Aktuelles zu Ostern

Ein liebes Hallo zusammen,

heute trete ich mit einem Anliegen an euch heran. Zu Ostern…

 

 

…. würden wir uns über einen Hasen freuen, der etwas Geld, statt Eier legt, da mehrere Hunde ungewöhnlich hohe Kosten verursacht haben. Wir  hatten in letzer Zeit ziemlich viele Tierarztkosten zu tragen und  die Pensionskosten, teils mit Hundetrainer, haben sich dieses Jahr alleine schon auf gute 3000 € belaufen. Wir können aber die sehr erfreuliche Mitteilung machen, dass wir für diese Investitionen in das Glück verschiedener Hunde belohnt wurden!

 

 

So darf Jace Ostern bereits bei seiner Adoptantin verbringen. Gegen den Hund, den sie vor ihm hatte, ist Jace ein bestens berechenbares Bambi und sie freut sich darauf, mit ihm weiter arbeiten zu können.

 

 

Moon, der mit diesem Namen nichts anfangen konnte, aber gut auf Askan hört, durfte bereits Mitte März von der Hundepension die bezahlt werden musste, in eine private Pflegestelle umziehen. Dort macht Askan Dank der intensiven Betreuung wunderbare Fortschritte, da die durch Schläge auf den Kopf verursachte geistige Behinderung dort optimal gefördert wird. Eine weitere Wunscherfüllung von der wir träumen wäre, für ihn bald das zu Hause auf Lebzeit zu finden.

 

 

Das war Anjolo. Wir haben wirklich alles medizinisch mögliche versucht ihn zu retten, aber zu unserem großen Kummer, kommt unsere Hilfe manchmal zu spät. RiP du hübscher, wundervoller Sammy, wir hätten dir von ganzem Herzen ein glückliches, langes Leben gewünscht!

 

 

Baby, unser kleines Herzblutmädchen, bei der eine OP unumgänglich war, bzw. deren Stumpf unabdingbar noch nach operiert werden musste, aber sie kann sich gut bewegen!

 

 

Mulan, bei der der Tierarzt nach unserer Aufnahme von ihr gleich dringend zur OP riet, da sie eine Gebärmutter Entzündung verschleppt hatte. Entsprechend gut war es, dass sie unseren Weg gekreuzt hatte und wir ihr helfen konnten, gesund zu werden.

Dies waren nur ein paar Beispiele von vielen, es läppert sich einfach ziemlich.

Aber jetzt zu unseren Neuigkeiten.

 

 

Sasa hat eine Geschlechtsumwandlung hinter sich gebracht, was in dem Fall an einem technischen Übertragungsproblem lag. Ihr könnt euch aber sicher vorstellen, dass wir alle ziemlich überrascht waren. So heißt Sasa jetzt Chico und ist unser hübsches, übrigens sehr charmantes, Oster Ü Ei.

 

 

Martha hat Ihre Rute zunächst nur so getragen. Inzwischen rollt sie sie immer öfter auf. Sie könnte bereits im Mai nach Deutschland kommen. Wenn sich so schnell keine Adoptanten finden, dann kann sie gerne auch in eine Pflegestelle. Mir hat jetzt übrigens eine liebe SiN Freundin erklärt, wie das mit dem Versageritis Virus so ist. “Das kommt wie ein Pfeil und durchdringt deinen Körper wie ein Blitzschlag.  Bevor du überhaupt realisierst was passiert ist, liegt dieses flauschige Schnuffelchen in deinem Bett und grinst dich an. Und zack, steht es mit auf dem Namensschild an der Tür”. Ich gebe das nur weiter, damit keiner sagen kann, ich hätte ihn nicht gewarnt! (-;

 

 

Bilbo bzw. Ludwig hat seine Vorliebe für Kaffee entdeckt und mal eben seine Schnauze reingesteckt. Für Hunde unter 18 Jahren ist der Genuss allerdings untersagt, weshalb sein Pflegefrauchen das köstliche Getränk sofort entwendet hat. (-; Wer sich davon überzeugen möchte, dass das stimmt, braucht ihn nur zu adoptieren! Interessenten die keinen langweiligen Hund möchten, bitte bei Eva melden.

 

 

Calimero ist nicht nur glücklicher Spielzeugbesitzer geworden, sondern hat das rundum: “du bist unser Traumhund Paket” bekommen! Wir freuen uns mit euch, dass ihr alle so glücklich miteinander seid!

 

 

Jetzt wünschen wir euch alle traumhafte, unbeschwerte Feiertage,

mit lieben Grüßen vom ganzen Team,

eure Simone

 

 

Copyright © 2020 Samojede-In-Not e.V.