Teffie

Rasse
Samojede
Farbe
weiß
Aufenthaltsort
Pflegestelle im Deutschland
Alter
8 Jahre
Geschlecht
Hündin (unkastriert)
Herkunft
Abgabehund
Krankheiten
keine bekannt
Ansprechpartner/in
Marion Brendel

Update Oktober 2020 — 14.10.2020

Teffie ist seit 5 Wochen in Deutschland auf einer Pflegestelle, ihr Pflegefrauchen schreibt:
Sie ist seit 5 Wochen bei mir als Pflegehund und kam mit der Diagnose: Ein paar Pfündchen zuviel! Es sind dann wohl eher etliche Kilos! Aber das kriegen wir langsam in den Griff. Wie ihr seht, ist Teffie eine wahre Schönheit. Ein super sozialer Hund, der mit jedem anderen Hund bisher ohne Probleme zusammen sein konnte. Sie hat viel Liebe zu geben und möchte ebenso viel Aufmerksamkeit. Das macht aktuell noch ein großes Problem, weil sie nicht alleine bleiben kann. Allerdings habe ich angefangen , mithilfe eines von mir sehr geschätzten Hunde Trainers, daran zu arbeiten und es sind schon kleine Erfolge sichtbar. Was aber hundertprozentig noch gemacht werden muss, ist eine Zahnsanierung. Da wird der Verein auch behilflich sein, aber um die OP wird sie nicht rum kommen. Sie hat eine diagnostizierte Spondylose in der Wirbelsäule, da sollte man regelmäßig Schmerztabletten geben, dann bewegt sie sich aber gerne und voller Energie. Mit Menschen ist sie egal ob groß oder klein einfach wunderbar! Außerdem hat sie den Schalk im Nacken, allerdings auch eine riesen Portion Samojeden Dickkopf!
Teffie sucht ihr Traumzuhause indem mit ihr an ihren Problemen gearbeitet wird und andererseits ihre vielen guten Eigenschaften gewürdigt werden.
Teffie ist der geborene Begleithund
Teffie kann gerne in PLZ 876.. besucht werden.

Über Teffie

Teffie ist eine reinrassige Samojedenhündin, sie wurde abgegeben, weil man keine Lust auf einen alten Hund hatte; wobei ein Hund mit acht Jahren zwar kein Jungspund mehr ist aber ein alter Hund ist Teffie nicht.
Teffie ist sehr menschenbezogen, freut sich über jede Zuwendung und genießt die Streicheleinheiten, mit anderen Hunden kommt sie gut klar, naturgemäß besser mit Rüden als mit anderen unkastrierten Hündinnen. In der Pflegestelle ist sie stubenrein.
Wie vielen Samojeden ist sie mitunter gerne “gesprächig” und hat ihren eigenen Kopf. Sie kennt keine Katzen und mit rassebedingtem Jagdtrieb muss gerechnet werden, denn sie ist a) ein Hund und b) ein Samojede.
Derzeit hat Teffie ein paar Pfündchen zuviel auf den Rippen, da ist eine Diät und viel Bewegung angesagt.
Für Teffie suche ich den/die Menschen, die nicht nach sportlichen Leistungen streben aber gerne draußen sind und Spaziergänge lieben.

Teffie helfen!

Wenn Sie Teffie mit einer Spende/einem Leckerli unterstützen möchten, geben Sie bitte auf der Überweisung den Namen des Hundes an.

Spenden

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.