Aktuelles 13. 5.

Liebe Leser,

 

zunächst möchte ich euch herzlich bitten hier eure Stimme abzugeben. Auch wenn es grausam ist, was ich euch gleich beschreiben werde, bitte seht nicht weg.

https://www.tierschutz-shop.de/stop-yulin/

Es handelt sich um Hunde aller Rassen, auch Samojeden, die jedes Jahr im südchinesischen Yulin zu Tausenden umgebracht werden, um auf dem Tellern zu landen. Der Grund dafür  ist ein sogenanntes Hundefleisch-Festival. Etwa 10.000 Hunde werden in winzige Käfige gestopft, bei lebendigem Leib gekocht, gebraten, oder auch zu Tode geprügelt, gehäutet und auf dem Markt von Yulin zum Verzehr angeboten. Dieses “Festival” wurde vor einigen Jahren als Touristen Attraktion initiiert. Bittet versucht auch ihr etwas dagegen zu tun und unterzeichnet.

 

 

Leider noch eine Nachricht, die weh tut. Unser Siku hat es nicht auf die Homepage geschafft. Da er krank war, hatten wir ihn noch nicht eingestellt. Es hatte sich gezeigt, dass der arme Kerl diverse Problem hatte. Letztendlich werden die schwer geschädigten Nieren dazu geführt haben, dass er trotz jeder erdenklichen Hilfe nicht überlebte. Ob dies an den zahlreichen Tritten lag, die er von dem Mann bekam, der die Bezeichnung “Halter” ganz sicher nicht verdient hat, können wir nicht beweisen. Aber was wir dem Kerl an den Hals wünschen, kann sich bestimmt jeder denken!

 

 

Kurz vorm verhungern aus einer Tötungsstation befreien konnten unsere Tierschutzfreunde gerade Leodor für uns. Er wird jetzt erstmal aufgepäppelt und noch gründlich untersucht, dann stellen wir ihn auf die Vermittlungsseite.

Vielleicht möchte sich jemand mittels Spenden an unseren Arztkosten beteiligen?

 

 

 

Aber es gibt auch Hunde, die uns immer wieder ein Lächeln schenken. Tikaani muss zwar noch weiter gebürstet und auch gebadet werden, was bisher wegen einem Dauerregen vergebene Liebesmühe gewesen wäre, aber er zeigt sich bester Dinge und weiterhin sehr lieb. Auch mit dem Jungen freundete er sich auf Anhieb an. Einfach ein süßer Kerl, dessen vorher/nachher Fotos beeindruckend sein werden.

 

 

Life tanzt und schmust sich unterdessen durchs leben. Man beachte unten seine linke Pfote. Er weiß genau, wie er zum streicheln und spielen auffordern muss. Liebe Interessenten, dieses zauberhafte Wesen hat noch keine Adoptanten, was irgendwas zwischen unverständlich und nicht zu fassen ist! Wirklich keiner auf der Suche nach einem hinreißendem Sammy???

 

 

Total gefreut haben wir uns auch über diese Mail.

Viele Grüße von Eurem Kuschelbärchen.  Snow hütet auf sehr vielversprechende Weise unseren Rasenmäher als wäre es eine Herde Schafe. Naja, vielleicht bringt er auch die Grashalme in Ordnung, wer weiss das schon so genau. Jedenfalls rast er wie verrückt durch den Garten, buddelt ungestüm Löcher oder liegt einfach nur faul in der Sonne. Große Probleme haben wir allerdings mit dem Verkehrsnetz in unserem Garten. Leider sind die einzuhaltenden Verkehrswege nicht deutlich genug gekennzeichnet und Snow beherrscht die einschlägigen Verhaltensweisen noch nicht. So kommt es immer wieder zu Kollisionen zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass er die Verkehrstauglichkeitsprüfung für gemeine Gärten in den nächsten Wochen meistern wird.

Wenn er so durch den Garten jagt wird ziemlich deutlich, dass die Samojedenlinie eher rudimentär vorhanden ist, dafür aber um so mehr Australian Shepherd oder Border Collie in ihm steckt. Die Kurvenlage ist sensationell. Wer braucht da schon den Nürburgring oder die Formel 1? Und von der Beschleunigung kann Porsche nur träumen.

So, jetzt werde ich mir mal meine kleine Wärmflasche mit den süßen Klappöhrchen aufs Sofa holen und eine Runde Kampfkuscheln!

Dem Kerlchen geht es eindeutig glänzend!!

 

 

Auch Jad, der jetzt Onni heißt, macht sich gut. Bzw. hält was er versprochen  hat und zeigt sich sportlich. Er läuft bereits am Bike und lässt sich auch von Ziegen und Hühnern rechts und links nicht ablenken. Feiner Junge! (-:

 

 

Noch ein eindeutiger “Happy Sammy”. Von Päivi schwärmen ihre Adoptanten in den höchsten Tönen. Sie ist aber auch ein tolles Mädchen!

 

Bis zum nächsten Wochenende und liebe Grüße in die Runde,

Simone

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.