Aktuelles von unserem SiN Treffen

Liebe Leser,

wir dürfen auf ein, in jeder Beziehung, traumhaftes Wochenende zurück blicken. Obwohl Regen angesagt war, setzte sich die Sonne durch. Klar, sie wollte mit Sicherheit den wundervollen Anblick nicht verpassen, den die ganzen Hunde und ihre liebevollen Halter boten.

 

 

Es wurde nach Herzenslust geknuddelt,

 

 

erfolgreich gebettelt,

 

 

sich Abkühlung verschafft,

 

 

wirklich tolle Shirts getragen,

 

 

außerdem natürlich ohne Ende fotografiert. Lieben Dank Arndt, für die schönen, obigen Fotos!

Und dir natürlich auch Andi, denn ohne dein Geschenk wären von den nachfolgenden Bildern  so einige nicht geglückt (-:

 

 

So können wir jetzt eindrucksvoll beweisen, dass der Sammy eindeutig vom Eisbär abstammt (-;

 

 

und es eindeutig Rudeltiere sind! Wozu die ganze Fläche nutzen, wenn man sich doch so schön zusammen rotten kann?

 

 

Alt und jung ein glänzendes Paar abgeben können, wie Samwise und Chenoa eindrucksvoll bewiesen haben.

 

 

Unser Senior machte mir als seiner Ansprechpartnerin übrigens ein ganz besonderes Geschenk, denn Samwise kam als Pflegehund zum Treffen und verließ es als “Happy Sammy”. Nein Michael, ich sage jetzt nicht, ich habe es schon lange gewusst… Nur, dass jetzt offiziell zusammen ist, was zusammen gehört und ich mich riesig für dein Energiebündel freue!!!

 

 

 

 

Su beim Treffen begrüßen zu dürfen hatte zur Folge, dass sie mit ihrer rührenden Art Reihenweise Herzen brach. Es wurde auch hin und herüberlegt, wie man es anstellen könnte sie einfach mit zu nehmen, aber leider, leider kann man die Vernunft ja nicht einfach komplett über Bord werfen, denn man braucht schließlich auch viel Zeit für die Zaubermaus. D. h. Su sucht immer noch “ihre” Menschen. Wer sich von ihrem Charme persönlich überzeugen möchte, bitte bei Karin melden.

 

 

Noch ein aktueller SiN Hund für den Karin zuständig ist. Lego, mitten im Getümmel, an seinem roten Geschirr gut zu erkennen.

 

 

Der hübsche, große Junge ließ sich Küsschen geben, von uns ordentlich durch kraulen…

 

 

und hatte sichtlich viel Spaß. Auch für ihn wünschen wir uns sehr, das er bald Adoptanten findet!

SiN Treffen gleich für Fahrtketten zu nutzen, um aktuelle Notfellchen oder frisch adoptierte Hunde von A nach B zu bringen, ist völlig normal bei uns. Aber einen Hund während des Treffens in die Vermittlung zu bekommen, war selbst für uns Neuland. Aber wie das Leben manchmal so spielt, sprach sich zu uns herum, dass nur 20 Minuten von Birgits Hundeschule entfernt ein Sammy abzugeben war. Lange Rede, kurzer Sinn, am Samstag Nachmittag holten wir ihn ab und unser Schatzmeister und seine Freundin fuhren mit einem Hund mehr nach Hause, als sie gekommen waren. Auch so kann man zur Pflegestelle werden…

 

 

Snow von Andreas kümmerte sich sofort um den Neuling.

 

 

Mit einer Schulterhöhe von 62 cm, ist er ein staatliches Kerlchen. Scotty ließ sich ohne jedes Problem sein Geschirr anziehen und sprang bei der Abholung sofort von alleine ins Auto. Was er nicht mag ist, wenn man an seinem Halsband rum fummelt. Wir überlegen ob er als junger Hund bei den Händlern, von denen er verkauft wurde, schlechte Erfahrungen gesammelt hat. Vielleicht musste er ein Stachelhalsband tragen oder eins mit Elektroschock Funktion oder er wurde gewürgt? Diesbezüglich ist auf jeden Fall Vertrauensarbeit fällig!

Jetzt zu den glücklichen Hunden, die alle schon ein wunderbares zu Hause haben. Ich versuche mal den mutigen Schritt sie alle namentlich zu nennen. Sollte ich einen der Hunde verwechseln, bitte ich um Vergebung, es waren ja doch einige da, wobei jeder auf seine Art ganz hinreißend und eigentlich unverwechselbar ist.

 

Amico, der ausgesetz wurde und im September letzten Jahres sein zu Hause fand.

 

Haakon, ein ehemaliger Straßenhund, der 2009 von Sigrid, die den wunderbaren SiN Shop führt, adoptiert wurde.

 

Mexx, der aus Zypern kam. Ein absoluter Blickfang unter den Sammys.

 

Vedamo jetzt Nanook, der gerade der “große Bruder” von unserer Sophie wurde.

 

Akim, mit seinem niedlichen Knicköhrchen, der jetzt 13 sein müsste

 

Allegra aus Zypern, mit dem witzigsten Geschirr des Tages.

 

Becky mit Karin, die es sich nicht nehmen ließ all “ihre” Hunde ausgiebig zu begrüßen.

 

Medow, der vor einem Jahr irgendwo aufgelesen und unfassbarer Weise von niemandem vermisst wurde.

 

Blanco, unser sanftmütiger Senior, der den Pflegestellenversageritis Virus mit brachte (-;

 

Icy (früher Senay) mit Cheyenne. Ice hat es genauso gemacht. Koffer ausgepackt und Frauchens Herz geklaut. Sie war 2014 in einem fürchterlichen Zustand und es ist soooo schön sie jetzt so zu sehen.

 

Minou, die im April diesen Jahres mit ganz weit geöffneten Armen in Empfang genommen wurde.

 

Lena, früher Ira, auch eine Zypriotin, die vor einem halben Jahr ihr wunderbares zu Hause fand.

 

Und jetzt ist es passiert, hier habe ich im Geiste den Namen falsch abgespeichert, weil ich dachte mit der hübschen, beigen Schattierung auf der Stirn, hätte eigentlich Flocke gut gepasst. Asche auf mein Haupt!!! Er war mit zwei Frauen da, die einen wunderbaren Kuchen mitgebracht hatten. Halter bitte melden, mich nicht zu sehr schimpfen und mir den Namen sagen. Danke!!!

Karin hat mir gerade geholfen. Leo war doch richtig ((-:

 

Ravi, vorher Aico, der vor einem Jahr als lange erträumter Sammy seine Familie fand.

 

Nanook & Giselle. Jedes Jahr das selbe Spiel. Mein Mann sieht sich die Hundefotos an, sieht diese beiden und sagt, wow, die sehen ja toll aus!

 

Rino von der Bärchenfront, der aus Zeitmangel abgegeben wurde und in Deutschland sein Glück fand.

 

Zeus, der nächste Bär. Teddy hätte eigentlich auch gut gepasst (-;

 

Ronja. Die arme Maus wurde von einem nicht sozialisiertem Hund im vorbei gehen mal eben gebissen. Beim Treffen hatte sie noch die Fäden im Gesichtchen. Inzwischen ist zum Glück alles gut verheilt.

 

Sienna von Babs, die Jahre lang fleißig SiN Hunde vermittelt hat und öfter von dem Problem mit dem Pflegestellenversageritisvirus eingeholt wurde. Auch bei Sienna (-;

 

Vassi, auch ein Fundhund, schaffte es letztes Jahr kurz vor Weihnachten nach Hause und ins Hundeglück.

 

Snejok,ein happy Sammy 2011, den wir aus der Tötung retten konnten. Inzwischen ist er 15 Jahre und genießt das zweite Leben, dass ihm geschenkt wurde ganz offensichtlich.

Jetzt noch einige Schnappschüsse. Spätestens im Juli werden wir noch mehr Fotos auf unserer Homepage in der Rubrik: “unsere Treffen” einstellen. Leider dauert es etwas, da sie alle erst in zwei verschiedene Größen abgespeichert werden müssen.

 

 

Es ist so rührend und schön, all die ehemaligen Nothunde jetzt so gut aufgehoben und glücklich zu sehen! Ganz, ganz herzlichen Dank euch liebe Adoptanten, dass ihr dies möglich gemacht habt!

Mit lieben Grüßen von eurem SiN Team (-:

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.