Aktuelles 22. September

Ein liebes Hallo zusammen,

so, wo fange ich heute an, vielleicht in München? !

Aristo (Onyx), kam recht spontan zu seiner Pflegestelle. In der selben PS waren zuvor übrigens auch Chipko und Damon (Kenok). Auch in diese beiden Hunde war ihr Pflegefrauchen recht vernarrt, da sie einfach toll sind! Aber mit den super Adoptanten, die wir für sie hatten, viel die Übergabe dann doch nicht so schwer, da meine Freundin sich für die Hunde einfach sehr freute. Eigentlich war der Plan so weiter zu machen. Notfellchen zur eigenen Hündin nehmen, bis der perfekte Platz in Sicht ist, aber… dann kam Aristo und der hatte ganz andere Pläne… Frauchen vom ersten Tag an anhimmeln, Fragen, was er alles tun dürfe um zu gefallen, jammern, wenn er sie auch nur 2 Minuten aus den Augen verlor, Kira (auch von SiN) bespaßen, was der jungen Dame zusagt, die durchaus wählerisch ist. Kurzum, Reisekoffer unauffindbar versteckt, hypnotische Blicke die da sagen: „ich bin der deine, oh meine Angebetete!“ Na, was denkt ihr wie sowas ausgeht??

 

 

Richtig! Das Menschenherz ist tief gerührt, weit geöffnet, für den berühmten Versageritisvirus und das Münchner Sammy/SiN Rudel um einen hinreißenden Hund reicher (-;

 

 

Offenbar auch gleich zu Hause fühlt sich Nikita, die Mittwoch zu einem Team Mitglied in Pflege  gezogen ist. Wir haben sie momentan auf „nicht zu vermitteln“ gesetzt, da wir erst abklären wollen, ob sie nun operiert werden muss oder nicht. Momentan liegen uns zwei unterschiedliche, ärztliche Meinungen vor. Somit holen wir jetzt den 3. Arzt an Bord. Nikita bleibt gelassen, geht brav an der Leine, zeigt sich unkompliziert, einfach ein feines Mädchen.

 

 

Auch Bella ist diese Woche in ihrem neuen zu Hause angekommen, bzw wurde von ihren ersten Haltern gebracht, damit sie sich überzeugen konnten, dass Bella jetzt all das haben wird, was sie sich für sie gewünscht hatten. Viel menschliche Zeit und einen Spielgefährten. D. h. Gefährtin, in dem Fall. Die Mädels haben sich auf Anhieb ideal vergesellschaftet. In Null Komma nichts haben sie sich eine gemeinsame  Rennstrecke im Garten angelegt, kommen auch noch vorm schlafen auf die lustige Idee, noch kurz zusammen durch das Bett (mit Menschen drin) zu toben, die Zwei sind sich absolut einig, Deckelchen auf Töpfchen eben. (-; Für ihre ehemalige Familie ist das alles noch sehr schwer, aber wenigstens bleibt der Trost, dass der Wunsch in Erfüllung gegangen ist ein zu Hause zu finden, indem Bella es noch besser hat. Nicht mehr länger alleine bleiben muss und begeistertes Rudelmitglied sein kann. Die Entscheidung seine eigenen Wünsche, jeden Egoismus hinten anzustellen und nur auf das perfekte Leben für den Hund bedacht zu sein, egal wie weh es tut, verdient ganz großen Respekt! Wenn alle Menschen so denken würden, dann wäre die Welt ein deutlich besserer Ort für sehr viele Hunde!

 

 

Tascha hätte so viel erspart bleiben können, wenn sie jemand wenigstens nur ein bisschen lieb gehabt hätte. Aber zum Glück im Umglück, hat sie unseren Weg gestreift und so konnten und können wir helfen. Die Operation in der ihr beide Augäpfel entfernt werden mussten, ist gut verlaufen, die Wunden schön verheilt. Auch  kommt Tascha sehr gut mit ihrer Blindheit klar. Sie nutzt schön ihre anderen Sinne, ist neugierig und fügte sich ganz selbstverständlich in ein Rudel ein. Auch mit Katzen hat sie keine Probleme. Wenn sie angesprochen wird, wedelt sie wie ein Weltmeister. Bellt nicht, sitzt auch gerne auf dem Schoß. Da sie ein sehr zierlicher Hund ist, passt sie auch gut drauf (-; Bald darf sie auf die Vermittlungsseite.

 

 

Candyo, jetzt Samu, ist sowas von aufgeblüht! Auf dem letzten Foto mit seiner Freundin Cleo. Von dem zerzausten Moppelchen ist nichts mehr zu sehen und seine Adoptanten sind rundum glücklich mit ihm. Genau so soll es ein (-:

Dann steht am Sonntag noch ein besonderer 1. Geburtstag bevor, nämlich ein Sechsfacher!!

 

 

So sahen sie damals aus und…

 

 

diese tolle Bande ist draus geworden. Ihre Halter stehen miteinander und  Tanja, die damals ihr Ansprechpartner war, alle in Verbindung, was so richtig schön ist! Vorab gratulieren soll man ja nicht, aber alles Liebe und Gute generell darf man euch wünschen!

Nochmal zurück nach München, ihr kennt ja wahrscheinlich alle den Film „der mit dem Wolf tanzt“. Bei SiN heißt das: „die mit dem Waschbären tanzt“ (-;

 

 

Raco war vorhin richtig übermütig (-: Zu gerne hätte er mir den Futterbeutel geklaut.

 

 

Heute war überhaupt richtig SiN mäßig was los im Englischen Garten. Neben Meshik und Aristo , (auf dem Foto), sowie Raco, waren auch Kira, Chico, Athena und natürlich Shane on tour.

Ich liebe diese Treffen!! Letzten Sonntag hatten wir auch schon ein wunderschönes, kleines SiN Treffen  bei Freunden/Adoptanten.

 

 

Nachfolgend Sansa, die ich vorher noch nicht persönlich getroffen hatte, auf dem Foto mit  Lumi., ehemals Narla. Zwei wirklich süße Mädchen!

 

 

Es ist natürlich immer richtig schön, die ehemaligen Notfellchen kennen lernen zu dürfen, wie sie so fröhlich und bester Dinge ihr neues Leben leben. Weitere happy Sammys waren Bärchen Sam, Meshik, der Gastgeber sozusagen,

 

 

natürlich mit seiner Gefährtin Shane, der „Liebreizenden von SiN“ (-; Außerdem noch 5 vierbeinige Partner/Freunde, eben weitere tolle Hunde.

Liebe Menschen die ihr bei den Treffen dabei gewesen seid, auch euch zu sehen ist immer schön, nicht, dass ihr mir hier vor lauter Hunden unter geht!!

Und zu guter Letzt….. i’m proudly present…..

 

 

unser SiN Kalender 2019 ist so gut wie fertig. Hier noch mit dem orangen Logo von Sigrid versehen, dass beim Kauf natürlich nicht mehr zu sehen sein wird. Ich durfte schon einen Blick in den ganzen Entwurf werfen, er wird wieder richtig toll!! Wir geben Bescheid, wenn er bestellt werden kann.

Habt alle noch ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.