Aktuelles 9. April

Ein liebes Hallo zusammen,

die kleine Skye hat ziemlich schnell ein neues zu Hause gefunden.

Sie ist jetzt die „kleine Schwester“ von Oso, einem happy Sammy von 2021 ♥ Habt eine glückliche, wunderschöne Zeit zusammen.

 

Wer erinnert sich noch an diesen Wurf hier? Das Foto ist im Dez 2018 aufgenommen worden.

Welpchen sind einfach etwas hinreißendes. Aber… sie verursachen auch extrem viel Arbeit. Sie brauchen quasi Aufmerksamkeit rund um die Uhr, haben überhaupt keine Vorstellung davon, wie das Leben funktioniert und müssen alles erst lernen. Da wird gejammert, wenn das neue Frauchen oder Herrchen auf die Toilette geht, in die Beine und  Hände gebissen, die Geschäfte im Haus verrichtet usw. usw. Wenn sie wach sind, sind sie wach und wollen beschäftigt werden, da sind sie völlig kompromisslos. Kaum denkt man, man sei aus dem gröbsten raus, kommen sie in die Pubertät. D. h. die Öhrchen werden zu gerne auf Duchzug gestellt und irgendwie scheint das kleine Hirn löchrig geworden zu sein, denn vieles, was schon toll geklappt hat, scheinen sie plötzlich vergessen zu haben. Durchatmen und durchalten ist die Parole. Es kann nur wieder besser werden (-;

Großartig diese Zeit überstanden, haben die Adoptanten aller vier Welpis 2018 ♥

Und so hat sich das Quartett entwickelt:

Mato, damals Boris.

 

Nanuk, (damals Bronco)  mit seinem SiN Partner Kielo,

 

Bounty

 

und Yona (früher Beauty). Die kleinere Hündin neben ihr, ist ihre Gefährtin Ylvie. Auch sie zog als SiN Welpe ein.

An der Stelle möchte ich alle, die sich einen Sammywelpen anschaffen wollen, um etwas bitten. Sucht euch einen guten, verantwortungsvolle(n) Züchter(in) aus. Er oder sie wird sich dadurch auszeichnen, euch schon im Vorfeld ordentlich auf Sammytauglichkeit zu durchleuchten, bevor er/sie euch eines der Kleinen anvertraut. Er, sie wird euch auch viel über die Rasse erzählen. (Bei Sammys ist das eine ganze Menge!) Ihm oder ihr ist daran gelegen, spätere, böse Überraschungen zu vermeiden. Ihr werdet natürlich auch einiges über die Elterntiere erfahren, sie werden auf Krankheiten  untersucht worden sein usw. Aber wenn euch jemand mit knappen Worten abspeist, kein echtes Interesse daran hat ausgiebige Gespräche zu führen, euch nicht genau erklärt, was da auf euch zu kommt, dann lasst bitte die Finger weg. Dann seid ihr nämlich leider an Leute geraten, denen es in erster Linie um das Geld geht, was euch leider irgendwann ziemlich viel Kummer machen kann.

Den haben wir allerdings auch gerade.

 

 

Wir hatten uns so gefreut, dass Lola Besuch von tollen Interessenten bekommt. Aber das Schicksal war fies und hat es ihnen leider, ganz unerwartet, unmöglich gemacht sich einen Hund anzuschaffen. Es kann doch nicht sein, dass Lola sich soooo schwer tut, ein feines zu Hause zu finden )-:

 

Wer auch eine tolle Familie verdient hat, ist Petit. Die kleine Maus hat eine Menge mitgemacht und sollte jetzt die Sonnenseiten des Sammylebens auskosten dürfen. Menschen die sie schätzen, gerne mit Garten, unbedingt mit viel Freude an der täglichen Auslastung, die sie brauchen wird. Verständnis für die eigenständigen Ideen der Rasse und dem unbedingten Wunsch möglichst oft „dabei“ zu sein. Dazu gutes Futter, aber nicht so viel, dass das Powerteilchen ein Dickerchen wird.  (Vorsicht bei Trockenfutter bitte. Wenn es in einem Glas Wasser aufquillt, dann entzieht es dem Hund viel zu viel Flüssigkeit, bitte  testen und wechseln, so es seine Form verliert). Ich weiß, die meisten unserer Leser sind schon Sammy Profis und wissen das alles, aber es gibt eben auch Menschen, die sich erst ins Thema einarbeiten müssen, ist schließlich keiner als Sammykenner geboren.

Einige Hunde aus der großen SiN Familie sind auch üble „Schnauzräuber“ (-;

Die Geschichte zu diesem Foto hat sich wie folgt abgespielt. In München lag letzte Woche nochmal richtig viel Schnee. Eifrige Hände haben einen tollen Schneemann, inkl. Karottennase gebaut. Als die weiße Pracht schmolz, rutschte die Schneemannnase tiefer und war somit gut erreichbar für Aristo……….  Tja, die zog dann direkt in seinen Magen um (-;

Jetzt noch etwas tolles. Wir werden  richtig aktiv bei Instagram und werden euch dort immer mal wieder etwas bieten, dass über die Vorstellung der aktuellen Notfellchen hinausgeht.

https://www.instagram.com/samojede_in_not/

Folgt uns gerne auch dort. Und danke dir Heike (-:

Aktuelles erscheint nach der Osterwoche wieder. Genießt die Feiertage,

liebe Grüße,

Simone

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.