Aktuelles 14. April

Ein liebes Hallo zusammen,

zunächst der neueste Stand bezüglich unseres kleinen Goldstücks. Chipko war am Don mit seinem Pflegefrauchen und mir in der Tierklinik. Die wirklich gute Nachricht ist die, dass die Kugel doch bereits entfernt wurde und somit diesbezüglich kein OP Termin nötig ist!

 

Traurig dagegen macht dieses Röntgenbild. Wie man deutlich sieht, ist die Verbindung zwischen der Schwanzwurzel und dem Rückgrad abgerissen. Dies kann passieren, wenn ein Hund heftig an der Rute gerissen wird. In diesem Fall steht aber zu vermuten, dass das durch die auf ihn abgegebenen Schüsse verursacht wurde. Somit wird er seine Rute nie auf Sammy typische Weise auf dem Rücken tragen können oder sie auch nur spüren, denn sie ist vollständig gelähmt. Gott sei Dank ignoriert er sie komplett, denn es gab auch schon Fälle, in denen die Hunde anfingen in dieses gefühllose, an ihnen hängende Objekt rein zu beißen. In diesen Fällen wird den Haltern eine Amputation nahe gelegt, um der Selbstverletzung vor zubauen. Beim Geschäfte erledigen stört sie nicht. Allerdings ist er hinten momentan geschoren. Wahrscheinlich dürfte es sinnvoll sein, nur die Außenseite wachsen zu lassen und den Rest weiterhin kurz zu halten, damit es kein Hygiene Problem gibt. Trotz dieser irreversiblen Lähmung, hatte Chipko großes Glück im Unglück, denn die Kugeln hätten auch ein Bein, die Hüfte oder sonst ein Körperteil treffen können, mit richtig verheerenden Folgen…

Den Tierarztbesuch, die Untersuchungen und die Röntgenaufnahmen hat er tapfer und ohne zu murren über sich ergehen lassen. Eine Therapie über 3 Wochen mit Stronghold wurde bereits begonnen. Außerdem hat Chipko den ersten Besuch bei der Hundefriseurin heute  hinter sich gebracht, auf den bald noch ein weiterer folgen wird, denn der ganze Filz konnte nicht auf einmal entfernt werden, ohne ihn zu quälen. Außerdem sollte er auch noch ein Bad nehmen, denn die Leute die ihn ausgesetzt haben, haben sich ganz offensichtlich nie um seinen Pflegezustand Gedanken gemacht. Wir hoffen dem süßen Knopf das scheren so ersparen zu können, aber nicht nur das Fell, auch seine Haut hat schon ziemlich gelitten.

Jetzt noch etwas tolles über ihn. Drei Fotos von seiner Reaktion, wenn man ihn ruft.

 

 

“Tante Simone hat meinen Namen gerufen”

 

 

“Juchu, jemand will was von mir, ich eile….”

 

 

“Da bin ich, was gibt es?”

Ja liebe SiN Freunde, wir haben hier einen jungen Sammy der hört und unbedingt gefallen will! Und im Prinzip kann er direkt in sein zu Hause ziehen. Kennen lernen kann man ihn in Dachau oder München. Glaubt mir, ein Besuch lohnt sich! Der süße Junge hat ein so wundervolles Wesen, ein richtiger Herzensräuber!

 

 

Dogo sucht leider auch, bzw. wieder ein zu Hause. Seine Interessenten wollen ihren Neuzuwachs nur zu einer ganz bestimmten Zeit, nämlich wenn sie gerade Urlaub haben. Prinzipiell ist das eine gute Idee, aber bei Hunden die noch im Ausland sind, müssen wir uns nach den Einreisebestimmungen richten und können die nicht einfach übergehen, um “pünktlich, zum Wunschtermin zu  liefern”…. Wer sich damit nicht anfreunden kann, möge bitte ausschließlich Hunde in Betracht ziehen, die bereits in Deutschland sind.

 

 

Besonders gefreut habe ich mich diese Woche über Post von Gary, für den Tierschützer aus der Slowakei 2017 einen verzweifelten Hilferuf absetzten, da er bereits 7 Monate im Tierheim saß, ohne Interessenten zu finden.  Jetzt  schrieb mir seine Familie u. A. “Er ist uns nach kurzer Zeit so ans Herz gewachsen, dass er aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist.” Ja, genau so soll es sein (-: Gary hat in der Nachbarshündin (Foto oben) eine beste Freundin, macht sich gut in der Hundeschule und durfte kürzlich in die Zughundearbeit rein schnuppern.

Für “Happy Ends” wie dieses sind wir unendlich dankbar, denn sie sind unsere Belohnung, Lachfältchen Graveure, gute Launemacher  und das, was für Popey Spinat war (-;

Jetzt noch ein Neuzugang, der noch gar nicht online ist. Tea. Wenn man sich ihre Milchleiste so ansieht, dann liegt der Verdacht nahe, dass sie im Ausland, als Zuchthündin missbraucht wurde.

 

 

By the way, jeder kann ein bisschen dazu beitragen, den illegalen Welpenhandel zumindest zu erschweren. Unterschreibt bitte hier:

https://help.four-paws.org/de-DE/welpenmafia-auf-ebay-stoppen

 

 

Tea wurde erstmal gründlich untersucht und in eine unserer Pflegestellen gebracht. Nächste Woche wird sie dann unter den zur Vermittlung stehenden Hunde erscheinen.

Bis zum nächsten Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.