Aktuelles 23.7.2016

 

Liebe Leser,

Aktuelles erscheint heute etwas später, da ich als Münchnerin die halbe Nacht vor dem Fernseher verbracht habe, anstatt die News zusammen zu fassen. Was momentan alles in der Welt passiert, ist furchtbar! Trotzdem und jetzt erst recht, werden wir weiter alles tun, um sie für die uns anvertrauten Hunde zu einem schönen, lebenswerten Ort zu machen!

 

A Akasha

 

Akasha gehört zu ihnen. Der arme Kerl musste erst an einer Kette im Wald angebunden leben, wurde dann vor Ort spontan, unbedacht angeschafft und landete schließlich wieder im Tierheim. Inzwischen ist er in einer Pension deutlich besser untergebracht, aber sein eigenes zu Hause für die Hundeewigkeit ist natürlich das Endziel, welches wir für ihn erreichen wollen.

 

A Akasha mit Fell

 

So sah er aus, bevor er geschoren wurde, ist also ein „Bärchentyp“ und wird uns als freundlich beschrieben.

 

A Sasha

 

Rechts im Bild Sasha, von dem es hieß er würde sich nicht mit anderen Hunden vertragen… Tja, manchmal kommt es darauf an, in welcher Situation die Hunde sich befinden und wer versucht sie eines besseren zu belehren. In dem Fall waren es Adoptanten von uns, die Sasha in ihrem Urlaub besuchten um den Bub kennen zu lernen. Ein absoluter Glücksfall für ihn, denn sie haben ihn kurzer Hand mitgenommen. So hat er sich letztendlich selbst vermittelt und wir brauchten nichts tun, außer uns für ihn zu freuen (-;

 

A Thala

A Thala 1

 

Auch Thala gehört zu den aktuellen Glückskindern. Bei ihr passt der Spruch: „was lange währt wird endlich gut“!

 

A Tara

A Tara 1

 

Die süße Tara kann inzwischen ohne Leine laufen und besucht fleißig die Hundeschule.

 

A Amico rechts

 

Unser Sammyrüden Trio. Links Medow und Bellino, (bitte fragt mich jetzt nicht welcher welcher ist, sie sehen sich auf dem Foto ziemlich ähnlich) rechts Amico, der jetzt auch seine Familie gefunden hat. Drei super verträgliche Hunde.

 

A Anjuscha 1

A Anjuscha Kopf

A Anjuscha neu

 

Anjuscha wartet leider immer noch darauf ein Herz für sich zu erobern. Die bisherigen Fotos haben sie immer mit Rüden gezeigt, aber auch mit Hündinnen, wie auf diesem Foto zu sehen, versteht sie sich bestens. Auch, wenn sie ein Husky ist, ist sie trotzdem auch ein Schlittenhund und ich verstehe es langsam nicht mehr, warum sich niemand für ein so fröhliches und gutmütiges Mädchen begeistert. )-:

In diesem Sinne wünsche ich mir nächste Woche von dem kleinen Wunder berichten zu dürfen, welches es offenbar für Anjuscha braucht,

liebe Grüße,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.