Aktuelles 22.3.14

 

Liebe Leser,

 

Suchbilder bringen ja immer Spaß. Jetzt haben wir auch eins zu bieten.

 

 

Wo ist Gabber??? (-;

 

 

Yuma (Marie), zog am 1.2.14  zu Hause ein. Ihre Familie schreibt:

Sie ist einfach ein Schatz,wir haben einen Hund gesucht und haben einen Rohdiamanten namens YUMA gefunden!!!!

 

 

Mit Juri (Bobby) „back to the roots“. Der Samojede als Wärmflasche für Menschen (-:

 

 

So schön zu sehen! Candas Blick wird immer weicher. Eine seiner liebsten Beschäftigungen: clickern.

 

 

Unser Sammymix Aron, ist inzwischen völlig aufgetaut.

 

 

Aron zeigt sich momentan eher als kleiner couchpotato. Darauf rumliegen und schmusen ist schwer zu toppen für ihn.

 

 

Lion, unser Menschenfreund, der mit fremden Hunden recht schwierig sein kann, scheint große weiße Hunde ganz in Ordnung zu finden. Wen wundert es, schließlich gehört sein Pflegefrauchen zum SiN Team (-;  Trotzdem wäre uns ein Platz als Einzelhund für ihn am liebsten, wo die Streicheleinheiten seiner Familie nur ihm gehören und es schöne Wege gibt, wo man nicht ständig auf andere Hunde stößt. Irgendwo muss es diese Menschen doch geben, die einen so treuen, tollen Hund suchen, der Menschen über alles zu schätzen weiß.

 

 

Draco wurde von Florentine in Hope umgetauft. Der arme Kerl war ganz durch den Wind, als er an kam.

 

 

Aber Florentine vertraute er sich schnell an.

 

 

Pfötchen geben, schmusen, er lernt von ihr, braucht aber Adoptanten, die die Hundesprache beherrschen.

 

 

Ayuna musste leider, in Deutschland angekommen, sofort zum Tierarzt. Sie brachte ein früher nicht behandeltes Glaukom mit. Auf dem Foto sieht man, wie weit die Erkrankung bei dieser armen Sammyhündin schon fortgeschritten war.

 

 

Der Tierarzt stellte einen enorm hohen Augendruck fest, der Ayuna große Schmerzen verursachte. So blieb keine Wahl, als das betroffene Auge direkt entfernen zu lassen.

 

 

Die OP ist gut verlaufen, die Schwellung begann schon am Tag nach der OP wieder zurück zu gehen. Wenn dieses vom Wesen sehr liebe Mädchen sich erholt hat, darf sie endlich leben wie es sein sollte. Als umsorgtes und geliebtes Familienmitglied. Über Spenden um unsere  964,65 € Ausgaben für sie  zu begleichen, sind wir sehr dankbar. Bitte unter dem Betreff: Ayuna.

 

 

Die übrigens eine Genießerin ist. Selbst beim bürsten, was ja nicht jeder Hund toll findet, liegt sie ganz entspannt da und freut sich über die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird. Wenn sie eine Katze wäre, würde sie schnurren.

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.