Aktuelles 26. Feb.

Ein liebes Hallo zusammen,

letzte Woche habe ich ja die Problematik mit uneinsichtigen Modells geschildert… (-;

Heute möchte ich  etwas zum Thema „geliebte Zerstörer“ berichten.

 

 

Auch Alter schützt vor Torheit nicht… Rechts vorne Senior Mika, daneben Snorri, beides Handicap Hunde,  Snori ist immerhin auch schon um die 10 Jahre alt, genau wie Smila, hinten links, aber Einigkeit macht stark!

Dann habe ich noch ein nettes vorher nachher Foto der „anderen Art“,

 

 

um auf das harte Leben von Stofftieren hinzuweisen. Wer das links fast zu Tode geliebt hat?

 

 

Bobi. Ja, so hübsch können Schwerverbrecher sein (-; Aber gerade die jungen Sammys haben so viel Spaß beim Spielzeug meucheln, dass ich die Idee des Kaufens im Doppelpack Klasse finde! Und es hat keine fressbaren Augen, alles richtig gemacht!

Die Fotos sind übrigens letztes Wochenende im Englischen Garten entstanden. Außer Bobi war noch ein SiN Neuzugang dabei.

 

 

 

Smedow. Die Jungs sind schön entspannt miteinander umgegangen

 

 

und haben u. A. gemeinsam liebenswerte „Aliens“ bestaunt.

 

 

Außerdem waren von SiN noch unterwegs , meine Jaimy natürlich, rechts daneben Aristo, hinten Athena,

 

 

Chico,

 

 

sowie die Schmuseprinzessinnen Maja

 

 

und Kira. Ach, ich liebe diese samojedigen Wochenenden!!!

 

Sie sind auch ein dankenswert schöner Ausgleich und geben Kraft für die traurigen Dinge, die passieren. Unsere Welpchen in Bosnien sind nach der Tollwutimpfung gestorben. Zuvor waren sie putzmunter und vom Tierarzt für gesund befunden worden, aber ihr Immunsystem muss, warum auch immer, zu geschwächt gewesen sein. In ihrer Pflegestelle wurde alles Erdenkliche für die Kleinen getan und es sind viele Tränen geflossen. Der Sammymama geht es Gott sei Dank gut. Joelle hat die Impfungen bestens und ohne irgendein Problem überstanden.

 

 

Mit dieser Hündin hat schon wieder ein Sammy aus Bosninen den Weg zu uns gefunden. Ich weiß noch nicht wie es ihr, von dem abartigen Fellzustand abgesehen, geht. Drückt bitte die Daumen, dass die Maus gesund ist. Sie wirkt so zerbrechlich, ich habe sie „Petit“ genannt.

 

 

Warum Lucky jetzt ein neues zu Hause sucht, erläutere ich lieber nicht, denn dann könnte mein sonst niederiger Blutdruck explodieren… Auf jeden Fall ist er ein durch und durch toller Hund! Nicht mal futterneidisch ist er, lässt sich gerne bürsten, alleine davon träumen schon diverse Hundehalter….  Ok, ein kleines Problem haben wir, denn wir können ihn nicht an Leute vermitteln, die nicht mit ihrem Hund auf dem Sofa schmusen wollen, denn das findet er absolut traumhaft (-;

Habt ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße,

Simone

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.