Aktuelles 23. Oktober

Ein liebes Hallo zusammen,

 

zunächst möchte ich die Urlaubsberichte von vorletzter Woche noch ergänzen. Dafür darf ich eine Mail unserer Belinda (inzwischen Skadi) Adoptatin, inkl. einiger Fotos veröffentlichen. (-:

 

 

Liebe Simone,

ich sende Dir sonnige und stürmische Grüße aus unserem Dänemarkurlaub, der morgen leider schon zu Ende ist.

Skadi hat sich gut eingelebt und zu Hause an den Alltag gewöhnt.

Auch hier im Urlaub ist sie eine liebe Maus und hat sich schnell eingewöhnt. Die längere Autofahrt war für alle ein wenig aufregend. Es ist das erste Mal, dass ich in den Schulferien gefahren bin und Stau kenne ich sonst zum Glück gar nicht. Aber nach 3 Pausen und insgesamt fünf Stunden Fahrt statt drei Stunden, sind wir wohlbehalten im Ferienhaus zw. Nissumfjord und Nordsee angekommen.

Was soll ich sagen …. Skadi ist ein Schatz ! Sie wartet mit den anderen artig im Auto, wenn ich kurz was erledige. Sie freut sich über jede Wanderung und in den eingezäunten Hundewäldern durfte sie nun auch mal ohne Leine laufen. ich hatte vor dem Urlaub schon mal den Freilauf unserer Hundeschule gemietet und bisher an der Schleppleine den Rückruf trainiert. Nun war es spannend, ob sich Madame ohne Leine auch noch für mich interessiert.

Und siehe da : Sie entfernt sich nicht weit, hält zwischendurch „Rücksprache“ wenn sie vorläuft, auch wenn andere Hunde von vorne kommen. Wenn Bjarki oder Polly das Kommando geben, die Luft ist rein, wir können die anderen begrüßen…dann VOLLGAS ! Sie kommt sofort, wenn ich sie rufe. Durch die eingezäunten Hundewälder gab es uns beiden aber nochmal extra Sicherheit und ich dachte einfach, ich vertrau ihr und mir jetzt mal. Gut so !

Auch am Strand dürfen die Hunde um diese Jahreszeit frei laufen, wenn sie niemanden belästigen. Bei unserem Strandausflug waren wir fast allein, so weitläufig ist es hier. Leinen los und die Nordsee erkunden ……..so ein Spaß…..und ganz schöne Wellen. Am Fjord wollte Skadi auch gerne ins Wasser, aber da blieb die Schleppleine dran……wegen der Wasser-und Zugvögel.

Die Dänen sind, wie immer, sehr hundefreundlch. Man kommt in den Hundewäldern ins Gespräch…….Skadi fand einen 4 Monate alten Cocker Spaniel ziemlich spannend und er sie ;-) Hundebegegnungen meistert sie total souverän. Egal ob größerer Jagdhund, Goldie, Jack Russel, Rüde , Hündin….alles egal. Wenn ich mit meinem pelzigen Kleeblatt unterwegs bin, zaubert es fast immer den anderen ein Lächeln ins Gesicht…..insbesondere in Dänemark. Das Bild mit den Vieren beim Gassigehen muß wohl Zucker aussehen, dass wir auch aus Autos lächelnd gegrüßt werden.

 

Skadi ist erst vor knapp 2 Monaten zu Hause eingezogen und schon so schön in ihrem neuen Leben angekommen. Unser ganzes Team freut sich immer riesig über die Fortschritte der ehemaligen Notfellchen!!!

 

Wie, sogar ganz extrem, bei Amazonka, (inzwischen Ronja) denn sie fängt jetzt an richtig zu laufen ((-: Und das, obwohl im Moment nur der Verband ihr Bein verlängert.

 

 

Es ist also geschafft!! Die OP Wunde ist schon schön abgeheilt und der Anpassung einer Prothese steht in einigen Wochen nichts mehr im Weg. An dieser Stelle auch ganz, ganz herzlichen Dank allen die Amazonka/Ronja finanziell unterstützt haben, sowei ihrer Pflegefamilie, durch die dieses kleine Wunder wahr wurde ♥ Und… diese guten Nachrichten kommen zu ihrem Geburtstag, denn heute ist sie 3 Jahre alt geworden. Happy Birthday du liebes Wesen. (-: Absolut glücklich wären wir, wenn sie jetzt bald ihre Familie für die Hundeewigkeit finden und adoptiert werden würde.

 

Und noch mehr gute news:

 

 

Die Tierärztin vor Ort sagt, dass das Fell von Stormy  jetzt wunderbar wächst. Er wird keine kahlen Stellen behalten, seine Haut hat sich gut von den ganzen Filzmassen erholt, die er früher tragen musste. Er kann bereits am 21.11. einreisen. Momentan fehlen ihm leider noch die offenen Arme, die ihn empfangen möchten. Aber bei so einem liebenswerten Wesen hoffe ich doch sehr bis dahin zumindest eine Pflegestelle gefunden zu haben. Schreibt mich gerne an, wenn ihr für Stormy da sein wollt: simone@samojede-in-not.de

 

Noch etwas in eigener Sache. Da es so langsam auf Weihnachten zugeht, bitte seid alle so lieb und denkt daran, dass man bei Bestellungen über Amazon Smile „Samojede in Not“ als Verein auswählen kann, den man  unterstützen möchte.  Da ja doch einige Gescheke dort gekauft werden, würde es sich für unsere Notfellchen lohnen. Es sind schon wieder so einige Extraausgaben zu erwarten.

 

 

Dieser Rüde kam z. B. aus einer ganz miesen Haltung und muss jetzt erstmal ärztlich versorgt werden. Mehr dazu, wenn wir wissen wie es um ihn steht.

 

Bis nächste Woche,

mit lieben Grüßen,

Simone

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.