Aktuelles 27.7.13

 

Liebe Leser,

gleich vorne weg ganz tolle news!

 

Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt  drei liebe SiN Freundinnen, als Teammitglieder an unserer Seite haben.

Florentine Pfaff, mit fünf eigenen Sammys sehr erfahren! Wer in Kimbaland war, hatte vielleicht das Vergnügen sie kennen zu lernen.

Angelika Siefermann, bei der man die zauberhaften Hundekissen und vieles mehr in ihrem dream4dog and cats Shop beziehen kann.

Birgit Steins, die nicht nur mit ihrem Mann gemeinsam die wirklich tolle Hundepension Villa Animale führt, sondern auch eine richtig gute Hundepsychologin ist.

Bei der Gelegenheit ein herzliches DANKE SCHÖN an Michael Knetsch, der unsere Administration übernommen hat und außerdem ein sehr geduldiger Lehrer ist.

 

Und weiter geht es, mit den guten Neuigkeiten. Letzte Woche haben wir uns ja noch sehnlichst gute Plätze für Candas und Talih gewünscht. Beide Hunde haben die Tage wunderbare Pflegestellen gefunden! Somit wird es hier bald weitere news über beide Hunde geben.

 

 

Bereits lange glückliche Familienhunde sind Trasgu und Yedo.

Vorne sitzt Otto mit Trasgu (unserem ehemaligen Maulwurfbaby) , links daneben Sammyfreundin Sabine mit Ole. Rechts Birgitt, Ottos Frau. Die Beiden sind einigen bestimmt bekannt mit ihrem Schwarzenbeker Rudel. Vor Birgitt steht Yedo, auch ein ehemaliges SiN Notfellchen. An diesem Tag stattete die fröhliche Gruppe dem Tierpark Krüzen einen Besuch ab,  inkl. Fahrt in der Bimmelbahn, auf die sie auf dem Foto gerade warten.

 

 

Simba macht ebenfalls spannende Ausflüge,

 

 

lernt Karten spielen,

 

 

und wozu man Holzkohle benötigt.

 

 

Dann kam es noch zu  einem Treffen ehemaliger SiN Hunde zwischen Simba & Tabea (in der Mitte). Mit dabei natürlich Spirit, Tabeas Gefährte.

 

 

Nachfolgend mal wieder ein Bericht von einem unserer Therapiehunde. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie gut sich auch ehemaligen Notfellchen dafür eignen. Hier nun Julia mit ihrem Gefährten Barny, bei ihrer Arbeit als „Seniorenbegleiter“

 

 

Ihre Halterin schreibt dazu:

Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens positive Erfahrungen mit Tieren gemacht. Tiere vermitteln uns Wärme, spenden Trost und geben Anlass zur Freude, sie können Gefühle und Erinnerungen in Menschen, besonders den an Demenz erkrankten hervorrufen, sie öffnen oftmals Türen die anderen verschlossen bleiben.

 

 

Der Besuch verlangt dem Hund einiges ab. Er muss sich an neue Gerüche und Geräusche gewöhnen, an Rollstühle, an Menschen mit Gehilfen und an Hände, die ungelenk nach ihm greifen, weil die Feinmotorik eingeschränkt ist.

 

 

Julia zeigt sich hierbei als Naturtalent. Sie geht freudig auf die Menschen zu und liebt es von ihnen gestreichelt zu werden. Gemeinsam mit ihrem Freund Barny, begleitet sie regelmäßig die Wandergruppe des ASB Pflegezentrums.

Herzlichen Dank für deinen Bericht über die Seniorenarbeit Claudia!

 

 

Amy, ehemals Mia, kam aus Holland angereist…

 

 

und stattete unsere Monica einen lieben Besuch ab.

 

 

Bei Monica gibt es immer was tolles zu naschen (-; Amy ganz vorne im Bild, hinten von links nach rechts die Heinemann Hunde Teddy, Nanouk & Maya (eins der Notfellchen aus den SiN Anfangsjahren).

 

 

Maya, Nanouk und Teddy mit Julia, Amys Adoptantin.

 

 

Nuk und Maya, vorne Leo, Amys Lebensgefährte.

Für uns ist es immer wieder ein schönes Erlebnis,  die ehemaligen Notfellchen als glückliche Familienmitglieder  live erleben zu dürfen!

 

 

 

Dringend Adoptanten mit viel Platz und guten Nerven sucht……….

 

 

Nein! Keine Sorge, wir sind nicht verrückt geworden (-; Löwen- und andere schöne Fotos bekamen wir von Vestas (ehemals Belyy) Familie, von einem spannenden Ausflug in einen Safaripark. Vesta, die keine Brücken kannte und sie anfänglich nicht betreten wollte, schreitet inzwischen ganz selbstverständlich und erhobenen Köpfchens sogar über Hängebrücken.

 

 

Aber lassen wir Vesta selbst erzählen:

Eine Serie von Bildern zeigt, wie ich nach einem aufregenden Tag in der Lodge eindöse. Dann gibt es ein Bild auf dem man sieht, wie ich ein großes Wasser auf einer Hängebrücke überquere. Glaub‘ nur nicht, dass ich noch immer ein Schisshase wäre und mich so was nicht traue. Nein, nein ich bin ganz selbstverständlich und ohne Zögern auf die Brücke und dann ganz hinüber gegangen. Du sieht ja auf dem Bild, wie cool ich war!

Ach ja, Brücke. Gerade heute morgen bin ich mit Herrchen mal wieder zum Schlosspark nach Dittersbach gegangen. Du weißt, da gibt es eine Brücke über die Wesenitz, aus Stahl und wo man das Wasser drunter sehen kann und ich habe mich vor zwei Monaten, als ich hier neu war, nicht getraut drüber zu gehen und wollte Reißaus nehmen. Heute bin ich natürlich locker drüber gelaufen und habe sogar an zwei Stellen interessiert geschnüffelt

 

 

Du hast dich so wunderbar gemacht Vesta und es macht so viel Spaß, deine Berichte zu lesen!

 

 

Jetzt meldet Nils sich noch zu Wort.

 

 

 

Hallo ihr Fans von weißen, langmähnigen Hunden mit Puschelohren und Mandelaugen, die dafür bekannt sind auch gerne mal ihre eigenen Entscheidungen zu treffen.

Findet sich unter euch auch jemand dessen Herz einen Sprung beim Anblick eines hinreißenden, rotblonden „was auch immer“ Mixes macht? Ich bringe tolle Eigenschaften mit, liebe Kinder, spiele gerne und bin ein idealer Familienhund. Und da wo ich jetzt lebe,  höre ich sogar auf Piff! Selbstredend, dass ich weiß, wo man seine Geschäfte hin macht. Kurzum, für eine Familie, die Zeit hat viel mit mir zu unternehmen, bin ich eine echte Bereicherung! Sehr gerne auch an der Seite einer Hündin, die auch Spaß am rumtoben hat oder auch eines Rüden, der sollte aber in Vaterfunktion für mich da sein und sich nicht von mir Jungspund auf der Nase rumtanzen lassen. Also, guckt in meine treuen Augen und sagt, ob ihr diesem Blick wirklich widerstehen könnt. In der Kölner Gegend könnt ihr mich gerne besuchen kommen und euch um die Pfote wickeln lassen.

 

Also, mit lieben Grüßen auch von meiner  Ansprechpartnerin Simone, bis bald, euer Nils

 

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.