Aktuelles 25. November

Liebe Leser,

bei Yukito mussten wir eine Alterskorrektur vornehmen. Der Tierarzt hat ihn inzwischen auf fünf Jahre geschätzt.

 

 

Wer glaubt es deswegen mit einer kleinen Schnarchnase zu tun zu haben, irrt gewaltig. Er scheint immer gut drauf zu sein und von einem Ohr zum anderen zu grinsen. Vermutlich würde er auch noch fröhliche Lieder vor sich hin pfeifen, wenn es mit dem Lippen spitzen nicht so schwierig wäre.

 

 

Amira…

 

 

und ihre Schwester Athena lernen gerade, das die Welt auch für Hunde ein guter Ort sein kann.

 

 

Die beiden Puschelchen suchen noch das Honigtöpfchen des Hundeglücks in Deutschland, zum rein springen und ein Leben lang glücklich sein (-;

 

 

Der süße Knopf Chibi hat es eindeutig gefunden.

 

 

An der Seite von seinem SiN Kumpel Lulo. Ihre Halter tun wirklich alles für die Beiden. Es ist genau so, wie wir es uns für unsere ehemaligen Notfellchen von Herzen wünschen.

 

 

Dieses Foto hat uns ganz besonders berührt. Da gab es mal wieder feuchte Augen im Team, ohne das eine Zwiebel in der Nähe gewesen wäre………. Wer sich hier so voller Vertrauen auf dem Rücken ausstreckt, ist Narla!! Bei ihrer Vorgeschichte, ist das ein Wunder!

 

 

Sie hat verstanden jetzt in Sicherheit zu sein. Menschen um sich zu haben, für die Tierquälerei völlig ausgeschlossen ist, die nur eins wollen, ein glückliches, sich geborgen fühlendes Sammymädchen!

 

 

Und gleich noch ein Bild, von einem ganz besonderen Hund. Ihr findet sie bei den „Happy Sammys 2005“, unter dem Namen Persi. Ihre Einreise musste damals verschoben werden, da sie Leptospirose positiv war. Aller damaligen Sorgen zum Trotz, wurde Maya am 15. Nov. 15 Jahre alt ((-: An dem Tag entstand auch das Foto.

 

 

Und weiter geht es mit den tollen SiN Erlebnissen. Husky und Starsky heißen jetzt Kimo und Cody. Karin war wild entschlossen ein gemeinsames zu Hause für die Beiden zu finden, hat im Traum nicht daran gedacht aufzugeben und wurde jetzt endlich belohnt! Die beiden Hundefreunde gehen schon ziemlich gut bei Fuß, haben keine Angst vor Autos, Fahrrädern, Menschen, bleiben völlig relaxt. Wir freuen uns so sehr für Kimo & Cody!!

 

 

Arik wurde 2013 vermittelt. Er war ein russischer Fundhund, der auf den Straßen von Sankt Petersburg umher irrte. Zu Hause angekommen, dekorierte er erstmal die Inneneinrichtung um und war kaum zur Ruhe zu bringen. Seine Familie ließ sich nicht davon abschrecken und gab nicht auf, dem Temperamentsbolzen gerecht zu werden. Ihr habt das toll gemacht!

So, jetzt wünsche ich uns und unseren Hunden allen, dass das Wetter schnell in wundervollen Schnee umschlägt! Wobei ich zugebe solche Fotos, wie dies hier von Minou, sehr zu lieben,

 

 

denn sie sagen mir, das da jemand richtig Spaß hatte (-;

Bis zum nächsten Wochenende,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.