Aktuelles 10. April

Ein liebes Hallo zusammen,

heute möchte ich euch einen guten Artikel empfehlen, der dem  von uns bemerkten Trend entspricht.

https://wamiz.de/neuigkeiten/30676/grossartige-rasse-gefaehrlicher-trend-samojeden-zuechterin-kim-ball-im-interview

Dann möchten wir uns ganz herzlich für die großartige Hilfewelle bedanken, die das Schicksal von Feli (Andi-Ly) ausgelöst hat. Die Endabrechnung der OP ist noch nicht da, aber es sind weit über 2000 € für sie eingegangen. DANKE ♥

Sie hat die Teilresektion des Kiefers gut überstanden und die Prognose auf eine vollständige Heilung vom Krebs, ist hervorragend.

 

 

Das ist Amazonka, die Hundemami, der ein Teil vom Bein hinten fehlt. Für sie suchen wir nach wie vor ein zu Hause oder eine Pflegestelle.

 

 

Außerdem beunruhigt uns etwas erheblich. Uns wurde schon wieder ein samojediger Hund, siehe Foto, gemeldet, mit der gleichen Problematik. Wir versuchen ihn jetzt einfangen zu lassen und hoffen so sehr, dass das mit dem abgetrennten Unterschenkel Zufall ist und nicht irgendein Wahnsinniger durch den Balkan gezogen ist, der einen Hass auf diesen Typ Hund hat. Es ist schon schlimm genug, überhaupt auf so einen Gedanken zu kommen, aber im Tierschutz erlebt man so viele Grausamkeiten, dass man irgendwann nichts mehr ausschließt. Aber wir hoffen wie gesagt sehr, dass wir uns irren und es einfach ein Zufall ist!

 

 

Black Dream, Amaznonkas Adoptivkind, erholt sich weiter sehr gut und wir wünschen uns ein liebevolles zu Hause für die kleine Maus. Interessenten bitte an margit@samojede-in-not.de wenden.

Und dann habe ich noch : „finde den Fehler“ Fotos für euch (-;

 

 

Hier seht ihr Jaimys Hundebett. Steht bei uns im Schlafzimmer. Und wo liegt meine Maus?

 

(-;   (-;  (-;

Habt alle noch ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.