Aktuelles 28. April

Ein liebes Hallo zusammen,

heute erzähle ich euch erstmal etwas privates.

Ich habe das Buch „Super Samojeden“ jetzt auch erhalten. Voller Vorfreude, da ich ausschließlich positive Feedbacks diesbezüglich bekommen habe, begann ich es wenigstens kurz zu überfliegen, obwohl ich eigentlich gar keine Zeit hatte. Aber manchmal muss man eben Prioritäten setzen (-; Es nach 10 Minuten aus der Hand legen zu müssen, ist mir wahnsinnig schwer gefallen, denn es hatte mich bereits völlig in seinen Bann gezogen. Ich habe mich damit getröstet, mich am Abend damit aufs Sofa kuscheln zu können. Pustekuchen!!! Mein Mann, mit dem ich jetzt 24 Jahre zusammen lebe und der sonst ausschließlich seine Tageszeitung liest, noch nie, nie, nie zu Hause ein Buch in die Hand genommen hat, sondern Bücher immer!!! für den Urlaub sammelt, kommt nach Hause, sieht die „Super Samojeden“, schlägt auf, blättert rum, kriegt große Augen, fängt an zu lesen und jetzt ratet mal, wie das ausging? Richtig! Sofa besetzt, Buch fest in männlicher Sammyhalterhand und alles was ich bisher mit bekommen habe, sind  bestätigende, begeisterte Ausrufe aus dem Mund meiner besseren Hälfte! Mag ihn vielleicht irgendjemand ohne mich zum Abendessen einladen? Alternativ mich zum Baldriantee, damit ich mich nicht so aufregen muss? Nein, ihr seid zu weit weg? Dann wenigstens eine Runde Mitleid für mich und meine Ungeduld. Danke schön! Wenn ihr das Buch auch bestellen und Gefahr laufen möchtet euch drum zu zanken, gerne eine Mail an

tiermeldung@samojede-in-not.de

senden.

Ok, ich höre jetzt auf und erzähle euch statt dessen  „SiN-volles“ über unsere ehemaligen und aktuellen Pelzgesichter.

 

 

Dieses kleine Mädchen braucht jemanden, der ihr Freude ins Gesichtchen zaubert. Sie ist jetzt dreieinhalb Monate, liebt Katzen, Hunde, Kinder, Menschen überhaupt und ich frage mich mal wieder, wie so ein hinreißendes Wesen in einem Shelter landen kann? Was geht in dem Kopf, im Herzen (wahrscheinlich schlägt da ein Stein) eines Menschen vor, der aus einem Welpen wie ihr, einen Wegwerfartikel macht?

Wir gehen davon aus, dass Harmony, so hat man sie vor Ort getauft, so groß wie ein Sammy werden dürfte. Giselle, Meara, ihr wunderschönen Mischlingsmädchen, hier haben wir ein Mini my von euch in die Vermittlung genommen (-;

 

 

Akiak, eins unserer Grinsebärchen, ebenfalls auf der Suche nach einem wundervollen zu Hause.

 

 

Er ist wirklich ein Sonnenschein. Mit allem und jedem verträglich, clever, freundlich, ein feiner Kerl einfach. Ernsthafte Interessenten können sich davon gerne in 73635 Rudersberg überzeugen und ausgiebig Schlappohren kraulen.

 

Unser neuestes Notfellchen heißt Melo.

 

 

Wir konnten bei seinem Anblick einfach nicht wegsehen… Er ist noch nicht online, da wir auf umfassende Informationen warten. Dann werden wir alles in unserer Macht stehende tun, um diesem geschundenen Wesen Lebensqualität zu schenken.

 

Jetzt noch ein paar schöne Dinge. Eine tolle Foto Idee hatten unsere Fry Adoptanten!

 

 

Völlig richtig, die Sammys haaren jetzt alle mehr oder weniger ab, also ein allgemeines fröhliches Bürsten schwingen in die Runde und die schöne Wolle nicht wegwerfen bitte, wir sammeln sie für den guten Zweck (-;

 

 

Liebe Frühlingsgrüße von Seniorin Kira, die eindeutig auch ein happy Sammy ist….

 

 

…ebenso, wie Urlauber Lucas. Seine Familie schreibt, er sei ein Goldstück. Im Juni letzten Jahres wurde er adoptiert und hat sich schön eng an seine Menschen angeschlossen.

 

 

Die junge Dame, der es sichtlich gut geht, ist Princess, die eigentlich Agila heißt, wie sich inzwischen raus stellte. Sie wird den richtigen Namen beibehalten. Allerdings hat sie ihren Spitznamen bei mir schon weg. Prinzessin Agila von SiN (-;

 

Habt alle ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.