Aktuelles 16.2.13

Liebe Leser,

 

 

unsere Babushka (jetzt Holly) wurde trotz diverser, ernsterer Erkrankungen mit offenen Armen empfangen und bekam ihr wundervolles zu Hause. Die schwere Ohrenentzündung ist nun, nach 4 1/2 Monaten endlich soweit abgeheilt, dass Holly wieder etwas hören kann. Nicht alles, aber genug um „spannende“ Dinge nicht zu verpassen. Die behandelnden Ärzte konnten die Blasenentzündung leider noch nicht endgültig in den Griff bekommen. Sie wird jetzt mit einem neuen Antibiotikum behandelt, welches regelmäßig in der Tierklinik gespritzt werden muss.  Einher geht damit eine inkontinenz. Es ist entsprechend sehr aufwendig, die süße Maus trocken zu halten, was aber gerade wegen der Blasenentzündung ungemein wichtig ist. Dazu kommt eine schwerere HD, die momentan nur mit den üblichen Medikamenten und Naturheilmitteln behandelt werden kann, da Holly kürzlich auch noch eine Magendrehung bekam. Einfach so, sie hatte weder einen vollen Magen, noch getobt. Nun muss Holly sich erstmal von der Operation richtig erholen. Der Magen wurde dabei gleich festgenäht, dass so etwas nicht noch mal passieren kann. Es ist wirklich unfassbar, was dieses tapfere Sammymädchen alles mit macht. So sie noch länger unbeachtet auf den paar ihr zur Verfügung stehenden Quadratmetern in Portugal geblieben wäre, hätte sie unbehandelt grauenvolle Qualen erleiden müssen. Aber in ihrem neuen zu Hause in Deutschland zeigt sie deutlich, was für eine Kämpferin sie ist. Sie will leben, schmusen, raus gehen, ihre Neugierde stillen, kann prima betteln und will die unendliche Fürsorge die ihr zu Teil wird, so richtig auskosten!

 

 

“Uii, was stellt ihr da in den Ofen, ist das was für mich?”

Ihr Frauchen, die mit Holly sozusagen ein „rund um die Uhr“ Programm hat, sagt zu all dem: „Ich bin so froh, dass ich sie habe und ihr helfen kann!“ Holly hat also ein Frauchen bekommen, dass Tierliebe mit jedem erdenklichen Einsatz lebt und alles für sie tut.
Leider kostet diese Hilfe nicht „nur“ unendlich viel Zeit, Kraft und Liebe, sondern inzwischen auch 3400 € und die Behandlungen werden sich noch hinziehen. Um wenigstens diesbezüglich helfen zu können, möchten wir einen Spendenaufruf starten. Wenn Sie unsere kleine Kämpferin unterstützen möchten, dann sehr gerne mit einer Spende unter dem Betreff: Holly oder Babushka. Wir werden das Geld umgehend für die Behandlungen weiterleiten. Ganz lieben Dank, für Ihre/eure Unterstützung!

Spenden können von der Steuer abgesetzt werden. Bis 200 € im Jahr genügt der Kontoauszug. Darüber hinaus  stellen wir selbstverständlich gerne eine Spendenquittung aus (-:

Und hier noch die neuesten Infos über Holly:

Holly geht es jeden Tag besser.

Von dem schüchternen Hund, der nur unterm Tisch Schutz gesucht hat, und Angst hatte, wenn man sich bewegte, ist nichts mehr vorhanden.

Im Haus ist sie wieder sehr aktiv, leider geht sie noch sehr ungern nach draussen.

 

 

 

Ice hat sich von seiner OP im letzten Jahr wunderbar erholt und kann vergnügt durch den Schnee toben (-:

 

 

Hier ein Foto von seinem Lebensgefährten Mika, unserem zauberhaften Senior.

 

 

Jerico ist inzwischen nicht nur zu Hause angekommen, sondern auch glücklicher Besitzer von tollem Hundespielzeug, welches er mit Begeisterung durch die Gegend schleppt.

 

 

Seine Lieblingsplätzchen hat er auch schon gefunden.

 

 

Beim Sammytreff in München geht es zwar immer lustig zu,  aber am Faschingsdienstag toppte das ” Phantom der Oper” alles. (-:

 

 

In den Ruhr-Nachrichten wird gerade “die schönste Schnauze” gesucht. Mit dabei , unser Arctic von SiN (-: Wäre natürlich toll, wenn ein ehemaliges Notfellchen unter die Gewinner käme.  Wäre auch eine gute Werbung für Hunde aus dem Tierschutz. Wenn ihr/Sie für den hübschen Arctic mit abstimmen wollt/wollen, dann einfach diesen Link nehmen:

http://www.ruhrnachrichten.de/leben/specials/schnauze/suchmaschine/?arctic

Arctiv Bild 1658

 

 

Habe gerade gehört, dass wir noch einen 2. SiN Hund im Rennen haben. Sitara. Wäre das nicht toll, wenn gleich zwei unserer ehemaligen Notfellchen “die Schnauze vorne” hätten? Man darf mit jeder email einmal abstimmen (-;

Archiv Bild 1951

http://www.ruhrnachrichten.de/leben/specials/schnauze/suchmaschine/?Sitara

 

 

Mit diesem süßen Bild von Polaris im Schnee verabschiede ich mich für diese Woche. Und nach wie vor gilt: wir freuen uns sehr über Fotos von unseren Happy Sammys, also gerne an eure Ansprechpartner oder mich mailen,

liebe Grüße, Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.