R.I.P. Luna

Die Tierschützer vor Ort haben gestern noch gemeinsam mit den behandelnden Ärzten entschieden, dass Lunas Zustand so schlecht sei, dass sie erlöst werden sollte.

Du musstest durch die Hölle gehen Luna, bevor Menschen mit dem Herz am richtigen Fleck von dir erfahren haben. Letzten Endes konnte dir aber nur noch geholfen werden, dich von deinen starken Schmerzen zu erlösen und sanft einzuschlafen. Du hast eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Plätze um dich zu pflegen und dir zu zeigen, dass die Welt auch ein guter Ort sein kann wurden für dich angeboten. Dich mit dem PKW aus Barcelona zu holen, wenn du kräftig genug zu so einer Reise wärst. So unendlich viele Daumen waren gedrückt und Menschen in Gedanken bei dir. Geld kam bereits für dich und weitere Spenden für deine weitere Behandlung waren schon versprochen. Nun können zwar leicht alle Kosten bezahlt werden, die bis gestern anfielen, aber wir hätten uns so sehr gewünscht, dass du gerettet werden kannst und noch erleben darfst, was es bedeutet geachtet, gehegt und gepflegt zu werden,  glücklich sein zu dürfen! Du wirst ein ganz besonderer Hund in der Erinnerung aller bleiben, die an deinem Schicksal Anteil genommen haben Luna und uns zusätzliche Motivation sein unermüdlich für die Notfellchen weiter zu kämpfen! Schicksale wie deins, so irgendwie Menschen möglich, zu verhindern oder wenigstens noch zum Guten zu wenden.

 

R.I.P. arme, süße Luna.

 

 

 

Bitte nicht mehr für Luna spenden.

 

Dieses Häufchen Elend konnte von spansichen Tierschützern aus ihrem “zu Hause” befreit werden. Ob diese Hilfe zu spät kam ist noch fraglich. Sie wurde sofort in die Tierklinik gebracht. Sie ist im Moment noch kein offizieller SiN Hund, sondern in der Obhut der Tierschützer in Spanien, die sich aber die Behandlung, die sicher sehr teuer wird,  nicht leisten können. Wir haben sofort jede erdenkliche Form von Hilfe zugesagt. Zunächst braucht Luna dringend finanzielle Unterstützung, damit sie die beste ärztliche Hilfe bekommen kann, die es gibt. Denn die ist ihre Chance gesund zu werden und irgendwann mal ihr bisher grauenvolles Leben in etwas lebenswertes und schönes zu verwandeln. Gegen Lunas Halter wurde Starfanzeige gestellt.

 

 

Die letzte Nacht hat sie immerhin schon überstanden. Bitte helfen Sie/ helft uns Luna wenigstens eine Chance auf Genesung zu geben mit einer Spende. Im Betreff bitte “Luna” angeben. Herzlichen Dank im voraus!

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.