Aktuelles 24. Sept.

Ein liebes Hallo zusammen,

seit unserem herrlichen Treffen hat sich so einiges bei uns getan. Zunächst sind ein paar SiN Hunde mit in eine „Verlängerung“, sprich zu einem weiteren Treffen im kleineren Rahmen, auch nach München gekommen.

 

 

Yuki und seine Adoptantin haben Jaimy und mich am Son. gut nach Hause gebracht. Danke dir Gabriele (-:

 

 

Chandak, inzwischen Hennes, kam am übernächsten Tag zu Besuch. Mit dabei war natürlich auch sein SIN Rudel Luni und Cookie.

 

 

Zu den Ausflügen in den Englischen Garten gesellten sich dann noch Sahmy, dessen Familie auch ein paar Tage Urlaub in der Gegend dran hing.

 

 

Außer meiner Jaimy waren mit Yuki, Maya, Kira und Aristo noch ein paar Münchner SiN Hunde mit bei den Ausflügen. So konnten wir das große SiN Treffen noch langsam ausklingen lassen. Schön war es mit euch!

Dann möchte ich euch gerne unsere aktuellen Lieblings „vorher-nachher“ Fotos zeigen.

 

 

Tristan, wie er uns im Juni gemeldet wurde. Hier war mal wieder ein sehr gutes Vorstellungsvermögen gefragt um sich ausmalen zu können, wie er später mal aussehen würde.

 

 

Nämlich so ♥

 

 

Janina, jetzt Jelena, war ursprünglich „nur“ dreckig und schlecht gebürstet.

 

 

Aber inzwischen ist sie eine Schönheit, die sich sehr gut integriert hat.

 

 

 

Und weil so ein SiN Rudel einfach was tolles ist, grüßen hier Smila, Mika und Snorri (- :

 

Wie leider immer bei uns gibt es auch besonders arme Seelen, bei denen man feuchte Augen bekommt. Ich habe ein paar Fotos  in schwarz-weiß umgewandelt, damit sie besser zu ertragen sind.

 

 

Diesen armen Senior haben wir direkt von der Straße in eine Tierklinik bringen lassen. Er hatte zwei Bisswunden, überall böse entzündete Hautstellen und in den offenen Wunden machten sich schon Würmer breit. Er muss unsagbar gelitten haben.

 

 

Gott sei Dank hat die schnelle und gute Behandlung optimal angeschlagen und sich sein Zustand schon deutlich gebessert. Falls ihn jemand finanziell unterstützen kann oder möchte, dann gerne unter dem Betreff: “ Antti “

 

 

Senior Ari war  auch ein armes Söckchen.

 

 

Seine Haut hat sich inzwischen ganz gut erholt und er hat etwas zugenommen jetzt kann er langsam auf die Homepage. Aber ein Problem bleibt, er ist taub.

 

 

Warum Bryan so runter geschoren wurde, wissen wir noch nicht. Er wird jetzt erstmal einer Tierärztin vorgestellt und wenn wir genügend Informationen über ihn haben, schiebe ich ihn  in die zu vermittelnden Hunde.

Einige unserer Notfellchen bräuchten gar nicht mehr lange warten, um nach Hause zu dürfen, nur fehlen ihnen noch die Menschen, die sie mit offenen Armen erwarten.

 

 

Z. B. unsere Bellamina, die mit einer SH von ca 50 cm eher zierlich ist. Sie wäre ein idealer Familienhund, da Kinderlieb. Natürlich muss man mit ihr noch das kleine Hunde 1 x 1 durchgehen, wie bei fast allen Nothunden, aber wir können jetzt schon sagen, dass sie ein nettes Mädchen ist.

 

 

Dann wäre da noch Stevy, mit dem berührenden Blick. Noch sieht man ihm den großen Kummer an, den er hatte. Für ihn wünschen wir uns von Herzen, das er ein zu Hause bekommt indem er so richtig aufblühen wird!

 

 

Marvis tut sich leider schwer in der Vermittlung, da ein Mix und dazu noch mit einem kleinen Handicap. Dabei ist sie so ein Sonnenschein, der gerne ein Familienhund wäre.

So liebe Leserinnen und Leser, jetzt verabschiede ich mich bis zum 10. Oktober. Macht es gut, bis dann (-:

Liebe Grüße,

Simone

 

 

 

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.