünglich Galeon). Wir möchten gerne frühzeitig anfangen Fotos von unseren „Happy Sammys 2015“ zu sammeln, denn natürlich wird es auch dieses Jahr wieder einen SiN Kalender geben. Also liebe Adoptanten, sehr gerne möglichst hoch aufgelöste Lieblingsfotos an euren Ansprechpartner oder mich senden. Wir hätten für den Druck am liebsten 3500 oder noch mehr Pixel. Danke euch vorab (-:

 

A Ari

 

Wenn jemand etwas besseres Wetter zaubern könnte, dann fänden wir auch das sehr gut! Falls es nicht klappt, dann haben wir zumindest Spaß an Schlamojeden Fotos, wie an diesem von Ari (früher Arkady), dem ich leider vorletzte Woche einen anderen Namen angedichtet habe, unseren Spaß.

 

A Artico

 

Zwar ein Foto vom letzten Herbst, aber eine so tolle Momentaufnahme von Artico, das ich sie gerne zeigen möchte.

 

a Chico

 

Erst vor ein paar Tagen entstanden, ist dieses Foto von Chico. Es ist noch gar nicht so lange her, da wäre es nicht möglich gewesen ihn so zu fotografieren, denn um Pferde rum tanzen ist deutlich spannender, als einfach rum zu liegen. Aber Herrchen  hat die Gabe sich in Geduld zu üben und sein hübscher Freidenker fängt an ihm dies zu danken.

 

A Gayak

 

Zuletzt noch liebe Grüße an alle Fußballfans von Gayak. (-;

 

Habt alle noch ein schönes Wochenende,

ihre/eure Simone

 

 

Aktuelles 11.6.16

 

Liebe Leser,

 

ich stelle jetzt ganz bewusst zuerst ein „nachher“ Video ein, welches den Sammy im aktuellen Zustand zeigt. Warum er so unbedingt geschoren und dringend medizinisch versorgt werden musste, ergibt sich anschließend aus einigen Screenshots.

 

 

So sieht er wie gesagt inzwischen aus und zeigt ganz deutlich auch wieder Lebensfreude. Ich denke die nachfolgenden Bilder sind mit diesem Wissen besser seelisch zu verarbeiten. Sie zeigen ihn wie er aussah, als er uns vorgestellt wurde.

 

HP 1

HP 3

HP4

HP2

 

Ja, Menschen können unbegreiflich grausam sein, ignorant, mit Herzen aus Stein und ohne einen Hauch von Verantwortungs- oder Schuldgefühl! Aber auch die wunderbaren,  rettenden Engel gibt es, die alles tun um wieder gut zu machen, was andere Leute einem Wesen angetan haben! In diesem Fall haben die Tierschützer vor Ort eins jener Wunder vollbracht, für die man sie in die Arme reißen und gar nicht mehr los lassen möchte! Sein Fell wird wieder wachsen, seine Haut erholt sich und die Narben auf seiner Seele heilen bereits. Für die Zukunft hat er den Himmel auf Erden verdient. Wer ihm diesen schenken möchte, bitte bei Karin melden, auch wenn es noch ein bisschen dauert, bis er online in der Vermittlung erscheint.

 

In einem, in der Relation, deutlich besseren Zustand auf der Straße aufgegriffen, wurden Anjuscha,

 

A Anjuscha

 

hier beim Tierarztbesuch, etwas gestresst, aber trotzdem lieb und ….

 

A Anjuscha und Amico

 

Amico. Zwei verspielte, freundliche Hunde,

 

A Anjuscha und Amico 2

 

die viel Spaß miteinander haben. Darum würden wir uns besonders freuen, wenn sie zusammen bleiben könnten oder Adoptanten finden, die ihnen zu vielen Hundebegenungen verhelfen werden. Gerne vermitteln wir Anjuscha und Amico natürlich auch als 2. Hund.

 

A Ice 2

A Ice 3

 

Dir ein herzliches Willkommen in Deutschland Ice. Unser Junghund kann jetzt in 87650 Baisweil besucht werden. Er hat sich sofort und ohne jedes Problem in das kleine Rudel seiner Pflegestelle eingefügt. Interessenten bitte an Karin wenden.

 

A Skimo

 

Auf die Sonnenseite des Hundelebens geschafft hat es Skimo (vorher Puffy) bereits, bei Haltern die absolut alles für sein Wohlergehen tun.

 

A Tajo

 

Noch ein Glücksfellchen. Tajo. Er wird nie wieder auf einem Müllberg nach Nahrung suchen müssen! Nie wieder völlig verfilzt, stinkend und abgemagert, sich selbst überlassen, um sein Leben kämpfen brauchen!  Herzliche Grüße ins Allgäu, habt eine wunderschöne Zeit zusammen (-:

Jetzt noch was anderes.

Schon gesehen?

Sammy-Cartoons -> http://www.samojede-in-not.de/index.php?page=samojede

Lieben Dank an Heinz Grundel, dass wir seinen SammyCartoon auf unsere Seite stellen durften.

 

Zum Schluss für heute ein bei SiN etwas ungewöhnlicher Notruf, den wir hier teilen. Aber wer weiß, vielleicht birgt er eine Chance für die beiden Samtpfoten, die nun nach 15 Jahren plötzlich unter Paragrafenreitern leiden sollen.

 

Samtis

Kater

 

NOTRUF HILFERUF!!!

Wir suchen schnellstmöglich ein neues Zuhause für zwei freilebende, kastrierte Kater.
Die Kater (Brüder) leben seit 15 Jahren! auf einem Klinikgelände in Bielefeld Bethel und werden dort von Mitarbeitern des Hauses seit ihrer Geburt versorgt. Die pflegerische Klinikleitung hat jetzt aus hygienischen Gründen ein offizielles Fütterverbot der Kater ausgesprochen. Das bedeutet, daß die Kater wahrscheinlich elendig verhungern werden, da sie schon sehr alt sind und sich selbst nicht mehr versorgen können.
Wir suchen dringend einen Platz, wo sie zusammen stressfrei bis an ihr Lebensende bleiben können.
Sie sind Fremden gegenüber zwar zunächst eher scheu, aber der Hand der fütternden Person gegenüber begegnen sie nach kurzer Zeit sehr lieb, zutraulich und verschmust. Wünschenswert wäre eine Scheune oder ein Schuppen mit angrenzendem, eingezäunten Garten.
Sämtliche Kosten für die Versorgung der beiden, auch die medizinischen Kosten, übernehmen die Mitarbeiter, die die Tiere über all die Jahre versorgt haben.

Nähere Infos geben: A. Lüdemann 0163 9243837
M. Gehring 0170 7719433

Allen ein schönes Wochenende, ohne Sintflutartige Regenfälle, Überschwemmungen, Gewitter usw.,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 4.6.16

 

Liebe Leser,

 

A Amico

 

wollt ihr wissen, was das hier für ein hübsches Fellkind ist? Amico, der uns gerade erst gemeldet wurde. Im Laufe der nächsten Tage, wird er auch auf der Vermittlungsseite auftauchen…..

 

A Tara

 

Von unserer Übernahme der süßen Tara in Lorch, habe ich ja schon letztes Wochenende erzählt.

 

A Tara 1

 

A Tara 3

 

A Tara 2

 

Unterdessen berichten ihre Adoptanten davon, was für ein hinreißendes Mädchen sie ist.

 

A Jack o

 

A Jack

 

Ebenfalls von Anfang an nicht mehr für seine Halter weg zu denken, ist Jack (Dzek). Demnächst steht ein Arztbesuch an, um zu klären wie der Bruch verheilt ist, bzw. wann die noch im Bein befindliche Platte entfernt werden muss. Bitte alle Daumen für dieses liebe Wesen drücken, damit er auch gesundheitlich bald alles überstanden hat.

 

a Ayla

 

Ayla hat den Einzug in ihr neues Leben ebenso mit Bravour gemeistert.

 

Ayla und die Katzen

 

Nicht nur die Zweibeiner, auch die Samtpfoten haben sie herzlich aufgenommen.

 

A Tajo

 

Tajo wird sehnsüchtig erwartet. Nächstes Wochenende wird es endlich soweit sein. Gute Reise Bärchen.

 

A Blue mit Flora jetzt Lea

 

Blue Eyes und Lea (früher Flora, ein „Happy Sammy“ 2015), sind ein Herz und eine Seele. Sie toben, kuscheln und spielen ohne Unterlass miteinander.

 

A Oskar

 

Shiro (bei uns noch Oskar), war letzte Woche mit beim Münchner Sammytreff. Er hat eine ausgesprochen praktische Größe, man braucht sich kein bisschen runter zu beugen, um den Powerboy zu kraulen (-;

 

A Sunny

 

Dem gelungenen Sammy-Schäferhundmix Sunny, (der als Aky auf unsere HP stand), begegnen wir dort auch öfter.

 

A Mica Rosa

 

A Mica

 

Schmusebacke Mica (Rosa).

 

HP Lion1

 

Lion, der beschloss bei unsere Birgit zu bleiben (-;

 

A Appa

A Appa I

 

Appa (Arkady), der einen kleinen Umweg nahm, um seinen idealen menschlichen Gefährten zu finden, hat eine Vorliebe für besondere Plätze.

 

A Gustav Suchspiel

 

Wie, ist zwar ein wirklich schönes Bild, aber ihr möchtet mehr von Gustav sehen?

 

A Gustav groß

 

Na gut, überredet (-;

 

A Momo

 

Momo in Wohlfühlpose, der im April zum glücklichen Familienmitglied wurde.

 

A Sasha

 

Für Sasha hat sich dieses Wunder noch nicht erfüllt, weshalb er langsam zu einem echten Sorgenkind wird. Ohne Leine durfte er sich immer nur im Garten bewegen. Er läuft zwar gut an ihr, aber Begegnungen mit anderen, größeren Hunden an der Leine sind eine Herausforderung, da er dann den Affen macht. Oft gestalten sich  Hunde Begegnungen ohne Leine ja deutlich entspannter, aber die Chance daran geführt zu werden, setzt engagierte, erfahrene Halter voraus und genau die suchen wir für Sasha! Auch eine Pflegestelle, in die er als Einzelhund einziehen dürfte, wäre gut!!!!

Mit diesem innigen Wunsch verabschiede ich mich für heute und wünsche allen ein schönes Wochenende,

Simone

 

Aktuelles 28.5.16 SiN Treffen

 

Liebe Leser,

hinter uns liegt ein wunderschönes Wochenende! Wer hat schon das Glück seine Zeit mit so vielen tollen Hunden verbringen zu dürfen, die dann noch dazu so sympatische Halter haben (-: Ein bisschen kühler hätte es teils sein dürfen, aber es gab auch diverse Schattenplätze.

 

Fliesen

 

Man konnte kühle Fliesen beschlagnahmen und somit sehr hübsch anzusehende Hindernisparcours errichten,

 

Meine

 

Autos als Sonnenschirm Zweck entfremden und somit auch gleich sicher stellen, dass Frauchen nicht heimlich weg fahren kann.

 

Schatten2

So 1. Gäste

 

Gespielt, gelaufen, die Umgebung erkundet wurde trotzdem und…

 

Schatten3

 

geflirtet was das Zeug hält (-;

 

Die ganzen ehemaligen Notfellchen in wirklich guten Händen zu sehen, ist alleine schon ein Erlebnis für sich. Manche der Hunde waren kaum wieder zu erkennen, durch die extrem positive Entwicklung vom Häufchen Elend zum geliebten Familienmitglied, was dem einen oder anderen Ansprechpartner gelegentlich feucht schimmernde Augen bescherte. Aber jetzt lasse ich erst mal einige Fotos für sich sprechen (-;

 

Becky aus Dubai

 

Becky, eine tolle Hündin,  putzmunter und neugierig, die im März zum „happy Sammy“ wurde.

 

Ayuna

 

Ajuna, ein bildhübsches Mädchen, dass sich trotz fehlender Sehkraft ganz selbstverständlich bewegt und sich so gut aufgehoben fühlt.

 

Belli jetzt Janosch

 

Janosch (vorher Belli), ein liebes Kerlchen mit Bernsteinfarbenen Augen, welches darunter litt im Zwinger zu sein und im Februar in ein schönes Leben entlassen werden konnte.

 

Akim

 

Akim, den wir als rührenden Senior in die Vermittlung übernommen haben und der aus dem Stand die Herzen seiner Adoptanten eroberte. Sein Herrchen flog sogar selbst, um ihn abzuholen.

 

Blanco

 

Der verschmuster Blanco, der früher ein Opfer von Animal Holding war und Dank des gerne bei SiN grassierenden Pflegestellen Versageritisvirus, ein so liebevolles zu Hause bekam.

 

Chanel

 

Die süße Chanel, die von unserer Diana aus der Tötung geholt wurde und die damals in einem entsprechenden Zustand war….

 

Szaffy

 

Szaffy, die man in Ungarn los werden wollte. Zu Hause angekommen macht sie nicht nur gleich mehreren Generationen Freude, sondern erfährt auch die Aufmerksamkeit und Zuneigung, nach der sie sich früher sehr gesehnt haben muss.

 

Como

 

Como, einer der Hunde, denen in Rumänien übel mitgespielt wurde und der sich zu einem absoluten Prachtexemplar entwickelt hat.

 

Dama

 

Dama, zauberhafte Seniorin, die kaum zu Hause angekommen zwei große Operationen hinter sich bringen musste, aber noch richtig gut drauf  ist, was sie eindeutig „ihren Menschen“ zu verdanken hat, die sich wunderbar um sie kümmern.

 

Donna

 

Donna, ein sehr gelungener Mix, der 2009 sein zu Hause fand. Damals waren Begegnungen mit anderen Hunden ein schwieriges Thema, aber die Arbeit mit ihr hat sich gelohnt.

 

Gustav bzw Gus

 

Gustav (Gus), dessen früherer Halter „keine Lust“ mehr auf ihn hatte und der jetzt ein geliebtes Wesen ist, welches erobert werden will. Aber wenn er sein Herz an Menschen verschenkt, dann mit großer Begeisterung. Unsere Silvi war ganz aus dem Häuschen vor Freude, über seine spontane Zuneigung.

 

Meara vorher Tora

 

Meara (bei uns war sie als Tora in der Vermittlung), die letztes Jahr aus einem rumänischen Tierheim kommend mit offenen Armen von ihrer Familie empfangen wurde. Arg zerzaust damals, aber trotzdem zum klauen süß aussehend und ein selbstbewusstes Persönchen.

 

Ilvy vorher Elvita u Amur

 

Ilvy links, (früher Evita) und Amur rechts. Die kleine Maus wurde in Spanien auf der Straße aufgelesen, abgemagert und mit Wunden im Gesichtchen.

Amur wurde vor 16 Monaten festgebunden an einem Baum im Wald gefunden, ohne Wasser oder Nahrung….

 

Lulo

 

Lulo, der erst in einem spanischen Tierheim landete und in Deutschland zu einem Scheidungswaisen wurde, bzw. dessen Halter auch noch erkrankte. Vor zwei Jahren zog er dann das große Los des Hundeglücks.

 

Juri v Silvi

 

Juri (ehemals Bobby), der einst aus einer Beschlagnahmung heraus, in einer Tötungsstation landete und im April 2014 seinen persönlichen Hundehimmel auf Erden in Köln, im Haushalt von Silvi fand.

 

Maya mit Kati

 

Maya und Kati.

Maya war noch ein Junghund, als man sie nicht mehr wollte. Kati gehörte zu den Opfern der Weltwirtschaftskrise.

Sie sind ein absolutes SiN Dreamteam (-;

 

Sheena u Anoki vorher Willy

 

Wie auch Sheena und Anoki (vorher Willi). Sheena kam als Welpe in unsere Vermittlung, was nicht so oft passiert. Anoki geriet mit 9 Monaten in ein spanisches Tierheim.

 

Snoopy

Taiowa

 

Snoopy oben und Taiowa auf dem unteren Foto passen ebenfalls zusammen, wie man es sich besser kaum vorstellen kann. Snoopy gehörte zu den Ärmsten der armen Hunde. Er konnte sich mit der Flucht in ein Wasserrohr vor der Einlieferung in eine Tötungsstation retten. Es dauert lange, bis eine Tierschützerin vor Ort den völlig verängstigten, verwahrlosten und abgemagerten Hund dort raus brachte. Die Familie der beiden Hunde hat wirklich Wunder bewirkt!

 

Zoe

 

Zoe, deren ehemaliger Halter ihr überdrüssig geworden war. Bei Claudia aus unserem SiN Team ist sie nicht nur in besten Händen, sondern arbeitet auch hingebungsvoll als Therapiehund.

 

Sam

 

Sam (ehemals Alwis), ebenfalls ein Hund, dem man sich völlig unverständlicher Weise schlicht entledigen wollte. Am besten beschreibt man ihn so, wie seine Adoptantin dies mal in einer mail an mich getan hat: „Er erobert einfach jedes Herz. Auch die aus Eis.“

Apropos seine Adoptantin, bei unserem Treffen gab es ja jede Menge spannende Dinge zu beobachten. In dem Fall wie von ihr ein traumhaftes Hundegeschirr genäht wird.

 

Genäht

 

 

Luna mit Decke

 

Und auch diese Decke, mit der Luna jetzt einen weiteren gemütlichen Schlafplatz hat, wurde von ihr gefertigt. (Danke dir noch mal herzlich Margit!)

 

Spinnrad

 

Ebenfalls faszinierend zu beobachten, die Arbeit von Reni am Spinnrad. Aus einem Karton mit ausgekämmtem Sammyfell, wurde im Handumdrehen Wolle. Daraus wiederum werden die tollsten Sachen gestrickt.

 

Stand Reni

 

Auch euch Karin und Reni  ganz, ganz lieben Dank! Einer der ständigen „Fellspender“, da Reni´s Sammy,  ist übrigens Mancu.

 

Mancu

 

Er wurde 2011 sehr, sehr schweren Herzens abgegeben. Entsprechend schön ist es, dass seine Adoptanten immer noch mit dem früheren Halter in Kontakt stehen.

Und jetzt kommt ein besonders drolliges Foto (-;

 

Mancu mit Tara

 

Links Mancu, der zu den größten der ehemaligen SiN Hunden zählt und rechts die niedliche Tara.

 

Tara

 

Tara wurde uns in Lorch anvertraut, um schnell zu einem „happy Sammy“ zu werden. Herzlichen Dank allen die an der Rettung von Tara beteiligt waren und auch für das hübsche Geschirr, welches wir gerade als Sachspende erhalten hatten.

 

Eis

 

Und da wir gerade beim bedanken sind, auch an den Windhund Rennverein Staufen mit seinen sympatischen Mitgliedern, bei denen wir zu Gast sein durften, ganz, ganz lieben Dank! Wir haben wieder alles von eurem Eiskaffee, über euer Essen, eure großartige Anlage und eure Freundlichkeit genossen!

 

Tierkunststand

 

Auch der beeindruckende Tierkunststand von Beate Kuczera, mit all seinen kreativen Handarbeiten rund um die Hunde, war wieder dabei.

 

Beate Aktuelles

 

Beate Aktuelles II

 

Spannend waren auch die sportlichen Vorführungen, die wir Beate mit Alwin und…

 

Micha mit Takod

Michael Takoda

Takoda Ball

Michael mit Takoda I

 

dem „Samojedenzauber“ von Michael Scholz, bzw. unserem SiN Sportteam zu verdanken hatten. Hier mit Takoda beim Treibball, der 2011 eigentlich „nur“ in Pflege zu ihm zog und sich als als genauso Hundesport begeistert entpuppte, wie Micha. Entsprechend kam es, wie es kommen musste. Was so perfekt zusammen passt, soll auch zusammen bleiben (-;

Im Laufe der nächsten Woche werden wir anfangen alle von uns gemachten und auch einige zur Verfügung gestellten Fotos auf unserer HP hoch zu laden. Natürlich kann sich gerne jeder die Aufnahmen seiner Hunde kopieren.

Ich freue mich jetzt schon wieder riesig auf unser nächstes SiN Treffen!

Habt alle ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 30.4.16

Liebe Leser,

 

es hat sich wie immer einiges getan, rund um die SiN Hunde.

 

A Skimo war Puffy

A Skimo war Puffy II

 

Skimo (Puffy), der sanfte Bär,  hat sich fabelhaft in sein neues Rudel integriert. Die Jungs verstehen sich bestens und gehen sehr rücksichtsvoll mit „ihrem Sammymädchen“ um.

 

A Navid ohne Leine

A Navid 2

 

Navid, der noch vor einem guten Jahr vor lauter Panik davor, was ihm alles zu stoßen könnte, völlig außer sich war, kann inzwischen zuverlässig frei laufen, so stark ist sein Vertrauen geworden!

 

A Yuma I

A Yuma II

 

Auch Yuma (früher Marie), hatte 2014 noch große Bedenken, ihr könne der Hundehimmel auf den Kopf fallen. Es ist so schön mit zu erleben, wie auch die ehemaligen, eingeschüchterten Notfellchen ihre Vergangenheit lernen ruhen und sich überzeugen zu lassen, wie schön das Leben doch ist!

 

A Roni

 

Roni, der hier aussieht als könne er kein Wässerchen trüben, hat seine Pflegefamilie mit dem heimtückischen Pflegestellenversageritis Virus infiziert. (-;

 

A Sitara 1

A Sitra

 

Ähnlich dreist hatte es Sitara 2011 getrieben. Eigentlich ging es darum, das sie ein SiN Taxi benötigte…… ja, liebe Leser, so kann es einem ergehen, wenn man „nur“ helfen möchte! Da kommt so ein Fellbündel und ehe man sich versieht, hat es einem das Herz geklaut!

 

Aktuelles geht jetzt bis zum 28. Mai in den Urlaub, bzw. ich, vor nächsten Samstag. Am nach meiner Rückkehr folgenden Wochenende, freuen wir uns riesig viele unserer ehemaligen Notfellchen live in Lorch am 21/22. Mai als „happy Sammys“ erleben zu dürfen! Allen die bisher an keinem unserer Treffen teil genommen haben sei gesagt, verpasst es nicht, es lohnt sich!!! Es ist nicht zwingend, aber über eine Anmeldung per mail an anmeldung@samojede-in-not.de würden wir uns freuen, um uns einen Überblick im Vorfeld verschaffen zu können. Glücklich wären wir auch über mitgebrachte Sachspenden rund um den Hund, die wir am Sonntag direkt für ganz wunderbare Tierschützer im Ausland, bzw. deren Hunden,  weiter geben können.

Am Wochenende 28/29. Mai, findet sich hier dann ein Bericht über unser Treffen.

Habt alle eine gute Zeit bis dahin,

liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 23.4.16

Liebe Leser,

 

Lucica, die jetzt auf den Namen Jule umgetauft wurde, zeigt sich in Deutschland angekommen genauso lieb, wie erwartet.

 

A Lucica J

 

Total verschmust, fröhlich, freundlich und aufgeschlossen. Katzen mag sie ebenfalls.  Lucica macht einfach alles „richtig“.

 

A.Dex

 

Worüber wir uns auch sehr freuen ist, dass Dexter, jetzt Anouk, seine Familie gefunden hat.

 

A Dex I

 

Und… natürlich weiter seinem Hobby nach gehen darf (-;

 

A Dex II

 

Es ist wirklich hinreißend zu sehen, welches Vergnügen Anouk beim spielen mit einem Ball hat.

 

A Genja

 

Einige erinnern sich sicher noch an Genja, den Eurasier, der 2013 in unserer Vermittlung war. Im Juni feiert er seinen 12 Geburtstag.

 

Dzek bzw Jack

 

Die Genesung von Jack (Dezek) macht Fortschritte. Von seinem entspannten und freundlichen Wesen sind alle vor Ort begeistert.

 

A Momo

 

Momo nach seiner Ankunft letzte Woche.

 

A Momo I

 

Inzwischen wurde er gebadet und strahlt in schönsten weiß. Davon abgesehen tut er alles um zu gefallen. Auch die Katze bei seiner Pflegefamilie lässt er in Ruhe. Er gehört zu den zierlichen Sammys, mit einer SH von unter 50 cm. Kennen lernen kann man Momo in 66978 Leimen.

 

A Luna

 

Ein richtiger Teddybär dagegen ist Luna, was sie aber nicht davon abhält, es sich als Schoßhund gemütlich zu machen. Wie es aussieht, wird sie Dank ihres lieben und entspannten Wesens künftig auch als Therapiehund arbeiten.

 

A Maya I

 

Maya hat sich inzwischen gut zu Hause eingelebt.

 

a marius

 

Wie alle Hunde in dem Haushalt, hat sie sich für ein bestimmtes Körbchen begeistert, ungeachtet der Größe (-;

Ihre Adoptanten erzählen:

Von Maya ist ausserdem noch zu berichten, dass Sie im Garten unter den 3 Rosmarinbüschen begonnen hat, Höhlen zu bauen. Vielleicht hat sie dies in Burgos als freilebender Hund für ihre Jungen getan?

Wir wissen es nicht, nur, dass sie mit Sicherheit in dieser Zeit Welpen hatte. Aber Samojeden sind ja bekannt als Gartengestalter.

Inzwischen hört sie auf einen lauten Pfiff und ihren Namen; wobei wir das erste a lang ziehen müssen – Maaaaya – wenn sie sich entfernt hat

Beim Gassigehen im Gelände ist sie angeleint, auch, weil hier Leinenzwang herrscht.

Ansonsten hat sie unsere 5000 qm Land schon voll als ihr Gebiet erforscht.

Es war richtig, dass ich Maya in Madrid in den 2 – 3 Tagen Gelegenheit gab, sich mit mir (als Mann) bekannt zu machen, da sie wahrscheinlich gegenüber Männern (oft als Hundefänger erlebt) etwas Angst hatte. Dies zeigt sich auch am Morgen, wenn Sie zu uns ins Schlafzimmer kommt und zuerst zu meiner Frau geht zum schmusen.

In jedem Fall hat sie eine Bindung zu uns aufgenommen und sich eingelebt, als wäre sie schon immer bei uns. Glückliche Hunde, die ihre schwere Vergangenheit so gut hinter sich lassen können, um uns das zu geben, was ihrer wahren Natur entspricht.

Lieben Dank für den Bericht. Er zeigt schön auf, dass die Notfellchen meist ein Stück Vergangenheit im Gepäck mitbringen, mit Zuneigung und Hundeverstand aber schnell zu einem glücklichen Familienmitglied werden.

Unseren Lesern noch ein schönes Wochenende,

mit lieben Grüßen,

Simone

 

Aktuelles 16.4.2016

 

Liebe Leser,

 

zunächst herzlichen Dank unseren Adoptanten und Pflegefamilien für die wunderbaren Fotos! Beginnen wir mit diesem.

 

A Zapada jetzt Amy. jpg

 

Na, wer räkelt sich hier so gemütlich, das man sich am liebsten dazu legen würde?

Die kleine Zapada (jetzt Amy), die vor einem Monat zu Hause an kam, genießt die Urlaubsstimmung auf dem Liegestuhl.

 

A Bibi

 

Ebenso einen tollen Platz, nämlich das Sofa, hat Bibi erobert.

 

A Roni

 

Und nicht nur sie…. auch Roni genießt dort seine Streicheleinheiten.

 

A Zipi_Juri jetzt Lars

 

Wer erinnert sich noch an Zipi-Juri, einem unserer ganz armen Angsthunden? Inzwischen hört er auf Lars und scheint ein völlig andere Hund geworden zu sein. (-:

 

A Shiro

 

Shiro (Oskar) hat richtig Power und reiht sich in die Riege der bisher größten vermittelten SiN Hunde ein, die Samobären.

 

A Gayak

A Gayak I

 

Gayak, einer unserer happy Sammys 2013, hat richtig Spaß beim Mantrailing.

Jetzt zu unseren noch noch zur Adoption stehenden Sammys.

 

Taddy

 

Taddy versteht sich einfach mit allen und jedem, egal mit wie vielen Beinen und welche Sprache sie sprechen (-;

 

TaddyPS-01

 

Na, wer erträumt sich einen fröhlichen und aktiven Katzenfreund?

Oder soll es lieber ein fantastischer Ballspieler sein?

 

A Dex 1

 

„Los, bitte, bitte werfen, werfen, maaaaach……“

 

A Dex 2

A Dex 3

A Dex 4

A Dex 5

A Dex 6

A Dex 7

A Dex 8

 

Alleine diese Fotostrecke zu sehen, bringt einen schon zum Lachen. Dexter entpuppt sich als wunderbarer Personaltrainer. Außerdem zeigt er sich auch als völlig verträglich mit allen anderen Hunden, egal ob Hündin oder Rüde.

 

A Momo

 

Neu in unserer Vermittlung ist Momo. Er ist einfach nur dankbar, jetzt endlich gut behandelt zu werden. Schmusen, spielen, Spazieren gehen, er freut sich über jede Form von Aufmerksamkeit.

 

A ayla

 

Und hier hat es jemand offenbar besonders eilig Herzen für sich zu erobern. (-; Ayla ist bereits in Deutschland und ihren 2 1/2 Jahren entsprechend lebhaft und temperamentvoll. Zu Welpen und Rüden ist sie ausgesprochen freundlich, erwachsene Hündinnen versucht sie allerdings zu dominieren. Ein Halter der die Hundesprache kennt und ihr mit liebevoller Konsequenz zeigt, dass sie ihm das Ruder überlassen kann, wäre für sie perfekt.

 

A Lucica

 

Noch jemand, den ich vorstellen möchte. Bambi, äh, nein, Lucica heißt sie ja. Aber bei ihrer Beschreibung hat man automatisch die Bilder von dem zauberhaften, kleinen Reh im Kopf. Eigentlich kann man ihre Vorstellung in einem Satz zusammen fassen. Sie ist unkompliziert und einfach lieb. Bald kann man sie Kreis Pinneberg kennen lernen.

So liebe Leser, vielleicht zieht euch einer dieser Hunde ja magisch an? Dann bitte einfach unter

http://www.samojede-in-not.de/index.php?page=hunde

die betreffende Vorstellung raus suchen und die Liste zur Festvermittlung ausfüllen.

Habt alle ein schönes Wochenden,

liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 9.4.16

 

Liebe Leser,

 

hinter den SiN Kulissen war diese Woche noch mehr los als sonst, aber schließlich sind wir dazu da alles in den Griff zu bekommen und somit gibt es letztendlich lauter Gute news.

 

A Alaba

 

So fand Alba genau die richtige Familie, die viel, viel Zeit für sie hat. Alba quittiert dies mit großer Begeisterung. Bauchi kraulen gehört zu Albas liebsten Schmuserunden.

 

Alba müde

 

Nach dem Laufen am Rad oder schönen Ausflügen genießt sie dann ihr Nickerchen. Ihre neue Familie schreibt: Ich kann es nur betonen, dass Albas liebevolles und zutrauliches Wesen einzigartig ist und wir sehr froh sind, dass sie jetzt ein Teil unseres Lebens ist.

Eindeutig ein „Happy Sammy“ (-:

 

A Bibi Kroatien

 

Bibi entpuppte sich, noch in Kroatien, als verspieltes Mädchen,

 

A Bibi I

 

welches richtig viel Freude an ihrem (vermutlich ersten) Spielzeug zeigte.

 

A Dexter

 

Dexter stellte sich als sehr anhänglich raus. Er bestand darauf in der Nacht mit ins Schlafzimmer zu kommen, was er natürlich auch durfte.

 

A Dexter II

 

Dies soll auch für seine künftigen Adoptanten selbstverständlich sein. Gerne vermitteln wir ihn auch zu einer Hündin. Wie sympatisch er welche Rüden und warum findet, versuchen wir in Deutschland zu ergründen. Auch muss sein Fell jetzt erstmal gut gepflegt werden, denn es ist in keinem guten Zustand. Im Umland von Stuttgart freut Dexter sich darauf Besuch zu bekommen.

 

A Luna,jpg

 

Ebenfalls in dem Dreh befindet sich Luna. Mit ihr haben wir ein hinreißendes, durch und durch liebes Pummelchen in der Vermittlung. Allerdings wird sie gleich um einiges schlanker aussehen, wenn sie von der  ganze Unterwolle und den Filzplatten befreit wurde.

 

A Puffy

 

Mit Puffy, der sich jetzt mit dem deutlich schöneren Namen Skimo vertaut machen wird, kam ein Schmutzbärchen an. Aber seine Familie nimmt das völlig gelassen und Skimo demnächst ein Bad.

 

Wir freuen uns schon darauf die Hunde aus Kroatien bei ihrer Entwicklung zum geliebten und gepflegten Sammy begleiten zu dürfen.

 

A Tara

 

Nicht nur Tajo, auch die süße Tara hat den Katzentest wunderbar gemeistert. Bei ihrer Vorstellung haben wir ein Video eingefügt.

 

Jack (Dzek)

 

Dzek, bzw. Jack, wie er künftig heißen wird,  darf sich jetzt wieder ein bisschen bewegen.

 

A Dzek

 

Und nutzt das gleich um sich eine ordentliche Portion Streicheleinheiten zu holen. Wir freuen uns so für ihn, dass er hier schon voller Vorfreude erwartet wird!

 

Zum Abschluss für heute möchten wir uns gerne noch mal mit unserem großen SiN Treffen vom 21 bis 22.5. 2016 in Erinnerung bringen. Es ist immer ein wunderbares Erlebnis all die SiN Hunde zusammen zu sehen. Und für uns natürlich besonders schön erleben zu dürfen, wie gut es den ehemaligen Notfellchen jetzt geht. Entsprechend freuen wir uns auf euer zahlreiches erscheinen. Jetzt noch einige Details. Am Samstag dem 21.Mai haben wir zunächst eine Mitgliederversammlung. Entsprechend beginnt unser offizielles Treffen um 12 Uhr. Bis 18 Uhr werden wir dann gemeinsam einen herrlichen Tag verbringen. Am Sonntag starten wir um 10 Uhr. Ab ca 15 Uhr fahren erfahrungsgemäß die ersten Team Mitglieder und Gäste wieder Richtung Heimat, da die meisten von weiter her kommen. Statt findet unser Treffen hier: http://www.wrv-staufen.de/anfahrt.html
Euch erwarten außer den vielen Sammys mit ihren Haltern und dem SiN Team auch spannende Aktionen. Unser SiN Sportteam ist vor Ort und wird interessante Vorführungen zeigen und gerne individuelle Fragen beantworten. Ihr könnt traumhafte Fotos von euren Hunden machen lassen und u. A. durch den Tierkunststand von Beate Kuczera wunderbare Dinge rund um die Sammys erwerben. Der Eintritt auf das Gelände ist frei, aber über eine kleine Spende würden wir uns natürlich freuen. Auch Sachspenden in Form von Geschirren, Halsbänder, Leinen und Medikamenten werden natürlich gerne entgegen genommen. Bitte die Impfpässe von euren Hunden mit nehmen.

Für das kulinarische Wohl sorgt die Belegschaft von Lorch.

Wann immer ihr euch sicher seid, dass ihr kommen könnt, gerne eine kurze mail an anmeldung@samojede-in-not.de oder an die euch vertrauten Ansprechpartner senden.

Mit lieben Grüßen,

ihre / eure Simone

 

Aktuelles 2. April 2016

 

Liebe Leser,

 

nächstes Wochenende werde unsere sechs noch in Kroatien befindlichen Sammys in Deutschland eintreffen. Vielleicht schaffen wir es ja bis dahin auch noch für diesen hübschen Jungen ein festes zu Hause zu finden?

 

A Roni

 

Na, wessen Herz lässt der Blick aus diesen braunen Mandelaugen höher schlagen? Rony  ist stubenrein, läuft gut an der Leine, hat eine SH von ca 54 cm, liebt Knochen und wurde am 25.3.2012 geboren. Er hat also gerade seinen 4 jährigen Geburtstag gefeiert.

 

A Luna

 

Luna, unsere Puschelwolke, sucht auch noch ihre Menschen für die Hundeewigkeit. Sollten die sich bis zum nächsten Wochenende nicht gefunden haben, dann kann sie in ihrer Pflegestelle im Stuttgarter Raum besucht werden. Spätestens dann wird sie bestimmt Freunde der bärigen Sammytypen im Sturm erobern.

 

A Dexter

 

Auch Dexter, unser hübscher Ball Fan, sucht noch seine Adoptanten. Also, wer hat genauso viel Spaß wie er an Ballspielen?

 

Tara

 

Die zierliche Tara hat alle überrascht und beim Katzentest Küsschen gegeben. Ein Video der Begegnung ist jetzt bei ihrer Vorstellung zu sehen.

 

A tara Gesicht

 

A Tara und Kumpel

 

Hunde Gesellschaft liebt sie sowieso. Mit auf dem Foto ihr Freund Tittus. Falls jemand ihren 2 jährigen Huskyfreund auch gleich adoptieren möchte, da ließe sich was machen (-;

 

Dzek0_o

Dzek nach OP

 

Nach einem regen Austausch der Ärzte vor Ort und weiteren Untersuchungen wurde das gebrochene und schlecht verheilte Bein von Dzek nun doch operiert. Die OP ist gut verlaufen. Jetzt heißt es noch 3 1/2  Wochen abwarten zur abschließenden Beurteilung. Inzwischen sind Spenden über insgesamt 175 € eingegangen, wodurch ein Teil seiner Behandlungen schon finanziert werden konnte. Herzlichen Dank dafür!

 

Teddy IMG_5981

 

Unser inzwischen richtig fröhlicher Teddy, der sich aber auch tiefen entspannt zeigen kann,  hat bisher Spenden in Höhe von 120 € erhalten. Die Tierarztkosten vor der OP haben sich auf 315 € belaufen. Die Rechnung für die Operation des Bauchwandbruchs haben wir noch nicht erhalten. Es ist so schon zu hören, wie er aufgeblüht ist. Wenn noch jemand etwas mittels Spende zu dieser positiven Entwicklung beitragen möchte, gerne unter dem Betreff: Teddy.

 

A Maya & Luna II

 

Jetzt zu den glücklichen Hunden die es schon geschafft haben, ihr ideales zu Hause zu finden. Maya, links im Bild und Kati haben sichtlich Spaß miteinander.

 

A Maya und Luna

 

Hier hat sich eindeutig ein SiN Dreamteam gefunden. (-:

 

A Snorru

A Snorri I

 

Snorri (bei uns noch Snow), hatten wir damals auch mit einem schlecht verheilten Bruch übernommen. Bei ihm war schnell klar, dass er unbedingt operiert werden müsste. Er fügte sich sehr geduldig in sein Schicksal und berührte viele Menschen. Daher hier nun die neuesten Untersuchungsergebnisse für alle, die damals mitgefiebert und mittels Spenden dazu beigetragen haben, ihm im wahrsten Sinne des Wortes „auf die Beine zu helfen“.

Die Bruchstellen sind gut verheilt, der Knochen ist stabil, ein Gelenk ist versteift.
Solange Snorri sich weitgehend schmerzfrei bewegen kann, ist keine weitere Behandlung notwendig. In Schritt und Galopp ist kaum eine Beeinträchtigung zu bemerken (außer direkt nach dem Aufstehen), im Trab (den er jetzt immer wieder von selbst wählt) ’nickt‘ er (je nach Tempo). Das Alles hindert ihn in keiner Weise auf der Wiese herumzutollen.

 

A Morty

 

Morty, einer der Angsthunde, die wir letztes Jahr übernommen hatten, hat sich wunderbar zu Hause eingelebt. Es ist so wunderbar mit erleben zu können, wie aus ungeliebten, entsorgten Vierbeinern glückliche Familienmitglieder werden!

 

Euch allen noch ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 26.3.2016

 

Liebe Leser,

 

ist jemand online, der auch zwei Sammys in Pflege nehmen würde? Dann bitte bei birgit@samojede-in-not.de melden. Der Hintergrund für unsere Anfrage betrifft Luna und Roni.

 

Roni und Luna

 

Die beiden Notfellchen möchten gerne Gesellschaft haben und wir möchten sie am liebsten erst trennen, wenn für jeden der beiden Sammys ein fester Platz als Zweithund gefunden wurde.

 

A Alba I

 

Sowohl zur Einzelhaltung, als auch an der Seite eines anderen Hundes geeignet ist Alba.

 

A Alba II

 

Ihre Pflegefamilie ist vollkommen begeistert von ihr.

 

A Alba III

 

Die hübsche Alba zeigt sich als verschmust, aufmerksam, absolut verträglich und überhaupt unkompliziert.

 

A Alba

 

In 67273 Bobenheim kann man sie besuchen und sich um die Pfote wickeln lassen. (-;

 

A Amy u Shura

 

Ebenfalls wundervolle Hunde sind Shura (Samson), der 2008 adoptiert wurde & Amy (Daphne White Dream of Mangaseja), deren Adoption ein Jahr später eine ganz besondere Herzenssache war, denn ihre Halterin hatte leider den Kampf gegen eine schwere Krankheit verloren. Uschi, so viele Menschen denken immer noch an dich!

 

A Amy

 

Am 27.4. feiert Amy ihren 11. Geburtstag.

 

A Shuri

 

Hier noch eine Aufnahme von ihrem Partner Shuri. Was für schöne Senioren!

 

Meli

 

Auch Meli wurde 2008, aus Malaga kommend,  zum „Happy Sammy“.

 

Meli I

 

Sie kuschelt sich gerne fest an ihre Menschen. Am liebsten, wenn alle auf dem Sofa sitzen. Wieso kommt mir das nur bekannt vor…? (-;

 

A Dexter

 

Ganz neu in unsere Vermittlung gekommen ist Dexter. Auch ein Sammy mit gutem Sozialverhalten. Er fügte sich ohne Probleme in das Rudel in der Pflegestelle ein und… er liebt es Fußball zu spielen! Also liebe Freunde der runden Dinger, hier kommt der richtige Gefährte für euch!

 

Wir haben momentan ja so einige Notfellchen in der Vermittlung. Teddy, Tara und Dzak mussten operiert werden. Die meisten der Hunde im Ausland sind in einer Pension untergebracht, bis sie einreisen können, die jeden Tag Geld kostet. Entsprechend würden wir uns freuen, wenn der Osterhase ein paar Spenden für die Notfellchen senden würde.

 

Ostertage

 

Wir wünschen euch allen schöne Feiertage,

mit lieben Grüßen von eurem SiN Team,

 

 

Aktuelles 19.3.16

Liebe Leser,

es bleibt aufregend bei uns. Sehr an die Nieren gegangen ist uns allen, das die süße Khala einen schlimmen Unfall hatte, dem sie sofort erlag. Wie sehr hätten wir ihr eine lange und glückliche Zukunft gegönnt! Traurig macht uns auch, dass die arme Zola immer noch nicht in unserer Obhut ist. Wir können nur weiterhin an die Vernunft des Mannes appellieren lassen, der sie unter sehr schlechten Bedingungen hält.

Aber mehrere andere Sammys in Not konnten gerettet werden. Zwei davon lebten alleine zwei Wochen auf einem Hof, nachdem ihr Halter verstorben war. Nachbarn brachten ihnen aus Mitleid aufgeweichtes Brot zu fressen. Dies war eine sehr liebevolle Geste, denn es waren Menschen, die selbst kaum genug zu Essen haben. Bei einem anderen Sammy fing die Kette, an der er hing, an einzuwachsen. Es ist ein Trauerspiel, wie manche Leute mit ihren Tieren umgehen! Keiner der Hunde hat vermutlich in seinem bisherigen Leben eine Bürste gesehen. In der Pension haben sie schon angefangen die Sammys von ihrer Unterwolle und dem Filz zu befreien. Momentan sehen sie ein bisschen aus wie verschmutzte Marshmallows.

 

Aktuelles Luna

 

Luna hatte entzündete Pfoten, von dem Urin und Kot in dem sie sich länger bewegte.

 

Aktuelles Roni

 

Der Pflegezustand von Roni war auch schlechter, als dieses Foto vermuten lässt.

 

A Bibi

 

Bibi wurde unter ganz schrecklichen Bedingungen gehalten und braucht jetzt dringend die Aufmerksamkeit und Zuneigung, die ihr bisher verwehrt wurden.

 

Aktuelles Taddy

 

Ob bei Taddy ausbürsten reicht, müssen wir abwarten.

 

Aktuelles Taddy hinten

 

So sieht seine Rute z. B. aus )-:

 

A Puffy

 

Der süße Puffy  ist ein ruhiger und gemütlicher Geselle. Für ihn suchen wir Adoptanten oder zunächst auch eine Pflegestelle, in der man keinen Sammy für große Unternehmungen und Abenteuer sucht, sondern Spaß an entspannten Spaziergängen hat. Katzen darf es im Haushalt gerne geben, die mag er.

Diese Hunde sind im April soweit, dass sie nach Deutschland reisen können. Entsprechend wünschen wir uns jetzt Menschen, die sie mit offenen Armen empfangen möchten. Sehr gerne natürlich gleich in ihr festes zu Hause, aber auch über Pflegestellen Angebote freuen wir uns!

 

A Tajo

 

In mit ausbürsten nicht mehr zu rettendem Zustand was das Fell von Tajo. Die Zeit, die er auf der Müllhalde gelebt hatte, hatte ihre Spuren zu stark hinterlassen. Auch beim scheren hat er sich wieder als absolut geduldiger und lieber Kerl erwiesen, lies sich alles anstandslos gefallen. Er genießt es einfach, wenn man sich um ihn kümmert.

 

A Alba

 

Dieses verschmuste Sammy Mädchen ist auch neu in unserer Vermittlung. Die 5 jährige Alba muss von ihrer Familie abgegeben werden, da sich zwischen der Anschaffung und jetzt so viele Dinge ganz anders als erwartet entwickelt haben. Wir gehen im Moment davon aus, dass Alba bald bei einem von uns als Pflegestelle fungierendem Team Mitglied, in Bobenheim, besucht werden kann.

 

A Kati I

 

Jetzt noch richtig schöne Neuigkeiten. Kati hat nicht nur ihre Pflegefamilie aus dem Stand um die Pfoten gewickelt. (Petra & Andi, herzlichen Dank euch!)

 

Kati mit Maya

 

Nein, auch Maya, bildhübscher SiN happy Sammymix 2014, verstand sich auf Anhieb mit ihr. Oder anders formuliert, Kati schaffte es mit ihrem Charme aus dem Stand adoptiert zu werden (-:

 

A Becky

 

Becky kam ebenfalls diese Woche in ihrem neuen zu Hause an.

 

A Becky 3

 

A Becky 74

 

Sowohl Spielzeug, als auch die neuen Hundefreunde wurden mit Begeisterung angenommen.

Ach, ich liebe diese HAPPY END Geschichten!

 

Bis nächste Woche,

ihre/ eure Simone

 

Aktuelles 12.3.16

Liebe Leser,

diese Woche ging es ziemlich rund hinter den Kulissen von SiN. Mit der Hilfe befreundeter Tierschützer haben wir Hilfe für mehrere Notfellchen angeboten und einige davon auch in die Vermittlung übernommen. Unsere Tierschutzfreunde ignorierten ihre Grippe für Oskar, Katie usw. und legten los, dass die Akkus bei uns nur so glühten. Ihr seid großartig! Auch für uns gab es eine Menge zu organisieren. Wer fährt wann wohin? (Wir haben wunderbare Adoptanten! Danke!) Woher die Boxen auf die Schnelle nehmen? (Umarmung nach Augsburg und Knuddler an Dama), diverses mit den Adoptanten klären und Pflegestellen suchen ( noch ein Küsschen in die Adoptantenrunde).

 

A Oscar 7

 

Im  Ergebnis wird Oscar ein fabelhaftes zu Hause bekommen (-:

 

A Khala

 

Die kleine Khala ebenso.

 

A Kathie

 

Kathie, von der ihre ehemaligen Halter glauben, sie sei ein Sammy. Wir denken eher, dass eine gute Portion Husky in ihr steckt. Kathie hat hier zwar eine tolle Pflegestelle, sollte aber schnellst möglich ihre richtige Familie finden. Sie hat mit Kindern, Katzen und einem Mops zusammen gelebt. Ist mit jedem und allen gut verträglich! Kennen lernen kann man sie im schönen bayerischen Ort Andechs.

 

A Zola

 

Der Kampf um eine schöne Zukunft für Zola ist eine Zitterpatie.

 

A Zola II

 

Viel zu dünn, vollkommen ungepflegt, sich selbst überlassen in einem verdreckten Auslauf.  Definitiv ein Sammy in Not mit Haltern die sich nicht entscheiden können, ob sie den Hund, dem sie absolut nicht gerecht werden können, nun abgeben oder weiter schlecht halten wollen. Bis zu diesem Zeitpunkt, Freitag 21 Uhr 17, wissen wir noch nicht, ob sie am Sonntag mit fahren darf. Bitte alle Daumen drücken!

 

A Puffy

 

Die Halter von Puffy dagegen waren froh, dass er noch eine Chance auf ein schönes Leben bekommt.

 

A Puffy mit Katze

 

Auch für ihn war es eine ziemlich kurzfristige Rettungsaktion, denn seine Familie wird noch diesen Monat auswandern und hatte keine Idee, wo sie ihn lassen soll. Der süße Kerl liebt Katzen übrigens geradezu. Wir haben mehrere Fotos von ihm erhalten, einträchtig mit verschiedenen Samtpfoten. Der schwarze Klecks neben ihm rechts ist auch eine (-; Anfang April darf der Teddybär nach Deutschland kommen und wir wünschen ihm so sehr, das dann jemand mit offenen Armen auf ihn wartet! Also, für wen darf es ein Sammy im besten Alter sein? Bitte bald melden.

 

Außer diesen Hunden, wurden uns noch zwei weitere Notfellchen gemeldet.

 

A Tajo

 

Tajo, der um Haaresbreite in einer Tötung gelandet oder einer Überschwemmung zum Opfer gefallen wäre. Nur einer aufmerksamen Tierfreundin hat er es zu verdanken, dass wir ihn in einer Pension unterbringen lassen konnten und er somit in Sicherheit ist. Sein rettender Engel beschreibt ihn als zuerst schüchtern, aber schnell auftauend und sehr verschmust.

 

A Tajo beim Arzt

 

Auch beim Tierarzt fragten seine Augen zwar: „wie geschieht mir?“ aber er war sehr brav und lieb. Er ist so rührend in seinem Elend!!!

 

A Dzek

 

Ebenfalls vom Müll aufgelesen wurde Dzek. Bisher hatte er viel Pech im Leben, dies muss sich jetzt einfach ändern! Eins seiner Beine ist gebrochen und nicht richtig zusammen gewachsen. Vor Ort wird man nun versuchen dieses Problem erstmal ohne OP an zu gehen.

 

A Dzek Pfötchen

 

Außerdem werden leider zwei Zehen amputiert werden müssen. Obwohl er große Schmerzen gelitten haben muss, ist er geduldig und lässt tapfer alles über sich ergehen. Momentan muss er zwischen Garage und Auto pendeln. Unsere Freunde von der Nothilfe-Polarhunde werden die Pensionskosten übernehmen und ebenfalls ein zu Hause für ihn suchen. ♥ Wenn wir wissen, wie viel die Amputation kostet, werden wir zusehen, dass wir Geld dafür auftreiben können. Manche Hunde sind so arm dran, dass sie wirklich jede Unterstützung brauchen und wir sind dankbar, mit der Nothilfe-Polarhunde gemeinsam helfen zu können und seine Chancen somit zu verdoppeln.

 

A Teddy Augen vorher.jpg

 

Unser Teddi. Das die Augen schnell behandelt werden müssen, hatten wir schon auf den ersten Fotos gesehen.

 

A Teddy Augen nachher0

 

Dies ging auch ziemlich gut. Allerdings stellte der extra aufgesuchte Ophthalmologe fest, dass Teddi keine Tränenflüssigkeit produziert. Meine erste Sammyhündin Joon hat diese Erkrankung im Alter auch. Man muss konsequent spezielle Augentropfen verabreichen, dann verursacht dies keine Probleme mehr.

Womit Teddi uns dann aber einen ziemlichen Schreck eingejagt hat, war, als sich raus stellte, das er einen Nabel- oder Bauchfellbruch hat, der sofort operiert werden musste.

 

Teddi Aktuelles

 

Er hat die OP heute gut überstanden. Über Unterstützung für seine Arztkosten würden wir uns sehr freuen. Spenden an uns sind von der Steuer absetzbar. Im Betreff bitte einfach „Spende Arztkosten Teddi“ vermerken. Danke!!

Wäre er noch in der Tötung gewesen, wäre es schwer zu sagen, ob er daran elend eingegangen oder vorher umgebracht worden wäre. Auch bei Teddi wird es höchste Zeit, dass seine Pechsträhne sich in pures Hundeglück wandelt! Wer ist auf der Suchen, nach einem Sammy, dessen Ansprüche in erster Linie darin bestehen, sein „Lachen“ wieder zu finden?

 

Zum Schluss für heute noch etwas Herz erfrischendes:

 

A Copito

 

A Copito II

 

Copito, der jetzt Kengi heißt,  wurde adoptiert und ist ganz offensichtlich ein „happy Minisammy“ (-;

 

Mit lieben Grüßen und bis zum nächsten Wochenende, wo wir dann hoffentlich von einer Woche berichten können, die etwas entspannter war,

Simone

 

Aktuelles 5.3.16

 

Liebe Leser,

 

Umit ist inzwischen wohlbehalten zu Hause angekommen. Am  Hamburger Flughafen gab es ein 2 1/2 stündiges, aber trotzdem schönes Stelldichein mit seinen Adoptanten und zwei SiN Mitgliedern.

 

A Texas links Unit r

 

Links sein neuer Kumpel Texas, rechts Umit. Da es sich wieder nur um einen ausgedachten Namen handelt, wurde er in Kimu umgetauft.

 

Kimu neu war 026

 

Die beiden Rüden verstanden sich auf Anhieb, was allerdings nicht anders zu erwarten war, da beide Hunde sehr sozial kompetent sind.

 

A Kimu

 

Seine Familie bezeichnet ihn als charmanten, großen Welpen, der aber schnell lernt. Sitz und Platz klappen bereits.

Lachen musste ich über diesen Satz:

„Ich renne den ganzen Tag hinter den beiden her und versuche Photos zu machen, die gut aussehen. Aber irgendwie erwische ich immer die falschen Momente und einer zeigt mir den Popo… stöhn“

Ich denke dieses Problem kennen alle Halter mehrerer Hunde. Den einen super erwischt, während der andere Vierbeiner gerade aus dem Sichtfeld der Kamera düst und man eine elegant getragene Rute in der rechten Bildecke flattern sieht.  (-;

 

Maya

 

Maya lebt sich ebenfalls gut zu Hause ein. Kobu, rechts im Bild, begrüßte sie freundlich-stürmisch. Neve, die leider nicht sehen kann, erschnüffelte sich das neue Familienmitglied. Auch ihr neues Frauchen wurde mit fröhlichem wedeln von der süßen Seniorin begrüßt.

Es ist soooooo schön von den ehemaligen Notfellchen zu hören, wie sehr ihnen ihr neues Leben zusagt!

 

A Gordi

 

A Gordi II

 

Auch Gordi kann sich so ganz und gar nicht beklagen!

 

A Como

A Como I

 

Einen großen Sprung vom rumänischen Angst- zum glücklichen Schlittenhund hat Como vollbracht.

 

A Lago

 

Lago, der als Junghund in unserer Vermittlung landete und im November 9 Jahre alt wird. Anhänglich, verschmust, lieb und brav, wie alle Sammys schreiben seine Adoptanten. Bei den ersten drei Eigenschaften stimme ich sofort zu, aber grundsätzlich „brav“? Da habt ihr ein Musterexemplare erwischt (-:

Ich denke  an Berichte von Adoptanten und eigenen Erfahrungen bezüglich Fernbedienungen, die sich als interessantes Puzzle wieder finden, geklauter Wäsche die nach  vergeblicher Suche, von einem leicht errötenden Gast, eindeutig mit Sabber verklebt, sonst wo entdeckt wird. Halter die sich angesichts eines Hasens mit einer gekonnten Rolle vorwärts auf ihre Hunde stürzen. Sammys die nicht begreifen wollen, warum man Eichhörnchen nicht vom Baum bellen kann und Menschen die mit nassen, in den Schuhen quietschenden Socken nach Hause laufen müssen, weil „der Herr“ oder „die Dame“ beschlossen hat der Januar wäre ein prima Tag um die Badesaison mittels Hechtsprung in ein Gewässer zu eröffnen, aus dem man alleine nicht so einfach wieder raus kommt. Familien die mit Schwiegermama dann doch zum essen gehen müssen, weil das Steak/ Schnitzel oder was auch immer, von Schnauzräubern mit unschuldigen Mandelaugen verspeist wurde. Nach 8 Jahren Tierschutzarbeit und mit gut 22 Jahren Sammys an der Seite, kann man sich herrlich in Anekdoten verlieren…

 

Blog Welpen Prägungsphase

 

Aber egal was sie auf- äh… ausfressen, letztendlich machen sie unser Leben um so vieles schöner!

Bis zum nächsten Wochenende,

Ihre / eure Simone

 

 

Aktuelles 27.2.16

 

Liebe Leser,

 

wir haben eine arbeitsreiche Woche hinter uns gebracht. Ich muss jetzt ein bisschen ausholen. Wir möchten gerne mit unseren Adoptanten ein Hundeleben lang in Verbindung bleiben. D. h. nicht, dass wir die lieben Seelen die einem „Secondhand Hund“ ein zu Hause geben permanent stalken, aber wir freuen uns einfach sehr über ein gelegentliches Feedback. Manche Adoptanten melden sich immer zu Weihnachten, zu einigen haben sich Freundschaften entwickelt, zu vielen haben wir durch unsere Adoptantengruppe in FB Kontakt. Problematischer wird es, wenn ein Ansprechpartner aus dem Team ausscheiden muss. Dann reißen viele seiner Kontakte ab. So suchen wir die betreffenden  Halter immer mal wieder raus um zu fragen, wie ihr ehemaliges Notfellchen sich entwickelt hat. Diesbezüglich aktiv sind wir gerade mal wieder. So gab es ein paar traurige news von ehemaligen, älteren SiN Hunden, die kürzlich über die Brücke zum Regenbogen gehen mussten, aber auch viele schöne, fröhliche Berichte. Bevor ich anfange ein bisschen zu erzählen, noch ein kurzer Hinweis an unsere Adoptanten: wir freuen uns wirklich sehr, wenn ihr alle euch bei uns ab und zu meldet. Egal, ob ihr einfach nur Anekdoten zum Besten geben wollt, Fotos weiter leiten oder wissen möchtet ob wir mit BARF, einer bestimmten Erkrankung, Hundesport oder was auch immer Erfahrung haben. Wir sind für euch und die ehemaligen SiN Hunde da! Auch, wenn euer ehemaliger Ansprechpartner nicht mehr aktiv sein kann.

 

A Merlin Welpe,jpg

 

Dies ist z. B. ein Foto aus dem Jahr 2009. Wir hatten damals ein Paar aus Griechenland übernommen. Es handelte sich um den Samojeden Rüden Kimi und seine Mix Freundin Mika, die ein ziemlich dickes Bäuchlein hatte….. Da wir schon damals das unverschämte Glück hatten über fantastische Pflegestellen zu verfügen, wurde quasi eine Standleitung zwischen einer befreundeten Züchterin und dem Pflegeherrchen erstellt und alles bestmöglich vorbereitet. In der Nacht zum 9. Feb war es dann soweit. Zwischen 3 Uhr 15 und 6 Uhr 20 erblickten 4 Rüden und zwei Mädchen das Licht der Welt. Mama und Mensch waren rechtschaffen müde, aber glücklich, denn alle waren wohl auf. Einer der Jungs war Merlin, dessen Foto ich oben eingestellt habe.

 

A Merlin groß

 

Merlin 7 Jahre später…..  Ja, aus Kindern werden Leute, bzw. aus schwer nach Steifftier aussehenden, viel Unfug im Kopf habenden Zwergen, „richtige“ Hunde. Durch Merlin ergab es sich, dass seine Halter so aktiv im örtlichen Hundeverein wurden, dass Herrchen nun sogar der 1. Vorsitzende dort ist und Frauchen die Welpen Gruppen betreut. Ja, es gibt viele Möglichkeiten für unsere Vierbeiner dafür zu sorgen, dass ihren Menschen nicht langweilig wird (-;

 

A nando vorher Hielo

 

Dies ist Nando, den wir unter dem Namen Hielo 2010 in unsere Obhut übernahmen. Am 17.3. wird er seinen 9. Geburtstag feiern. Als neugierig und aufgeweckt, beschreibt ihn sein Halter.

 

a nando

 

Diese Worte bekommen eine noch viel intensivere Bedeutung, wenn man weiß, dass Nando damals aus einer Tötungsstation kam und so aussah.

 

Brandon jetzt rico5

 

Brandon, der in Roco umgetauft wurde. Geboren wurde er 2004 in Spanien, letztendlich rundum glücklich in Thüringen.

 

A Niva

 

Happy Husky Niva, die wir 2013 mit gerade mal 6 Monaten in die Vermittlung übernahmen. Sie gehörte zu den leider häufig vorkommenden, unüberlegten Anschaffungen. Dafür zog sie dann aber das große Hunde Los, inkl. Traumhaus, äh -hütte,  in Hessen.

 

A teddy

 

Über dieses Foto mit einem update, haben wir uns ganz besonders gefreut. Senior Teddy (Archibald) genießt es dauerhaft gepäppelt zu werden und ist richtig gehend aufgeblüht.

Übrigens nicht wundern bitte, warum so viele Hunde umgetauft werden. Die Antwort ist ganz einfach. Viele können mit dem Namen nichts anfangen, unter denen wir sie einstellen. Oft liegt es daran, dass sie schlicht von uns oder anderen Tierschützern erfunden wurden, da der ursprüngliche Name nicht bekannt war. Andere Hunde wiederum reagieren nicht auf ihre angeblichen Namen. Vielleicht, weil man sie mit einem Spitznamen rief oder erst gar nicht ansprach. Gelegentlich kommt es auch vor, dass die Adoptanten bereits ein Tier mit einem sehr ähnlich klingenden Namen haben oder der Hund einen wirklich sehr gewöhnungsbedürftigen Namen mit bringt. Aber in allen Fällen gewöhnen sie sich recht schnell daran umbenannt worden zu sein. Sie sind einfach klug! ♥

 

Jetzt zu unseren aktuellen Hunden:

 

A Reno

 

Reno, durch den ein Teil des Team plus Pflegefrauchen kurzfristig zu Nachteulen mutierte. Warum? Der Transport kam erst relativ spät an. Es bleibt einfach spannend, wenn die Hunde auf die Reise gehen. Egal wie lange man schon im Tierschutz aktiv ist. So flogen bis Mitternacht whatsapp Nachrichten hin und her. Immerhin haben wir es hier mit einem Notfellchen zu tun, von dem wir bereits wussten, das es  sich vor Verzweiflung schon selbst verletzt hatte. Man benötigt auch immer noch viel Feinfühligkeit für ihn. Er genießt es eindeutig hier sein und besonders spazieren gehen zu dürfen und Ball zu spielen, aber die vielen, neuen Eindrücke sind für seine angeknackste Seele nicht so einfach zu verarbeiten und die Gefahr einer Selbstverletzung ist noch nicht ganz gebannt. Was muss der arme Kerl gelitten haben!

 

A Maya

 

Ausschließlich schöne Neuigkeiten gibt es zu diesem kleinen Lachgesicht. Maya wird Montag von ihrem Adoptanten persönlich abgeholt. Sie wird als 3. Mitglied eines kleinen Rudels in die Familie einziehen, die bereits mehreren SiN Hunden ein zu Hause geschenkt hat. Habt einen guten Flug!

 

Zuletzt noch ein kurzer Hinweis.

Jetzt steht fest wo und wann wir dieses Jahr unser großes SiN Treffen veranstalten.

In 73547 Lorch-Reichnhof
am Wochenende 21. und 22.5.16.

Details folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Wir möchten nur allen, die langsam anfangen ihren Urlaub zu planen, frühzeitig Bescheid geben. Wir hoffen möglichst viele von euch mit euren Hunden treffen zu können (-:

 

Liebe Grüße,

ihre/eure Simone

 

Aktuelles 20.2.16

 

Liebe Leser,

 

zunächst bitte nur das Gesicht angucken.

 

A Copito Gesichtchen

 

Eindeutig sehr samojedig, richtig?!

 

A Copito II

 

Hier nun der ganze Hund. Ja, es geht wieder um unseren Copito. Eine liebe SiN Freundin hat mir gesagt, wir hätten ihn nicht richtig beschrieben. Er sei eindeutig ein Sammy, nur wurde er eben dafür gezüchtet kleine Kinder mit dem Schlitten zu ziehen, weshalb die kurzen Beinchen perfekt wären (-;

In Düsseldorf kann man ihn kennen lernen und  sich davon überzeugen, dass er ein wirklich zauberhaftes Kerlchen ist.

 

Jetzt möchte ich ein Video zeigen durch das wir ein weiteres, aktuell zur Vermittlung stehendes Notfellchen kennen lernten.

 

 

Der Anblick dieses Welpen hat nicht nur uns SiNlern das Herz zerrissen. Auch unsere eigenen Hunde die gerade in Hörweite waren als wir es abspielten, kamen sofort angelaufen um zu gucken, wer da so jämmerlich um Hilfe schreit.

 

a Welpi

 

Wir konnten die kleine Zapada und ihre Schwester Sora aus dem Tierheim holen und vor Ort in eine Pflegestelle bringen lassen, wo die Welpen sichtlich aufblühen. Beide Hündinnen sind entspannt und lieb im Umgang mit Katzen. Auf dem Foto sieht man rechts gerade eine Samtpfote neben Zapada vorbei gehen.

 

A Welpe II0

 

A Sora

 

Dies ist ihre Schwester Sora bei der zärtlichen Kontaktaufnahme.

Sowie die Mädchen, die einzeln vermittelt werden können, alt genug für die Reise nach Deutschland sind, würden wir sie gerne direkt in ihr festes zu Hause entlassen.

Interessenten bitte entsprechend an birgit@samojede-in-not.de wenden.

 

A Belli Ausschnitt

 

Rührend ist auch das Verhalten von Belli. Er hat das sicherlich erste Spielzeug in seinem Leben von seiner Pflegefamilie bekommen. Um zu zeigen wie sehr er es würdigt und dankbar dieser Hund ist, habe ich die Ausschnitt Vergrößerung erstellt.

 

A Belli

 

So sieht das ganze Foto aus. Auch der verschmuste Belli ist gut verträglich mit Hunden und Katzen.

 

A Reno

 

Reno hat Abschied von seiner Betreuerin genommen,

 

A Reno I

 

um die Reise Richtung Hamburg anzutreten. Rino zeigte sich bei der Abreise schön entspannt. Auch ihm fehlt aber leider noch die Familie, die ihn adoptieren möchte.

 

Nachfolgend Fotos aus unserer internen vorher-nachher Rubrik.

 

a koschka vorher

 

Im Dez 2011 bekamen wir dieses Bild von Szamikan (inzwischen Koschka). Er lebte auf der Straße, wurde schließlich eingefangen und in einem ungarischen Tierheim abgegeben.

 

a koschka strahlt

 

a Koschka strahlt I

 

Seine Familie schenkte Koschka eindeutig dieses typisch samojedige Lächeln zurück.

 

a cayuk damals

 

Auch Cayuk, der inszwischen Silver heißt, war 2013 noch in einer verzweifelten Lage, denn er landete in einer Tötungsstation.

 

A Cayuk

 

Silver ist übrigens nicht nur ein „Happy Sammy“, sondern auch ein fröhlicher Kissendieb (-;

 

A Karin

 

Diese Woche bekam unsere Karin lieben Besuch. Links Balou, rechts Fesi von Karin und hinten Shane. Ja, unsere Adoptanten kommen gut rum um uns zu treffen, sogar bis in die Schweiz (-:

 

Habt alle ein schönes Wochenende,

Simone

 

Aktuelles 13.2.16

Liebe Leser,

 

auch wenn der richtig kalte Winter auf sich warten lässt, kommen die Sammys brav ihren Verpflichtungen nach. Sie wurden im Ursprung unter Anderem auch gehalten, um die Menschen in der Kälte Sibiriens zu wärmen. Diese Fürsorge steckt einfach in ihren Genen,

 

A Gabber

 

wie Gabber anschaulich demonstriert. (-;

 

A Gabber 2

 

Hier zeigt der süße Kerl uns auch noch die einzig richtige Art Pelz zu tragen !

Da leider festgestellt wurde, dass echter Pelz gerne auch mal ahnungslosen Tierfreunden als Kunstpelz angepriesen und verkauft wurde, stelle ich zwei Links ein in denen gut beschrieben wird, wie man den Unterschied erkennt.

http://www.peta.de/echtpelz-oder-kunstpelz#.VrnpIRjhBD8

http://www.vier-pfoten.de/themen/wildtiere/pelz/echtpelz-oder-kunstpelz/

Laut PETA werden jedes Jahr in China 2 Millionen Hunde und Katzen getötet, um die Modeindustrie mit dem Pelz der meist brutal getöteten Tiere zu beglücken. Von dem Geschäft rund um die Nerze, Füchse usw. will ich jetzt gar nicht erst anfangen, aber eben darauf aufmerksam machen, wie man den Unterschied zwischen echtem und unechtem Pelz erkennt.

 

a Northe 2

 

In dem seinen rundum wohl fühlt sich Norte.

 

A Northe

 

2009 gesellte er sich als zweiter von letztendlich drei SiN Hunden ins Hamburger Rudel und bescherte uns mit Claus auch gleich noch unseren 2. Schriftführer. (-:

 

a belli

 

Eine hinreißender Schnappschuss von Belli. Er zeigte sich nach seiner Ankunft sofort absolut begeistert davon, statt in einem Zwinger auf der Wiese tollen zu dürfen. Er ist überhaupt ein dankbarer und unkomplizierter, junger Hund, der sich auch anstandslos baden lies. Um sein Glück perfekt zu machen fehlen ihm nun „nur“ noch seine Adoptanten, gerne auch mit Kindern im Haushalt. Belli besuchen und sich von seiner Liebenswürdigkeit überzeugen, kann man sich in 73635 Rudersberg.

 

a copito

 

Unser fröhlicher Bonsai Sammymix ist ebenfalls die Tage in Deutschland und somit in seiner Pflegestelle angekommen, nachdem er auf den Kanaren noch die Zuwendung einer Groomerin erfahren durfte.  Hier die ersten Infos von seiner Ansprechpartnerin:

„Eine Decke auf dem Boden reicht ihm vollkommen, er macht keine Anstalten auf Sofa oder Bett zu springen. Copito lässt sich wahnsinnig gerne bürsten und gibt dabei die seltsamsten, genussvollen Geräusche von sich. Kuscheln und schmusen ist Pflicht, er legt sich dabei auch auf den Rücken. Die Nachbarskinder hat er auch schon kennengelernt und findet sie klasse. An der höchsten Stelle bringt er es auf 40 cm“.

Also, wer hat Interesse an unserem gute Laune Garant?

 

Jonathan1

 

Jonathan, der vor gut vier Jahren adoptiert wurde, hat sich prächtig entwickelt.

 

Jonathan4

 

Jonathan5

 

Aus einem damals traumatisierten Hund ist ein unkompliziertes und von Ängsten freies Wesen geworden. Jonathan hat eine innige Beziehungen zu seiner Familie, der er vollkommen vertraut. Auch Besucher sind jeder Zeit herzlich zum schmusen eingeladen. (-:

 

All unseren Sammy- und SiN Freunden ein wunderschönes Wochenende,

ihre / eure Simone

 

 

Aktuelles 6.2.16

 

Liebe Leser,

ihr alle kennt die Geschichte von Romeo und Julia, die tragische Geschichte um zwei junge Liebende. Aber manchmal schaffen es zwei Wesen, allen Umständen zum Trotz, sich zu vereinigen. In unserem Fall die Eltern von Copito.

 

a Copito

 

Ob der Herr Papa nun eine Leiter anlegen musste um eine Sammylady zu beglücken oder die Herzensdame die mit den kurzen Beinchen war entzieht sich unserer Kenntnis, aber wie auch immer die Hunde es angestellt haben, sie überwanden alle physischen Schwierigkeiten und zeugten Kinder der Liebe. Eins davon ist unser Copito. Ein tiefer gelegter Sammy oder „Klein-ojede“. Auf jeden Fall nicht nur ein eyecatcher, sondern auch ein gut verträgliches, freundliches Wesen, welches selbst mit Katzen klar kommt. Er sitzt sozusagen auf gepacktem Köfferchen um bald die Reise nach Deutschland antreten zu können. Eine Pflegestelle haben wir für ihn, aber noch keine Adoptanten.

 

a copito gut

 

Also, wer möchte einem handlichen Mix ein zu Hause geben?

 

Betti Hope I

 

Und jetzt vorm weiterlesen kurz überlegen bitte, wer erkennt diesen sehr zufriedenen, hübschen Hund wieder?

 

a betti hope alt

 

Richtig, es ist Betti-Hope. In diesem jämmerlichen Zustand war sie bei ihrer Übernahme durch uns im September 2014.

 

Betti Hope

 

Noch ein aktuelles Foto, weil es Balsam für die Seele ist sie so zu sehen.

 

Bayou alt

 

Nicht ganz so furchtbar wie Betti, aber auch ziemlich mitgenommen sah Bajou, 2011 noch Ray, aus.

 

A Bajou7

 

A 2 Bajou

 

Und das ist er heute.

Hunde wie Betti und Bajou machen uns deutlich, wie viel man mit dem Mut zum sogar schwer gebeutelten Nothund erreichen kann. Die Zauberworte heißen Geduld, Zuneigung und Aufmerksamkeit.

 

A Prince jetzt Sam

 

2010 kam Sam, bei uns noch Prince aus Griechenland, der aus einer schlechten Haltung heraus beschlagnahmt wurde. Auch für ihn hat sich das Leben so sehr zum positiven verändert.

 

Kira u Akki 2016

 

Kira und Akki (früher Sam), sind immer für jeden Spaß zu haben. Die Herausforderung bei der Vermittlung der Geschwister war, dass sie zusammen bleiben dürfen, da sie sich so gut verstehen.

 

Akki

 

Kira

 

In der Quintessenz wurden nicht nur zwei „happy Sammys“ aus ihnen, sondern auch noch eine „happy Simone“, da ich die beiden fröhlichen Energiebündel jedes Wochenende zum gemeinsamen Ausflug treffen darf.

 

J Chico

 

Genauso wie Chico, für den sich sein jetziger Halter aus dem Stand ins Auto warf und nach Österreich fuhr, um ihn vor dem Weg in ein Tierheim zu bewahren.

 

A Siria

 

Ein wirklich zauberhafter Schnappschuss. Siria mit Hasi (-:

 

Zum Schluss für heute möchte ich noch auf unseren Neuzugang aufmerksam machen.

 

Szasa HP

 

Nicht durch den Namen Szasa täuschen lassen. Er ist gesichert ein hübscher Rüde.

 

Szasa 1

 

Leider können wir nicht noch beurteilen wir frech das Kerlchen wirklich ist. In unsere Vermittlung gelangte er jedenfalls, weil seine Familie meint ihm im wahrsten Sinne des Wortes nicht Herr zu werden. Entsprechend brauchen wir für ihn sehr erfahrene Halter, um seinen Prinzenstatus abzuklären und dem wenn nötig, auch entgegen zu wirken. Wer sich angesprochen fühlt, bitte bei Birgit melden.

 

Habt alle ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

Simone

 

30.1.16

Liebe Leser,

 

a Sammysenior

 

so verdreckt und mit extrem viel Unterwolle behaftet wurde Maya uns gemeldet. Ihre Pflegestelle in Spanien war so lieb schleunigst einen Hundefriseur mit ihr aufzusuchen, denn in diesem elenden Zustand wollten wir sie nicht lassen.

 

A Mays Fell Bein1

 

Diese Menge kam aus nur einem Bein raus…….

 

A Maya gebürstet

 

Nach dem Besuch beim Groomer fühlte sie sich sichtlich wohler in ihrer Haut, bzw. in ihrem Fell. Ansonsten ist sie sowieso so guter Dinge, dass man sie für jünger halten könnte. Was unserer 11 jährigen zu ihrem Glück noch fehlt, ist die Familie die sie mit offenen Armen erwartet.

 

a Dona

 

Ein wirklich gelungener Mix ist Don(n)a. Sie wurde vor sieben Jahren adoptiert.

 

a Dona II

a dona III

 

In ihrem Ort ist sie bekannt wie ein „bunter Hund“ und alle mögen sie.

 

a Balu

 

Ein wirklich witziger Schnappschuss von Balu, der im Mai 2011 zu Hause ein zog und dieses Jahr 10 wird.

 

a Nanu und Katja

 

Na-Nu und Katja. Eins von den SiN Dreamteams, in ihrem Element. (-:

 

a Zoe

 

Auch Zoe tut hier etwas, was sie gerne macht. Seit ihrer bestandenen Prüfung arbeitet sie am bzw. auch mal im Krankenbett. Eine wundervolle Aufgabe mit der sie und unser Teammitglied Claudia Menschen Glücksmomente schenken, die sie nicht missen möchten.

 

Juri von Silvia1

 

Juri (früher Bobby), auch ein „Happy Sammy“ aus dem SiN Team. Er gehört zu Silvi, die vor 2 Jahren dem Problem mit der Pflegestellenversagerites erlegen ist. Ja, da ergeht es den Team Mitgliedern nicht anders, als einigen unserer Adoptanten. (-;

 

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

Simone

 

Aktuelles 23.1.16

 

Liebe Leser,

 

A sero

 

Sero ist vor sechs Jahren zu Hause eingezogen und immer dabei, selbst wenn es um entspannen im Liegestuhl geht (-;

 

A Askor

 

Askor, der 2010 als „Happy Welpe“ adoptiert wurde, hat inzwischen in der helleren Mischa eine Lebensgefährtin bekommen. Ein sportliches Duo, bei dem es Liebe auf den ersten Blick war.

 

Dash schwarz-04

 

Auch der schwarze Felix, bei uns noch Dash, ist kein befelltes Einzelkind. Schnee ist nicht so sein Ding, da kuschelt er lieber auf der Couch.

 

a Akim

 

Noch ein Sofabesetzer. Akim, der letztes Jahr aus Gran Canaria kam.

 

nanuk _o

 

Kuscheln ist heute unser Stichwort (-: Nanuk mit seiner Adoptantin.

 

Nanuk  2011 _n

 

Obwohl er dieses Jahr 12 wird, ist er noch verspielt wie ein 2 jähriger und immer für eine Überraschung gut.

 

A Nils

 

Nils, früher Leon, ist auch so eine Frohnatur.

 

a gordi

 

Gordi hat sich prächtig gemausert.

 

A Koscha

Etwas, was man auch von Koscha behaupten kann. Wie auf den Bildern oben sah er aus, als wir ihn übernommen hatten.

 

A Koscha neu

 

Dies ist ein aktuelles Foto. Seine Adoptanten wurden für ihr Vetrauen belohnt, dass Koscha in gar nicht so langer Zeit wieder einen schönen Pelz tragen wird.

Und dann noch ein paar Worte, die mir auf dem Herzen liegen. Es passiert immer mal wieder, dass jemand seinem Hund nicht mehr gerecht werden kann, weil die Lebensumstände sich in welcher Form auch immer stark verändern. Hier kann Verständnis durchaus angebracht sein. Was aber einen unguten Beigeschmack hinterlässt ist, wenn jemand dann noch schön Geld mit dem Hund machen will, anstatt über das bestmögliche zu Hause glücklich zu sein. Um es mit den Worten von Konrad Lorenz zu sagen:

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.

In diesem Sinne,

Ihre/eure Simone

 

 

Aktuelles 16.1.16

Liebe Leser,

 

die beliebtesten Hundenamen aus dem letzten Jahr wurden nun festgestellt. Bei Rüden lauten sie: Balu, Buddy und Sam. Die favorisierten Namen bei Hündinnen sind: Luna, Emma und Bella.

Da „Sam (my)“ sich gerade bei Samojeden großer Beliebtheit erfreut, tragen die Sammyhalter bestimmt ein Stückchen dazu bei (-;

 

A Roco vorher Brandon

 

Dieser „Sammy“ heißt Roco. Auf unserer Homepage stand er als Brandon.

 

A I Roco vorher Brandon

 

Zu seinem Rudel gehören 2 Kätzchen, die er freundlich „Chef“ sein lässt.

 

Sika mail Erika3

 

Auch Sika ist eine glückliche Katzenfreundin.

 

a Sika

 

Im Spätsommer 2015 vermittelt, war es Anfang des Jahres soweit. Sika kann ohne Leine laufen. (-:

 

A Bonnie ehemals Barbarella

 

Bonnie rechts,(ehemals Barbarella) dagegen hat einen Hundekumpel.

 

A Bonnie 2

 

Die lieben Wünsche für das neue Jahr beinhalteten ein Gedicht, in dem auch folgende Zeilen standen, die ich hier gerne weiter geben möchte:

Doch schau ich raus in diese Welt, mich oft Verzweiflung überfällt

So viel Elend, so viel Pein für Mensch und Tier, das muß nicht sein

Drum bitt´ ich Euch, seid interessiert, was um Euch rum passiert

 

A Snorri

 

Über Snorri (Snow) schreiben seine Halter u. A. : Snorris Bewegungsablauf stabilisiert sich weiter: er beginnt immer wieder zu traben, im Schritt ’nickt‘ er kaum. Daheim geht er inzwischen auf 4 Pfoten.

Weiter so du liebes Kerlchen!!!

Da sich meine Wünsche von letzter Woche mit dem Schnee zu erfüllen scheinen, freue ich mich schon sehr auf eure „Happy Sammy“ Fotos in weißer Landschaft liebe Adoptanten. Gerne an eure Ansprechpartner oder auch mich senden.

Liebe Grüße,

Simone

 

 

Aktuelles 9.1.16

 

Liebe Leser,

 

einer unserer Wünsche an das neue Jahr hat sich schon erfüllt!!!

 

a arnold schmsuebär vermittelt

 

Arnold, (jetzt Samson) unser Schmusebär, hat sein zu Hause an der Seite von zwei anderen Hunden gefunden. (-:

 

a Teddy

 

Leider gibt es nicht nur gute Nachrichten rund um die Brüder. Teddy Archibald macht uns sehr große Sorgen.

 

a Teddy 2

 

Bei ihm wurden bösartige Tumore diagnostiziert. Seine Pflegefamilie wird ihn behalten und ihm  all die Fürsorge und Zuneigung geben, die er  so verdient hat. Teddy wird ihnen zeigen wann der Zeitpunkt gekommen ist, ihn mit Liebe gehen zu lassen. Wir sind trotz des Kummers so dankbar, dass er es zu euch geschafft hat!!! Nicht auszudenken wie die früheren Halter damit umgegangen wären, Menschen die alte Hunde ins Tierheim verfrachten, weil sie lieber Welpen möchten………

 

A Lucas

 

Glück und Leid liegen so oft beieinander. Hier ein Hund, für den sich letztendlich alles zum Guten gewendet hat, auch wenn es erstmal nicht einfach war. „Happy Bordersammy“ Lucas. Dies ist auch eins der süßen Weihnachtsfotos, die wir erhalten haben.

 

a Hope

 

Inzwischen nicht nur bei Herrchen auf Tuchfühlung geht Hope. Geduld und Hundeverstand vollbringen so vieles……….

 

a Pewee 0

 

wie auch Peewee deutlich zeigt. Aus dem abgemagerten Bündel Angst ist eine hübsche Hündin geworden, die so viel Vertrauen in ihre Familie hat, dass sie sich an Silvester sogar beruhigen lies, als es richtig krachte.

 

Luna vorher Neu

 

In Luna, vorher Neu, steckt auch noch einiges an Arbeit. Aber wie man sieht genießt sie es auch „Schoßhund“ zu sein.

 

a sitara

 

Sitara liebt menschliche Kopfkissen.

 

a juri

 

Juri hat Silvester auf dem Sofa verbracht und somit war seine Welt in Ordnung.

 

a Blanco

 

Balou (früher Blanco) zeigt sich unterdessen als fabelhafter Babysitter.

 

a Blanco II

 

Seine kleine Freundin Sina die zu Besuch war,  ist erst 4 Monate alt und es sieht schwer nach Liebe auf den ersten Blick aus.

 

a vicko 10 j

 

Vicko, der einst in einer Tötungsstation in der Slowakei landete, feiert jetzt als geliebtes Familienmitglied seinen 10 jährigen Geburtstag.

 

a thala

 

Thala, unser Sorgenfellkind der letzten Monate, hat  ihre letzte OP hinter sich gebracht.

 

a Thala_gut Kopie

 

Inzwischen ist sie schon munterer, aber natürlich noch rekonvaleszent. Jetzt heißt es ganz fest die Daumen drücken, dass sie nun ganz gesund wird und noch ein langes, glückliches Leben genießen darf. Ihre Pflegestelle ist mit ihr durch dick und dünn gegangen, wofür wir uns von Herzen bedanken möchten. Natürlich auch für die Spenden, die für Thalas Operationen bisher eingegangen sind! Alleine die letzte OP kostete 734,33 €. Das ist sehr viel Geld, aber wir konnten Thala nicht einfach beim sterben zu sehen. Es wurden keine Metastasen gefunden, nun hat die liebe Hündin eine reelle Möglichkeit noch viele glückliche Jahre verbringen zu dürfen. Wer uns darin unterstützen möchte ihr diese Chance gegeben zu haben, kann gerne unter dem Betreff: „OP Thala“  spenden.

 

Jetzt wünsche ich all unseren Lesern mit ihren Hunden endlich mal überall Schnee und den am liebsten verbunden mit strahlendem Sonnenschein!

Bis zum nächsten Wochenende,

Ihre / eure Simone

 

 

Aktuelles Silvester / Neujahr

 

Liebe Leser,

 

über 11 Jahre haben inzwischen Hunde über uns den Sprung in ein glückliches Leben geschafft und wir freuen uns sehr darauf so weiter zu machen. Die Entwicklung vom Notfellchen zum „Happy Sammy“ mit verfolgen zu dürfen, ist eine wirkliche Bereicherung in unser aller Leben. Natürlich oft auch verbunden mit mehr oder weniger großen Kämpfen um ein Hundeglück, Zeitaufwand, Trauer oder einfach wütendem Unverständnis, wenn einem Tier Leid angetan wird. Aber letztendlich haben wir uns alle auch dieses Jahr wieder diverse Lachfältchen eingehandelt, wunderbare Menschen & Hunde kennen gelernt, rührende Geschichten miterleben und genießen dürfen was es heißt, sich blind aufeinander verlassen zu können. Dazu all die Hilfsbereitschaft, die wir auch dieses Jahr wieder erfahren durften. Die Liste ist sooo lang. Adoptanten und Pflegefamilien, die weite Wege in Kauf nehmen, Verständnisvoll auf alles mögliche (und unmögliche) reagieren, Geld- und Sachspender, fleißige Hände die für die Notfellchen spinnen und stricken, Sammyfreunde die Vor- und Nachkontrollen für uns machen, sich an Fahrtketten beteiligen, ihre Unterstützung auf so viele Arten anbieten. Dazu die fleißigen Helfer im Ausland, außerdem die Menschen die immer die Augen nach Notsammys offen halten und sie uns melden. Ihr alle seid ein ganz wichtiger Teil von SiN! Danke euch dafür ♥

 

Was wir uns für das neue Tierschutzjahr generell wünschen ist:

Weltweit mehr Verständnis dafür, dass Tiere Seelen haben und entsprechend gute Behandlung verdient haben.

Eine Beendigung des wilden Hundehandels.

SiN intern wären wir sehr glücklich, wenn Odin & Ivan gemeinsam, sowie Balor, Thala, Archibald und Arnold bald möglichst adoptiert werden würden, also die Hunde, die sich aus unterschiedlichen Gründen eher schwerer tun.

 

A Senioren

 

A Senioren 2

 

 

Aktuelles Archibald Teddy

 

Zu Archibald und Arnold noch ein paar Sätze. Ja, es sind Senioren, ihre Lebenserwartung ist also nicht mehr so hoch wie bei einem jüngeren Hund, aber auch sie sind eine Bereicherung, liebenswert wie sie sind. Die Zeit ist immer endlich und für so manchen Hundefreund ist doch ein Sammy der nicht mehr samojedig extrem ausgelastet werden möchte, keine Junghundflausen im Kopf hat und der gemütliche Runden liebt genau richtig!

 

Dann möchte ich nicht versäumen mich in unserer aller Namen für die vielen lieben Worte und Weihnachtsgrüße zu bedanken. Wir haben uns so gefreut! Nachfolgend einfach ein paar der „Happy Sammy“ Fotos.

 

A Arik vorher Max

 

Arik, bei uns damals Max. Nach wie vor  Schlittenhund Power ohne Ende auf vier Pfoten.

 

a doris

 

Tora, jetzt Meara, die mit ihrem optisch hohen Niedlichkeitsfaktor jede Menge Interesse erregte, es aber durchaus auch nordisch dick hinter ihren  Puschelöhrchen hat, sehr zufrieden in ihrem Weihnachtsgeschenk liegend.

 

Rechts Mila vorher Candice und Nala (Chochi)

 

Links Nala (bei uns Chochi) und Mila (davor Candice). Unsere Silvia hat das Glück die beiden Mädchen oft Treffen zu dürfen.

 

A Farina

 

Farina, die 2012 zu Hause an kam, hat gerade einen herrlichen Urlaub mit Ihrer Familie in Dänemark verbracht.

 

A Juri

 

Juri, der große Freude daran hat mit seinen Menschen in der Ostsee zu schwimmen.

 

A Fee und

 

Fee (rechts) mit ihrem Gefährten Ayk, beim Geschenke auspacken.

 

a Remus vorher Rex

 

Remus, früher Rex. Ein liebenswürdiger Meisterdieb, mit einem Faible für Karotten.

 

A Tommy bei uns Jonny

 

Tommy, ehemals Jonny, ein absolut verschmuster Kuschelhund.

 

A Lilli usw. jpg

 

Lilli (vorher Lassi), Kessi (früher Messi) und Roy (ehemals Treu). Die drei ehemaligen SiN Hunde aus dem wundervollen fünfer Rudel.

 

Da 2016 jetzt unaufhaltsam auf uns zu kommt, möchte ich Ihnen/euch noch mal unseren SiN Kalender ans Herz legen, der wirklich schön geworden ist. Zu beziehen über unseren SiN Shop auf der Homepage.

 

A Titel

 

 

A Januar

 

Der Gewinn kommt zu 100 % unseren Notfellchen zu Gute.

Mit dem Jahreswechsel kommt leider auch die Knallerei auf uns, bzw. unsere Hunde zu. Liebe Adoptanten, wenn ihr noch nicht wisst wie euer Hund auf ein Feuerwerk reagiert, dann bitte unbedingt doppelt sichern. Heißt mit Halsband und Geschirr. Beides bitte gründlich überprüfen ob es gut sitzt. Für Hunde die sich bereits die letzten Jahre als nicht Schussfest gezeigt haben gilt natürlich das Selbe. Und Achtung, die Hunde können sich von Jahr zu Jahr mehr ängstigen. Wir haben auch solche Kandidaten zu Hause. Vor zwei Jahren wollten sie die Raketen noch fangen und letztes war das Bett plötzlich mit zitternden Hunden besetzt. Geben wir also unser Bestes, um unsere Pelzgesichter so gut wie möglich durch die Nacht zu bringen, sie brauchen jetzt einfach besonders viel Sicherheit durch uns.

 

Aktuelles Silvester 2016

 

Habt alle einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und zufriedenes, neues Jahr und jeden Tag mindestens einmal einen guten Grund herzlich zu lachen.

Am Wochenende 9/10. Jan starten wir 2016 mit Aktuelles.

 

Mit lieben Grüßen von eurem SiN Team

 

|