Aktuelles 18.4.

Ein liebes Hallo zusammen,

da die Welt durch Corona ja in vielerlei Hinsicht still steht, ist es besonders schön trotzdem  Hunde in ihr gutes zu Hause entlassen zu können.

 

 

So durfte Maya, zur Freude ihrer Familie, zu ihnen ziehen. (Nina, danke dir für all das, was du für dieses süße Mädchen getan hast!!!) Maya, die früher als Zuchthündin missbraucht wurde, anders kann man sowas bei Vermehrern nicht nennen, die bei ihm sicher nie irgendetwas schönes, für sie spannendes, tolles, geschenkt bekam, hat nun ihr Paradies für die Hundeewigkeit gefunden. Ihren Menschen habe ich geraten immer nur ein Spielzeug zur Verfügung zu stellen und abzuwechseln. Die Rechnung habe ich aber ohne Maya gemacht! Sie hat gut aufgepasst, wo es hin geräumt wurde und sich ihre ganzen Schätze wieder zurück, in den Korb, geholt ((-:

 

 

Auch Billi fühlt sich ganz offensichtlich rundum wohl! Hier hat das Glück ebenfalls mit gespielt, dass Pflegestelle und sein neues zu Hause nicht soweit voneinander entfernt lagen. So kam zusammen, was zusammen gehört (-:

 

 

Was uns auch sehr gefreut hat, waren die vielen lieben Nachrichten zu Ostern! Oben sieht man Lumi (ehemals Lord). Zu ihm kam der Osterhase, Ausgangsbeschränkungen hin oder her. Aber so wie er ihn sich anguckt, hat er ihn sich wohl irgendwie anders vorgestellt (-;

Ansonsten wird uns auch nicht langweilig. Heute haben wir z. B. eine Anfrage erhalten, ob wir eine Hündin zu Zuchtzwecken gegen ein Gerät tauschen würden, mit dem man bei Schafen und Schweinen die Trächtigkeit diagnostizieren kann. Da heute nicht der 1. April ist, könnt ihr euch unsere Verblüffung sicher vorstellen…………

 

 

Und zum Abschluss für heute noch die Meinung von Micoli, zum Thema tägliches Glockengeläut, zu Cornoa Zeiten……

liebe Grüße und bleibt gesund,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.