Eyk

Rasse
Samojede
Farbe
weiss
Aufenthaltsort
Pflegestelle
Alter
ca 5 Jahre
Geschlecht
Rüde (unkastriert)
Herkunft
Strassenhund
Krankheiten
Siehe Beschreibung
Ansprechpartner/in
Eva Gegerle +496073731687

Über Eyk

Text der Pflegestelle

Zur Zeit ist Eyk als Pflegehund bei mir und um es vorweg zu sagen: Er ist ein Traumhund und ein typischer Samojede mit all seinen Vor- und Nachteilen. Eyk ist geschätzte 5 Jahre, unkastriert. Gesundheitlich ist er fit, hat aber schon einige kleinere Baustellen, auf die sich ein Interessent einstellen müsste (dazu gerne mehr bei Interesse).

Eyk hat Jagdtrieb (Hasen lassen ihn durchdrehen) und ist dann auch nicht mehr ablenkbar. Katzen, die ihm Paroli bieten lässt er in Ruhe. Nur wenn sie weglaufen, dann will er hinterher. Ich weiß allerdings nicht, was er macht, wenn sie mit ihm im Haus leben würden.

Er ist ein wunderschöner, absolut verschmuster und menschbezogener Hund, der seine Streichel- und Schmuseeinheiten braucht. Er braucht Abends Körperkontakt und sollte dafür auch mal aufs Sofa dürfen, sonst ist er unglücklich. Im Büro ist er super lieb und schläft sehr viel. Er mag die Stadt nicht wirklich und ist durch den Verkehr und die Geräusche gestresst. Daher würde ich mir für ihn jemanden wünschen, der ländlicher wohnt und einen Garten oder einen großen Balkon hat, da er es liebt draußen zu liegen.

Kinder sind kein Problem, sollten aber größer sein. Zum einen, weil er einen gerne mit der Pfote anstupst und dabei versehentlich mal das Gesicht erwischen könnte, zum anderen, weil er von Kindern, die wild spielen und laut sind, nicht so begeistert ist und sie ihn stressen.

Er bleibt alleine, fiept und bellt aber die ersten 1 – 2 Minuten, legt sich dann aber hin und schläft (vorausgesetzt man hat ihn vorher ausgelastet). Er fährt gerne Auto. In neuen Situationen oder Umgebungen ist er erst mal gestresst (z. B. Restaurant), aber beruhigt sich auch schnell wieder.

Mit anderen Hund verträgt er sich für einen unkastrierten Rüden erstaunlich gut, aber an der Leine fängt er gerade an rumzuzicken. Allerdings immer händelbar und auch immer Sympathie abhängig. In seiner HuTa spielt er mit allen Hunden, lässt sich aber durch eine Ansage beeindrucken, wenn es zu wild wird. Leider konnte ich ihn noch nicht dazu bringen auch mit dem Menschen zu spielen, aber das kommt sicherlich noch. Er ist überhaupt nicht futterneidisch und lässt sich das Fressen wegnehmen ohne Knurren.

Was würde ich mir für ihn wünschen? Am liebsten Menschen, die viel Zeit für ihn haben, da er samojedentypisch einfach immer dabei sein möchte und er seine Menschen am liebsten um sich hat.

Zur Zeit bauen wir Muskulatur auf und ich denke, wenn er irgendwann fit ist, würde er gerne sportlich ausgelastet werden, sei es auf Wanderungen oder beim Joggen. Fahrrad fahren hingegen ist mit ihm schwierig. Er hat vor einigen Dingen Angst (z. B. Gitter, Kanaldeckel. laute Autos) und bleibt dann unvermittelt stehen oder möchte die Seite wechseln. Wenn er etwas jagdbares sieht, kann er aber andererseits auch mal einen Spurt hinlegen und versucht ohne Rücksicht auf Verluste hinterher zu laufen. Nach 2 Stürzen habe ich daher das Radfahren mit ihm aufgegeben. Seine Interessenten sollten keine Couchpotatos sein, wobei er nie ein Spitzensportler werden wird.

Eyk adoptieren!

Möchten Sie Eyk adoptieren? Dann bewerben Sie sich doch einfach. Zum Fragebogen geht es hier entlang:

Fragebogen Adoption

Pflegestelle werden!

Wenn Sie Eyk vorübergehend als Pflegehund zu sich nehmen möchten, füllen Sie bitte nachfolgenden Fragebogen aus:

Fragebogen Pflegestelle

Eyk helfen!

Wenn Sie Eyk mit einer Spende/einem Leckerli unterstützen möchten, geben Sie bitte auf der Überweisung den Namen des Hundes an.

Spenden

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.