Aktuelles 6. Juni

Ein liebes Hallo zusammen,

zunächst eine kleine Bildergeschichte, die die schnellen Fortschritte von einem unserer Notsammys zeigt. An Tag 1 in seiner Pflegestelle, waren Pepino die Treppen sehr suspekt. Als an Tag 2, aber sowohl einer der Familienhunde, als auch Dani, bei der er ist, nach oben gingen, fasste er allen Mut zusammen.

 

 

 

 

Geschafft! Seinem Gesicht sieht man richtig an, wie sehr er sich freut, sich getraut zu haben (-: Pepino ist überhaupt Klasse. Super verträglich mit den anderen Hunden, schließt sich mit Freude den Menschen an und zeigt sich absolut nett gegenüber den Katzen. Nur beim spazieren gehen äußert er sein erstaunen, über all die neuen Eindrücke, noch mit verbalen Kommentaren. Da er ewig eingesperrt war, ist das verständlich. Das ist der Punkt, an dem man noch arbeiten muss, aber dafür mit einem wirklich tollen Sammy, mit einem sehr freundlichen Wesen, belohnt wird! Er ist jetzt in der Gegend von Stuttgart, wo man ihn kennen lernen kann.

 

Nun zu einem neuen SiN Wunder.

 

 

Diesen armen Kerl, mussten wir sofort nach der Übernahme, in den OP schicken. Irgendjemand hatte auf stümperhafte Weise versucht ihn zu kastrieren. Die Fotos, die wir davon erhalten haben waren zu erschütternd, um sie öffentlich zu machen. Seine Wunde war stark entzündet, teils noch offen und muss unfassbar schmerzhaft gewesen sein.

 

 

Aber Sunny hat es geschafft!!!!!!!! Es ist alles gut verheilt und so sieht er inzwischen aus. Somit kann er bald online gehen.

 

 

Simba haben wir gerade in eine Pension gebracht. Sie verlor ihr zu Hause, in einem kroatischen Dorf. Warum ihre Familie sie nicht behalten wollte, entzieht sich unserer Kenntnis. Wir schicken Simba Anfang der Woche erstmal zum Tierarzt, um sie durch checken zu lassen, aber sie macht einen munteren Eindruck. Wenn wir möglichst viele Informationen über sie haben, wird auch sie online gehen.

 

 

Unser lieber Clown Jasper, hat inzwischen seine Adoptanten gefunden. Wir hoffen, dass das mit den ganzen Grenzöffnungen in absehbarer Zeit wieder einfacher wird, die Hund in ihr zu Hause zu entlassen. Drückt gerne die Daumen.

 

Bis nächste Woche,

mit lieben Grüßen,

Simone

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.