Aktuelles 27. November

Ein liebes Hallo,

 

heute darf ich euch etwas, ziemlich exklusiv, vorstellen.  Beate Kuczera, die auf unserem Treffen mit Yuma gezeigt hat, wie man Sammys longieren kann, hat ein Buch geschrieben. Nicht über Samojeden, aber Eurasier sind ja zu einemTeil Samojeden (-: Sie selbst beschreibt das Buch wie folgt:

Mein erstes illustriertes Alwin Buch ist fertig!
Eine Geschichte aus seiner Welpenzeit von ihm persönlich erzählt mit einigen fantastischen Elementen und märchenhaft schönen Illustrationen!
Für Groß und Klein!

 

 

 

Als ich diese Seite über Seelenhunde gelesen habe, flossen erstmal die Tränen, so berührend hat Beate sie geschrieben.

Man merkt beim lesen, dass das Buch ein Herzensprojekt ist. Vorbestellen könnt ihr es unter der E Mail  info@tierkunst.com

Verkauft wird es für 24.90 € zzgl Versandkosten. Und wenn ihr dazu schreibt: „über SiN“ bekommen unsere Notfellchen eine Spende von 10 % ♥

https://tierkunst.com/aktuelles-2

Hier findet ihr noch mehr Infos zu dem Buch und eine Menge anderer schöne Dinge, rund um unsere Freunde auf vier Pfoten.

 

 

Welpi News haben wir auch wieder, denn jetzt sind die Kleinen alle getauft (-: Dank Paten aus unserer FB Gruppe haben die 4 Hündinnen und die vier Rüden jetzt folgende Namen: Asmo, Matti, Thor und Pippo die Jungs und  Jukka, Wanja, Ari und Kiki die Mädchen. Herzlichen Dank allen für die Patenschaften. ♥

 

 

Apropos Welpen, unser Wurf von 2018 ist am Mittwoch drei Jahre alt geworden.

 

 

Für alle vier gab es tolle Geschenke und Torten. Die hier finde ich besonders lustig (-:

 

 

Für Robin ist es bereits ein Geschenk jetzt in einer sehr guten Pflegestelle in Deutschland zu sein! Der arme Kerl ist genügsam und lieb und hat so gut wie keine Muskulatur, alles Weitere müssen wir abwarten, bzw. werden ihn auch hier noch einem Arzt vorstellen.

 

 

Dahin musste leider auch Ron (vorher Tijan) und zwar um operiert zu werden. Er hatte bereits Struvit, also Blasensteine, als er vermittelt wurde. Leider konnte das Problem mittels Futter und Medikamenten nicht behoben werden, so das eine OP jetzt der einzige Ausweg war. Seine Adoptanten haben alle bisherigen Kosten getragen und da kam einiges zusammen, aber für die OP Kosten in Höhe von 800 bis 900 €, laut Kostenvoranschlag, fühlen wir uns zuständig. Entsprechend würden wir uns über eine finanzielle Unterstützung freuen. Betreff: OP Ron.

 

 

Er durfte nach 24 Std. Klinikaufenthalt wieder nach Hause. Dieses Foto ist von gestern Abend. Heute ist er fast schon wieder „zu gut“ drauf und muss davon abgehalten werden zu übermütig zu sein. Und… er hat bereits gestern Abend und heute sowieso, wieder herrlich große Seechen gemacht, was ihm vorher mit den Steinen nicht mehr möglich war. D. h., alles ist gut gegangen ((-: Jetzt werden die Steine noch untersucht um festzustellen warum sie sich gebildet haben und wie man gegen eine Neubildung angehen kann.

 

 

Jetzt möchte ich noch Bobi vorstellen. Bei dem jungen Rüden sieht man noch die Reste vom „Äffchengesicht“. Er ist 7 Monat alt und wird bald auf die Vermittlungsseite gestellt werden. Abgegeben wurde er, da er nicht als Wachhund taugt…

 

 

Zum Abschluß heute habe ich noch ein besonders süßes Foto für euch. Javi, vorher Jari, teilt sich sein Körbche bereitwillig mit dem Samtpfötchen. Einfach süß anzusehen ♥

 

Mit lieben Grüßen,

Simone

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.