Aktuelles 29.3.2013

 

Liebe Leser,

 

heute möchte ich Ihnen eine  ehemalige Nothündin von uns, mit einem ganz besonderen Job vorstellen. Smillas Halterin war so freundlich uns Fotos und Bildbeschreibungen von Smillas wunderbarer Tätigkeit zur Verfügung zu stellen.

Auf der Suche nach einem Therapiehund für die Kindertherapie fand die glückliche Halterin in Smilla eine natürlich hochbegabte Assistentin. Mit Hundeführerschein, speziellem Training und einer positiven Begutachtung wurden die Grundlagen für diese erfolgreiche, professionelle Mensch-Hund-Zusammenarbeit gelegt.

 

 

Smilla übernimmt für neue Kinder eine Brückenfunktion beim Einstieg in die Therapiegruppe und hilft dabei, die Angst vor der unbekannten Situation zu reduzieren.

 

 

Smilla bietet sich als beschwichtigendes und verfügbares Gegenüber an – eine symbolische “gute Mutter”.

 

 

Für die Kinder bedeutet Smillas Interesse für alle Spiele der Menschenjungen heilsam bedingungslose Zuwendung.

 

 

Mit ihrer Samojeden-typischen Behutsamkeit ermöglichst Smilla es dem Kind, seine Hundeangst abzubauen.

 

 

Wort-Erfindung der Kinder für gemeinsames Chillen mit Smilla in der Deckenbude: “SMILLEN!”

Wir bedanken uns herzlich für die Einblicke in Smillas wertvolle Arbeit. (-:

 

 

Sando (mitte) der als Schulsammy ebenfalls mit Kindern arbeitet, hat wieder einen Sammykumpel an seiner Seite. Rocky, links im Bild, rechts ist übrigens Prima Donna zu sehen.

 

 

Rocky ist ein putzmunterer Senior. Er zeigt sich für einen 12 jährigen extrem verspielt.

 

 

Bester Laune fügte er sich sofort ins Münchner Sammyrudel ein.  Wir freuen uns alle von Herzen dich in unserer Mitte zu haben Rocky!

 

 

Auch Shane hat inzwischen mit  einer tollen Ausbildung begonnen. Sie hat viel Spaß bei der Rettungshundearbeit.

 

 

Ihr Kumpel Balou gönnt sich unter dessen die eine oder andere schöne Schlammpackung……….. (-;

 

 

Unserer Marion hatte lieben Besuch, über den sie sich sehr gefreut hat. Duke.

 

 

Hier bei der Spielaufforderung Richtung Giselle…

 

 

… und da haben wir Nanook, Duke und Giselle. Solche Treffen sind immer wieder schön!

 

 

Auch Thomas und seine Lebensgefährtin Kerstin hatten eine Verabredung, mit Marley (links im Bild) und seiner Familie.

 

 

Marley, wieder links im Bild und die anderen Zwei- & Vierbeiner, haben den Schnee noch mal so richtig genossen.

 

 

Apropos Treffen. Nevi und drei ihrer Welpen feierten gemeinsam Geburtstag und hatten einen herrlichen Tag.

 

 

Ist die  Geburtstagstorte nicht toll?!!!

 

 

Und es hat sich noch mehr rund um die SiN Hunde getan die letzten Tage. Die hübsche Sammylady auf diesem Foto ist Tashi, die  im Feb. 2010 adoptiert wurde.

 

 

Sie war mit ihrer Familie das Begrüßungskomitee für Evita., jetzt Ylvi.

 

 

Ein zauberhaftes Team habt ihr da Sylvia.

 

 

Und gleich noch ein süßes Lächeln für uns von Ariana.

 

 

Ihre Familie schreibt: wir haben noch nie erlebt, dass ein Hund sich so schnell einlebt.

 

 

So richtig gut eingelebt hat sich auch Emperator, inzwischen Arco. Er hat nicht nur viel Freude am Sport, sondern bekommt von der Tochter seiner Familie auch noch jede Menge Tricks beigebracht.

 

 

Diesen Unschuldsblick wirft uns der 12 jährige Sam  zu, dem wir im Sommer letzten Jahres zu seinem zu Hause verhelfen konnten.

 

 

Ob der Osterhase etwas für Anyu, früher Abaco,  gebracht hat?

 

 

Anyu möchte das sofort ganz genau wissen und…….

 

 

Juchu, da war tatsächlich ein Leckerchen im Baumstumpf versteckt (-;

 

 

Unser Team wünscht allen wunderschöne Osterfeiertage,

 

mit lieben Grüßen, Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.