Aktuelles 14.02.15

 

Liebe Leser,

 

unsere ehemaligen Notfellchen weisen die unterschiedlichsten Begabungen auf. Vom einfühlsamen Schul- über den Therapie-, den Schlitten- und/oder glücklichen Canicrosshund, bis zu begeisterten Hütern von Schaf- oder Alpakaherden, gehen diverse ehemalige SiN Hunde ihren Tätigkeiten nach.  Ein gänzlich neues Berufsfeld  ist dies der Masseurin. Nachfolgend dürfen wir sie bei der Arbeit beobachten.

 

Aktuelles Violet

 

Die Patientin ( Kitti ) berichtet wie es ihr geht und welche Art der Behandlung ihr verschrieben wurde. Kira (vorher Violet) ist „ganz Ohr“.

 

Aktuelles Violet II

 

In diesem Fall bearbeitet die Hundemasseurin zunächst sanft die Verspannungen der Nackenmuskulatur.

 

14.2. Violet ganz neu

 

 

Gefühlvoll arbeitet sie sich dann weiter vor, Richtung Lendenwirbel.

 

Aktuelles Violett III

 

Nach getaner Arbeit darf der Patient sich ausruhen und da Wärme gut tut,

 

14.2. Violet IV

 

wird ihm diese selbstverständlich dabei verabreicht. Wegen dem großen Andrang, gibt es momentan leider einen Patienten Aufnahmestopp, in der Praxis Kira (-;

 

14.2. Akim I

 

Senior Akim ist bereits in Rente…..

 

14.2. Akim

 

…..und gibt sich dem pflegen von Hobbys, wie dem Ball spielen hin.

 

14.2. Luko I

 

Luko hat noch keine Berufswünsche geäußert, da er erst vor einer Woche in seinem zu Hause an kam.

 

14.2. Luko II

 

Schmusebär bzw. Wärmflasche mit Puschelohren Qualitäten zeigt er aber bereits.

 

14.2. Nils

 

Nils, (ehemals Leon) liebt ebenfalls die Beschäftigung mit dem runden Ding.

 

14.2 Max II

 

Max hat inzwischen die Farbe gewechselt.

 

14.2. max alt

 

So sah er noch vor drei Wochen aus.

 

14.2. Max III

 

Voilá………..

 

Siria Aktuelles

 

Auch Siria hat man sich  in einem schlechten Pflegezustand entledigt. Ich freue mich schon auf ihre vorher – nachher Bilder. Interessenten für unsere 7 jährige bitte an claudia@samojede-in-not.de wenden.

 

14.2 Cliff

 

Cliff ist, wie Max,  vor 3 Wochen vom Tierheim ins eigene, gemachte Bettchen umgezogen. Eine Treppe wollte er erst nutzen, nachdem die Schuhe weg geräumt wurden, die dort standen. Eine eigenwillige Ordnungsliebe, die das Kerlchen hat. Aber wir haben schon Hunde vermittelt, die rumstehende Plastikwasserflaschen geöffnet haben oder klingelnde Telefone abgehoben. Lauter Individualisten (-;

 

14.2. Tommy

 

Von Tommy ( bei uns damals Jonny) haben wir Post bekommen, die gleich auch noch Takoda und Tala, ebenfalls zwei ehemalige SiN Hunde, betrifft:

Tommy hatte ein aufregendes Wochenende, er war nämlich in Inzell beim Internationalen Schlittenhunderennen! Aber natürlich nur als Zuschauer 😉

 

14.2. Tommy mit Micha

 

Dort traf er am Tierkunst-Stand von Beate Kuczera auf Alwin und seine Samojedenfreunde Tala, Takoda und Yuma, und auf Michael Scholz (rechts im Bild) vom SiN-Sportteam! Da Michael, Takoda und Yuma zweimal am Start waren, war Pfotendrücken und Mitfiebern angesagt, damit die drei bei den doch schwierigen Bedingungen gut ins Ziel kamen. Toll gemacht ihr drei!!!

Dem schließen wir uns gerne an, denn wir sind mächtig stolz, auf unser SiN Sportteam (-:

Ein ausführlicher Bericht von Micha findet sich hier: http://www.samojedenzauber.de/

Jetzt bitte alle noch die Daumen drücken für unsere Hunde aus dem Shelter, die am 14.2. ihre Pfötchen erstmals auf den Boden in Deutschland setzen werden, dass sie bestmöglicher Dinge sein werden. Logistisch war es eine ziemliche Herausforderung, wie welcher Hund zu seiner Pflegestelle gelangt, aber ihre Ansprechpartnerinnen haben es wieder geschafft, alles perfekt durch zu organisieren. Ich möchte euch gerne an dieser Stelle mal kräftig loben! Ihr seid einfach toll! Auch unseren Pflegefamilien ganz ♥-lichen Dank!

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.