Aktuelles 11.1.14

 

Liebe Leser,

 

 

Candas ist zu Hause angekommen!

 

 

Die Nachricht, das Candas für immer in seiner Pflegefamilie bleiben darf, hat für alles von Freudentränen bis hin zu großem Jubel gesorgt. Sowohl in Deutschland, als auch in der Türkei, bei seiner Retterin, die ihn uns gemeldet hatte. Dies ist eins der ganz besonderen Happy Ends, die uns wieder mal zeigen wie sehr es sich lohnt nicht aufzugeben. Aus einem misstrauischen, wehrhaften, geprügelten Notfellchen, wurde mit Zeit, Sachverstand und Zuneigung ein geliebtes Familienmitglied, welches bereit ist ständig dazu zu lernen. Candas wird nie ein einfacher Hund sein, dafür sind die physischen und psychischen Narben zu groß, aber er weiß jetzt endgültig, dass es Menschen gibt, denen er vertrauen darf und tut es!!! Eva, wir sind überglücklich, zu was für einem wunderbaren Team ihr zusammen gewachsen seid! Danke dir!

 

 

Und noch eine Geschichte mit glücklichem Ausgang. Was tut ein kluger, flügellahmer, sonst zum Glück unverletzter Erpel, dem irgendein Tier Federn ausgerupft hat?

Ganz einfach. Er lässt sich von SiN Adoptanten und ihrem Rudel finden. (Von links nach rechts: Ben, Roy, Saya und Kessi). Diese wiederum hatten vor einer Weile die Bekanntschaft mit unseren Bella Adoptanten gemacht und erinnerten sich auf deren Bauernhof auch Enten gesehen zu haben.

So kam es zügig zu einem kleinen SiN Treffen der etwas anderen Art. Glücklicher Weise auch zu der Feststellung, dass die Federn wieder nachwachsen werden, womit der Erpel in ein paar Wochen wieder in die große, weite Entenwelt entlassen werden kann.

Und diese Tiergeschichte geht noch weiter.

 

 

So richtig ins Gespräch gekommen, tauschten die Familien sich natürlich auch über ihre Hunde aus. Saya & Kessi (Messi von SiN vorne rechts) die beiden blinden Hunde, die so gerne im Rudel vorne laufen, sowie Roy (Treu von SiN 2. von hinten ), sowie Ben und natürlich…

 

 

Bella (Cyprus).

 

 

Sie arbeitet, wie so viele Sammys, als freundliches Begrüßungskomitee auf dem Bauernhof. Aber davon abgesehen, hat sie noch einen ganz besonderen Rettungshundjob. Wenn im Sommer die Wiesen gemäht werden, müssen diese zuvor nach Rehkitzen abgesucht werden, damit keines ins Mähwerk gerät. Bella begleitet ihren Halter, sucht die Kitze und zeigt sie ihm zuverlässig. Ihr Instinkt sagt ihr auch, dass sie die Kitze nicht berühren darf, damit die Ricken sie  weiterhin versorgen werden. Es ist immer wieder faszinierend zu hören, welch vielfältige Begabungen die Sammys haben!

 

 

Bitte auch nach links gucken. Hinter Leon haben es sich zwei Pekinesen gemütlich gemacht. Tolle Sache im Winter, so eine große, puschelige Wärmflasche mit Öhrchen (-;  Es hat ein bisschen gedauert, bis sie Freunde wurden, aber auch hier hat es sich gelohnt nicht aufzugeben.

 

 

Unser “schwarzer Sammy” Kenni (Kenai) war mal wieder zu Besuch in München. (-:

 

 

Links Ilor, der nicht nur Florentines Herz im Sturm erobert hat, mit Bjelko, einem ihrer weiteren Sammys.

 

 

Ausgedehnte, gemütliche Spaziergänge sind so richtig nach Enucs Geschmack.

 

 

Enuc kommt aus liebevoller Haltung. Er ist ein großer Katzenfreund und hat einen Faible für das erwärmen von Füßen. (-;

Rechts im Bild übrigens Yagui, die bereits im April 2009 ihr traumhaftes zu Hause über SiN fand.

 

 

Das gleiche wünschen wir uns auch für Enuc.

 

 

Also, wer liebt tägliche gemütliche Spaziergänge, sucht einen Schmusebären für den er viel Zeit hat und lebt im EG?  Bitte bei Erika melden.

 

 

Ebenso Ansprechpartnerin ist sie für unsere Chisca.

 

 

Mit manchen Hunden versteht sie sich gut, spielt sorglos, mit anderen nicht so. Was sie aber pauschal liebt ist, viel Zeit mit Menschen zu verbringen, Aufmerksamkeit zu erhalten, zu schmusen, Ausflüge zu machen, einfach Familienmitglied zu sein.

 

 

Zum Abschluß für heute noch ein frischgebackener Happy Sammy. Sneg mit seiner Gefährtin Shari. Auch er wurde von seiner Pflegefamilie adoptiert (-:

 

All unseren Lesern ein wunderschönes Wochenende,

Ihre/ eure Simone

 

Copyright © 2021 Samojede-In-Not e.V.