Unsere Sorgenkinder – SiN-Infos

Jedes Notfellchen braucht Unterstützung

 

Die meisten unserer Nothunde muss geimpft werden, sehr viele benötigen einen neuen Pass und einige auch einen Chip. Davon abgesehen muss bei den Hunden aus südlichen Ländern auch ein großer Mittelmeertest gemacht werden. Außerdem müssen wir den Flug oder Transport bezahlen. Es kommt auch immer wieder vor, dass die Hunde schnell aus einer Tötung geholt und in einer Pension untergebracht werden müssen. Manche Nothunde benötigen auch ärztliche Hilfe über die Standardbehandlungen hinaus. Somit kommt grundsätzlich so einiges an Ausgaben für uns zusammen. Entsprechend dankbar sind wir für Ihre finanzielle Unterstützung. Ihre Spende können Sie steuerlich absetzen, da wir ein eingetragener Verein sind. Wir bedanken uns ganz herzlich bei jedem der uns hilft zu helfen!

 

 

 

 

|