Aktuelles 3.9.16

Liebe Leser,

Scoobys positive Entwicklung miterleben zu dürfen, macht uns viel Freude! Die Arbeit die sich unsere Tierschutzfreunde vor Ort mit ihm machen, lohnt sich so sehr.

 

A Scooby

A Scooby 1

 

Als ich hörte er würde wahlweise Leine oder Geschirr holen und bringen, wenn er raus möchte, musste ich lachen. Was für ein kluges Kerlchen! Die Krönung für ihn ist einen Kauknochen haben zu dürfen. Damit zieht er sich sozusagen selig grinsend auf seinen Platz zurück und dankt es damit ganz doll gefallen zu wollen.

 

A Hope Draco

 

Ein nicht ganz einfacher Hund ist Hope geblieben, unser Chow-Sammymix. Er betet sein Herrchen an, aber bis auf ihn und wenige menschliche Freunde, soll der Rest der Welt bitte schön nicht an ihm rum tatschen. Somit ist er glücklich und zufrieden. Meist reicht ja der Sammyeinfluss für einen Bericht in der Zeitung: “Einbrecher nieder geschmust. Die Polizei zog einen vor Hundesabber tropfenden Mann unter einem Samojeden hervor, der mittels Schmuseüberfall an einem Einbruch gehindert wurde. Der sichtlich verwirrte Gangster stammelte etwas von einem knutschenden Eisbären, der ihn im Garten gestellt hätte und nicht mehr von ihm abließ”….. (-;

 

A Kira

 

Dies hier ist z. B. so ein Exemplar. Kira schmust morgens jeden wach, ob er will oder nicht, möchte sogar beim Spaziergang Schmuserunden einlegen, obwohl sie anderseits eine wilde, kleine Hummel ist. Aber eine ganz süße eben!

 

Blanco Balu

 

Balou (Blanco), der ein sehr glückliches Seniorenleben führt, zu dem auch gärtnerische Tätigkeiten gehören. Schließlich wäre es unhöflich, seine Menschen die ganze Arbeit alleine erledigen zu lassen.

 

Und mal wieder Fotos zum vorher-nachher Thema:

 

A Dzek jetzt Loki

 

Loki (Dzek), als er gefunden wurde. Vermutlich war er in eine Jägerfalle geraten, so sah die eine Pfote jedenfalls aus, weshalb eine Zehenamputation vorgenommen werden musste. Beim anderen Bein zeigte sich ein schlecht verheilter Bruch, der auch operiert werden musste. Sich alleine mit diesen schweren Einschränkungen und Schmerzen durch zu schlagen, muss schlimm für ihn gewesen sein.

 

A Loki

 

Jetzt solche Fotos von einem durch und durch glücklichen Hund sehen zu dürfen, ist ein großes Geschenk!

 

A Mica früher

 

Mica (Rosa) 2015. Was mag in den Köpfchen vorgehen, wenn sie alleine in einem Zwinger sitzen, obwohl sie doch geliebte Familienmitglieder sein wollen?

 

A Mica

 

Aber auch für Mica (Rosa) hat sich das Leben rundum zum positiven verändert.

 

A Ashoka

A Ashoka Pfoti

A Ashoka tanzt

 

Wie Ashoka im Mai diesen Jahres in einem spanischen Tierheim landen konnte, ist ebenfalls unbegreiflich. Aber jetzt ist der Tanzbär eindeutig ein “Happy Sammy”!

 

Ich freue mich so für jeden Hund, der in ein richtig schönes Leben entlassen werden kann. An dieser Stelle auch ein ganz großes Danke schön an alle unsere Adoptanten, die die Verwandlungen vom armen Notfellchen in ein geliebtes Familienmitglied möglich machen!

Liebe Grüße,

Simone

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.