Aktuelles 12. Januar

Ein liebes Hallo zusammen,

zunächst mal liebe Grüße aus Welpi Town.

 

 

 

Bounty, Beauty und Boris haben ja bereits ihre Traumplätze gefunden, ebenso ihre Mama. Bronco, auf dem Foto & dem Video, hat zwar einen hinreißenden Schlafzimmerblick, aber er zeigt bereits deutlich, was er will. Mit 5 Wochen fing er an, an der Terrassentür zu stehen und zu kratzen. Klare Ansage also: ich möchte eine Familie, bei der ich einen direkten Zugang zu einem ausbruchsicheren Garten habe! Die Kleinen wachsen so schnell, es ist absolut faszinierend zu beobachten. Dank ihrer ganz, ganz tollen Pflegestelle bekommen unsere Adoptanten und wir täglich neue Fotos und Videos, um daran teil haben zu dürfen, wie gut es der Sammy Familie geht und wie prachtvoll sich die Zwerge entwickeln. Alle sind fröhlich, sozialisieren sich schön, sind zutraulich, unerschrocken, neugierig, verspielt. Es ist so schön, neben den ganzen traurigen Geschichten die unsere Hunde oft mitbringen, auch ab und an welchen mit einem optimalen Start ins Leben helfen zu dürfen!

 

 

Dieser kleinen Lady hatte nicht so viel Glück, sie wurde mit einem zu kurzen Beinchen geboren, weshalb man sie nicht verkaufen kann… So kommen wir jetzt ins Spiel und werden uns auf die Suche nach Menschen machen, die nicht davor zurück schrecken, einen Hund mit Handicap in ihre Familie auf zu nehmen.

 

 

Für Kiran zeigt sich das Leben jetzt auch von seiner Sonnenseite. Was immer ihm zugestoßen war, er musste an der Hinterhand operiert werden, ausgesehen hat es wie eine Verbrennung. Nun durfte er endlich in die sehnsüchtig auf ihn wartenden Hände abgegeben werden. Links neben ihm seine neue Gefährtin, die ihn gleich am Ankunftstag herzlich auf das Sofa eingeladen hat und inzwischen auch zum gemeinsamen liegen auf der Decke (-: Hier scheint sich ein echtes Dreamteam gefunden zu haben!

 

 

Ebenfalls ganz toll zusammen passen Sinook (links), der jetzt Mogli heißt und Momo. Auch Mogli musste am Bein operiert werden und hat entsprechend einiges hinter sich.

 

 

Djeni ist ebenfalls gut angekommen und…

 

 

auch sie hat sofort Freundschaft geschlossen.

 

 

Das war es aber noch nicht (-; Lilly Fee hat mit Tarja, (die uns von den Tierschützern im Ausland als Freukecks beschrieben wurde) und jetzt Caya heißt, ebenfalls eine neue Freundin gewonnen.

Lauter tolle Paarungen über die wir uns wahnsinnig freuen!

 

 

Fredy musste erstmal ein Bad nehmen, da wir durchaus auch mal verdreckte Stinktierchen vermitteln.

 

 

Und voila, zum Vorschein kam ein bildhübscher Hund.

 

 

Charly, vorher Aragon, zeigt sich als großer Kinderfreund und aus dem verdreckte etwas, ist ein wirklich schöner Hund geworden!

 

 

Jeanny musste leider einen Umweg nehmen, bis sie 2011 das für sie perfekte zu Hause fand. Aber dafür wurde aus der Liebe auf den ersten Blick, eine glückliche Verbindung auf Lebzeit!

Jetzt habt alle noch ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.