Aktuelles 23. Januar

Ein liebes Hallo zusammen,

letzte Woche habe ich ja von Lykke berichtet, den wir gleich operieren lassen mussten, da sein Bein gebrochen war.

 

 

Und schon kreuzte das nächste Notfellchen, mit der selben Geschichte, unseren Weg.

 

 

Crissi lief ebenfalls mit einem gebrochenen Bein auf der Straße rum, bzw. hinkte durch die Gegend.

 

 

Auch sie musste sofort auf den OP Tisch und hat den Eingriff gut überstanden. Was die armen Tiere oft mit machen, ist wirklich heftig! Crissi wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt. Jetzt drücken wir ihr die Daumen, für eine optimale Genesung!

 

 

Wer sich trotz handicap glücksstrahlend durch die Welt bewegt, ist Mayla. Viele Tierfeunde erinnern sich bestimmt an ihre Geschichte. Sie wurde von einem Auto erfasst  und trug eine Lähmung davon.

 

 

Aber sie fand ein wundervolles zu Hause ♥ Bei FB unter: „Maly – Seelenhund auf 2 Pfoten und 2 Rädern“, kann man mitverfolgen, wie sehr sie das Leben, mit ihrer Familie, genießt.

 

 

Loui brachte gleich mehrere  Probleme mit sich. Seine Kniescheibe war raus gesprungen und sein Gehör ist auch nicht so, wie es bei einem Hund sein sollte. Wirklich gut sehen, tut er auch nicht. SiN ist seine einzige Chance ein vernünftiges Leben führen zu können, indem sich jemand um ihn kümmert. Auf der Straße, hätte er es nicht mehr lange geschafft.

 

 

Nachdem er in einer unserer Pflegestellen ist, entwickelt er sich gut, hat Vertrauen gewonnen und zeigt sich guter Dinge.  Man muss bei ihm aber im Hinterkopf behalten, dass er (wir vermuten auf Grund seiner gesundheitlichen Probleme) schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht hat und übel gemobbt wurde. Ein unkomplizierter Anfängerhund ist er sicher nicht, aber einer der es verdient hat, endlich ein glückliches Leben führen zu dürfen, auf jeden Fall! Entsprechend hoffen wir Menschen zu finden, mit einem großen Herz für besonders arme Socken, gepaart mit gutem Hundeverstand.

Soweit zu unseren aktuell größeren Sorgenkindern.

Mit lieben Grüßen,

Simone

 

 

 

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.