Aktuelles 9. September

Liebe Leser,

in unserer Liste zur Festvermittlung steht u. A:

Gerade wenn Ihr Hund aus einem Tierheim / einer Tötungsstation im Ausland kommt, kann man oft NICHT mit Bestimmtheit sagen, wie problemlos er sich in die neue Familie eingliedern wird, ob er stubenrein ist, schon Grundbefehle erlernt hat oder vielleicht in der Vergangenheit misshandelt wurde etc.

Gerade bei Hunden aus dem Ausland / einer Tötungsstation kann nicht gewährleistet werden, dass der Hund vor Reiseantritt gewaschen und gebürstet werden kann. Es kommt durch das lange und pflegebedürftigen Fell durchaus vor, dass ein Hund verfilzt und stinkend bei Ihnen ankommt.

Auch der Gesundheitsstatus kann nicht immer akkurat angegeben werden. Bedingt durch schlechte Haltung, Mangelernährung usw. muss gerade am Anfang mit Problemen gerechnet werden.

In der Regel sind es nur Kleinigkeiten, die dann tatsächlich auftreten. Der Hund muss gut ausgebürstet werden, bringt Flöhe mit, hat erstmal Durchfall, irgendwas, was leicht in den Griff zu bekommen ist.

 

 

Bei Shiva stellte sich leider raus, dass sie einen schweren Harnwegsinfekt hat und ständig ausläuft.  Sie war inzwischen 2 x beim Tierarzt und bekommt die nötigen Medikamente. Am Montag lassen wir dann noch einen Ultraschall von der Blase machen. Leider kann es also auch mal so eine unangenehme Überraschung geben. Nur war das noch nicht alles. Sie wurde als super verträglich beschrieben, findet aber  den Rüden in ihrer Pflegestelle und auch ein SiN Hund doof und das ist leider ganz schlecht. Jetzt suchen wir, am liebsten gestern, einen Einzelplatz für das hübsche, sonst sehr liebe Mädchen!  Am besten, wo sie erstmal  gesund wird und man dann in Ruhe gucken kann, ob ihr einfach ihre Erkrankung die Laune verhagelt hat oder sie generell nach Sympathie entscheidet. Klar gesagt: „wir suchen sofort und ganz dringend eine Pflegestelle für unsere bildschöne Huskyhündin ohne Katzen und ohne weitere Hunde oder die Möglichkeit zu trennen! “

 

 

Pikatchu, der inzwischen auf Tyron hört, überrascht auch. Er kann eine Wassermelone vom Auto ins Haus bringen, ohne Löcher zu hinterlassen (-; Was richtig toll ist, er versteht bereits 26 Signalworte. Wir haben es bei ihm also mit einem klugen Energiebündel zu tun.

 

 

Nestor (links) und Like Mike sind letztes Wochenende wohl behalten aus Mallorca angekommen. Bei Nestor sieht es sehr nach einer schönen Begabung zum Therapiehund aus, die auch genutzt werden wird. Like Mike hat etwas geschafft, was wir in diesem Tempo noch nicht erlebt haben. Claus, unser 2. Schriftführer und seine Frau, haben keinen halben Tag gebraucht, um als Pflegestelle zu versagen!! Du hast alle Rekorde gebrochen, herzlichen Glückwunsch Mike (-:

 

 

Kira, unser Kanaren Mädchen sah so aus. Auch wenn das Foto unscharf ist, kann man die Katastrophe recht gut sehen, die sich Fell nennt.

 

 

Unsere Tierschutzfreundin dort ist mir ihr zum Hundefriseur gegangen. Kira ist eine wirklich brave Maus und hat alles, inklusive Fell raus föhnen gut mitgemacht.

 

 

Bitte schön, hier das Ergebnis: Miss Flauschball.

Thank you very much Sophia!

 

 

Hier noch ein Foto von Su aus dem Urlaub, der jetzt beendet ist. Rumkugeln gehört zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Und wie sie dabei über das ganze Gesichtchen strahlt! Selbst, dass sie auch im Urlaub wieder zum Tierarzt musste, kann ihr die Lebensfreude nicht vermiesen.

 

 

Überhaupt kein Vergleich mehr zu diesem Unglückswürmchen, das sie mal war!

Noch was, wer unsere HP aufmerksam verfolgt, hat bemerkt, dass bei Meshik ein neuer Ansprechpartner Name auftaucht. Wir freuen uns sehr Eva mit an Bord zu haben! Sie ist unsere Candas Adoptantin. Auch so ein Hund, an dessen Schicksal viele Menschen teil genommen haben und der letztendlich ein so wundervolles zu Hause fand, in dem er bis zum letzten Moment glücklich sein durfte! Eva wurde dann auch Mitglied bei uns und seither sind wir in engerem Kontakt und durften oft auf ihre Unterstützung zurück greifen. Auch an dieser Stelle „herzlich Willkommen Eva!!!“

So liebe Leser, jetzt verabschiede ich mich mit Aktuelles bis zum Oktober, da wir bald Urlaub machen und davor noch sehr viele andere „SiN-volle“ Dinge zu erledigen sind.

Liebe Grüße und bis dann,

Simone

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.