Aktuelles 20. Oktober

Ein liebes Hallo zusammen,

ich bitte um Entschuldigung, dass Aktuelles letzte Woche ausgefallen ist. Aber für mich ergab sich kurzfristig die Möglichkeit, einer dringenden Herzensangelegenheit nach zu gehen und einen ganz wichtigen, lieben Menschen in der Reha zu besuchen.

Bei SiN  hat sich inzwischen natürlich einiges getan.

 

 

Jace ist bei seiner Pflegefamilie in  64331 Weiterstadt angekommen, wo man ihn besuchen und kennen lernen kann. Er ist ein toller Hund, lebt dort mit anderen Hunden zusammen, würde aber gerne im Mittelpunkt stehen,  Adoptanten finden, die sozusagen nur für ihn da sind. Entsprechend würden wir ihn gerne als Einzelhund vermitteln, aber durchaus zu Haltern, die schon Hundeerfahrung haben und ihm vermitteln, dass er auch dann nicht zu kurz kommt, wenn er Zuneigung, Aufmerksamkeit oder Futter mal teilen muss. Daran wird bereits gearbeitet und es ist auch nicht so, dass er anfangen würde die anderen Hunde zu verprügeln. Er möchte einfach wichtig sein.

 

 

Misha wartet noch darauf, nach Deutschland kommen zu dürfen. Er hatte ein  Stickersarkom, vielleicht wirkt das abschreckend? Muss es aber nicht, da es erfolgreich behandelt wurde. Ansonsten braucht er etwas Zeit um Vertrauen zu fassen, aber dann genießt er die Zuwendung. Am liebsten wäre uns natürlich ihn gleich in ein festes zu Hause geben zu können, aber auch eine Pflegestelle wäre schön, damit er endlich einreisen kann.

 

 

 

Momentan sehr arm dran ist unser Neuzugang Aran. Er ist noch sooo dünn…

 

 

und hat sein Sammy Lächeln verloren. Er wurde von Hundefängern auf der Straße eingefangen. Es ist uns geglückt ihn übernehmen zu dürfen. Der für uns durchgeführte Gesundheitscheck, zeigte, dass er den Coronavirus hat. Dieser Erreger nistet sich im Dünndarm ein und beginnt sich zu vermehren, was zu heftigem Durchfall führt. Er bekommt aber ärztliche Unterstützung und der Körper wehrt das Virus ab, es handelt sich also nicht um eine chronische Krankheit. Wir müssen mit den Impfungen jedoch warten, bis er wieder ganz gesund ist. D. h., es wird noch eine ganze Weile dauern, bis er einreisen darf. Wer die Geduld hat zu warten und aus diesem Häufchen Unglück einen glücklichen Sammy machen will, darf sich aber gerne schon bei uns melden.

 

 

Josy, vorher Susi, hat ihre Menschen im Hand umdrehen gefunden. Als unkomplizierte „Freuhündin“ , hätten wir sie glatt klonen können, denn es gab gleich mehrere tolle Anfragen für sie.

 

 

Skylar, noch so ein vergnügtes Wesen.

 

 

 

Hier eine kleine Bildgeschichte von Damon. Ja, richtig, strahlend weiß und schön gepflegt, möchte er gerne los fahren um große, weite Hundewelten zu erobern.

Natürlich tut seine Halterin ihm den Gefallen und ab geht es.

Ergebnis, nach dem schönen Ausflug….

 

 

Ein happy Schlammojed (-;

 

 

Aber… voilá, die Verwandlung glückt auch anders rum (-:

Manchmal wundere ich mich, warum mit den dunkleren, Dreck verschluckenden Farben nie weiter gezüchtet wurde. Offenbar gab es schon damals Menschen, die mit Begeisterung die Bürste schwangen und/oder die Schmutzhäufchen an den Liegeplätzen weg fegten.

 

 

Tasha, unser blindes Mäuschen kann jetzt online gehen. Sie hat sich rundum gut erholt, hat richtig Spaß am Leben, ist aufgeschlossen, neugierig und traut sich auch alles zu, wie man sieht. Eine sehr liebe Hündin, die überhaupt keine Probleme mit anderen Hunden oder auch Katzen hat und dabei selbst eine kleine Schmusekatze ist. Für sie suchen wir allerdings keine Pflegestelle, sondern gleich ein endgültiges zu Hause.

Habt noch ein schönes Restwochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

 

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.