Aktuelles 29.3.14

 

Liebe Leser,

 

 

Ayuna wurden inzwischen die Klammer und alle Fäden bis auf einen entfernt. Ich finde dieses Fotos spricht für sich, sie darf sich endlich wohl fühlen. Wir sind so froh, dass diese süße Sammyhündin ihre düstere Vergangenheit nun hinter sich lassen kann und ein wunderbares zu Hause gefunden hat!

 

 

Arctos, inzwischen Argo,

 

 

der im Januar 2012 in verheerendem Zustand in Griechenland aufgefunden wurde.

 

 

Seine Bilder zeigen eine der vielen Geschichten, wie aus einem Häufchen Elend ein glückliches Familienmitglied geworden ist.

 

 

Milan wartet noch auf sein HAPPY END.

 

 

Unser hübscher Malamute entpuppt sich als Tanzbär. Er kann gerade und aufrecht stehen. Außerdem zeigt sich, dass er Kommandos wie “go” kennt. Darauf rennt er mit Vollgas los.

 

 

Wer schenkt Milan seinen gefüllten Napf, seine Zeit und seine Zuneigung auf Lebzeit?

 

 

 

Nevi, zauberhafte Mama.  Am 24.3. 12  bekam sie ihre Welpen, kurz nachdem sie zu Hause angekommen war. Inzwischen sind hinreißende, ausgewachsene Sammys aus ihnen geworden.  Herzliche Glückwünsche der kleinen Familie.

 

 

Palomo, der Samtpfoten vor seiner Adoption nicht leiden konnte, hat sich durch die Geduld seiner Familie zum Katzen- und Pferdefreund gemausert hat.

 

 

Er gehört übrigens zu unseren Sammyfellspendern. Wer immer keine Verwendung für die ausgebürstete Wolle hat, gerne Kontakt mit mir aufnehmen.

 

 

Sharun lebte damals in Spanien in der selben Pflegestelle von uns, wir Palomo. Vielleicht haben die beiden Herren sich abgesprochen? Auch er brauchte seine Zeit, bis er sich mit den Kätzchen seiner Adoptanten angefreundet hatte. Aber auch aus ihnen wurden Freunde.

 

 

Er hat sich laut seiner Familie zu einem: “super treuen und tollen Begleiter entwickelt, der unser Leben ungemein bereichert”.

 

 

Somita und Dama, unsere 10 jährigen Schwestern. Wir waren so erleichtert, als Diana sie aus der Tötung abholen durfte und in eine Tierpension bringen konnte. Leider sind die Unterbringungskosten für uns nicht leicht zu stemmen.  Daher müssen wir uns einiges einfallen lassen, um das Geld für sie zusammen zu bekommen.

 

 

So setzen wir z. B. auf diese Mützen für 17,50 € inkl. Versandkosten.

 

 

Bitte das Emblem beachten (-;

Bei Interesse bitte eine email an hans@samojede-in-not.de senden.

Sehr gerne nehmen wir natürlich  auch Spenden entgegen, für die gute Unterbringung unserer beiden Sammydamen. Paten die bereit wären jeden Monat einen bestimmten Betrag für sie zu entrichten, sind ebenfalls herzlich Willkommen. Besonders schön wäre natürlich, wenn sie bald aus Mallorca ausreisen dürften, in ihr zu Hause oder eine Pflegestelle hier.

 

Bis nächste Woche mit den SiN news,

mit lieben Grüßen, Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.