Aktuelles 17. Juli

Ein liebes Hallo zusammen,

heute möchte ich nur von positiven Dingen berichten, denn auf Grund der Unwetter Katastrophen momentan, erscheinen so manche Probleme kleiner und schöne Fotos und Erzählungen sind ein wenig Balsam für die Seele. Beginnen wir mit einer Mail, bzw dem Bericht einer Adoptantin, der davon erzählt, dass mit einem Notfellchen eine Menge Arbeit auf einen zukommen kann, die Belohnung dafür aber wunderschön ist.

Hallo liebe Simone!

Heute ist es ganz genau 6 Monate her, dass Fluffy (ehemals Vucko) bei uns eingezogen ist.

Maik und ich sind Eva Gegerle und natürlich dem ganzen Verein sehr dankbar für diesen wundervollen Hund und generell eure Arbeit. Ich möchte daher heute unsere Geschichte teilen und ein paar Bilder sprechen lassen.

Vor einem halben Jahr hätte ich es niemals für möglich gehalten, zu was für einem tollem Team wir drei zusammen wachsen werden. Fluffy ist ein Traumhund.

 

Er geht hervorragend an der Leine, er ist sehr menschenbezogen, freundlich und respektvoll. Er kuschelt sehr gerne, kann alleine bleiben, macht nichts kaputt, ist sehr ruhig in der Wohnung und oft bringt er einen zum Lachen. Er ist sehr charakterstark, hört aber für einen Samojeden schon sehr gut.

Das alles war aber nicht immer so – und wir mussten sehr hart an uns und dem Hund arbeiten.

Als Eva uns damals anrief, kannte niemand seine Vorgeschichte. Wir wussten nur, dass er drei Jahre alt war und kastriert. Noch dazu sollte dies mein aller erster Hund werden.
Die ersten Wochen mit ihm waren begleitet von an der Leine ziehen, in die Leine springen, keine Frustrationstoleranz, bei Frust/Überforderung die eigene Rute jagen, Leinenfrust/Leinenaggression gegenüber Hunden, Fixieren/Extremes Bellen und Angriff von anderen Hunden, sehr ausgeprägter Jagdtrieb gegenüber allem angefangen vom Eichhörnchen bis hinzu Vögeln usw., extremer Balltick, Schnappen und Zupacken in solchen Stresssituationen.

Heute erfüllt es mich mit Stolz, dass keines dieser Probleme (bis auf den Jagdtrieb) mehr vorhanden ist. Wir haben sehr viel analysiert, trainiert und niemals aufgegeben an uns und auch an Fluffy zu glauben. Ich hoffe, wir werden noch viele tolle, weitere Jahre zusammen haben.

Viele Grüße senden
Fluffy, Maik und Lena

Dann haben wir eine ganze Reihe schöner “happy Sammy” Fotos erhalten.

Azura, die mit einem verletzten Bein aufgefunden wurde. Ihre Adoptanten haben dafür gesorgt, dass sie ein rundum glücklicher Hund geworden ist.

Summer, die ständig ein strahlen im Gesicht hat, dass man automatisch mit lachen muss.

Lesko, der jetzt Yoshi heißt und nach nur drei Tagen bei mir in Pflege, adoptiert wurde.

Chico, der letztes Jahr mit seinem Charme von sich überzeugte.

Luna, die gestern gut in Deutschland angekommen ist und mit den Worten: “Sie ist einfach ein Traum”, beschrieben wird.

Noch so eine tolle Momentaufnahme. Sie zeigt Ratko. Wie ein Löwe sieht er auf dem Foto aus.

Und dann haben wir noch was ganz niedliches. Kommende Woche stelle ich sie ein.

Anisa (heißt Prinzessin) ist die Tochter von Malka (deren Name Königin bedeutet). Papa unbekannt. Falls für jemanden ein Sammymix in Frage kommt, der die Mama optisch zu vertuschen versucht, dann gerne bei mir melden (-;

Liebe Grüße,

Ihre/eure Simone

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.